Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Unser kleines Häuschen

  1. Angeregt vom Hundepensionsthread :D mag ich euch mal unser kleines Häuschen zeigen und ein bisschen berichten. Wer es lesen und Fotos sehen mag ist hier also richtig :) Da es ja doch ein etwas umfassenderes Projekt wird, ist es glaube ich ganz interessant, das ganze mit der Kamera zu begleiten.

    Wir haben kürzlich ein kleines Häuschen in Alleinlage gekauft. :)
    Es liegt sehr schön, umgeben von Wald und Feldern.



    Rechts im Bild:


    Es kommt allerdings eine Menge Arbeit auf uns zu, da es sehr alt ist. Baujahr ca. 1920.






    Der Garten ist total herunter gekommen.



    Was andere abschreckte, aber uns ganz gut gefällt, ist die Zweiteilung des Gartens.
    Man hat das Haus mit etwa 2.000m² Gartengrundstück. Dann hat man (oben links im Bild) einen Weg, der nicht zum Objekt gehört und links davon den Großteil des Grundstück (über 3.000m²), bestehend aus einer kleinen, zugewucherten Weide, ein bisschen Wald und einem großen Teich (480m² Fläche).
    Andere Kaufinteressenten fanden es blöd, wir finden es gut. Dorthin kommen nämlich die Schafe. Somit haben wir unsere Schafe nah am Haus, aber trotzdem eine kleine Trennung durch den Weg.

    Hier sieht man den Weg, den ich meine:
    Rechts davon Gartengrundstück, links davon "das Grauen" das einst Weide wird.



    Zukünftige Weide und kleiner, kaputter Schafstall.
    Auf dem Gelände befindet sich noch eine weitere, sehr große, aber vollkommen eingestürzte Scheune.



     
    #1 Meizu
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Richtig gut gefällt uns die Aussicht von Innen :)
    Es sind tatsächlich keine Nachbarn in Sichtweite. Überhaupt keine. Das Haus liegt völlig alleine.
    Es ist auch nichts in Hörweite. Keine Autobahn, keine Bahn. Trotzdem ist man relativ gut gelegen und braucht nur wenige Minuten zum Einkaufen und zu Schulen.





    Lumen ist erschöpft vom Haus erkunden :D

     
    #2 Meizu
  4. Cool,Fotos vom Häuschen!
    Ich mag ja kleine Häuser sehr gerne und freue mich wenn du brav berichtest.
    Natürlich auch vom Tiny House Bau für's Pflegi.
     
    #3 wilmaa
  5. Los. Mehr, mehr. :)

    Wie sieht es drinnen aus? Also mir gefällt es sehr gut von aussen.
     
    #4 Flash
  6. Ich mag kleine Häuser auch, weshalb nun ja eine Entscheidung gefallen ist.

    Wir hatten anfangs überlegt anzubauen. Das Haus hat ziemlich genau 100m² Wohnfläche. Das erschien uns anfangs zu wenig und wir haben fleißig einen Anbau geplant. Geplant war das haus an einer Giebelseite um ein paar Meter zu verlängern. Aus 100m² wären so 160m² geworden.
    Wir dachten es muss sein, es geht nicht anders, ein Raum fehlt einfach. Am Samstag kam mir dann die Idee (eher aus einem Scherz heraus), man könnte die Treppe im Flur versetzen und den Flur zur Küche machen. Ja genau, lol ... dann ratterte es plötzlich in unseren Köpfen und das war genau die Lösung. :D

    Und eigentlich wollen wir ja ein kleines Haus.
    Also "flipping table" die gesamte bisherige Planung weggeschmissen und ganz neu geplant. Das Haus bleibt klein, nur das Pflegi bekommt einen Anbau.
     
    #5 Meizu
  7. Von Außen werden wir es (leider) komplett verändern. Wir müssen an den Wänden etwas machen. Für den Anbau vom Pflegi müssen wir der neuen Energiesparversordnung entsprechen. Das Mauerwerk ist größenteils einschalig und wir wollen nach innen keinen Raum verlieren.
    Wir werden es also von außen dämmen und dann komplett mit Holz verkleiden. In Schwedenrot, mit weißen Fensterleibungen. :)

    Innen ist es leider ziemlich versifft. Dort haben Mieter gewohnt, die das Haus sehr schlecht behandelt haben und keine Miete mehr zahlten. Darum entschieden sich die Eigentümer zum Verkauf.

    Ich schaue mal, ob ich Innenfotos habe.
     
    #6 Meizu
  8. Kluge Entscheidung.

    Ich habe zuviel durch den derzeitigen OG Ausbau. Wird toter Raum... wir sind eh nur unten und ich ja eh, wenn Rollstuhl angesagt ist.

    Die 2000 Garten sind ja auch total ausreichend. Klingt alles sehr nett. :)

    Optisch von aussen echt total meins.

    Ah, grad gelesen. Ihr ändert die Optik.
     
    #7 Flash
  9. Wir haben hier ziemlich genau 100 qm Wohnfläche. Plus 13 qm Büro plus Keller allerdings. Und wohnen hier mit 4 Personen. Das geht schon. Auch ganz gut.

    Wobei: Keller habt ihr wahrscheinlich keinen?
     
    #8 lektoratte
  10. Erst mal die Innenfotos aus dem Exposé. Man kann erahnen wie versifft es von innen ist, aber auch das Potenzial. Ein sehr großes Wohnzimmer mit Kaminanschluss, sehr tiefe, große Fenster (von 2012 :) ). Für so ein Objekt schon jetzt sehr hell und offen. Das Wohnzimmer hat 29m²



     
    #9 Meizu
  11. Nein, einen Keller haben wir dort leider nicht.
    Darum werden wir in der Garage einen Nutzraum von 10 oder 12m² bauen. Ich hatte mir ja eine Futterküche gewünscht und brauche die auch für "eklige" Sachen ( Hundefutter, Angeln und Co.). Das befindet sich dann außerhalb vom Haus und schafft im Haus etwas Platz. Dorthin kommt die Gefriertruhe für die Hunde und ähnliches.
     
    #10 Meizu
  12. Ich würde da auch die Waschmaschine reinstellen, wenn's geht. Paar Wäscheleinen... einen Raum zum Abstellen vielleicht... muss ja nicht alles direkt im Haus sein.

    Ich bin auch nicht ganz ehrlich, die Garage nutzen wir nur noch zum Abstellen und der Keller ist voll. Aber wir haben hier halt nicht nur Familienleben, sondern im Grunde noch zwei Geschäfte im Haus. Meins ist sehr platzsparend, aber das vom GG dann doch eher nicht - dafür ist das Ganze hier eigentlich doch ein bisschen klein. Und kolidiert unangenehm mit meiner Messi-Mentalität. Der Platz reicht eigentlich maximal für eines. Und wir sind sehr unterschiedlicher Meinung darüber, was wichtiger ist. :rolleyes:
     
    #11 lektoratte
  13. Ja, die Waschmaschine dort auch noch reinzustellen ist eine gute Idee. :)
    Sicher fallen uns mit der Zeit auch noch andere Sachen ein, die dort Platz finden können, um Platz im Haus zu sparen.

    Mit Kind im Haus oder Homeoffice wären mit 100m² auch eindeutig zu klein.

    Bei uns wird es so sein, dass das Pflegi quasi ein eigenes "Haus" bekommt. Ein Tinyhouse von 20m² Wohnfläche, aufgeteilt auf 3 Räume (kleine Küche, kleines Bad und ein größerer Schlaf-Wohnraum). Mit Spitzdach. Mit einem Durchgang mit dem Haus verbunden. Ebenfalls Holz und dann Schwedenrot.
     
    #12 Meizu
  14. Was ich zur Zeit irgendwie erschreckend befreiend finde ist, dass wir uns nun reduzieren müssen. Wir wohnen aktuell ja auf irgendwas um 250m² und haben logischerweise viel zu viele Möbel und Kram für das neue Haus. Anfangs war ich etwas traurig, weil ich die Möbel hier mag. Aber mittlerweile fühlt sich das ganz komisch und befreiend an, dass wir hier extrem viel "ausmisten" müssen. Ich gucke viele Schubläden und Schränke durch und frage mich bei allem möglichen "Brauche ich das wirklich?".
     
    #13 Meizu
  15. Müssen wir auch, weil im Keller tatsächlich doch nochmal die Handwerker ran müssen. Und mich nervt es nur. Vor allem, weil keine Zeit ist, der GG das meiste macht, und der einfach alles von uns aussortiert, seinen ganzen Kunstkram aber natürlich nicht.
     
    #14 lektoratte
  16. Das ist natürlich nervig. :(
     
    #15 Meizu
  17. Da kannst ja vom Fenster aus ansitzen!
     
    #16 Mauswanderer
  18. Tolles Haus! Und ich freue mich schon auf den Werdegang :)
     
    #17 bxjunkie
  19. Tolles Projekt! Gratulation!
    Vielen Dank für die Bilder.
    Ich werde sehr gerne den Werdegang verfolgen, mich interessiert so etwas total.

    Die Lage ist der Hammer!
    Werdet ihr den Garten einzäunen, oder wollt ihr alles offen lassen?
    Bei einer Freundin geht auch der Garten nahtlos in die Felder über und sie haben keinen Zaun gezogen, das Grundstück ist dadurch gefühlt endlos. Sie haben auch einen Hund und er akzeptiert die "Grenze".

    Mit dem geteilten Grundstück für die Schafe: genial!

    Wie lange wollt ihr umbauen, wann soll der Umzug stattfinden?
     
    #18 Lanzelot
  20. Unheimlichen General im neuen Haus gefunden. Ich glaube, den werde ich aufhängen. :gruebel:

     
    #19 Meizu
  21. Wir werden um das Gartengründstück einen Staketenzaun ziehen. Ohne Zaun wäre es schöner, aber so ganz ohne Grenze akzeptieren unsere Hunde es leider nicht. Aber der Zaun soll auf jeden Fall niedrig und naturnah aussehen, darum Staketenzaun. Vermutlich so 1m oder 1,20 hoch.
    Bei den Schafen muss es ja leider wolfssicher sein, dort schauen wir noch.

    Unser Haus ist ja verkauft, am 1. Dezember ist die Übergabe. Bis dahin müssen wir also fertig sein. :D
    Dadurch, dass wir nicht mehr im großen Stil anbauen, wird das aber machbar, denke ich.
     
    #20 Meizu
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Unser kleines Häuschen“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden