"Unerklärliche" Schmerzen

  • Joki Staffi
Ich bräuchte mal wieder euren Input.

Joker fing,circa ein halbes Jahr nach seinem Umzug zu uns,an zu humpeln.
Immer vorn links. Nicht dauerhaft,immer nur ab und zu,was dann mit konsequenter Schonung und Treppe runter tragen etc.besser wird.
Erst hat unser Haustierarzt den Ellenbogen geröntgt und nichts gefunden.
Humpeln war weg,Humpeln kam wieder.
Wir Termin in der Klinik gemacht,dort wurde er abgetastet,beim Laufen begutachtet und geröntgt.

Beim Abtasten hat er sehr sehr spät,bei einer schon recht extremen Drehung gezuckt. Der Arzt meinte:" Ist ja auch ein Staff,die zeigen Schmerzen ungern"
Auf dem Röntgenbild sah der Arzt einen leicht aufgerauhten Ellenbogen Knochen.
Ohne Befund wieder abgefahren,weil der Arzt nicht genau sieht was dort sein könnte.
Schulter wurde mit geröntgt,die sieht wohl aus wie aus dem Lehrbuch.


So nun humpelt der Pupser wieder und es tut ihm weh.
Was kann ich machen? MRT?
Habt ihr eine Idee?



Viele liebe Grüße
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Joki Staffi :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Ja, MRT oder CT. Und ich würde gleich zu einem Spezialisten gehen.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Joki Staffi
Ja, MRT oder CT. Und ich würde gleich zu einem Spezialisten gehen.


Okay,irgendwelche Spezialisten zu empfehlen?
Meine Bekannte war wohl irgendwie in Berlin.

So alt ist er halt noch nicht,ich möchte die Schmerzen nicht hinnehmen,auch wenn der Arzt gesagt hat,er würde nix weiter machen.
 
  • Joki Staffi
Da oben kenne ich mich nicht so aus, da wissen aber andere sicher was. Bayern wäre wohl etwas übertrieben :D


In der größten Not würde ich auch bis zu euch gefahren kommen.
Das tut mir so leid ihn so zu sehen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Crabat
:) Ja, aber so das ist sicher nichts was bei Euch nicht vor Ort gefunden werden kann. Irgendwer hat sicher einen guten Tip. Ansonsten schau wer ein CT und MRT machen lassen kann und Erfahrung auf dem Gebiet "ED" hat. Wobei es keine ED sein muss. Ich hatte grade gestern ein Gespräch über die Diagnose einer Rottihündin die immer wieder vorne lahmte. Sie hat HD und lahmt vorne durch die Überbelastung, da sie versucht hinten zu schonen. Aber wenn am Ellenbogen von Joker schon Veränderungen zu sehen sind, müssen die ohnehin angeschaut werden.
 
  • Lennox_1201
Okay,irgendwelche Spezialisten zu empfehlen?
Meine Bekannte war wohl irgendwie in Berlin.

So alt ist er halt noch nicht,ich möchte die Schmerzen nicht hinnehmen,auch wenn der Arzt gesagt hat,er würde nix weiter machen.
Warum gehst du nicht zu Dr.Rosin?
 
  • Lennox_1201
@Crabat
So war es bei lennox auch :(
Er wurde zwar zuerst an den Ellenbogen FCP- operiert, aber im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mir gar nicht so sicher bin, dass dies überhaupt gemacht werden hatte müssen.
Durch seine schlechte Hüfte und der Bandscheibe hat er eben immer über vorne geschont.
 
  • sammy*shy
@Joki Staffi wo wohnt ihr denn?
war bei meinem Rüden ähnlich. Man hatte Zweifel ob der Fehler im Knie oder im Ellenbogen lag, eben wegen dem diagonalen ausgleichen beim laufen.
wir waren in der tierärztlichen Hochschule in Hannover bei Dr Harms. Haben das am Ende auch im Ct festgestellt.
 
  • embrujo
Ich kann dir Dr. Köhle in Berlin wärmstens empfehlen
 
  • Joki Staffi
@Joki Staffi wo wohnt ihr denn?
war bei meinem Rüden ähnlich. Man hatte Zweifel ob der Fehler im Knie oder im Ellenbogen lag, eben wegen dem diagonalen ausgleichen beim laufen.
wir waren in der tierärztlichen Hochschule in Hannover bei Dr Harms. Haben das am Ende auch im Ct festgestellt.


Danke für den Input. In Sachsen-Anhalt bei Leipzig.
Also Berlin oder Hannover,danke ihr Lieben:fuerdich:
 
  • sammy*shy
Danke für den Input. In Sachsen-Anhalt bei Leipzig.
Also Berlin oder Hannover,danke ihr Lieben:fuerdich:

Bei Leipzig. Also...... Hmm Halle :sarkasmus:
Groß Kugel oder Altenburg :gruebel:

Wenn dir die Entfernung nicht so wichtig ist, dann hast du sicher einige Kliniken und Ärzte zur Auswahl.
 
  • Joki Staffi
Bei Leipzig. Also...... Hmm Halle :sarkasmus:
Groß Kugel oder Altenburg :gruebel:

Wenn dir die Entfernung nicht so wichtig ist, dann hast du sicher einige Kliniken und Ärzte zur Auswahl.

Ja die Meisten wissen mit Halle nix anzufangen,Leipzig wissen die Leute alle
:cool:

Ja ich gucke da auf jeden Fall mal,muss ja wieder werden mit meinem Dicken:love:


Edit fragt was es denn dann bei deinem Süßen war?
 
  • Marshmallow
Huhu,
ich könnte dir einen Tierarzt bzw eine Praxis in Hamburg empfehlen.




Lg und gute Besserung für Joker
 
  • sammy*shy
Also Verdacht stand auf Kreuzband(-an-)riss, am Ende konnte im Knie nichts auffälliges gefunden werden bis auf kleine Flüssigkeitseinlagerungen. Als man sich die angesehen hat, wurde festgestellt dass er Borreliose hat.
als dann der Ellenbogen weiter untersucht wurde, hat sich da eben eine klassische ED gezeigt.
 
  • hasch-key
Ich würde nen CT machen lassen.

Mein einer Hund ging vor gut 2 Jahren auch immer mal wieder lahm und dann wieder nicht, laut Röntgen top Ellenbogen.
CT hat dann FCP gezeigt, wohl durch irgendwas Traumatisches, sein Leben lang hatte er das sicher nicht, da er jahrelang beschwerdefrei gesportelt hat. Das wurde dann operiert.
Ein halbes Jahr später hat er wieder gelahmt, da wurde dann eine ausgetrocknete Bandscheibe festgestellt, die auf den Nervenkanal gedrückt hat, wodurch er mehr vorne belastet hat. Im Nachhinein denke ich auch, dass vorne OP überflüssig war.
 
  • lektoratte
Joker fing,circa ein halbes Jahr nach seinem Umzug zu uns,an zu humpeln.
Immer vorn links. Nicht dauerhaft,immer nur ab und zu,was dann mit konsequenter Schonung und Treppe runter tragen etc.besser wird.
Erst hat unser Haustierarzt den Ellenbogen geröntgt und nichts gefunden.
Humpeln war weg,Humpeln kam wieder.

Der Spacko hatte sowas auch mal ne ganze Weile. Im Grunde fast ein halbes Jahr, zB bei Kälte, Wetterumschwüngen oder Belastung- Röntgen und Tasten war nicht so richtig schlüssig. Vor einem CT hat die Ärztin einen Test auf Borrelliose gemacht. Der war schwach positiv - "schulmedizinisch" hätte wohl noch ein Parameter mehr erhöht sein müssen, um bedeutsam zu sein. Meine TÄ war aber auch THP und meinte, dass sie in dem Jahr extrem viele auch schwere Borrelliosefälle gehabt hätte, teils nach nur einer Zecke (zufällig hatte er in dem Jahr echt mal eine gehabt, sonst ist es hier nicht so schlimm mit denen).

Er wurde dann prohylaktisch antibiotisch behandelt (ich meine, mit Doxicyclin, oder was eben da gerade gängig ist), bekam unter dieser Behandlung spontan mehrere heiße, geschwollene Gelenke an einem Vorderbein, die dann auch wieder abschwollen - und war nachher bis zu seinem Ende diesbezüglich komplett beschwerdefrei.

Der hatte ja auch an den Knochen diverse Baustellen, und ich bin sicher, hätte man ein CT oder MRT gemacht, hätte man an den Beinen/Füßen sicher etwas gefunden, das aus Orthopäden-Sicht die Ursache hätte sein können, und hätte evtl. operiert.

Dabei lag die Ursache anscheinend woanders.
 
  • Joki Staffi
Der Spacko hatte sowas auch mal ne ganze Weile. Im Grunde fast ein halbes Jahr, zB bei Kälte, Wetterumschwüngen oder Belastung- Röntgen und Tasten war nicht so richtig schlüssig. Vor einem CT hat die Ärztin einen Test auf Borrelliose gemacht. Der war schwach positiv - "schulmedizinisch" hätte wohl noch ein Parameter mehr erhöht sein müssen, um bedeutsam zu sein. Meine TÄ war aber auch THP und meinte, dass sie in dem Jahr extrem viele auch schwere Borrelliosefälle gehabt hätte, teils nach nur einer Zecke (zufällig hatte er in dem Jahr echt mal eine gehabt, sonst ist es hier nicht so schlimm mit denen).

Er wurde dann prohylaktisch antibiotisch behandelt (ich meine, mit Doxicyclin, oder was eben da gerade gängig ist), bekam unter dieser Behandlung spontan mehrere heiße, geschwollene Gelenke an einem Vorderbein, die dann auch wieder abschwollen - und war nachher bis zu seinem Ende diesbezüglich komplett beschwerdefrei.

Der hatte ja auch an den Knochen diverse Baustellen, und ich bin sicher, hätte man ein CT oder MRT gemacht, hätte man an den Beinen/Füßen sicher etwas gefunden, das aus Orthopäden-Sicht die Ursache hätte sein können, und hätte evtl. operiert.

Dabei lag die Ursache anscheinend woanders.


So einen Borreliose Test könnte ich ja mal veranlassen beim TA,bevor ich zum Spezialisten fahre.
Dann wäre das abgeklärt.
Danke:):D
 
  • lektoratte
Immer gern! :hallo:
 
  • Booba
Ich hoffe, ihr findet das Problem so schnell wie möglich!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Unerklärliche" Schmerzen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten