TV-Tipp: "Haie - Gourmets der Meere", 25.03.2010, N24 ....

  • Mausili

TV-Tipp: "Geheimnisvolle Tigerhaie: Spurensuche im Ozean"
Montag, 15.02.2016, 14:15 bis 15:05 Uhr im BR


Er zählt zu den größten und schönsten Raubfischen überhaupt: der Tigerhai. Pfeilschnell, unberechenbar und scheinbar unersättlich versetzt der elegante Hochseejäger Badende in aller Welt in Angst und Schrecken. Ein denkbar schlechter Ruf eilt ihm voraus: Gefährlicher als der Weiße Hai sei er. Ein Tigerhai fresse alles, was ihm zwischen die beispiellos scharfen Zähne gerate...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Bestandserfassung in den Gewässern der Galapagosinseln -->> Der ultimative Haifisch-Hotspot der Weltmeere


In allen Meeren tummeln sie sich – doch die größte Konzentration von Haifischen gibt es in den Gewässern der nördlichen Galapagosinseln, hat eine Bestandsaufnahme ergeben. Leider ist aber auch dieses Reich von Hammerhai und Co gefährdet und benötigt dringend Schutz...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Cathay Pacific transportiert keine Haiflossen mehr

Die Fluglinie aus Hongkong hat den Transport einer in China beliebten Delikatesse völlig aufgegeben. Tierschützer freuen sich über den Entscheid von Cathay Pacific...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Der Hai - Magie eines Monsters"
Sonntag, 14. August 2016, ab 19:30 Uhr im ZDF


Haie und Rochen vor den Objektiven modernster Kamerasysteme: In allen Weltmeeren war das Kamerateam unterwegs und filmte dabei noch nie beobachtetes Verhalten der Meeresräuber. ..



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Die Haie von Tahiti"
Freitag, 09. September 2016 um 15:50 Uhr auf Arte


Marie und Guillaume haben eines gemeinsam: Wilde Tiere zu fotografieren ist ihre Leidenschaft. Auf ihren Reisen immer mit dabei: ihre Tochter Muse. In dieser Folge: Obwohl weltweit jährlich nur etwa zehn Menschen durch Haie ums Leben kommen, gelten sie immer noch als äußerst gefährlich. Doch die meisten Haiarten haben nichts mit dem Bild von gefährlichen Killern gemein...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

"Shark City"-Planungen: Der Tierschutz schießt aus vollen Rohren

In einem offenen Brief an Stadtspitze und Gemeinderat stellen sich 16 Tierschutzorganisationen gegen "Shark City"-Planungen in Sinsheim.

Sinsheim. (tk) Aus vollen Rohren gegen das in der Neulandstraße geplante Großaquarium "Shark City" schießen 16 Tierschutzorganisationen: Ein offener Brief, den auch der Naturschutzbund Sinsheim unterzeichnet hat, appelliert an Oberbürgermeister Jörg Albrecht, "alle politischen Möglichkeiten zu nutzen, um das Hai-Aquarium ’Shark City’ in Sinsheim zu verhindern...





 
  • Mausili

TV-Tipp: "Wer hat Angst vor dem Weißen Hai?" - Begegnung mit einem Dämon
Heute, Mittwoch, 11. Januar 2017, ab 16:25 Uhr auf Arte


Der Weiße Hai gehört zu den gefürchtetsten Lebewesen unseres Planeten. Mit seinem torpedoförmigen Körper jagt er an den Küsten nach Robben. Aber sind die Weißen Haie wirklich die gnadenlosen Killer, für die man sie hält? Oscar-Preisträger Mike Hoover und Steve Morris lassen die Tiere in neuem Licht erscheinen...



 
  • Mausili

Kein Hai-Gefängnis in Sinsheim -->> E-MAIL-AKTION


In Sinsheim (Baden-Württemberg) plant ein Investor den Bau des größten Hai-Aquariums in Europa: „Shark City“. Bis zu 40 verschiedene Hai-Arten sollen dort zur Schau gestellt werden. Besucher sollen die Möglichkeit erhalten, begleitete Tauchgänge in den Becken zu unternehmen. Auch ein „Touch-Becken“ zum Anfassen der Tiere soll geplant sein. Eröffnen soll des Aquariums bereits 2018...








 
  • Mausili

TV-Tipp: "Haie, gejagte Jäger"
Donnerstag, 06.04.2017, 14:05 - 14:50 Uhr auf 3Sat


Obwohl der französische Filmemacher Jérôme Delafosse selbst bei einer Hai-Attacke schwer am Bein verwundet wurde, rief er ein Projekt zum weltweiten Schutz der Haie ins Leben. Haie stellen ein wichtiges Regulativ im Ökosystem der Meere dar, dennoch sind sie weltweit vom Aussterben bedroht, speziell an den Küsten hoch entwickelter Staaten. - Der Film präsentiert faszinierende Unterwasser-Aufnahmen der großen Räuber...



 
  • Mausili

Haie schützen oder schlachten – Südafrika, was machst du da?


Südafrika ist gesegnet! Es gibt wohl kaum ein Land auf dieser Erde, das so viel unberührte Schönheit aufweist und eine solch spektakuläre Artenvielfalt besitzt. Und die Republik Südafrika kümmert sich um den Erhalt seiner wertvollen Ressourcen durch Schutzzonen, Nationalparks und durch strenge Überwachung und Kontrolle von Ranger-Einheiten um Wilderern auf der Jagd nach dem seltenen Elfenbein, Rhinozeroshörnern oder begehrten Fellen das Handwerk zu legen...



 
  • Mausili

Letzte wichtige chinesische Fluglinie verbietet Transport von Haifischflossen


China Eastern Airlines hat als letzte große chinesische Fluglinie den Transport von Haifischflossen verboten. Für den Artenschutz in China ist dies ein bedeutender Etappensieg...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Räuber im Paradies - Haijagd rund um Palau"
Freitag, 12. Mai 2017, ab 19:15 Uhr auf Phoenix


Fischalarm auf Palau. Das Inselparadies in der Südsee ist ein Hotspot der illegalen Haijagd. Die hemmungslose Überfischung hat gravierende Folgen für alles Leben im Meer. Auf den Schwarzmärkten in Taiwan oder Hongkong bieten Händler allein für die Haiflossen viele Hundert Dollar. Pro Jahr werden weltweit rund 100 Millionen Haie getötet. Doch wo die Haie fehlen, geht das ökologische Gleichgewicht im Meer verloren. Noch sind Palaus Korallenriffe und ihr Artenreichtum einzigartig. Die Tauchlehrerin und Haischützerin Tova Harel fährt oft hinaus zum Riff, um Haie zu zählen. Andere würden sich davor fürchten, Harel dagegen liebt die Tiere, denen sie oft bei ihren Tauchgängen begegnet...



 
  • Mausili

„Das hier ist wie ein Fast-Food-Restaurant für Weiße Haie““


Südöstlich von Kapstadt in der „Shark Alley“ patrouillieren das ganze Jahr Weiße Haie auf der Suche nach Beute. Nirgendwo auf der Welt sollen die Chancen besser sein, den gefürchtetsten Bewohner des Ozeans zu sehen. Ein Besuch...



 
  • Mausili

China Eastern und Co verbannen Haiflossen


Vier weitere chinesische Fluggesellschaften transportieren keine Haiflossen mehr. Tierschützer kritisieren nun US-Airlines dafür, nicht genauso zu handeln...



 
  • Mausili

Hai: Vom Jäger zum Gejagten


Zuckend sinkt ein Hai langsam auf den Meeresgrund. Dann noch einer. Weitere folgen, bis schließlich nebeneinander sechs Haie vom Wellengang über den Sandboden geschleift werden – lebendig aber komplett hilflos. Man hat ihnen die Flossen abgeschnitten, die Tiere sind bewegungsunfähig. Qualvoll werden sie hier unten zu Grunde gehen...



 
  • Mausili

Hong Kong: Zentrum des Hai-Handels


Was auf den Straßen Hong Kongs säuberlich gestapelt in der Sonne liegt, zeugt von äußerster Grausamkeit und rücksichtsloser Ausbeutung: Es sind Haifischflossen, die den Tieren oft sogar noch lebend abgetrennt werden. Zu Tausenden trocknen sie auf Hong Kongs Dächern, in Höfen und Gassen. Die asiatische Großstadt ist Hauptumschlagplatz für Hai-Produkte weltweit. Fast die Hälfte des internationalen Haifischflossen-Handels läuft heute über Hong Kong...



 
  • Mausili

Haifleisch in Fischstäbchen: Was passiert mit Pakistans Haien?


Durchschnittlich 25 Tonnen Haifischflossen werden von Pakistan aus jedes Jahr auf den Weltumschlagplatz nach Hong Kong exportiert. Dabei lässt sich überhaupt nicht nachvollziehen, von welchen Haien sie stammen.

Ähnlich im Dunkeln liegen die Wege, die das Fleisch der Haie nimmt. Es wird im Gegensatz zu den Flossen hauptsächlich im Inland konsumiert, allerdings meist ohne Wissen der Verbraucher: Die Händler deklarieren das Hai-Fleisch nicht als solches, sondern vertreiben es als Fischflocken, Schnitzel oder Fischstäbchen...



 
  • Mausili

Kein Hai-Gefängnis in Pfungstadt! -->> PETITION


Haie gehören ins Meer – und nicht in kommerzielle Aquarien!

Ursprünglich sollte „Europas größtes Hai-Aquarium“ in Sinsheim (Baden-Württemberg) gebaut werden. Doch wegen anhaltender Proteste und verzögerter Baugenehmigung planen die Investoren nun das SHARK CITY in der hessischen Kleinstadt Pfungstadt. Unter dem Deckmantel, Umweltbildung für den Schutz bedrohter Haie zu betreiben, wollen die künftigen Betreiber ein kommerzielles „unvergleichbares Schau- und Erlebnisaquarium“ errichten. Laut Handelsregister sind auch Tauch-Events, Erlebnisgastronomie sowie „Handel und Vertrieb von Meerestieren“ geplant...



 
  • Mausili

Umstrittene "Shark City" -->> Größtes Hai-Aquarium Europas soll in Pfungstadt entstehen


Für mehr als 20 Millionen Euro will ein Investor in Pfungstadt das größte Indoor-Haifischbecken Europas bauen. Der Bürgermeister ist erfreut, Tierschützer sind entsetzt...

Quelle & kompletter Bericht


 
  • Mausili

Drei Männer quälen Hai im Video zu Tode – und haben sogar Spaß daran!

Ein Video zeigt drei Männer, die einen Hai an einem Seil hinter ihrem Motorboot herziehen. Die Tierquäler spielten den Clip einem berühmten Haifänger zu. Sie ernteten jedoch nicht das erwartete Lob von ihm...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: "Haie - Gourmets der Meere", 25.03.2010, N24 ....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten