TV-Tipp: "Die geheime Welt der Tiger" 3Sat, 11.03.2010....

  • Mausili
TV-Tipp: "Expedition Himalaya - Im Dschungel der Raubkatzen"
Donnerstag, 08.05.2014, ab 15:15 Uhr im HR


Tiger - verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt. In nur zwanzig Jahren könnten sie für immer von unserem Planeten verschwunden sein. D
och Großkatzenexperte und Artenschützer Alan Rabinowitz ist davon überzeugt, dass es Hoffnung gibt. An den Südhängen des Himalajas könnten Tiger eine Chance haben, auch in Zukunft zu überleben...




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
Rettet den Tiger! -->> Ungenaue Zählungen erschweren Rettung der Raubkatze

Produkte aus Tigern, Körperteile und auch ein ganzer Körper von insgesamt 1.590 Tigern wurden zwischen Jänner 2000 und April 2014 beschlagnahmt. Das ist die erschre
ckende Zahl, die TRAFFIC, das Netzwerk gegen den illegalen Wildtierhandel, jüngst veröffentlichte. Der WWF zweifelt außerdem an, ob die aktuellen Schätzungen der Tigerbestände überhaupt korrekt sind. Damit ist auch das Ziel der Verdoppelung des Tigerbestandes bis zum Jahr 2022 fraglich...




 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
TV-Tipp: "Königstiger - Kampf ums Überleben"
Samstag, 27.09.2014, 20:15-21:00 Uhr im HR

Der Ranthambhore-Nationalpark in Rajasthan ist weltberühmt für seine Tiger. Für die Raubkatzen ist er mit knapp 400 Quadratkilometern einer der letzten
großen Zufluchtsorte im Norden Indiens. Hier lebt die 13 Jahre alte Machli. Ganz Indien kennt und verehrt sie. Noch ist sie die mächtigste Tigerin in der Region, doch sie ist alt und wird ihr Reich nicht mehr lange verteidigen können...




 
  • Mausili

TV-Tipp: "Das Tiger-Experiment"
Rettungsversuch für die letzten Tiger Indiens
Sonntag, 16.11.32014, ab 14:35 Uhr im ZDF


Lautlos, kraftvoll, tödlich – diese Eigenschaften machten den Tiger zum unangefochtenen Herrscher in den Dschungelgebieten Asiens. Zahllose Mythen ranken sich um die größte Raubkatze der Welt, der die Menschen nicht nur mit Furcht, sondern auch mit Ehrfurcht begegnen. Dennoch brachten Wilderei und Lebensraumzerstörung den Tiger an den Rand der Ausrottung. Inzwischen ist sein Bestand in freier Natur um dramatische 96 Prozent zurückgegangen. Gerade mal 4000 Tiger leben heute noch in Asien, knapp die Hälfte davon in Indien. Wenn irgendwo über die Zukunft des Tigers entschieden wird, dann dort...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Im Bann des Sibirischen Tigers"
Mitschnitt der Sendung von gestern Nachmittag im Ersten (43:33 min)


Sibirische Tiger sind in freier Natur nahezu unsichtbar. Aber vielleicht beobachtet einer gerade den Tierforscher Chris Morgan, der sich in ihr Revier wagt und sie sucht …




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

TV-Tipp: "Tiger in Gefahr - Wie Indien sein Nationaltier retten will"
Samstag, 27.12.2014, ab 16:05 Uhr im MDR


Er gilt als Ikone der Großtierwelt. In Indien, dem Land mit den meisten Tigern in freier Wildbahn weltweit, ist er ein nationales Symbol von Kraft und Macht: der Bengal-Tiger, auch Königstiger genannt. Doch trotz aller Versuche, ihn zu retten, sterben in Indien immer mehr dieser Großkatzen. "Die Situation ist kritisch", sagt die internationale Tierschutzbehörde. Hauptursache für das Verschwinden der Raubtiere: der Abschuss durch Wilderer. Außerdem ist das Überleben der Großkatzen auch gefährdet, weil ihre Reservate immer stärker beeinträchtigt werden...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Allein unter Tigern - Die Menschenfresser der Sundarbans"
Sonntag, 15.02.2015, ab 14:00 Uhr auf 3Sat


Als der Tierfilmer Mike Herd eine Expedition nach Bangladesh unternimmt, besucht er auch die Sundarbans, den größten Mangrovendschungel der Welt. In diesen unwirtlichen Sümpfen am Golf von Bengalen begegnet er einem gefürchteten Raubtier: dem Königstiger. Etwa 400 Exemplare, die größte Tigerdichte der Welt, gibt es hier. Um den Tigern auf die Spur zu kommen, muss der
Tierfilmer tief in den Dschungel vordringen. Nur vom gut getarnten Hochsitz aus kann er hoffen, die Raubkatzen vor die Linse zu bekommen. Ein gefährliches Unterfangen...




 
  • Mausili

Videobeweis: Sibirischer Tiger erobert China zurück


Kamerafalle filmt erstmals Tigerfamilie im Wangqing-Reservat

Eine Kamerafalle des WWF hat im nordostchinesischen Wangqing-Reservat 30 Kilometer westlich der Russischen Grenze eine Tigerin mit ihren fröhlich spielenden Jungen aufgenommen. Bei den Aufnahmen handelt es sich um das erste Infrarot-Video von Tigern in dieser abgeschiedenen Region von China...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane"
Samstag, 04.04.2015, 20:15-21:40 Uhr im HR


1200 Drehtage, mehr als 100.000 Reisekilometer und über 600 Stunden Rohmaterial. Russland bietet nicht nur Superlative, sondern verlangt auch dasselbe von den Filmemachern und Kameramännern, die sich ihm nähern möchten. Bei den Dreharbeiten zu "Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane" ging das Team bis ans Limit. Das Riesenreich ist größtenteils nur schwer zugänglich. Viele Landstriche waren bis vor kurzem noch Sperrgebiet und daher tabu für Kameras...




 
  • Mausili

In Indien gibt es viel mehr Tiger – wirklich?

Im Januar verkündete die indische Regierung eine Sensation. Die Zahl der Tiger im Land sei in vier Jahren um 30 Prozent gestiegen. Nun äußern unabhängige Forscher erhebliche Zweifel an dieser Zahl...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Tiger in Gefahr - Wie Indien sein Nationaltier retten will" - 14:25h
"Unter Tigern - Indiens Raubkatzen hautnah" - 14:55h
"Bangladesh - Tigerjagd im Garten Eden" - 15:40h
Sonntag, 26. April 2015 auf 3Sat


In Indien, dem Land mit den meisten Tigern weltweit, lebt der Bengal-Tiger, auch Königstiger genannt, in freier Wildbahn. Er ist ein nationales Symbol von Kraft und Macht...




 
  • Mausili

Tigers slaughtered to produce bone paste to fuel the illegal tiger trade in Vietnam! Please help -->> PETITION


Tigers slaughtered to produce tiger bone paste! Unfortunately this is the grave reality for why tigers are being slaughtered to fuel the illegal tiger trade in Vietnam. The Vietnamese are using the bones of wild tigers to produce this paste which they use as a traditional pain killer. There is no scientific backing to show that any part of the tiger is beneficial to human ailments, yet so many of our wild big cats end up in this trade...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Auf der Fährte der Tiger" (1/3)
Eine dreiteilige Expedition durch den Himalaya von Sue Western
Samstag, 25.07.2015, 20:15-21:00 Uhr im HR


Verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt: Tiger. In nur 20 Jahren könnten sie für immer von unserem Planeten verschwunden sein. Eine internationale Expedition des NDR und der BBC macht sich auf den Weg in das Königreich von Bhutan. Das Team will herausfinden, wie viele Tiger dort leben und vor allem wo. Wie die Teile eines Puzzles trägt das Team Informationen zusammen, die dazu beitragen könnten, eine Tiger-Schutzzone zwischen Nepal und China einzurichten. Bhutan wäre innerhalb dieses Korridors das Herzstück. Nur wenn das gelingt, haben die Großkatzen eine Zukunft...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Im Dschungel der Raubkatzen (2/3)"
Samstag, 01.08.2015, ab 20:15 Uhr im HR


Tiger - verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt. In nur zwanzig Jahren könnten sie für immer von unserem Planeten verschwunden sein. Doch Großkatzenexperte und Artenschützer Alan Rabinowitz ist davon überzeugt, dass es Hoffnung gibt. An den Südhängen des Himalajas könnten Tiger eine Chance haben, auch in Zukunft zu überleben. Eine internationale Expedition des NDR und der BBC aus Wissenschaftlern und Tierfilmern, darunter der Deutsche Henry Mix, macht sich auf den Weg in das lang verschlossene Königreich von Bhutan...


TV-Tipp: "Die Spur führt zum Tigerberg (3/3)"
Samstag, 01.08.2015, ab 21:00 Uhr im HR


Das Team hat in den ersten beiden Folgen mithilfe von versteckten Kameras, modernsten Infrarot- und Wärmebildkameras und einem Spurensuchhund zahlreiche Tiger im Gebiet nachweisen können. In der dritten Folge weiten sie ihre Suche ins Hochgebirge des Himalajas aus. Gerüchten zufolge soll es auch dort auf über 3.000 Metern Höhe Tiger geben. Einige Hinweise deuten darauf hin, dass die Raubkatzen sogar in noch größerer Höhe vorkommen könnten...


 
  • Mausili

TV-Tipp: "Leben mit dem Tigerrr ..."
Sonntag, 13.12.2015, ab 15:30 Uhr im BR


Er war der "Herrscher der Taiga": der Sibirische Tiger. Die Menschen haben ihn gnadenlos bejagt - bis es nur noch 50 Individuen gab. Ein staatliches Schutzprogramm versucht, die Tiger zu retten. Gibt es Hoffnung?...



 
  • Mausili

Tiger auf dem Sprung


3.890 Tiger, so viele oder besser gesagt so wenige erwachsene Exemplare streifen aktuell durch die Wälder Asiens. Die Zahl ist auf den ersten Blick ernüchternd, doch sie ist ein erster Erfolg, dokumentiert sie doch, dass der Niedergang der majestätischen Katze zumindest gestoppt werden konnte...



 
  • Mausili

Tigerschutz mit vereinter Power, Paragraph und Plakat


Monitoring, Lebensraumschutz, Community Engagement: all das sind Facetten der WWF-Arbeit zum Tigerschutz. Sie sind alle wichtig. Es gibt allerdings noch eine andere Ebene, die sich über all diese Bereiche spannt: Der Kampf gegen die Wildtiermafia in und außerhalb der Wälder. Wie nahe Erfolg und Tiefschlag zusammenhängen, zeigt sich am Beispiel des Tigertempels...



 
  • Mausili

Der Tag des Tigers -->> VIDEO


Zum ersten Mal ausgerufen wurde der Welttag im Juli 2010. So wollen Tierschutzorganisationen auf die Bedrohung der Raubkatze aufmerksam machen. Wir haben zehn wissenswerte Fakten über Tiger zusammengetragen...





WWF fordert Schliessung von Tigerfarmen

Der 29. Juli ist „internationaler Tag des Tigers“. Dazu ruft der WWF die asiatischen Tigerstaaten zur Schliessung von Tigerfarmen auf, in denen die Raubkatzen für den illegalen Handel gezüchtet werden. Derzeit existieren mehr als 200 solcher Farmen mit bis zu 8000 Tigern in Ländern wie China, Laos, Vietnam und Thailand. In freier Wildbahn leben hingegen nur noch 3900 Tiger...




 
  • Mausili

CSI Wladiwostok: Tigerschutz in Russland ->> Forensik gegen Wilderer

Tigerschutz muss sich manchmal ungewöhnlicher Methoden bedienen. In Sibirien etwa der Forensik, um heraus zu finden: Handelt es sich um Notwehr oder Wilderei?

Ganz schön dreist. Die Polizei findet Tigerteile im Kofferraum, aber der Fahrer behauptet: „Das ist nicht mein Tiger“ – und es folgt keine Bestrafung. Dank einer Lücke im Strafgesetzbuch konnten sich Schmuggler in Russland bis 2013 so herausreden. Dann aber wurden auch der Besitz und der Transport von besonders geschützten Arten unter Strafe gestellt...



 
  • Mausili

Neuigkeiten aus Russland: Tigerin "Filippa" ist gesund und bereitet sich auf Leben in Freiheit vor


Kritiker haben stets behauptet, verwaiste wilde Amurtiger könnten unmöglich rehabilitiert und ausgewildert werden. Unsere Erfolge beweisen, dass sie damit Unrecht hatten: Zolushka, der Liebling unseres russischen Rehabilitationszentrums für Tiger, brachte Ende letzten Jahres in freier Wildbahn Nachwuchs zur Welt. Und auch bei den beiden ausgewilderten Tigern Borya und Svetlaya könnte es bald Nachwuchs geben...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: "Die geheime Welt der Tiger" 3Sat, 11.03.2010....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten