TV-Tipp: "Die geheime Welt der Tiger" 3Sat, 11.03.2010....

  • Mausili
TV-Tipp: Die geheime Welt der Tiger (1/2) 3Sat, 20:15 Uhr, 11.03.2010
Teil 2 = 18.03.2010

Tapsige Helden

Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen im indischen Dschungel. Das Ergebnis sind spektakuläre Tieraufnahmen aus ungewohnten Perspektiven. Sein Trick: Zum Filmteam gehörten eigens trainierte Elefanten mit ...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili


TV-Tipp: "Testament eines Tigers"
03. September 2010, 19:30 Uhr ARTE
Wiederholung 10.09.2010, 14:00 Uhr

Colin Stafford-Johnson will dem Rätsel um das tragische Ende des Tigers "Broken Tail" auf die Spur kommen

Auf einer Pilgerreise durch Rajasthan will Colin Stafford-Johnson dem Rätsel um das tragische Ende des Tigers "Broken Tail", der ihn Jahre zuvor bei Dreharbeiten fasziniert hatte, auf die Spur kommen. Er erhält dabei Gewissheit, wie dramatisch es um den Fortbestand der seltenen Raubkatzen auf dem indischen Subkontinent bestellt ist. Warum verließ der junge Tiger Broken Tail den Ranthambore Nationalpark, der angeblich eins der bestgeschützten Tigerreservate Indiens ist? Wie konnte das Tier danach fast ein Jahr überleben? Was enthüllt sein Tod über das Schicksal der letzten Tiger dieser Erde?....





TV-Tipp: "Koenigstiger - Kampf ums Ueberleben"
08. September 2010, 20:15 Uhr, NDR

Die wahre Geschichte einer Königstigerfamilie: Mit Einblicken in das Leben Machlis und ihrer drei Töchter: Satra, Athara und Unis

Der Ranthambore National Park in Rajasthan ist weltberühmt für seine Tiger. Für die Raubkatzen ist er mit knapp 400 Quadratkilometern einer der letzten großen Zufluchtsorte im Norden Indiens. Hier lebt die 13 Jahre alte Machli. Noch ist sie die mächtigste Tigerin in der Region, doch sie ist alt und wird ihr Reich nicht mehr lange verteidigen können .....



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Wenn es Nacht wird in Deutschland, ist der Tiger unterwegs


Berlin, 29.08.2010: Die Umweltschutzorganisation WWF startet in Frankfurt am Main die „Running Tiger Tour“. Im Rahmen der WWF-Aktion wird an den kommenden Wochenenden ein bis zu zwanzig Meter großer Tiger durch sechs deutsche Großstädte rennen.

Möglich wird dies durch einen speziellen Beamer, der aus einem farenden Wagen die Projektion eines Tigers an Gebäudefassaden und Hauswände wirft. Dabei passt sich die Geschwindigkeit des Tieres an die des Autos an.........



 
  • Mausili

Wiederholung der 2-teiligen Reportage "Die geheime Welt der Tiger"
am 08. & am 15. April 2011, jeweils 21:00 Uhr im RBB


Will man Tigern im indischen Dschungel besonders nah kommen, sollte man eine Allianz mit Elefanten eingehen. Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen.......



 
  • Mausili

TV-Tipp: Expedition Himalaja (1) - Auf der Fährte der Tiger
Am Montag, 2. Mai 2011, 20.15 Uhr im Ersten


Tiger – verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt. In nur 20 Jahren könnten sie für immer von unserem Planeten verschwunden sein. Doch Großkatzenexperte und Artenschützer Alan Rabinowitz ist davon überzeugt, dass es Hoffnung gibt.........



TV-Tipp: Expedition Himalaja (2) - Im Dschungel der Raubkatzen
Am Montag, 09. Mai 2011, 20.15 Uhr im Ersten




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • guglhupf
ich glaub, die ist richtig gut.

danke für den tip.. :)

ich steh auf tiger.. :love:
 
  • Mausili

TV-Tipp: "Expeditionen ins Tierreich: Unter Tigern - Indiens Raubkatzen hautnah"
Mittwoch, 06. Juli 2011, 20:15 bis 21:00 Uhr, NDR


Will man Tigern im indischen Dschungel besonders nah kommen, sollte man eine Allianz mit Elefanten eingehen. Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen. Sein Trick: Zum Filmteam gehören eigens trainierte Elefanten. Sie führen Spezialkameras mit sich - auf den Stoßzähnen befestigt oder in täuschend echt wirkenden Baumstamm-Attrappen versteckt.......



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Königstiger - Kampf ums Überleben"
Mittwoch, 24.04.2013, ab 20:15h, im NDR (Expeditionen ins Tierreich)


Der Ranthambore National Park in Rajasthan ist weltberühmt für seine Tiger. Für die Raubkatzen ist er mit knapp 400 Quadratkilometern einer der letzten großen Zufluchtsorte im Norden Indiens. Hier lebt die 13 Jahre alte Machli. Noch ist sie die mächtigste Tigerin in der Region, doch sie ist alt und wird ihr Reich nicht mehr lange verteidigen können.

Mehr als zehn Jahre hat Machli ihr Revier behauptet. Ganz Indien kennt und verehrt die Tigerin. Im Alter von drei Jahren eroberte sie ihr Reich auf gewagte und dennoch klassische Weise: Sie entmachtete ihre Mutter und verbannte sie. Seitdem verteidigt Machli das Gebiet gegen jeden Angriff. Mehr als einmal hätte sie dabei ums Leben kommen können, doch Machli hat immer gesiegt...



 
  • Mausili

Der Tiger steht kurz vor seiner Ausrottung


Die Tage des König des Dschungels sind gezählt: In einem Jahrzehnt wird der Tiger in freier Wildbahn ausgerottet sein, befürchten Forscher. Ursachen sind Wilderei, schwindender Lebensraum und Inzest.

Im Saal der Evolution im Berliner Naturkundemuseum steht er ausgestopft ganz hinten; prächtig anzusehen, aber bereits eingereiht bei den vom Menschen ausgerotteten Arten wie dem Quagga und dem Tasmanischen Tiger. Zwar gibt es die Raubkatze noch, doch ist ihre Evolution am Ende...



 
  • Mausili
TV-Tipp: "Die geheime Welt der Tiger - Tapsige Helden" (Teil 1)
& "Die geheime Welt der Tiger - Junge Abenteurer" (Teil 2)
Zweiteilige Reportage am Sonntag, 30.06.2013, von 17:00h bis 18:30h in 1Plus


Will man Tigern im indischen Dschungel besonders nah kommen, sollte man eine Allianz mit Elefanten eingehen. Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen. Sein Trick: Zum Filmteam gehören eigens trainierte Elefanten, die Spezialkameras mit sich führen - auf den Stosszähnen befestigt oder in täuschend echt wirkenden Baumstamm-Attrappen versteckt. Die dickhäutigen "Kamera-Assistenten" wurden nicht nur wegen ihrer Gelehrsamkeit ausgewählt - Elefanten müssen keine Tiger fürchten. Der grösste Vorteil aber ist, dass die bis zu 250 Kilogramm schweren Raubkatzen in Elefanten ganz normale Nachbarn sehen, die sie selbst in unmittelbarer Nähe dulden. Das Ergebnis: spektakuläre Tigeraufnahmen aus ungewohnten Perspektiven, hautnah gefilmt...



 
  • Mausili
TV-Tipp: "Königstiger - Kampf ums Überleben"
Donnerstag, 08.08.2013, ab 16.25 Uhr, in EinsFestival


Der Ranthambhore-Nationalpark in Rajasthan ist weltberühmt für seine Tiger. Für die Raubkatzen ist er mit knapp 400 Quadratkilometern einer
der letzten großen Zufluchtsorte im Norden Indiens. Hier lebt die 13 Jahre alte Machli. Ganz Indien kennt und verehrt sie. Noch ist sie die mächtigste Tigerin in der Region, doch sie ist alt und wird ihr Reich nicht mehr lange verteidigen können...




 
  • Mausili

TV-Tipp: "Indiens Königstiger - Ein Jäger wird zum Gejagten"
Freitag, 04.10.13, ab 21.45 Uhr auf Phoenix


Er gilt als Ikone der Großtierwelt. In Indien, dem Land mit den meisten Tigern in freier Wildbahn, ist er ein nationales Symbol von Kr
aft und Macht: der Bengal-Tiger, auch Königstiger, genannt. Doch trotz aller Versuche, den Tiger zu retten, sterben die Großkatzen auch in Indien aus.

"Die Situation ist kritisch", sagt die nationale Tierschutzbehörde. Hauptursache für ihr Verschwinden: der kriminelle Abschuss durch Wilderer. Besonders das benachbarte China ist für Tigerprodukte ein lukrativer Markt. Ein Fell bringt 3500 Euro, Tiger-Penisse werden für 9500 Euro pro Kilo gehandelt. Der Aberglaube, Tigerprodukte aus Geschlechtsteilen und Knochen wären wundersame Potenzmittel, ist in der Volksrepublik nach wie vor weit verbreitet...





 
  • Mausili

TV-Tipp: "Expedition Himalaja - Auf der Fährte der Tiger"
Mittwoch, 16.10.2013, ab 20:15 Uhr im NDR (Expeditionen ins Tierreich)


Tiger - verehrt, gefürchtet und gnadenlos gejagt. In nur 20 Jahren könnten sie für immer von unserem Planeten
verschwunden sein. Doch Großkatzenexperte und Artenschützer Alan Rabinowitz ist davon überzeugt, dass es Hoffnung gibt. An den Südhängen des Himalajas könnten Tiger eine Chance haben auch in Zukunft zu überleben. Eine internationale Expedition des NDR und der BBC aus Wissenschaftlern und Tierfilmern, darunter der Deutsche Henry Mix, macht sich auf den Weg in das lang verschlossene Königreich von Bhutan. Das Team will herausfinden, wie viele Tiger dort leben und vor allem wo. Die Regen- und Nebelwälder des Landes zählen zu den artenreichsten der Erde. Doch nicht nur in den tieferen Lagen Bhutans soll es Tiger geben. Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass die Großkatzen auch im Hochgebirge leben. Doch gibt es sie dort wirklich?...

Wiederholung am Donnerstag, 17.10.2013 um 11:30 Uhr





 
  • Mausili

TV-Tipp: "Die letzten Tiger" - Dokumentation
Sonntag, 15.12.2013, ab 19:10 Uhr auf 3Sat


Um 1900 lebten weit über 100.000 Tiger in Asien und verbreiteten sich bis an die Ränder Europas. Heute gibt es dort nur noch knapp über 3.000 wild lebe
nde Tiger, und ihr Überleben in freier Wildbahn ist keineswegs gesichert. Die größte Bedrohung der Großkatze sind Wilderer, denn ein einziges Exemplar erzielt rund 100.000 US-Dollar auf dem Schwarzmarkt. Wild lebende Tiger benötigen eine beträchtliche Anzahl Beutetiere und somit große Flächen unberührter Natur. Wer die Tiere retten will, betreibt deshalb automatisch auch Natur- und Artenschutz.

Die Dokumentation "Die letzten Tiger" berichtet über die bedrohten Raubkatzen.





 
  • Mausili
TV-Tipp: "Unter Tigern - Indiens Raubkatzen hautnah"
Mittwoch, 15.01.2014, ab 20:15 Uhr (Expeditionen ins Tierreich)

Wenn man Tigern im indischen Dschungel besonders nah kommen will, sollte man eine Allianz mit Elefanten eingehen. Drei Jahre lang folgte der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer einer Tigerin und ihren vier Jungen. Sein Trick: Zum Filmteam gehörten eigens trainierte Elefanten, die Spezialkameras mit sich führten, die auf ihren Stoßzähnen befestigt oder in täuschend echt wirkenden Baumstammattrappen versteckt waren...
Wiederholung am Donnerstag, 16.01.2014 um 11:30 Uhr




 
  • Mausili
TV-Tipp: "Tiger in Gefahr - Wie Indien sein Nationaltier retten will"
Samstag, 18.01.2014, ab 16:30h im MDR (Gesichter Asiens)


Er gilt als Ikone der Großtierwelt. In Indien, dem Land mit den meisten Tigern weltweit in freier Wildbahn, ist
er ein nationales Symbol von Kraft und Macht: der Bengal-Tiger, auch Königstiger genannt. Doch trotz aller Versuche, ihn zu retten, sterben in Indien immer mehr dieser Großkatzen. "Die Situation ist kritisch", sagt die internationale Tierschutzbehörde. Hauptursache für das Verschwinden der Raubtiere: der Abschuss durch Wilderer. Außerdem ist das Überleben der Großkatzen auch gefährdet, weil ihre Reservate immer stärker beeinträchtigt werden...




 
  • Mausili
TV-Tipp: "Der Tiger und der Mönch"
Freitag, 07.02.2014, ab 15:15 Uhr im HR


Der legendäre Tigertempel ist ein buddhistisches Kloster im Westen Thailands. Sein Abt Phra Acharn ist Herr über 16 Tiger. Der erste kleine Tiger wurde 1999 von Dor
fbewohnern in den Tempel gebracht. Er war nur wenige Wochen alt, seine Mutter war im nahen Regenwald von Wilderern erschossen worden. In Thailand sind die Tiger wie überall in Asien vom Aussterben bedroht - nicht nur durch den Verlust ihres Lebensraums, sondern auch durch die intensive Wilderei. Rund 6.000 Dollar zahlt ein Händler für einen erlegten wilden Tiger...






 
  • Mausili
TV-Tipp: " Tiger, hautnah!" - Dokumentation in drei Teilen
Die ersten Schritte - Zeit des Lernens - Herrscher des Dschungels
Montag, 17.02.2014, ab 15:35 Uhr auf 3Sat

Er erreicht eine Körperlänge bis zu zwei Meter und ein Gewicht von 250 K
ilogramm: Der Tiger ist die mächtigste aller Großkatzen - und der unumschränkte Herrscher des Dschungels. Die dreiteilige "Universum"-Dokumentation "Tiger, hautnah!" folgt den Spuren des Tigers in seine letzten Rückzugsgebiete tief im Herzen des indischen Subkontinents. Der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer hat dabei erneut ein ganzes Arsenal von Spezialkameras eingesetzt. Der Lohn sind spektakuläre Tigeraufnahmen aus ungewohnten Perspektiven - und hautnah...



 
  • Mausili
TV-Tipp: " Königstiger: Kampf ums Überleben"
Dienstag, 29. April 2014, ab 20.15 Uhr im WDR


Königstiger sind Einzelgänger und halten ein Revier normalerweise für sieben bis acht Jahre. Die 13-jährige Machlis herrscht bereits länger als ein
Jahrzehnt in ihrem Revier im Nationalpark Ranthambhore in Nordindien. Sie ist die mächtigste Tigerin in der Region – dem besten Tigerrevier Indiens...




 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: "Die geheime Welt der Tiger" 3Sat, 11.03.2010....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten