TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013

  • Pyrrha80
und heute:



Vor einem Jahr zerfleischten Hunde in Bukarest den vierjährigen Ionut. Die Staatsanwaltschaft klagt jetzt den Eigentümer der Tiere wegen Totschlags an. Der Fall hatte eine Massentötung von Streunern zur Folge - doch das Problem bleibt...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Pyrrha80 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • helki
Vier Pfoten hat dazu auch noch etwas veröffentlicht. Vielleicht mag ja der/die eine oder andere die Petion an den rumänischen Minsterpäsidenten unterschreiben (sofern noch nicht erfolgt).

 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Podifan
Ist zwar schon länger bekannt, aber sehr erstaunlich, dass tatsächlich RTL in dieser Form drüber berichtet - für die rumänischen Straßenhunde leider ein Jahr zu spät.

Demnach waren die Brüder kurz vor der Attacke "ungehindert" in das neben dem Spielplatz liegende Privatgelände der Firma Tei Rezidential eingedrungen, wo das Hunderudel hauste. Laut Anklageschrift handelte es sich bei den Tieren allerdings nicht um herrenlose Hunde: "Ungeachtet dessen, dass ein Teil der Hunde, die auf dem Grundstück […] eingefangen wurden, seit 2009 im offiziellen Register des Veterinärzentrums […] erfasst sowie kastriert, mit einer Ohrmarke versehen und gechipt waren, waren diese Hunde seit September 2013 keine Streunerhunde." Sprich: Sie gehörten Tei Rezidential und bewachten dort das Firmengelände.

Quelle:

Fällt mir leider nichts anderes zu ein, als etwas, was man hier nicht schreiben darf!:sauer:
 
  • mama5
Und was wäre was man hier nicht schreiben darf?
Ist nur Spass, aber neugierig wäre ich schon!
 
  • Podifan
Und was wäre was man hier nicht schreiben darf?
Ist nur Spass, aber neugierig wäre ich schon!

Viele unanständige Worte, für viele unanständige Leute!:eg:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • helki
Auf den Straßen Bukarests herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Die lokale Tierschutzbehörde (ASPA) missachtet das Gesetz und tötet widerrechtlich Straßenhunde. Tierschützer stellen sich ihnen in den Weg - bis die Situation eskaliert

Quelle:

Ein sehr guter Bericht zur Problematik, wie ich finde.
 
  • helki
Und sie töten weiter - illegal.

 
  • Cornelia T
Es tut einem in der Seele weh, daß alles lesen zu müssen. Die Öffentichkeit in Rumänien scheint wenig Interesse an einer Veränderung der Zustände zu haben.
Auch bei uns wundert mich immer, daß keine breitere Öffentlichkeit sich um Streunerkatzen sorgt oder sich gegen Legebatterien engagiert.
Nur das es in Rumänien um Hunde geht. Ich nehme an, daß das bei uns zumindest die Leute auf die Straßen treiben würde, aber sicher bin ich mir da nicht.
Je nachdem wie solche Aktionen verkauft werden, wäre auch bei uns nicht mit Widerstand zu rechnen.
Deprimierend! Tierschutz bräuchte eine bessere Verankerung bei den Menschen.
 
  • helki
Auf dem "Siegesplatz" in Bukarest - gegenüber dem Regierungssitz - versammelten sich am frühen Abend des 27.09.2014 schätzungsweise ca. 500 Tierfreunde, darunter auch Bürger verschiedener Europäischer Länder um gegen die fortgesetzte Tötung der rumänischen Straßenhunde zu demonstrieren.

 
  • helki
Wirklich traurig und erschreckend, was dort immer noch teilweise passiert.

Einbruch in ein privates Shelter:

 
  • Schorschi
Das Thema ist aber"Straßenhunde in Gefahr" Mach doch ein Thema für die Kinder auf.Bisschen blöd,die Kinder bei einem Hunde Thema einzustellen,oder? :unsicher:
 
  • grace007
Das Thema ist aber"Straßenhunde in Gefahr" Mach doch ein Thema für die Kinder auf.Bisschen blöd,die Kinder bei einem Hunde Thema einzustellen,oder? :unsicher:

Findest Du? Menschen zählen nix? Nun, die leben im rumänischen Strassenbild, wie die Hunde. Ich find´s überhaupt nicht blöd das hier einzustellen. Ansichtssache, oder?
 
  • grace007
Schorschi, noch ein kleiner Nachtrag, da werden laut Beitrag viele Hunde umsorgt, unter der Erde. Wahrscheinlich besser als durch selbst ernannte Retter von wo auch immer. Meine Meinung...
 
  • Schorschi
Das Thema ist aber"Straßenhunde in Gefahr" Mach doch ein Thema für die Kinder auf.Bisschen blöd,die Kinder bei einem Hunde Thema einzustellen,oder? :unsicher:

Findest Du? Menschen zählen nix? Nun, die leben im rumänischen Strassenbild, wie die Hunde. Ich find´s überhaupt nicht blöd das hier einzustellen. Ansichtssache, oder?

Du,ist mir zu blöd,mich mit dir zu unterhalten.Dir geht es weder um Kinder noch um Hunde.Du stänkerst einfach nur gerne. ;)
 
  • helki
Danke für den Link, Podi.
 
  • Podifan


Es gibt ganz andere Probleme:

https://www.youtube.com/watch?v=-TsN25qOkvc

Frage mich gerade was mehr wert ist, ein Menschenleben wohl nicht, oder?

Das geht mir näher als der Bericht von Tiere suchen ein Zuhause.

Du übersiehst da etwas!



Und er war nicht der Erste und nicht der Letzte, der das erkannt hat.

Die Frage ist, wo setzt man an?

Ein Schritt wäre z.B. den Menschen, in diesen Ländern, klar zu machen, dass Tiere auch Lebewesen, mit Gefühlen und Seele sind, damit sie lernen auch voreinander wieder Achtung zu haben!

Vielleicht geht es auch andersherum, aber irgendwo muss man ansetzen und es schadet nichts beide Wege gleichzeitig einzuschlagen!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten