TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013

  • helki
Ich fänd's schön, wenn der/die eine oder andere Userin sich an der folgenden Aktion beteiligen würde:

Sehr geehrter Herr Madalin Teodosescu, Bürgermeister von Bals,12.01.2014

wir sind alles Hunde aus Bals, die auf Ihre Anweisung hin im September 2013 eingefangen wurden. Sie sagten wie seien aggressiv und würden eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen, daher könnten Sie uns nicht weiter auf der Straße akzeptieren. Wir wurden von Ihren Angestellten sehr gewalttätig behandelt. Sie benutzten Drahtschlingen um uns einzufangen und würgten uns dabei sehr. Zwei von uns starben dabei. Wir wurden zu einem Platz gebracht, der nicht im Geringsten dafür geeignet war um Hunde dort zu halten. Keine Hundehütten, keine Wände, kein richtiges Dach, nur kalter, nasser Betonboden, eisiger Wind und Regen der von allen Seiten kam. Wir bekamen so wenig Futter, dass wir wie Skelette aussahen, als wir von Mitgliedern des deutschen Tierärztepools gefunden wurden. Es war offensichtlich, dass man uns zum Sterben hierher gebracht hatte. Die folgenden Wochen kämpften die Vereine BMT, TASSO und Tierärztepool dafür die Situation zu beenden. Als es ihnen am 10. November 2013 schließlich gelang die letzten von uns zu evakuieren, waren bereits viele anderen an Hunger, Kälte und nicht behandelten Krankheiten gestorben.

Wir, die Überlebenden, haben liebevolle Zuhause in Deutschland und der Schweiz gefunden. Wir sind Teil der Familie und machen unseren neuen Besitzern viel Freude. Bitte schauen Sie die Bilder an, sehen Sie dort die geringsten Anzeichen von Aggression?

Jetzt hören wir, dass Sie erneut anfangen Hunde zu diesem Ort bringen zu lassen. Diesen steht ein langsamer Tod bevor, wie uns damals. Es ist absolut grausam Tiere so zu behandeln, Lebewesen, die leiden und Schmerzen empfinden, ebenso wie Menschen. Aber noch schlimmer ist, dass Sie damit all die Arbeit des deutschen Projektes zerstören, durch welches in den letzten Jahren tausende Hunde in Bals kastriert wurden. Wenn Sie nun alle Hunde töten lassen, welche bereits kastriert sind, dann führen Sie eine Explosion der Hundepopulation herbei, da mehr und mehr fruchtbare Hunde aus der Umgebung in die Stadt kommen werden.

Wir bitten Sie eindringlich diesen Albtraum für uns alle zu beenden.

Zwei Fragen zum Abschluss: Waren Sie überhaupt jemals selbst an diesem Ort, zu welchem Sie die Hunde bringen lassen? Wir wissen, dass Sie selbst eine Hündin besitzen. Wie würden Sie sich fühlen, diese unter solchen Bedingungen zu sehen?

Tierärztepool- Arche Noah Kreta e.V.
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Quelle: (Beitrag vom 14. Januar, da ist auch eine englische Fassung vermerkt)

E-Mail-Adresse des Bürgermeisters: primaria@bals.ro
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi helki :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • helki
Es war noch einmal eine Delegation ds EU-Parlaments in Rumänien vor Ort.



Man kann nur hoffen, dass es etwas bringt...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Jackie
Es war noch einmal eine Delegation ds EU-Parlaments in Rumänien vor Ort.



Man kann nur hoffen, dass es etwas bringt...

Den Artikel hat ja Carmen Arsene geschrieben. War sie dabei? Ist es das, was sie zusammen mit den 3 Besuchern gesehen hat oder ist es das, was sie vermutet, was sie gesehen haben? Da ist mir etwas unklar. Wobei ich nicht bezweifle, dass es in diesen Tierheimen übel zugeht.

Die Delegatio wird einen vollständigen Bericht über die Beschwerden erstellen und dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission vorlegen..

Den offiziellen Bericht würde ich auch gern sehen und die Deadlines für anstehende Entscheidungen / Massnahmen erfahren. Welche Massnahmen werden da jetzt eigentlich gefordert?
 
  • Arrabiata
In Odessa (ebenfalls 60.000 Hunde) hat man sich gegen Massentötungen und für Kastrationen entschieden, und siehe da, es klappt:

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • helki
In Odessa (ebenfalls 60.000 Hunde) hat man sich gegen Massentötungen und für Kastrationen entschieden, und siehe da, es klappt:


Dort, wo es in Rumänien umgesetzt wurde, hat es ja auch geklappt.

Ich hoffe sehr, dass man in Odessa bei dem eingeschlagenen Weg bleibt und andere sich daran orientieren werden.

Zudem freut es mich, dass der Spiegel zu einer relativ sachlichen Berichterstattung zum Thema Streunerhunde zurückgefunden hat.
 
  • helki
Schön, dass noch nicht alle gegen jegliche Vernunft handeln!


Ja, das ist es. Es bleibt nur zu hoffen, dass es immer mehr werden.

By the way: Der erste Spenden-LKW von Starromania wurde an der Grenze ziemlich schikaniert... (Quelle: , Eintrag vom 31. Januar)

Zum Haare raufen, was da teilweise abläuft...
 
  • helki
Die Mitglieder der 'European Parliament's Intergroup for Animal Welfare' haben eine Pressekonferenz gegeben.


(Eintrag vom 13.03.2014)
 
  • helki
Eine schöne Idee bei Map of Hope...

Dabei geht es darum, dass am Mittwoch ein Welpe von einem Mann auf einen Schulhof geworfen wurde, wo einige Schüler ihn wie einen Fussball herumkickten, bis drei mitfühlende Schülern ihn gerettet haben.

Wer mag, kann ein kleines Dankeschön an diese Kinder richten. Ich find's 'ne schöne Idee. Also wer mag...

 
  • Jackie
:zufrieden: echt schön.

Alles Gute für den Kleinen!
 
  • helki
Vier Pfoten hat Berufung gegen das Gesetz eingelegt.

 
  • Schorschi
Helki,bei mir geht der Link nicht.
 
  • Biggy
ich kriege es auch nicht verlinkt :(

versuch mal

dann ganz oben auf Presse (ich meine wirklich ganz, ganz oben)

dann dort auf News

und dann siehst Du es als Menüpunkt
 
  • helki
Eine schöne Idee bei Map of Hope...

Dabei geht es darum, dass am Mittwoch ein Welpe von einem Mann auf einen Schulhof geworfen wurde, wo einige Schüler ihn wie einen Fussball herumkickten, bis drei mitfühlende Schülern ihn gerettet haben.

Wer mag, kann ein kleines Dankeschön an diese Kinder richten. Ich find's 'ne schöne Idee. Also wer mag...



Hier ein paar Bilder von den Jungs, die den Welpen gerettet haben - und sie haben tatsächlich einige "Dankeschöns" bekommen. Sehr erfreulich!

(Eintrag von heute (17.03.2014)
 
  • helki
Die Hundefänger der Tier-Aufsichtsbehörde ASPA sind in private Shelter eingebrochen und haben dort Hunde gestohlen und in eine staatlichen Tötungsstation gebracht.





 
  • helki
Hier sind noch Videos von dem Vorfall... Die Polizei ist nicht wirklich eingeschritten.

Wohlgemerkt, die Hunde befanden sich nicht auf der Straße - waren somit für niemanden eine Gefahr!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tiip: "Rumänien - Straßenhunde in Gefahr", hundkatzemaus, 07.12.2013“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten