Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Training Vibrationshalsband

  1. Hallo:hallo:

    ich habe unserem Merlin jetzt ein Vibrationshalsband gekauft und wollte anfangen ihn darauf zu konditionieren. Es soll irgendwann als Rückruf - Signal dienen. Bis dahin ist es bestimmt noch eine lange Zeit. Am Rückruf wollte ich dann auch mit meiner Trainerin arbeiten.
    Ich denke aber erst einmal sollte er es ja mit mir verknüpfen und das sollte ich doch auch alleine hinbekommen.
    Wenn das Halsband vibriert und er schaut zu mir, gibt es Leckerchen...so mein Plan. Natürlich erst einmal im Haus üben.

    Vielleicht kann mir hier ja jemand sagen, ob mein Plan so in Ordnung ist oder ob ich etwas Besonderes beachten muss, oder was ich evtl. machen soll wenn das Halsband vibriert und er gar nicht schaut.
    Ist ja immer die große Frage.....was mache ich, wenn er nicht so reagiert wie gewünscht.

    Mein Nero ist auf die Pfeife trainiert....allerdings kannte er sie schon vom Welpenalter auf an, denn die Züchterin hat immer als es Futter gab gepfiffen...hat super geklappt:) Sollte ich es vllt. auch so bei Merlin versuchen:verwirrt:


    Bin über Vorschläge und Anregungen absolut dankbar.
    Bis dann:hallo:
     
    #1 Phoenixrot
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Also ist Merlin taub :verwirrt:

    Hat er ein Sichtzeichen für den Rückruf?

    Wie machst Du ihm sonst klar, dass er Dich ansehen soll?
     
    #2 Butch-Coach
  4. Ja, Merlin ist taub und ich hebe den Arm um ihn zurück zu rufen...allerdings komme ich nicht an ihn ran, wenn er nicht auf mich achtet. Ich komme so nicht an ihn ran wenn er nicht direkt schaut und leider gibt es ja oft genug Dinge, die sooooo wichtig erscheinen und er sein Frauchen nicht anschaut.
     
    #3 Phoenixrot
  5. Was machst Du denn auf geringe Entfernung, damit er Dich anschaut. Hast Du dafür auch eine Art Kommando?
    Vlt an der Leine zupfen oder so? Wie versuchst Du dann seine Aufmerksamkeit zu bekommen?
     
    #4 Butch-Coach
  6. Also ich würde ihn erstmal mit dem Vibrieren vertraut machen.
    Also HB vibrieren lassen, Merlin dran schnüffeln lassen, belohnen / Leckerli. Das würde ich dann soweit steigern, dass er es irgentwann auch um den Hals nicht als unangenehm empfindet.
    Dann würde ich anfangs erstmal zuhause üben.
    Hund gegenüber stellen und per Sichtzeichen "rufen"....das ein paar Mal wiederholen.
    Dann paralell zum Sichtzeichen das HB vibrieren lassen, so dass er das Sichtzeichen fürs Rankommen mit dem vibrieren verknüpft.
    Das dann üben, üben, üben und irgentwann das Sichtzeichen weglassen.
    Deshalb fragte ich, wie Du seine Aufmerksamkeit bekommst, wenn er Dich nicht anschaut, denn er soll das vibrieren ja nicht damit verknüpfen, Dich an zu sehen, sondern zu kommen ;)
    Also finde ich es für den Anfang enorm wichtig, dass er Dich ansieht und das vibrieren auch ganz klar mit dem Kommen verknüpft.

    So würde ich es machen :hallo:
     
    #5 Butch-Coach
  7. Zuerst habe ich immer wenn er mich angeschaut hat ihn gleich mit einem Leckerchen belohnt...hat natürlich gut funktioniert und solange ich z. B die Hand an der Tasche habe, bleibt er auch immer bei mir oder schaut oft nach mir. Wenn ich möchte das er schaut, zupfe ich an der Leine...funktioniert auch nicht immer, dann gehe ich in die andere Richtung.

    Ich habe die Leine mal abgemacht und festgestellt, dass er schon immer schaut wo ich bin. Eher als wenn er an der Leine ist. Dennoch sind eine Minute wo der Hund mal Gas gibt und rennt eine gaaaanz lange Minute.
     
    #6 Phoenixrot
  8. Dann würde ich erstmal auch noch ein Zeichen fürs Anschauen antrainieren.
    Oder eben das "an der Leine" zupfen verfestigen.
    Und ohne Leine laufen lassen würde ich erstmal nicht ;)

    Mein Oppa wurde von einem Tag auf den nächsten taub. Da hab ich auch erstmal das Sichtzeichen verfestigt und bissl an der Leine zupfen, damit er mich ansieht.
    Er lief in der Zeit dann mit 8m-Schleppe und wenn ich was von ihm wollte, hab ich bissl an der Leine gezupft und wenn er mich dann angesehen hat, hab ich das Sichtzeichen gegeben.
     
    #7 Butch-Coach
  9. was nimmst du denn direkt als Sichtzeichen?
     
    #8 Phoenixrot
  10. Für was genau?
     
    #9 Butch-Coach
  11. Ich muss mich noch daran gewöhnen für alles Sichtzeichen einzuführen.. z.B für schau auf mich!! bei einem hörenden Hund ruft man einfach den Namen und dann ist es gut.
    Bis jetzt zupfe ich an der Leine und er schaut zu mir...direkt ein Zeichen habe ich aber dafür nicht....ich habe nur ein Zeichen fürs kommen, also den Arm heben.
     
    #10 Phoenixrot
  12. Naja, für "Schau" habe ich auch kein Sichtzeichen, denn wenn Hund mich eh nicht anschaut, würde er ja auch kein Sichtzeichen bemerken ;) Deshalb hab ich dafür eben den "Leinenzupfer".

    Ich habe meinem Dicken früher für fast alle Kommandos ein Hör - und ein Sichtzeichen auftrainiert. Das hilft mir aktuell natürlich sehr, denn so bleibt ja fast alles beim Alten :D
    Allerdings hat er wieder etwas Gehör zurückbekommen :love:

    Allerdings stehe ich nun oft doof da, wenn ich ihm neue Tricks beibringen will :unsicher: : denn wie "sag" ichs nun meinem Hund :lol:
    Da muss man sich dann schon was einfallen lassen :p

    Wie alt ist denn Dein Merlin?
    Ist er von Geburt an taub? Oder erst geworden?
     
    #11 Butch-Coach
  13. Ist ja schön, dass er wieder etwas hört. Merlin ist jetzt ein Jahr und zwei Monate. Er ist wohl schon von Geburt an taub....mehr konnten die TH mir nicht sagen. Ist nicht wirklich viel. Es wurde aber auf jeden Fall schon mit ihm gearbeitet. Er kann Sitz, Fuß, Platz, Aus und komm her.
    Das V.Halsband hat zwei Vibrationsstufen...lang und kurz...also habe ich gedacht, eines zum schauen und das andere zum kommen.
     
    #12 Phoenixrot
  14. Ich würds kombinieren, wie beim Rückruf auf Pfiff auch... einerseits natürlich superduper Lecker / Spiel/ Lob wenn das Halsband vibriert (dabei ruhig noch ganz dicht neben dran stehen, dass er das wirklich innerhalb ner Sekunde verknüpfen kann - einfach Lecker reinschieben, wenns vibriert...dann kuckt er beim Vibrieren schon ganz schnell automatisch wo die Belohnung bleibt) - andererseits wenn er (später) weiter weg ist zusätzlich mit Schleppleine absichern, damit ganz klar ist, dass er das Vibrieren nicht einfach ignorieren kann oder eine Entscheidung hat "Hase ist noch viel besser als ein Leckerchen)
     
    #13 ccb
  15. Das finde ich eine super Idee :hallo:
     
    #14 Butch-Coach
  16. Ich würde das HB aber nicht gleich um den Hals machen und vibrieren lassen.
    Das würde bei meinem Dicken nämlich voll nach hinten los gehen und ihn total verunsichern. Ich weiß natürlich nicht, was der Merlin für ein Typ ist.
     
    #15 Butch-Coach
  17. Merlin trägt es jetzt schon..allerdings ohne Vibration. Er ist kein so schreckhafter Typ...bestes Beispiel...gestern hat er von einer Katze eins auf die Nase bekommen und nichts gemerkt :D die kam auf einmal auf ihn zugeschossen, dabei war er noch ein Stück weg und hat nur geschaut.
     
    #16 Phoenixrot
  18. Aber er hat schon mitbekommen, dass es vibriert, oder?
     
    #17 Butch-Coach
  19. Ich habe es nur in meiner Hand vibrieren lassen und er hat geschnuppert
     
    #18 Phoenixrot
  20. Bei uns ist jedes Kommando gleichzeitig Sicht-und Hörzeichen.
    Dies, weil der Hund im Alter schlechter hören könnte.

    Anschauen ist bei uns ein "Schau" und die Hand (am Anfang mit Leckerli) vor die Nase.
    Das hatte PAco ratzfatz raus ;)
    Später gab es das Lecker dann nach dem Anschauen aus der anderen Hand.
     
    #19 Paulemaus
  21. Der Icemann ist ja auch von Geburt an taub und er läuft auch mit dem Vibrationshalsband.
    Es saß innerhalb von 5 Minuten.
    Erst er durfte den "Vibrator" in meiner Hand erkunden,ohne und mit Vibration.
    Dann hab ich es gleich angelegt und ihn den ganzen Tag damit laufen lassen.
    Wichtig ist,dass es wirklich ganz eng am Hals anliegt.Der Icemann trägt es direkt über dem Kehlkopf,weil dort die Empfindung am stärksten ist.
    Die erste Vibration am Hals hat er direkt neben mir verspürt mit direktem Blickkontakt.
    Wurde gleich mit einem Leckerchen belohnt.
    Zweites Vibrieren etwas weiter weg mit gleichzeitigem Blickkontakt + Sichtzeichen fürs Kommen,Leckerchen.
    Drittes Vibrieren noch weiter weg ohne Blickkontakt.Icemann schaute SOFORT,Sichtzeichen und beim Ankommen gabs Leckerchen.
    Mittlerweile hat es sich so gefestigt,dass er bei der ersten Vibration sofort kommt.
    Ich bin wirklich froh das Ding zu haben und es läuft einfach super!!
     
    #20 BarSinister
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Training Vibrationshalsband“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden