Tierversuche

percani

10 Jahre Mitglied
Hallo, ich war gerade in der Uni und habe dort einen Aushang gelesen. Dabei ging es um Tierversuche, die zur Forschung im Bereich Hundefutter "dienen". Ich selber wusste nicht, dass Eukanuba und Iams so einen Mist abziehen....vorausgesetzt es stimmt, aber da gehe ich mal von aus! :sauer: Es gibt eine Kampagne von peta gegen diese Hersteller. Folgende Seiten standen auf dem Aushang zur Info:
und
Ich füttere weder das Eine noch das Andere, aber wenn man evtl. etwas durch den Boycott des Futters erreichen könnte, wäre das doch super.
Mich macht sowas wahnsinnig :wut: ...ist ja klar.
 
Als absoluter Tierversuchsgegner (und Boykottierer von Body Shop Produkten) füttere ich IAMS bzw. Eukanuba jetzt auch nicht mehr. Aber welches soll man stattdessen nehmen, wo kann man sich sicher sein ?
 
Schwarze Elbin schrieb:
Als absoluter Tierversuchsgegner (und Boykottierer von Body Shop Produkten) füttere ich IAMS bzw. Eukanuba jetzt auch nicht mehr. Aber welches soll man stattdessen nehmen, wo kann man sich sicher sein ?

Du findest auf der homepage von iamsgrausam einen link zu den Herstellern, die peta schriftlich versichert haben, ohne solche Experimente auszukommen.
sihe hier:

...und hier die Liste, die auf peta´s Anfrage nicht oder nur unvollständig geantwortet hat.
Gruß Musclesheela
 
Schwarze Elbin schrieb:
Als absoluter Tierversuchsgegner (und Boykottierer von Body Shop Produkten) füttere ich IAMS bzw. Eukanuba jetzt auch nicht mehr. Aber welches soll man stattdessen nehmen, wo kann man sich sicher sein ?

B A R F, weils außerdem gesünder ist für den Hund:hallo:
 
Die Uni Mainz wird die Anzahl der Tierversuche sogar noch steigern und extra ein eigens dafür konzipiertes neues Gebäude bauen.:(
 
percani schrieb:
Ich selber wusste nicht, dass Eukanuba und Iams so einen Mist abziehen....vorausgesetzt es stimmt, aber da gehe ich mal von aus!

Doch doch - das wurde hier im Forum auch schon mehrfach erörtert. Abgesehen davon halte ich Eukanuba eh nicht für ein akzeptabeles Hundefutter.
 
Wo hast du denn das her Jack? Ich wüßte nicht, das an unserer Uni mit Hunden experimentiert wird und ein neues Bio oder Neurophys Gebäude ist auch nicht geplant :verwirrt: schon garnicht für Tierversuche...
Und von solchen Tests hab ich auch noch nie was gehört. Klar wird mit Hühnerembryonen, Fischen und genmanipulierten Mäusen Forschung betrieben, aber das alles an unterschiedlichen Instituten und nicht um Medikamente, Make Up oder Futter zu testen.
 
Bulli-Maus schrieb:
Wo hast du denn das her Jack? Ich wüßte nicht, das an unserer Uni mit Hunden experimentiert wird und ein neues Bio oder Neurophys Gebäude ist auch nicht geplant :verwirrt: schon garnicht für Tierversuche...
Und von solchen Tests hab ich auch noch nie was gehört. Klar wird mit Hühnerembryonen, Fischen und genmanipulierten Mäusen Forschung betrieben, aber das alles an unterschiedlichen Instituten und nicht um Medikamente, Make Up oder Futter zu testen.

Das Gebäude wird gegenüber vom Physik/Psychologen Gebäude, welches sich neben der Mensa befindet, gebaut.
Ich war sogar beim Spatenstich dabei als der ehemalige Unipräsident Michaelis eine Pseudodiskussion mit der studentischen Interessensgemeinschft "Tierschutz" geführt hat.
 
Das ist doch der neue Hörsaal der Chemie?!
 
In dieser von der ALA (ALTERNATIVA PARA LA LIBERACIÓN ANIMAL) veröffentlichten Tabelle sind die fünf Firmen aufgeführt, welche die in diesem Artikel beschriebenen Versuche an Hunden und Katzen ausgeführt haben, sowie die von ihnen hergestellten Produkte:

Procter & Gamble: IAMS, Eukanuba

Mars: Pedigree, Cesar, Whiskas, Sheba, Kitekat, Pal, Chappie, Bounce

Nestlé: Friskies, Friskies Petcare, Bonio, Wunalot, Soillers, Felix, Arthur's Choosy, Alpo, Mighty Dog

Colgate-Palmolive: Hill's Science Diet, Prescription Diet

Ralston-Purina: Purina, Edward Baker
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierversuche“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Jedes Jahr werden allein in Deutschlands Laboren bis zu 3.000 Hunde als Versuchstiere benutzt. Warum ist das noch notwendig?***********************Tierversuche sind für viele Menschen ein grausames, aber notwendiges Übel. Ohne Tests an...
Antworten
0
Aufrufe
170
bxjunkie
S
Etwas OT, aber ich habe letztens zufällig gelesen, welche Tierversuche bei Elon Musks Projekten gemacht werden: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
14
Aufrufe
753
Paulemaus
Paulemaus
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
714
Podifan
Podifan
Podifan
Meine Inka saß 2 Jahre in einer Kennelbox, ohne Tierversuch, sie kannte aber auch absolut NULL. Und sie hatte Spaß im Leben! Gut, alles ging nicht mit ihr, aber auf dem Land ging's top!
Antworten
10
Aufrufe
2K
Taubfisch
Taubfisch
Podifan
Joa klar. Lieber macht man gesunde Hunde krank um sich ihrer dann zu entledigen :angry: Ausserdem spülen solche Fremdaufträge ja nett Geld in die Kassen :eg:
Antworten
1
Aufrufe
754
Pommel
Zurück
Oben Unten