Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Tierversuche - NEIN DANKE!


  1. Er wurde im Paradies geboren - und starb in der Hölle -->> VIDEO


    Bei Mauritius denken die meisten an Meer, weiße Strände und Palmen. Das stimmt auch, aber hinter der sauberen Fassade des Tourismus verbirgt sich ein grausames Geheimnis...



    :eek:
     
    #921 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Tötung von gesunden Tieren - PETA verklagt Primatenzentrum Göttingen


    Nachdem es zu mehreren Tötungen von Affen im Primatenzentrum Göttingen gekommen war, hat die Tierschutzorganisation PETA nun Anzeige gegen die Verantwortlichen gestellt...



    [​IMG]
     
    #922 Mausili

  4. Tierversuche: Staatliche Lizenz zum Quälen


    Zürich (ots) - Im letzten Jahr wurden laut Statistik des Bundes 572'069 Tiere in Tierversuchen eingesetzt. Seit zwanzig Jahren sinkt diese Zahl kaum! Zudem steigen die höchsten Belastungsstufen seit zehn Jahren wieder an. Die Versuchstiere leiden unter den Eingriffen, aber auch unter qualvoller Enge und Eintönigkeit. Der Zürcher Tierschutz fordert ein Ende dieser Quälerei und mehr Ressourcen für Alternativmethoden statt für Tierversuche...


    [​IMG]
     
    #923 Mausili

  5. Bessere Forschung ohne Tierversuche fördern -->> PETITION


    Unsere Forderung: Mehr öffentliche Fördergelder für eine wissenschaftlich aussagekräftige und ethisch korrekte biomedizinische Forschung ohne Tierversuche in der Schweiz. Obwohl gesetzlich verankert ist, dass Alternativmethoden sowohl in der Grundlagen- als auch in der angewandten Forschung dem Tierversuch stets vorzuziehen sind, mussten 2018 fast 600'000 Tiere für Versuche herhalten...



    [​IMG]
     
    #924 Mausili

  6. Tierschutz in Tübinger Tierversuchskommissionen künftig auch durch PETA stärker repräsentiert – kritische Stimmen dennoch unerwünscht


    Tübingen / Stuttgart, 6. August 2020 – PETA ist ab September in einer der beiden dem Regierungspräsidium Tübingen beigeordneten Tierversuchskommissionen vertreten, die bei Anträgen für Tierversuche berät. Die Tierrechtsorganisation hatte im Vorfeld der turnusmäßigen Neuberufung auf eine paritätische Besetzung gepocht, die den Vorgaben der Landesregierung entspricht, aber oft nicht umgesetzt wird. PETAs Vertreterin sowie ein vorgeschlagener Kandidat der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht (DJGT) wurden jedoch nicht als ordentliche Mitglieder, sondern lediglich als Stellvertreter berufen – PETAs Kandidatin zudem nur in die zweite Tübinger Kommission, die aktuell gar nicht zur Neubesetzung ansteht...



    :eek:
     
    #925 Mausili

  7. Schock: Erneut Tierversuche im LPT Hamburg! Protestiere JETZT per Mail&Twitter! -->> PETITION & UPDATE


    Aug 25, 2020 — Liebe*r Unterstützer*in,

    ein Schlag ins Gesicht aller Tierschützer*innen und leidender Tiere: Unter der neuen Hamburger Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz, Anna Gallina, werden im LPT Hamburg wieder Tierversuche zugelassen! ...



    [​IMG]
     
    #926 Mausili

  8. Tierversuche: LPT– die wirkliche Lösung ist ein systematischer Ausstiegsplan

    Anfang der Woche wurde bekannt, dass das Hamburger Tierversuchslabor LPT ab Ende August wieder Versuche an Tieren durchführen darf. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hält diese Entscheidung für unverantwortlich. Er fordert die Bundesländer dazu auf, sich neben Verbesserungen im Tierversuchsrecht für eine Gesamtstrategie zum Ausstieg aus dem Tierversuch einzusetzen...



    [​IMG]
     
    #927 Mausili

  9. Todeslabor LPT darf wieder Tiere quälen


    Ärzte gegen Tierversuche: „Schande für die Hamburger Politik!“


    Im LPT-Labor in Hamburg-Neugraben dürfen wieder Tierversuche gemacht werden, nachdem es im Februar von den Behörden geschlossen worden war. Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche spricht von einer „Schande für die Hamburger Politik“...



    :eek:
     
    #928 Mausili

  10. Jetzt umsteigen! -->> Bessere Forschung ohne Tierversuche fördern -->> PETITION


    Unsere Forderung: Mehr öffentliche Fördergelder für eine wissenschaftlich aussagekräftige und ethisch korrekte biomedizinische Forschung ohne Tierversuche in der Schweiz. Obwohl gesetzlich verankert ist, dass Alternativmethoden sowohl in der Grundlagen- als auch in der angewandten Forschung dem Tierversuch stets vorzuziehen sind, mussten 2018 fast 600'000 Tiere für Versuche herhalten...



    [​IMG]
     
    #929 Mausili

  11. Horror-Labor LPT führt bald wieder Tierversuche durch


    Statement von PETA: „Parteien müssen jetzt zu ihren Wahlaussagen stehen!“


    Hamburg / Stuttgart, 27. August 2020 – Nachdem im Oktober 2019 schockierende Aufnahmen aus dem „Laboratory of Pharmacology and Toxicology“ (LPT) in Mienenbüttel veröffentlicht worden waren, untersagten die Behörden der Einrichtung und auch dem LPT-Labor am Hauptsitz in Hamburg-Neugraben im Februar 2020 die Tierhaltung. Nun darf das Labor den Betrieb Ende August jedoch unter Auflagen wieder aufnehmen. Anne Meinert, Fachreferentin im Bereich Tierversuche bei PETA, kommentiert:...



    :eek:
     
    #930 Mausili

  12. Nicht nur bei LPT Hier werden in Hamburg Tierversuche gemacht – das wird getestet

    Dass das Unternehmen LPT trotz eklatanter Verstöße gegen den Tierschutz zumindest in Neugraben wieder Tierversuche durchführen darf, empört nicht nur Hamburger Tierschützer. Tatsächlich ist das Skandal-Labor nur eine von mehreren Tierversuchs-Einrichtungen. Auch bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff werden Versuche an Tieren durchgeführt...



    :eek:
     
    #931 Mausili

  13. LPT-Urteil: Protest der Tierschützer formiert sich


    Neugraben-Fischbek. Mit Fotos und Videos, die missbrauchte und mutwillig Verletzte Hunde, Affen und Nagetiere zeigen, wurden die Zustände innerhalb der Firma LPT bundesweit bekannt. Nachrichtenmagazine und Tageszeitungen zeigten die geheim gemachten Aufnahmen eines Tierschützers, der als Mitarbeiter in die Firma eingeschleust wurde...


    [​IMG]
     
    #932 Mausili

  14. Mehr Labor-Kontrollen: Hamburg will Tierschutzgesetz verschärfen


    Tierschützer sind entsetzt: Erst kürzlich hat Hamburgs Verbraucherschutzbehörde dem Skandal-Labor LPT in Mienenbüttel die Wiederaufnahme des Betriebs erlaubt. Nun will Anna Gallina (Grüne), Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz, die gesetzlichen Auflagen verschärfen. Aus der Wissenschaft kommt Kritik an dem Vorstoß...



    [​IMG]
     
    #933 Mausili

  15. Für Tierrechte, gegen Tierversuche: Demonstration am 26.09.2020 in Gütersloh am Berliner Platz, 12:00 bis 15:00 Uhr


    Wir trauern um unsere liebe Freundin Lina– und wir tun das mit Wut im Bauch: auf legale Tierquälerei, auf Gleichgültigkeit gegenüber Leid und Ungerechtigkeit. Wenn es etwas gibt, worauf uns die Freundschaft mit den wunderbaren Bewohnern des Varenseller Lebenshofes verpflichtet, dann ist das neben der lebenslangen Sorge für sie der Protest gegen das routinemäßige Quälen und Vernichten ihrer Artgenossen. Am Samstag, den 26.09. demonstrieren wir für Tierrechte – und gegen Tierversuche...



    [​IMG]
     
    #934 Mausili

  16. 5.500 Ratten, Kaninchen und Fische sollen für Sonnencreme getötet werden


    Die Beschwerdekammer der Europäischen Chemikalienagentur ECHA veröffentlichte kürzlich zwei Entscheidungen zu Tierversuchen für Kosmetik. Darin wird bestimmt, dass Inhaltsstoffe, die ausschließlich für Kosmetika genutzt werden, unter der REACH-Verordnung dennoch an Tieren getestet werden dürfen. Eigentlich sind Tierversuche für kosmetische Inhaltsstoffe seit Inkrafttreten der EU-Kosmetikverordnung im Jahr 2013 verboten – und somit stellen die aktuellen Entscheidungen eine absolute Fehlinterpretation des Gesetzes dar, denn sie ermöglichen es Herstellern und Regulierungsbehörden, das Verbot effektiv zu ignorieren. Was bedeutet all das für die Tiere und was können wir dagegen tun?..



    :eek:
     
    #935 Mausili

  17. Horror-Labor in den USA -->> 2.000 Affen über Jahrzehnte gequält und verstümmelt


    PETA deckt Tierquälerei auf und reicht Beschwerde ein -->> VIDEO


    Es ist der blanke Horror. Über Jahrzehnte sollen rund 2.000 Affen in einem Labor im US-Bundesstaat Wisconsin gequält und verstümmelt worden sein. Die Tierschutzorganisation PETA hatte die Umstände nach sechsmonatiger Recherche aufgedeckt. Die Bilder der verdeckten Ermittlungen zeigen wir im Video...



    :eek:
     
    #936 Mausili

  18. Jetzt abstimmen: Wem gebührt das "Herz aus Stein 2020"? -->> Sie entscheiden!


    Mit dem Negativ-Preis "Herz aus Stein" wollen wir einige besonders absurde und/oder grausame Tierversuche ans Licht der Öffentlichkeit bringen. Er steht für eine herzlose Forschung, bei der fühlende Tiere zu bloßen Messinstrumenten degradiert werden...





    [​IMG]
     
    #937 Mausili

  19. Nieder mit dem Horror Labor! -->> PETITION


    Die Behörde hatte alle Tierquälereien verboten. Und jetzt plötzlich: Alles wieder erlaubt. Blutende Hunde in ihren Käfigen, Köpfe in Schraubstöcken. Egal ob man Tierfreund ist oder nicht: Kein Lebewesen hat sinnlose Qual zu ertragen. Auch nicht im LPT in Hamburg.

    Deshalb fordern wir die Landesregierung Hamburg auf, dem LPT endgültig und für alle Zeiten die Erlaubnis für Tier Experimente zu entziehen...



    [​IMG]
     
    #938 Mausili

  20. Erneut Proteste in Hamburg gegen Tierversuchslabor


    Rund 200 Tierschützer haben nach Polizeiangaben am Sonnabend am Jungfernstieg in Hamburg gegen das Tierversuchslabor LPT demonstriert. Die Veranstaltung sei friedlich verlaufen, teilte die Polizei mit. Die Teilnehmer protestierten gegen eine Wiederaufnahme von Tierversuchen in Hamburg-Neugraben. Es sei ein Skandal, dass das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) dort Tiere halten dürfe, so die Organisatoren...



    [​IMG]
     
    #939 Mausili

  21. Soko Tierschutz ist skeptisch


    Hamburg: LPT gibt Horror-Labor auf – eine wichtige Frage bleibt ungeklärt


    Das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT), eine stark umstrittenes Tierversuchsfirma, gibt eins seiner Labore in Hamburg auf und will damit ein „Zeichen gegen den Tierschutz“ setzen. Eine Sache stört die Aktivisten der Soko Tierschutz daran massiv...



    [​IMG]
     
    #940 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierversuche - NEIN DANKE!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden