Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Tierversuche - NEIN DANKE!


  1. Tierversuche für Kosmetik: Das Leiden geht weiter!


    In Europa hat sich in Sachen Tierversuche schon viel getan – getestet wird aber nach wie vor. Und auf den boomenden Beauty-Märkten Asiens gelten sowieso völlig andere Regeln...



    :eek:
     
    #901 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. JKU diskutiert über Tierversuche


    Ist es vertretbar, Medikamente an Tieren zu testen, wenn Menschen dadurch gerettet werden können? Diese Frage stellt sich die Linzer Johannes Kepler Universität (JKU). Dort plant man ein Labor für Tierversuche. ..



    [​IMG]

    "Der Mensch ist das höhere Gut als die Labormaus"


    LINZ. Tierversuche an der Medizinfakultät? Linzer Uni strebt eine Bürgerbeteiligung an.

    Derzeit gibt es weder einen Antrag auf Genehmigung von Tierversuchen beim Wissenschaftsministerium, noch hat die Medizinfakultät der Johannes Kepler Universität gar ein Labor, wo Tierversuche stattfinden. Dennoch will sich die Forschungseinrichtung mittelfristig dieser Methode nicht verschließen...



    [​IMG]

    Leider kein Impfstoff ohne Leiden

    Ohne Tierversuche wird es ein Medikament gegen Covid-19 kaum geben können. Umso wichtiger ist es nun, ethische Standards und Forschungsinteressen gegeneinander abzuwägen...



    [​IMG]
     
    #902 Mausili

  4. Stoppt die gemeinen Tierversuche! -->> PETITION


    In den Versuchslabors werden grausame Experimente mit Tieren gemacht, darunter auch viele Katzen, Hunde und Affen.

    Sie werden vergiftet, ihre Haut und Augen werden verätzt, sie werden mit Krankheiten infiziert, ihr Gehirn wird beschädigt, sie werden gelähmt, verstümmelt, verbrannt, vergast. Wenn sie nicht von selbst sterben, werden sie eingeschläfert...


    [​IMG]
     
    #903 Mausili

  5. Tierversuche: Sponsor steigt aus – Red Bull soll nachziehen


    Die Ball Corporation (Hersteller der Mason-Jars Einmachgläser) ist nicht länger als Platin-Partner von Wings for Life aufgeführt – einer von Red Bull unterstützten Wohltätigkeitsorganisation, die grausame Tierversuche finanziert, in denen Rückenmarksverletzungen künstlich hervorgerufen werden. Ball ist der erste Wings for Life-Förderpartner, der sich ausdrücklich von den schockierenden Tierversuchen distanziert; auch das österreichische Innenministerium überdenkt die Zusammenarbeit inzwischen...



    [​IMG]
     
    #904 Mausili

  6. Corona-Impfstoff - Zurück in die Zukunft?


    Es fühlt sich an wie eine Zeitmaschine: Erbgut erfolgreich in kürzester Zeit entschlüsselt, erste Versuche an Affen waren vielversprechend, schon bald soll der Impfstoff an Menschen getestet werden. Klingt bekannt – tatsächlich handelt es sich um einen Bericht über SARS aus 2003...



    :eek:
     
    #905 Mausili

  7. LPT-Labor: Soko-Tierschutz prangert Personalpolitik an


    Hamburg. Mit grausamen Bildern und Videos aus dem LPT-Labor in Mienenbüttel hat die Soko-Tierschutz auf die katastrophalen Bedingungen im Tierversuchslabor aufmerksam gemacht. Nachdem die Nachrichtensendung FAKT am 15. Oktober 2019 die Szenen brutaler Tierversuche mit Affen, fixierten Katzen und Hunden gesendet hatte, haben die Behörden in niedersächsischem Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Lizenz für weitere Tierversuche entzogen. Das Labor hat diesen Standort deshalb im Januar 2020 aufgegeben...



    [​IMG]
     
    #906 Mausili

  8. Corona-Virus Covid-19-Forschung: Geht es auch ohne Tierversuche?


    Fast 7.000 Studien, mehr als 150 Impfstoffprojekte – die Forschung zu Covid-19 ist explodiert. Tierversuche spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber wie belastbar sind die Resultate? Und geht es nicht auch ohne Tierversuche? Ein Blick auf neue Forschungsergebnisse und aktuelle Diskussionen liefert Antworten...



    [​IMG]
     
    #907 Mausili

  9. TV-Tipp: "Forschen ohne Leid: Alternativen zum Tierversuch"
    Heute, Sonntag, 14.06.2020, 19:10 - 19:40 Uhr auf 3sat


    Tierversuche gehören zu den meistdiskutierten Themen der Gesellschaft. Ein "NZZ Format" über Sinn und Unsinn von Tierversuchen, Organe auf dem Biochip, virtuelle Herzen und muhende Dummys. Früher hauptsächlich von Tierschützern mitunter militant bewirtschaftet, hat das Lager der Tierversuchsgegner inzwischen regen Zulauf bekommen. Selbst Wissenschaftler und die Pharmaindustrie stehen heute nicht mehr uneingeschränkt hinter Tierversuchen. Denn diese sind nicht nur ethisch bedenklich, sondern auch teuer und aufwendig. Und weil Tiere eben keine Menschen sind, sind die Ergebnisse der Versuche häufig auch nicht übertragbar. Zudem haben sich die wissenschaftlichen Forschungsmethoden enorm weiterentwickelt. Ein breites Feld an Alternativmethoden kann schon heute viele Tierversuche ersetzen...



    [​IMG]
     
    #908 Mausili

  10. REACH-Tierversuche verhindert -->> Über 104.000 Tiere vor Chemikalien-Tod gerettet


    Über 104.000 Tiere – hauptsächlich Ratten - wurden durch das REACH-Projekt, das wir zusammen mit unserem Dachverband ECEAE von 2009 – 2015 betrieben haben, vor einem qualvollen Gifttod bewahrt. Das ist das Ergebnis der neuesten Auswertung des umfangreichen Projektes...


    [​IMG]
     
    #909 Mausili

  11. COVID-19 zeigt: Tierversuche sind Zeitverschwendung!


    Wir erleben aktuell eine wahre Zeitenwende: Im Zuge der COVID-19-Pandemie stimmen medizinische Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt der Durchführung von klinischen Tests mit Menschen zu, ohne auf vorherige Tierversuche zu bestehen. Zu diesen zukunftsweisenden Behörden zählen die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA), die UK Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency, das niederländische College ter Beoordeling van Geneesmiddelen und die US Food and Drug Administration (FDA)...



    [​IMG]
     
    #910 Mausili

  12. Immer noch kein Ende der qualvollen Faltenglätter-Tierversuche an Mäusen


    Internationaler Aktionstag gegen Botox-Tierversuche

    Während drei Hersteller von Botox-Produkten zumindest großteils auf tierversuchsfreie Zelltests umgestiegen sind, testet die Firma Sloan Pharma immer noch an Mäusen. Mit einer Briefaktion fordert der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche (ÄgT) den Hersteller auf, endlich die qualvollen Tierversuche einzustellen. Der Aktionstag findet europaweit jedes Jahr um den Tag der ersten Ankerkennung eines tierfreien Tests vor inzwischen 9 Jahren statt...



    :eek:
     
    #911 Mausili

  13. Konflikt um Tierversuche


    Augsburg - In einem neuen Gebäude der Augsburger Universitätsklinik sollen auch Versuchstiere gehalten werden. Im Jahr 2027 könnte das insgesamt 13 500 Quadratmer große Forschungsgebäude, in dem laut Angaben der Universität größtenteils Grundlagenforschung ohne tierexperimentelle Ansätze durchgeführt werden soll, fertiggestellt sein. Bereits im März sprach sich der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" gegen die Pläne zur Versuchstierhaltung aus. Nun hat sich auch der Tierschutzverein Augsburg und Umgebung eingeschaltet...



    [​IMG]
     
    #912 Mausili

  14. 6.000 Kaninchen retten – Pyrogentest stoppen! -->> PETITION


    Jedes Jahr leiden und sterben rund 6.000 Kaninchen im sogenannten Pyrogentest. Und das, obwohl es seit 10 Jahren eine anerkannte tierversuchsfreie Testmethode gibt. Das darf nicht länger hingenommen werden! Die Behörden müssen endlich einschreiten und den Pyrogentest am Kaninchen verbieten!...



    [​IMG]
     
    #913 Mausili

  15. Tierschützer sind bei der Genehmigung von Tierversuchen in Baden-Württemberg unterrepräsentiert


    Ehrenamtliche Kommissionen spielen eine wichtige Rolle im Genehmigungsprozess von Tierversuchen. Tierschützer sollen dabei genauso stark vertreten sein wie Wissenschaftler – sind es aber in Baden-Württemberg nicht...



    [​IMG]
     
    #914 Mausili

  16. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Deutsches Primatenzentrum


    Dabei geht es um den Verdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. In dem Forschungszentrum sollen nach einem behördlich genehmigten Experiment zehn gesunde Weißbüschelaffen ohne sachlichen Grund getötet worden sein, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Buick, der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die Ermittlungen richteten sich gegen eine Tierärztin und weitere fünf Mitarbeiter. Es solle auch geprüft werden, ob die Tiere möglicherweise aus wirtschaftlichen Gründen getötet worden seien...



    [​IMG]
     
    #915 Mausili

  17. Illegale Affen-Tötung im Deutschen Primatenzentrum: Wir brauchen endlich einen Ausstiegsplan -->> PETITION & UPDATE


    Jul 14, 2020 — Kürzlich wurde bekannt, dass im Deutschen Primatenzentrum Göttingen (DPZ) zehn Weißbüschelaffen grundlos getötet worden sein sollen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte forderte eine lückenlose Aufklärung, harte strafrechtliche Konsequenzen sowie effektivere Rechts- und Kontrollvorschriften...



    [​IMG]
     
    #916 Mausili

  18. Ausstieg aus dem Tierversuch. JETZT! -->> PETITION


    Schluss mit Tierversuchen! Ein Ende ist möglich und nötig! Damit sich endlich etwas ändert, brauchen wir eine Gesamtstrategie, damit der Systemwechsel vom grausamen und überholten Tierversuch zu einer Wissenschaft des 21. Jahrhunderts gelingt. Mit meiner Unterschrift fordere ich von der Politik einen Ausstiegsplan für Deutschland zu entwickeln!...



    [​IMG]
     
    #917 Mausili

  19. Augsburg muss tierversuchsfrei bleiben! -->> PETITION


    In den 38 Jahren seines Bestehens wurden am Klinikum Augsburg keinerlei Tierversuche durchgeführt, sondern klinische Forschung auf hohem Niveau betrieben. Nun will die Stadt mit Steuermitteln eine „Versuchstier“haltung für 23.400 Mäuse sowie Tierversuchslabore am neuen Medizin-Campus der Universitätsklinik Augsburg bauen, deren Kosten mit 35 Millionen Euro veranschlagt werden...



    [​IMG]
     
    #918 Mausili

  20. Illegale Affen-Tötung im Deutschen Primatenzentrum: Menschen für Tierrechte fordern Konsequenzen


    Gestern wurde bekannt, dass im Deutschen Primatenzentrum Göttingen (DPZ) zehn Weißbüschelaffen grundlos getötet worden sein sollen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte fordert eine lückenlose Aufklärung, harte strafrechtliche Konsequenzen sowie effektivere Rechts- und Kontrollvorschriften...



    :eek:
     
    #919 Mausili

  21. Bürger wollen verbindlichen Plan zur Abschaffung von Tierversuchen in Europa, so eine neue EU-weite Umfrage


    London (ots/PRNewswire) - Fast drei Viertel der EU-Bürger sind der Ansicht, dass die Europäische Union verbindliche Ziele und Fristen für die Abschaffung von Tierversuchen festlegen sollte, so neue Umfragedaten, die von Cruelty Free Europe in Auftrag gegeben wurden. 70% der Erwachsenen in den EU-Ländern stimmen auch zu, dass der vollständige Ersatz von Tierversuchen durch tierversuchsfreie Methoden eine EU-Priorität sein sollte...



    [​IMG]
     
    #920 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierversuche - NEIN DANKE!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden