Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Tierversuche - NEIN DANKE!


  1. Termineinladung: „Tatort Labor“ – PETA-ZWEI-Streetteam Berlin demonstriert auf dem Alexanderplatz gegen Experimente an Tieren / Sonntag, 26. Mai 2019


    Berlin / Stuttgart, 24. Mai 2019 – Tierversuche stoppen: Dafür setzt sich das freiwillige PETA-ZWEI-Streetteam Berlin ein. In einem mit Absperrband abgegrenzten Bereich auf dem Alexanderplatz ragen am Sonntag ab 15:00 Uhr blutige Körperteile der Aktionsteilnehmer aus Mülltüten. An ihren Füßen und Händen angebrachte Schilder beschreiben die jeweilige Todesursache. Bilder auf den Mülltüten zeigen, welche Tiere für die Versuche sterben mussten. Mit der aufsehenerregenden Aktion veranschaulicht das Streetteam, wie Tiere in Experimenten leiden...

    Quelle & kompletter Bericht

    [​IMG]
     
    #781 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Beauty weltweit: Kosmetik ist in Deutschland seit zehn Jahren tierversuchsfrei, oder?


    Seit Jahrzehnten arbeiten sich Wissenschaftler und Tierschützer aneinander ab, wenn es um das Thema Tierversuche geht. Die Wissenschaft hält die Tests für unerlässlich, will man sichergehen, dass keine Risiken und Gefahren für den Menschen entstehen, Tierschützer dagegen sehen sie als antiquiert an und halten sie für unzumutbar...



    [​IMG]
     
    #782 Mausili

  4. Jetzt online: unser Jahresbericht 2018


    Im vergangenen Jahr haben wir wieder viel angepackt und bewegt. Lassen Sie unsere Aktivitäten Revue passieren und lesen unseren Jahresbericht 2018...



    [​IMG]
     
    #783 Mausili

  5. Weltweit führendes Tierversuchslabor in Großbritannien schließt die Pforten


    Weil die Zukunft tierversuchsfrei ist

    Aus Großbritannien kommt ein wichtiges Signal für eine zukunftsweisende Forschung: Das Tierversuchslabor des berühmten Sanger-Instituts wird geschlossen. Offizieller Grund: Verstärkte Fokussierung auf moderne, tierversuchsfreie Forschungssysteme. Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche begrüßt diese Strategie außerordentlich und fordert Tierversuchslabore hierzulande auf, die Zeichen der Zeit ebenfalls zu nutzen...



    [​IMG]
     
    #784 Mausili

  6. Gericht verbietet Tierversuche an Zwerghamstern


    Die Universität Marburg muss nach einem Beschluss des Gießener Verwaltungsgerichts geplante Tierversuche an Zwerghamstern vorerst unterlassen...



    [​IMG]
     
    #785 Mausili

  7. Starkes Aufbegehren gegen Tierversuche


    Labormäusen werden Tumorzellen implantiert, um Krebs zu erforschen. Versuchsaffen bekommen Elektroden ins Gehirn eingeführt, um die Aktivität von Neuronen zu messen. Die Beispiele sind vielfältig und immer mit Schmerzen, Leiden, Schäden oder Ängsten für die Tiere verbunden. Jedes Jahr müssen rund 2,8 Millionen Mäuse, Ratten, Kaninchen, Fische und andere Tiere allein in deutschen Laboren im Namen der Medizin und der Forschung leiden und sterben. Es geht auch anders, sagen Tierversuchs-Gegner...



    [​IMG]
     
    #786 Mausili

  8. Hohe Zahl an Tierversuchen sorgt für Unverständnis


    Stuttgart In keinem anderen Bundesland werden so viele Tierversuche durchgeführt wie in Baden-Württemberg - und es werden nicht weniger. Dabei will die grün-schwarze Landesregierung eigentlich die Zahl an Tierversuchen verringern...



    [​IMG]
     
    #787 Mausili

  9. Beauty-Riese Estée Lauder möchte bis 2023 Tierversuche verbieten


    Die Kampagne nimmt Fahrt auf.

    Estée Lauder hat sich einer Kampagne verpflichtet, die Tierversuche für kosmetische Produkte bis 2023 verbieten will. Zu dem Beauty-Konzern gehören mehr als 25 große Marken wie MAC Cosmetics, Bobbi Brown und Too Faced...


    [​IMG]
     
    #788 Mausili

  10. Erfolg! Pharmariese Roche stellt Forced Swim Test ein


    Erneut ein großartiger Erfolg für die Tiere: Nachdem PETA USA, PETA Schweiz und PETA Deutschland mit dem Pharmariesen Roche Kontakt aufgenommen hatten, erklärte das Unternehmen, den grausamen Forced Swim Test an Mäusen und anderen Kleintieren einzustellen. Roche gehört zu den zehn größten Pharmaunternehmen der Welt. Aus diesem Kreis haben sich bereits Johnson & Johnson und AbbVie entschieden, den grausamen Tierversuch nicht mehr durchzuführen...



    [​IMG]
     
    #789 Mausili

  11. Internationaler Aktionstag gegen Botox-Tierversuche 13.07.2019 in Köln


    48.000 Mäuse allein durch eine Firma qualvoll erstickt

    Während drei Hersteller von Botox-Produkten zumindest großteils auf tierversuchsfreie Zelltests umgestiegen sind, hat in 2019 allein die japanische Firma Eisai Botox-Tierversuche an 48.000 Mäusen beim Hamburger Labor LPT in Auftrag gegeben. Mit einem großen Aktionstag am 13. Juli in Köln fordert der Verein Ärzte gegen Tierversuche den Hersteller auf, endlich die qualvollen Tierversuche einzustellen...



    [​IMG]
     
    #790 Mausili

  12. Deutsches Krebsforschungszentrum versucht Tierversuchsgegner einzuschüchtern


    Beschwerde wegen Einstellung der Ermittlungen gegen DKFZ

    Die Forscher, die illegale Tierversuche an Mäusen durchgeführt haben und die Tiere zwei Tage zu lang haben leiden lassen, sollen bestraft werden, so die Forderung des Vereins Ärzte gegen Tierversuche! Der Ärzteverein und die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht haben bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg Beschwerde dagegen eingelegt, dass die Ermittlungen gegen drei Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingestellt worden sind. Zeitgleich hat das DKFZ den Ärzteverein wegen Formulierungen in einer Demoankündigung abgemahnt...


    [​IMG]
     
    #791 Mausili

  13. Botox-Aktionswoche: Stand bei der Entwicklung tierleidfreier Botox-Tests


    Im Rahmen der diesjährigen Botox-Aktionswoche (1) vom 13. Juni bis 19. Juli hat der Bundesverband Menschen für Tierrechte den deutschen Botox-Hersteller Merz angeschrieben und um Auskunft über sein derzeitiges Engagement für den Ersatz von Tierversuchen gebeten. Zusammen mit den rund 40.000 Unterstützern der aktuellen Petition (2) wollte der Tierrechtsverband wissen, was das Unternehmen inzwischen unternommen hat, um alle Botox-Tierversuche zu beenden...



    [​IMG]
     
    #792 Mausili

  14. Zahl der Tierversuche in Südhessen kräftig angestiegen


    Mäuse führen die Statistik an - In Südhessen nehmen Tierversuche zu, obwohl sich die Landesregierung für alternative Verfahren stark macht.

    Wiesbaden - Mit Abstand am häufigsten traf es Mäuse. Gefolgt von der Karpfenart Zebrabärbling und Ratten. Auch 2814 Meerschweinchen wurden vergangenes Jahr in Südhessen neu in Tierversuchen eingesetzt oder zu anderen wissenschaftlichen Zwecken. In toto genehmigte das zuständige Regierungspräsidium Darmstadt (RP) 196 363 Wirbeltiere...



    [​IMG]
     
    #793 Mausili

  15. So werden Tiere an der RWTH gequält


    Aachener Forscher lassen junge Ratten wochenlang hungern

    Eine Forschergruppe der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) macht seit Jahren Hungerversuche mit Ratten, vorgeblich, um die Magersucht weiblicher Teenager zu erforschen. Die Tiere erhalten so wenig Futter bis sie nach 3 Wochen nur noch die Hälfte des Gewichts ihrer normal gefütterten Artgenossen wiegen. Für den bundesweiten Verein Ärzte gegen Tierversuche ist es ethisch verwerflich und wissenschaftlich unsinnig, eine so komplexe Erkrankung wie die Anorexia nervosa im „Tiermodell“ nachstellen zu wollen und fordert den Stopp dieser Versuche...



    [​IMG]
     
    #794 Mausili

  16. Darmstadt: Knapp 34 000 Tierversuche mehr


    Insgesamt wurden 196 363 Wirbeltiere „in Tierversuchen eingesetzt oder zu anderen wissenschaftlichen Zwecken verwendet“, teilt das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) mit...



    [​IMG]
     
    #795 Mausili

  17. Forscherin will fragwürdige Tierversuche an Nachtigallen fortsetzen


    Der Deutsche Tierschutzbund sowie seine Landesverbände aus Berlin und Bayern - der Tierschutzverein für Berlin (TVB) und der Deutsche Tierschutzbund Landesverband Bayern - kritisieren die Fortsetzung eines umstrittenen Forschungsprojekts mit Nachtigallen. Nachdem die Tierschützer des TVB zu einem Online-Protest aufgerufen hatten, an dem sich mittlerweile über 134.000 Menschen beteiligen, wechselte die verantwortliche Forscherin von der Freien Universität Berlin ans Max-Planck-Institut für Ornithologie im bayerischen Seewiesen. Die Regierung in Oberbayern hat die geplanten Tierversuche bereits genehmigt...


    [​IMG]
     
    #796 Mausili

  18. Tierversuche: EU erhebt massive Vorwürfe gegen Deutschland


    Hamburg. Millionen Tiere werden jedes Jahr in Deutschland für Versuche benutzt – viele sterben. Die EU-Kommission sagt, die Gesetze hierzulande reichen nicht aus. Jetzt wird erstmals bekannt, wie umfangreich die Versäumnisse der Bundesrepublik sein sollen...



    [​IMG]
     
    #797 Mausili

  19. Neues Video: ÄgT-Vorstandsmitglied Dr. med. Eva Kristina Bee -->> VIDEO


    Unsere Ärzte wollen Leben retten, von Menschen und Tieren, und treten daher für innovative, tierversuchsfreie Forschung ein. Mit unserer Serie „Ein Arzt/Ärztin gegen Tierversuche“ stellen wir einzelne Mitglieder vor...

    Quelle & zum Video

    [​IMG]

    Berlin: 3 Tage für Tierrechte!

    ÄgT war dabei, beim dreitägigen veganen Sommerfest auf dem Berliner Alexanderplatz, inklusive Großdemo.

    Trotz Hitze waren der Vortrag von Dr. med. vet. Corina Gericke und unser Infostand sehr gut besucht. Vielen Dank an alle, die dabei waren! Der „AnimalRightsMarch“ war unübersehbar! Sensationelle 5.500 Menschen gingen für die Tiere auf die Straße! Ein großes Dankeschön auch an die Organisatoren!
    Impressionen auf Facebook:...



    [​IMG]
     
    #798 Mausili

  20. Tierversuche in Nürnberg: Grüne lehnen Klinik-Pläne ab


    Nur ein minimaler Anteil der Ergebnisse lasse sich auf Menschen übertragen

    NÜRNBERG - "Mit großem Bedauern haben wir der lokalen Presse entnommen, dass die Paracelsus Medizinische Privatuniversität ihre Tierversuche ausweitet", heißt es in einer Stellungnahme der Grünen. Die Partei betont dabei, dass es nicht nur um das Leid der Tiere und ethische Gesichtspunkte gehe, sondern auch um Risiken...



    [​IMG]
     
    #799 Mausili

  21. Ist das erlaubt?


    Forscher behaupten immer wieder, Tierversuche seien wichtig und richtig. Es ist legal, das bedeutet aber nicht, dass es auch richtig ist.

    Es ist wichtig, Medikamente zu erforschen, das bedeutet aber nicht, dass man das an Tieren machen muss. Was Politiker und Pharmakonzerne uns verschweigen, lesen Sie hier...



    [​IMG]
     
    #800 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierversuche - NEIN DANKE!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden