Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Tierversuche - NEIN DANKE!


  1. Stoppt Tierversuche! -->> PETITION


    Die Wiedergeburt des Todesengels – Der Präsident des Max-Planck-Instituts: Affen leiden viel mehr als andere Tiere, trotzdem werden wir noch viel mehr an ihnen herumexperimentieren – wir haben zwei Milliarden Euro von den Steuerzahlern, mit denen können wir machen was wir wollen – wir haben politische Rückendeckung – es sind sich doch alle einig, dass wir Tierversuche brauchen – unsere Operationssäle sind doch ganz modern – wir werden uns nicht zurückziehen! (Martin Stratmann im Zeit-Interview vom 13.6.2018 ...



    [​IMG]
     
    #721 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Landtagswahl in Hessen – So stehen die Parteien zu Tierversuchen -->> GRAFIK

    Anlässlich der am 28. Oktober anstehenden Landtagswahl in Hessen hat der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche Parteien zu Tierversuchen befragt und die Antworten ausgewertet...



    [​IMG]
     
    #722 Mausili

  4. Schockierend! 400.000 Tiere werden jedes Jahr in umstrittenen Botox-Tests zu Tode gequält -->> Neue Studie veröffentlicht


    Einer aktuellen Studie zufolge werden allein in Europa etwa 400.000 Tiere pro Jahr in grausamen Vergiftungstests für Botulinumtoxin, besser bekannt als „Botox“, verwendet. Der aktuell im Wissenschaftsjournal ALTEX veröffentlichte Artikel belegt, dass Botox-Tests an Mäusen nach wie vor ein europaweites Problem sind und die Anzahl der Tiere, die dafür leiden und sterben auf Rekordniveau liegt...



    [​IMG]
     
    #723 Mausili

  5. Neue Broschüre „Wissenschaftliche Argumente gegen Tierversuche“


    Der Respekt vor dem Leben der Tiere ist für viele Menschen der Hauptgrund, Tierversuche abzulehnen. Aber auch, wenn man den Menschen in den Fokus der ethischen Vertretbarkeit von Tierversuchen stellt, ist diese Methode der falsche Weg. Denn es gibt kein ethisches Dilemma „Tierleid statt Menschenleid“, stattdessen zahlreiche wissenschaftliche Belege dafür, dass der Tierversuch dem Menschen Schaden statt Nutzen bringt...


    [​IMG]
     
    #724 Mausili

  6. Bitte bei Sparda-Hessen-Aktion mitmachen! -->> AKTION


    Aufklärungsarbeit mit dem Mausmobil

    Bis 28. November kann jeder einmal täglich für seinen Lieblingsverein abstimmen. Die Sparda Hessen vergibt für die 30 Projekte mit den meisten Stimmen je 2.000 €. Bitte klicken Sie täglich für unseren Verein, damit wir unter die ersten 30 kommen! Das Geld möchten wir für unser Mausmobil verwenden, damit es auch 2019 wieder fährt!...



    [​IMG]
     
    #725 Mausili

  7. Stoppt Tierversuche an Rotkehlchen! -->> PETITION -->> ENDSPURT!


    Am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität Oldenburg werden Rotkehlchen und andere Singvögel gefangen, um in grausamen Experimenten hinter das Geheimnis der Navigation von Zugvögeln zu kommen. Doch wissenschaftliche Neugier darf keine Rechtfertigung für Leid und Tod von Tieren sein! Mit meiner Unterschrift fordere ich einen sofortigen Stop der Versuche an Rotkehlchen und anderen Vögeln!...


    [​IMG]
     
    #726 Mausili

  8. Deutschland räumt Mängel beim Tierversuchsrecht ein


    Verbände: „Unerträgliche Klientelpolitik zu Lasten der Tiere“

    Die EU hat Deutschland in einem Schreiben aufgefordert, rund 20 Mängel beim Tierversuchsrecht zu beheben, da die EU-Tierversuchsrichtlinie nicht korrekt in nationales Recht umgesetzt worden ist. Die Bundesregierung räumt nun einige der Fehler ein und kündigt an, diese beheben zu wollen. Die Verbände Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO kritisieren, dass die Bundesregierung nur auf massiven Druck Korrekturen vornimmt und die Mängelliste zudem bei weitem nicht vollständig ist...



    [​IMG]
     
    #727 Mausili

  9. Skandal um Plastik-Implantate: Mensch und Tier leiden für ein krankes System


    Die Zulassung von Medikamenten und Biomaterialien ist nach Aussage des bundesweiten Vereins Ärzte gegen Tierversuche ein krankes System, da es auf unzuverlässigen Tierversuchen beruht. „Fallen die Ergebnisse aus Tierstudien dem Wunsch der Industrie entsprechend aus, wird ihre angebliche Übertragbarkeit auf den Menschen hervorgehoben. Sind dagegen die Resultate nicht genehm, wird am Versuchsaufbau gedreht, bis das Ergebnis passt oder die Studie wird verschwiegen“, kritisiert Dr. med. vet. Corina Gericke, stellvertretende Vorsitzende von Ärzte gegen Tierversuche...



    [​IMG]
     
    #728 Mausili

  10. 35.000 Unterschriften gegen Rotkehlchen-Tierversuche


    Ärzte gegen Tierversuche und PETA protestieren in Oldenburg

    Die Passanten staunten nicht schlecht, als sie gestern in Oldenburgs Fußgängerzone auf eine Mahnwache gegen Tierversuche stießen. Die Aktivisten von PETA und Ärzte gegen Tierversuche trugen Rotkehlchen- und Hühnermasken und hielten Schilder „Ich bin kein Versuchsobjekt“ und „Artenschutz ist kein Freibrief für Tiermord“. Die Vereine wollten mit der Aktion erneut auf das Leid, das Vögeln an der Universität Oldenburg angetan wird, aufmerksam machen und die Forscher zum Umdenken auffordern. Die rund 35.000 Unterschriften, die innerhalb von nur 3 ½ Monaten zusammengekommen waren, wollte niemand von der verantwortlichen Forschergruppe entgegennehmen...



    [​IMG]
     
    #729 Mausili

  11. Gar nicht nobel: Tierquäler für Nobelpreis nominiert -->> PETITION


    Wir fordern: Kein Nobelpreis für Tierquäler! -->> VIDEO

    Nur Wissenschaftler, die ethisch einwandfreie Methoden durchführen. sollten nominiert werden...



    [​IMG]
     
    #730 Mausili

  12. Zentrum sucht Alternativen zu Tierversuchen


    Berlin – Ein neues Zentrum der Charité – Universitätsmedizin Berlin soll Alternativen zu Tierversuchen in der Forschung entwickeln und ihre Umsetzung vorantreiben. „Charité 3R – Replace, Reduce, Refine“ soll dafür sorgen, dass Tierversuche – wo immer möglich – ersetzt, die Anzahl der Versuchstiere reduziert und ihre Belastungen verringert werden. Ziel ist es, die größtmögliche Wirksamkeit bei der Entwicklung von Therapien mit einem Maximum an Tierschutz zu verbinden...



    [​IMG]
     
    #731 Mausili

  13. Schweineherzen in Pavianen: Scharfe Kritik von Tierschützern


    Ein Münchner Forscher hat Schweineherzen in Paviane eingesetzt und sieht damit den Weg für ähnliche Operationen bei Menschen geebnet. Die bundesweite Vereinigung "Ärzte gegen Tierversuche" sprach nun von einem "falschen Heilsversprechen"...





    [​IMG]
     
    #732 Mausili

  14. Absurde Tierversuche: Falsche Versprechen für kranke Menschen


    Die bundesweite Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche bezeichnet das an der LMU München als „Erfolg“ gefeierte Überleben eines Pavians für mehrere Monate, dem zuvor das Herz eines genmanipulierten Ferkels eingepflanzt wurde, als ethisch verwerflich und verurteilt die Xenotransplantation als „schlimmsten Auswuchs der tierexperimentellen Forschung“...



    [​IMG]
     
    #733 Mausili

  15. CH - Volksinitiative gegen Tierversuche auf der Zielgeraden


    Das Schweizer Stimmvolk dürfte erneut über ein Tierversuchsverbot entscheiden können. Eine entsprechende Volksinitiative ist auf der Zielgeraden.

    Das Komitee der Initiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot - Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt» sammelte bereits über 111'000 Unterschriften, wie dessen Website zu entnehmen ist. 100'000 sind für das Zustandekommen nötig...



    [​IMG]
     
    #734 Mausili

  16. Das war 2018 - Wir dagen Danke! -->> VIDEO


    Ob durch Ihre Online-Proteste, Teilnahme an öffentlichen Aktionen, Spenden oder Mitgliedschaft – erst durch Ihr Engagement erhält unsere Arbeit für die Tiere und für eine humanrelevante, fortschrittliche, tierversuchsfreie Forschung eine Basis! Für jede Form der Unterstützung in 2018 danken wir Ihnen ganz herzlich!

    Ein auf vielen Ebenen bewegtes Jahr neigt sich dem Ende. Blicken Sie auf einige Stationen zurück durch unser Kurz-Video „Das war 2018“...

    Quelle & zum Video

    [​IMG]
     
    #735 Mausili

  17. Sind Tierversuche überhaupt noch notwendig?


    Rund 2,8 Millionen Tiere wurden im Jahr 2017 für wissenschaftliche Tierversuche in Deutschland verwendet – knapp 740.000 von ihnen wurden im Zuge dessen getötet. Diese Zahlen veröffentlichte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie sich kaum verändert...



    [​IMG]

    Statistik zu Tierversuchen 2017 2,8 Millionen Tiere "verwendet oder getötet"

    Affen, Katzen, Fische, Hunde und vor allem Mäuse und Ratten werden von Forschern bei Tierversuchen eingesetzt, fast eine Million Tiere wurden 2017 getötet. Kritiker fordern eine "klare Ausstiegsstrategie" für diese Praxis...



    [​IMG]
     
    #736 Mausili

  18. Tierschützer empört über Verfahrenseinstellung


    Laut Medienberichten wurde das Gerichtsverfahren gegen Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts (MPI) für biologische Kybernetik in Tübingen vorläufig eingestellt. Diesen sollte wegen Misshandlung von in Tierversuchen eingesetzten Affen Anfang Januar der Prozess gemacht werden...





    [​IMG]
     
    #737 Mausili

  19. Für die Forschung: 2017 wurden in Deutschland 2,8 Millionen Tiere gequält


    Im Jahr 2017 wurden in Deutschland insgesamt 2,8 Millionen Tiere für Tierversuche eingesetzt. Fast 740.000 davon wurden dabei für wissenschaftliche Zwecke getötet worden. Darunter befinden sich hauptsächlich Mäuse und Ratten, aber auch Affen, Hunde und Katzen kommen zum Einsatz...

    ( Dieser Link wurde gesperrt. )

    [​IMG]
     
    #738 Mausili

  20. Negativ-Rangliste zu Tierversuchen der Bundesländer


    Baden-Württemberg führend in rückschrittlicher Forschung

    Im Jahr 2017 mussten mehr als 2,8 Millionen Tiere in deutschen Laboren leiden und sterben. Im Bundesländervergleich ist Baden-Württemberg seit Jahren Spitzenreiter in der Negativ-Rangliste zu Tierversuchen, gefolgt von Nordrhein-Westfalen und Bayern. Das geht aus der aktuellen Auswertung der Ärzte gegen Tierversuche hervor, die der Verein basierend auf Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums seit Jahren führt. In seiner Deutschlandübersicht zeigt er, welcher Anteil der Tierversuche auf das Konto der jeweiligen Bundesländer geht...



    [​IMG]
     
    #739 Mausili

  21. Sieht so der Respekt vor dem Mitgeschöpf aus?


    Seit Julia Klöckner im Februar 2018 ihr Amt angetreten hat, ist sie kein einziges Mal durch besondere Maßnahmen zum Eindämmen von Tierversuchen aufgefallen.

    Tiere sind Mitgeschöpfe. Sie verdienen unser Mitgefühl.“ Diese einfühlsamen Sätze äußerte wenige Tage vor Weihnachten die Ministerin für Landwirtschaft und Ernährung, Julia Klöckner. Der Anlass war allerdings wenig zart besaitet und hatte mit Weihnachten auch wenig zu tun, denn Klöckners Ministerium hatte gerade die Tierversuchsstatistik des Vorjahrs (also die von 2017) veröffentlicht. Weil rundherum alle mit Torschlusspanik-Shoppen und Gänsebratenrezepten befasst waren, konnte da leicht untergehen, dass erneut rund zwei 2,8 Millionen Wirbeltiere in deutschen Laboren litten und starben...


    [​IMG]
     
    #740 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierversuche - NEIN DANKE!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden