Tierquaelerei - die verkannte Gefahr!

  • Mausili

Grüne: Tierquäler sollen häufiger juristisch belangt und härter bestraft werden


Bundestagsfraktion will Strafgesetzbuch reformieren – Künast: Kein Misstrauensvotum gegen Bauern


Osnabrück (ots) – Tierquälerei soll nach dem Willen der Grünen künftig häufiger und härter bestraft werden, als es bislang der Fall ist. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) berichtet, hat die Bundestagsfraktion einen entsprechenden Gesetzentwurf ausgearbeitet. Damit soll der Straftatbestand der Tierquälerei im Strafgesetzbuch verankert werden und der Strafrahmen, speziell für Tierhalter und -betreuer sowie Amtsträger, auf bis zu fünf Jahre Gefängnis angehoben werden...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Husky an Heizkörper gebunden: Polizei rettet verwahrloste Hunde und Welpen


Als Polizisten in eine Wohnung in Hamm (NRW) gerufen werden, finden sie gequälte Tiere vor.


Ein Hund ist eng an einer Heizung festgemacht, ein anderer befindet sich in einer Badewanne, die mit heißem Wasser gefüllt ist. Die Beamten können die Hundehalter einen Tag später finden, nun wird gegen sie ermittelt...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Besitzerin angezeigt -->>Extreme Tierquälerei: Hunde halb tot aufgefunden


GROSS GERUNGS. Vergangene Woche wurde neben ein weiterer, noch schwerwiegenderer Fall von Tierquälerei, bekannt.

Eine Frau aus Sitzmanns verständigte die Polizei, dass ihr der Hund ihrer Nachbarin extrem abgemagert und verwahrlost zugelaufen sei. Im betroffenen Haus der Nachbarin konnte nach Polizeiangaben daraufhin zwar Hundegebell wahrgenommen werden, die Bewohnerin befand sich jedoch nicht vor Ort...


 
  • Mausili

Schwerer Fall von Tierquälerei: Biber aus verbotener Falle gerettet


Der Einsatz von Tellereisenfallen ist eigentlich seit 1995 verboten. Trotzdem fanden österreichische Spaziergänger am Wochenende einen Biber, der in einer solchen Falle eingeklemmt war. Ohne den Einsatz der Passanten hätte das Tier nicht überlebt...


 
  • Mausili

England verschärft Strafmaß für Tierquälerei drastisch: Nun bis zu fünf Jahre Haft möglich


Schlechte Zeiten für Tierquäler in England: Ein am 29. April verabschiedetes Gesetz erweitert den Strafrahmen von bisher maximal sechs Monate Haft auf bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe...



:dafuer:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Pferderipper: Warum schlitzen Menschen Pferde auf?


Regelmäßig erreichen uns von PETA Deutschland Meldungen von Whistleblowern zu deutschlandweiten Fällen sogenannter Pferderipper: Hierbei brechen unbekannte Täter zumeist nachts auf Weiden ein, mit dem Ziel, Pferde teils schwer zu verletzen und in besonders grausamen Fällen sogar zu töten. Obwohl Fälle von Pferderippern in den Medien und sozialen Netzwerken auf große öffentliche Resonanz stoßen, gibt es derzeit noch kein behördliches Register, das alle Anschläge auf Pferde durch Tierquäler aufführt...



 
  • Mausili

Skrupelloser Mann wirft Transportbox mit Katze in See


Ein Katzenbesitzer hat sein Tier samt Transportbox einfach in einen See geworfen, um es loszuwerden. Dank einem jungen Mann kam er nicht ungestraft davon...



 
  • Mausili

Tierquälerei


Hundewelpe musste auf einem Balkon leben - in seinem eigenen Dreck


Bei Wind und Wetter alleine auf dem Balkon, rund um die Uhr und ohne Auslauf. Diese Strapazen musste Hundewelpe Jimmy über einen längeren Zeitraum erleiden. Seine grundlegendsten Bedürfnisse musste er auf dem Balkon verrichten - bis die Nachbarn die Nase gestrichen voll hatten...



 
  • Mausili

Nach Jungbullen-Verstümmelung


Tierquäler gesucht! Peta setzt 1.000 Euro Belohnung für Täterhinweise aus


GREBENHAIN - Es war eine Tat, die einfach nur fassungslos machte: Vergangene Woche verstümmelten Unbekannte einen Jungbullen auf einer Weide im Vogelsberger Grebenhain-Ilbeshausen (O|N berichtete). Das Tier hatte dadurch so schwere Schnittverletzungen erlitten, dass es eingeschläfert werden musste. Nach dem Artikel von OSTHESSEN|NEWS setzt die Tierschutzorganisation Peta nun 1.000 Euro Belohnungen für Hinweise zu dem oder den Tätern aus...



 
  • Mausili
Lebenslanges Verbot: Australien untersagt Tierquälern die Haltung von Haustieren

In Australien dürfen Täter:innen trotz der Verurteilung wegen Tierquälerei weiterhin Tiere halten. Das soll sich jetzt ändern.


Australien verschärft in einem Bundesstaat die Regeln für Tierhalter:innen. Menschen, die wegen schwerer Tiermisshandlung verurteilt werden, wird der Besitz von Haustieren lebenslang verboten...



:dafuer:
 
  • Mausili
Autofahrer wirft Katzen auf die Straße

Alles fing aber zunächst damit an, dass der Fahrer eines grauen Opel in der Gemeinde Altfraunhofen, Bayern am vergangenen Samstag gegen 13:15 Uhr ohne ersichtlichen Grund anhielt, seine Autotür öffnete und zwei kleine Kätzchen im hohen Bogen aus dem Wagen schleuderte...



Dieser Drecksack hat die Kaetzchen auch noch ueberfahren


 
  • Mausili
An die Spitzenkandidat*innen der Bundestagswahl und Mitglieder des Bundestages: -->> PETITION

Stoppen Sie die Darstellung von grausamen Gewalttätigkeiten gegenüber Tieren!

Eigentlich unglaublich: Einem Tier ohne – wie im § 1 Tierschutzgesetz besagt – vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen, ist zwar verboten und wird strafrechtlich geahndet. Aufnahmen dieser grausamen Tierqual-Taten können aber rein zum Zweck der Zurschaustellung straffrei sowohl dargestellt als auch verbreitet werden. Es gibt keine rechtliche Grundlage, die das verhindert...



 
  • Mausili


Tierliebhaber im Netz sind fassungslos

Tierquälerei in Eisenach - Misshandelter Hund muss bei Herrchen bleiben

Eisenach: Mann quält Hund - Video der Tat geht viral

Was muss in einem Menschen vorgehen, der ein Tier so dermaßen quält? Ein Video, in dem ein Mann aus Eisenach immer wieder grob einen kleinen Welpen in den Fluss Hörsel wirft und ihn seinem Schicksal überlässt, sorgt für Furore im Netz. Es sind Bilder, die unter die Haut gehen und für Unverständnis sorgen. Denn die Polizei ermittelt zwar zu dem Fall, der Hund ist aber noch immer im Besitz des mutmaßlichen Tierquälers...



:wand:
 
  • Mausili
Tiere müssen in den § 131 des Strafgesetzbuches! -->> PETITION MIT UPDATE

via Deutschland gewählt - und nun?

Sep 27, 2021 — Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, danke, dass Ihr mit Eurer Unterschrift bereits gezeigt habt, dass Ihr von der uneingeschränkten Darstellung und Verbreitung grausamer Gewalttätigkeiten gegenüber Tieren in sozialen Netzwerken genug habt. Doch weil das längst nicht alle so sehen, müssen wir unserer Kampagnenarbeit jetzt den notwendigen Schwung verleihen:...



 
  • Mausili


Fehler bei der Hundehaltung? Wie Halter ganz schnell zu Tierquälern werden - ohne es zu wollen

Die Grenzen zwischen Tierliebe und Tierquälerei sind häufig fließend. In ihrem neuen Dogcast diskutieren Sahra und Mike, was sie unter artgerechter Haltung verstehen und wann unser Verhalten gegenüber den Tieren missbräuchlich wird...



:dog:
 
  • Mausili


Hunde-Quälerin kommt mit Geldstrafe davon

Ein Hund verhungert, Frauchen sitzt wohlgenährt auf der Anklagebank – und will Freispruch!

Amtsgericht Tiergarten. Angeklagt Katharina B. (32) aus Marzahn. Im Mai 2020 verließ die Verkäuferin ihre Drei-Zimmer-Wohnung, überließ die Hunde Tayo (Dackel-Mix) und Kira (Spitz-Mix) 24 Tage lang sich selbst. Eingesperrt in einem Zimmer. Ohne Wasser. Ohne Futter. Ohne Auslauf. Kira (6) war tot, als man sie fand, Magen und Darm „leer bis auf ein paar Haare“, wie die Obduktion zeigte. Tayo lebte gerade noch so...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierquaelerei - die verkannte Gefahr!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten