Tierquaelerei - die verkannte Gefahr!

  • Mausili

Engagement für den Tierschutz bewertet: PETA kürt Deutschlands beste und schlechteste Veterinärämter 2019


Stuttgart, 15. Januar 2020 – Top oder Flop? PETA hat die besten und schlechtesten deutschen Veterinärbehörden 2019 gekürt. Diese sind hierzulande für die Überwachung und den Vollzug des Tierschutzgesetzes zuständig...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Was Du tun musst, wenn Du Tierquälerei beobachtest


Wer Tierquälerei ein Haus- oder Nutztieren beobachtet, sollte sofort die Polizei einschalten.

Kein Tierfreund wünscht sich, jemals Zeuge von Tierquälerei zu werden – umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man im Ernstfall richtig reagiert. Denn wer Tierquälerei meldet, trägt dazu bei, dass Täter bestraft werden und das Leid der Tiere endet...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Tierquälerei per Gesetz als schweres Verbrechen anerkennen -->> PETITION


Wir brauchen ein Gesetz, das Tierquälerei als schweres Verbrechen einstuft.

Es reicht nicht aus, dass Tierquäler (wenn überhaupt) nur ein Bußgeld bezahlen müssen oder ihnen ein Tierhalteverbot auferlegt wird. Tierquälerei darf nicht mehr nur als eine Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Tiere haben Gefühle, sie empfinden Leid, Schmerz und Angst. Egal wo man hinschaut, ob in der Massentierhaltung, in den Versuchslaboren oder ob Jemand "nur zum Spaß" Tiere quält und misshandelt. Das Alles darf nicht sein!...



 
  • Mausili

Belohnung für Hinweise auf Tierquäler


Die Tierschutzorganisation PETA und die Grengeler Ortsgemeinschaft haben Belohnungen ausgesetzt, nachdem mehrere tote Tiere in einem Stall an einer Grengeler Grundschule gefunden wurden. Von möglichen Tätern fehlt bisher jede Spur...




 
  • Mausili

Amtstierärztin: Diese Probleme gibt es fast täglich bei der Tierhaltung


Viele Menschen haben Haustiere. Doch nicht alle wissen auch, mit ihnen umzugehen. Diana Scheffter, Tierärztin des Bremer Veterinäramts, erklärt, mit welchen Haltungsproblemen sie täglich konfrontiert ist...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Tiere schützen und Tierquäler bestrafen -->> PETITION


Wir fordern die Gründung einer UN-Organisation für Tierschutz und Tierrechte, mit der Aufgabe in allen Mitgliedsstaaten weltweit Tierschutzgesetze zu etablieren, die Tiere tatsächlich schützen und Tierquäler hart bestrafen...



 
  • Mausili

Vier Pfoten fordert bessere Prävention gegen Tierquälerei


Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hat angesichts der vermehrten Fälle von Tierquälerei eine bessere öffentliche Präventionsarbeit und eine konsequente Ausschöpfung des bestehenden Strafrahmens seitens der Justiz gefordert. „Die Politik muss über das Bildungswesen gezielte Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit zu Tierschutz machen“, so Kampagnenleiterin Veronika Weissenböck...



 
  • Mausili

5 Beispielfälle, in denen Tierquäler dank PETA verurteilt wurden -->> VIDEO


Die Tierwirtschaft ist ohne Ausnahme auf Tierquälerei aufgebaut. Ganz gleich, ob riesiger Mastbetrieb oder Bio-Hof: Wo immer tierische Produkte wie Fleisch, Eier oder Milch hergestellt werden, bedeutet das Leid und Ausbeutung von fühlenden Lebewesen...



 
  • Mausili

Welle an Tierquälereien: VIER PFOTEN fordert bessere Prävention


Appell an Justiz, bestehenden Strafrahmen auszuschöpfen

Wien - Fast täglich berichten Medien derzeit über grausame Misshandlungen von Tieren, die die Öffentlichkeit fassungslos und auch verunsichert zurücklassen. Auch VIER PFOTEN ist schockiert über die Welle an Tierquälereien. Die Tierschutzorganisation fordert nun eine bessere öffentliche Präventionsarbeit und eine konsequente Ausschöpfung des bestehenden Strafrahmens für diese Delikte seitens der Justiz...



 
  • Mausili

Wieso quälen Menschen Tiere?


Immer wieder gibt es Fälle, bei denen Menschen Tiere quälen, die ihnen zumal noch deutlich unterlegen sind. Wie im Video, in dem zu sehen ist, dass Jugendliche eine Baby-Robbe mit Steinen quälen. Warum tun Menschen das? Wir haben die Systemische Beraterin Ruth Marquardt gefragt...



 
  • Mausili

Vom Tierquäler zum Gewalttäter


Vom Tierquäler zum Gewalttäter ist es nur ein kleiner Schritt. Gewalttaten an Tieren können ein erstes Anzeichen für eine gefährliche Persönlichkeitsstörung sein, die sich nicht allein auf Tiere beschränkt. Zahlreiche amerikanische Studien belegen, dass Gewalttaten an Tieren unsere ganze Aufmerksamkeit verlangen!..



 
  • Mausili

Nach grausamen Übergriffen -->> Tierquälerei und Tierfolter: Härtere Bestrafung gefordert


Immer grausamer werden die Fälle von Tierquälerei. Vor allem Katzen wurden in diesem Jahr häufig Opfer bestialischer Gewalt durch unliebsame Menschen. Die FPÖ sagt der Tierquälerei den Kampf an. Sie brachte im oberösterreichischen Landtag einen Antrag auf härtere Strafen für Tierquäler ein und fordert höhere Haftstrafen...



 
  • Mausili

AT - Härtere Strafen für Tierquäler -->> Resolution einstimmig beschlossen


In der heutigen Landtagssitzung wurde einstimmig die Resolution für schärfere Sanktionen bei schwerer Tierquälerei und Tierfolter beschlossen...



 
  • Mausili

Gutachten: Tierschutz muss ins Strafrecht aufgenommen werden


Mannheim (dts) – Strafen für das Quälen und Töten von Tieren sollten statt im Tierschutzgesetz im Strafgesetzbuch geregelt werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rechtsgutachten im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) berichten. Der Autor, Professor Jens Bülte von der Universität Mannheim, schlägt zu dem eine Ergänzung des relevanten Paragrafen vor, mit der die Höchststrafe von drei auf fünf Jahre Freiheitsentzug steigen würde...


 
  • Mausili

Gutachten zum Tierschutzkriminalstrafrecht: Tierschutz gesetzlich besser regeln


Kein Kavaliersdelikt und keine Bagatelle: Tierquälerei ist eine Straftat - doch bisher werden Tierquäler kaum erkannt und nur selten belangt. Wir Grüne im Bundestag fordern: Tierschutz muss endlich umgesetzt werden...





Strengere Strafen für Tierquälerei und -tötung

Das Quälen und mutwillige Töten von Tieren werden in Griechenland künftig als Verbrechen geahndet und mit fünf bis zehn Jahren Haft bestraft. Außerdem drohen Geldbußen zwischen 25.000 und 50.000 Euro. Das sieht eine Gesetzesnovelle des Landwirtschaftsministeriums vor, die am Donnerstag ins Parlament eingebracht und von allen Parteien einstimmig angenommen wurde...



 
  • Mausili

Grausame Tat: Tierheim-Hündin erstochen und in Mülltonne entsorgt


Für die Tierheim-Hündin Roxy verwandelte sich ein scheinbar glückliches Zuhause in eine Falle. Sie wurde tot mit mehreren Stichwunden einfach im Müll entsorgt...



 
  • Mausili

AT - Landtagsresolution: Härtere Strafen für Tierquäler finden jetzt Gehör


Tierleid bewegt wirklich parteienübergreifend: Der FPÖ-Landtagsklub setzt nun große Hoffnungen in zwei grüne Minister, Anschober (Tierschutz) und Kogler (Justiz), dass es zu härteren Strafen für Tierquäler kommt. Anschobers Antwort auf eine Landtagsresolution ist am Montag Thema in der Regierungssitzung...



:spitze:
 
  • Mausili

Erneut tote Tiere in Ober-Mörlen (Hessen) gefunden -->> VIDEO


Welcher grausame Serientäter hat es auf Igel, Katzen und Kaninchen abgesehen?


Tiere in Taschen und Boxen einfach abgestellt


Im Juni 2020 war der Schreck im hessischen Ober-Mörlen groß: Zwei ertränkte Katzen wurden dort in Aktentaschen tot in einem Fluss gefunden. Seitdem gab es es eine regelrechte Serie an grausamen Funden von toten Tieren, u.a. mussten 17 Igel sterben. Wie die Anwohner reagieren und wie Tierschützer nun den Täter in Bedrängnis bringen wollen, sehen Sie im Video...



 
  • Mausili

44.000 Dollar Bußgeld und Freiheitsstrafe -->> Neues Gesetz für den Schutz der Tiere


Tierquäler wandern in Australien jetzt ein Jahr in den Knast


Tierquäler im australischen Staat New South Wales müssen ab sofort mit einer härteren Strafe rechnen. Ein neues Gesetz besagt: Menschen, die Tiere misshandeln, müssen 44.000 US-Dollar, also umgerechnet fast 37.000 Euro Bußgeld zahlen und wandern zwölf Monate in den Knast...



:danke:
 
  • Mausili

Tierquälerei per Gesetz als schweres Verbrechen anerkennen -->> PETITION


Wir brauchen ein Gesetz, das Tierquälerei als schweres Verbrechen einstuft.

Es reicht nicht aus, dass Tierquäler (wenn überhaupt) nur ein Bußgeld bezahlen müssen oder ihnen ein Tierhalteverbot auferlegt wird. Tierquälerei darf nicht mehr nur als eine Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Tiere haben Gefühle, sie empfinden Leid, Schmerz und Angst. Egal wo man hinschaut, ob in der Massentierhaltung, in den Versuchslaboren oder ob Jemand "nur zum Spaß" Tiere quält und misshandelt. Das Alles darf nicht sein!...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Tierquaelerei - die verkannte Gefahr!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten