Thomas Baumann, Körpersprache bei schwierigen Hunden, 25./26.09.2012 in Düsseldorf

Schade Astrid :(

Ja, es stimmt schon, dass auch die aktiv teilnehmenden Hunde viel Zeit im Auto verbringen, weil eben viel Theorie ist. Wenn es tatsächlich weniger Teilnehmer wären, würden die Videoanalysen weniger Zeit in Angriff nehmen und man könnte mehr machen.

Wobei ich schon das Gefühl habe, dass jeder einen gewissen Fahrplan mit auf den Weg kriegt. So war z.B. auf dem letzten Thema eine sehr schwierige Malihündin, wo wirklich jeder Bauchweh hatte, wann da das 1. Mal was Schlimmes passiert. Aber auch hier wurde sich viel Zeit genommen, um das richtige Führen zu zeigen. In dem Fall war es aber auch auf jeden Fall so, dass die Frau das auf dem Parkplatz alleine schon nicht mehr hingekriegt hat, aber in so nem Fall braucht man mind 2 Tage für so ein Hund-Führer-Gespann.

Scheu dich nicht davor, ihm eine Email zu schreiben, wenn dich das geärgert hat. :hallo: Ich bin sicher, dass er auch über Kritik froh ist und da ggf was verändern kann.
 
...bevor zuviele Unstimmigkeiten auftauchen, melde ich mich einfach als Betroffener mal selbst zu Wort, da ich ja hin und wieder nach entsprechenden Hinweisen auch mal ins KSG Forum schaue.
zunächst tut es mir leid für Dich, Staffmama, dass Du Dich gegenüber einigen anderen "zurückgesetzt" gefühlt hast. Das war nie meine Absicht und ist auch nicht meine Art. Dafür kann ich mich an dieser Stelle einfach mal entschuldigen.
Gleichwohl darf ich meine Verwunderung darüber aussprechen, dass im Feedback-Bereich zum Seminar dazu von Dir nichts gekommen war, obwohl ich darum gebeten hatte, auch kritische Punkte anzusprechen.
Aber nun werft bitte alle mal einen Blick auf die Seminarausschreibung: KÖRPERSPRACHE SCHWIERIGE HUNDE - ERKENNEN UND BEURTEILEN KÖRPERSPRACHLICHER MERKMALE bei schwierigen Hunden ist der Seminarinhalt. So stand/steht es auch in der Ausschreibung. Praxis ist in diesen Seminaren überhaupt nicht vorgesehen! Dafür gibt es wiederum das Seminar SCHWIERIGER HUND, das explizit Praxis vorsieht. Dabei wird allerdings weniger auf die KÖRPERSPRACHE eingegangen und deshalb die Praxis intensiviert.
Ich denke, genau da liegt auch das Problem. Würde ich weniger Hunde in das Seminar nehmen, dann könnte ich mit beispielsweise nur vier Hunden eine klassische Themaverfehlung vorwerfen, da allen anderen zahlenden Teilnehmer zu wenig Hunde (Vergleichsproblematik) dabei wären.
Ich selbst hatte zu keinem Augenblick das Gefühl, irgend jemanden benachteiligt zu haben. Sollte es aber so gewesen sein, dann tut es mir leid.
Einen Praxisteil kann ich aber leider in dieses Seminarthema nicht integrieren.
Thomas Baumann
 
Danke für die Erklärung, Thomas. :hallo:

Ich hatte mich schon gefragt, was der Unterschied der Themen "Schwieriger Hund" und "Körpersprache schwierige Hunde" ist. Das hier hilft mir dann auch noch mal.

Vielleicht hilft es Staffmama nun auch etwas.

Eigentlich hab ich bisher sehr wenig Negatives gehört, auch wenn ich im "Erfahrungsberichte-Thema" auch nach negativen Meinungen gefragt habe. Ich denke, wenn jemand nicht ganz zufrieden war, lag es oftmals daran, dass die Leute sich ein falsches Thema ausgesucht haben.

Also ich komme wieder :D *malaufdenaktuellenTerminkalenderschiele*
 
Klasse, vielen Dank für Deine Antwort! Finde ich super! ;)

Dann bin ich einfach mit den falschen Erwartungen in das Seminar gegangen.

@Budges, liegt es vielleicht auch daran, dass viele sich nicht trauen, auch mal etwas Negatives zu sagen? Ich bin jedenfalls auf dem Standpunkt, dass man durchaus mal Kritik anbringen darf, wenn man sie denn erklärt.

Zum Thema Feedback-Runde: Leider musste ich das Seminar am 2. Tag schon um 16:00 Uhr verlassen (musste mit meiner großen Hündin in die TK), so dass ich bei der Feedback-Runde gar nicht mehr dabei war... (Ist anscheinend gar nicht aufgefallen...) Sonst hätte ich mit Sicherheit etwas dazu gesagt.

Thomas, bist Du im nächsten Jahr eventuell wieder im Düsseldorfer Raum mit einem eher praxisbezogenen Seminar? Daran würde ich dann sehr gerne teilnehmen.

Nochmal vielen Dank für Deine Antwort. Ich hoffe doch, dass konstruktive Kritik sehr wohl erlaubt ist. ;)
 
...ja, Astrid, Deine Kritik war weitgehend konstruktiv und damit setze ich mich auch gerne auseinander. Sonst hätte ich mich kaum geregt.
Wer früher geht, kann ich mir kaum merken, bin doch nun auch schon ü50;).
Dann ist es wohl für alle Referenten auch sehr schwer, eine Zufriedenheitsgarantie für alle Teilnehmer geben zu können. Dass ich mich weniger um Dich gekümmert hatte, liegt auch daran, dass - gottseidank - Dein Vierbeiner weitgehend normal "getickt" hatte und dann legt man automatisch den Schwerpunkt auf schwierigere Hunde, von denen wir ja letztlich auch zwei dabei hatten.
Meine Seminarplanung für Düsseldorf (2 Seminare 2013) habe ich nicht vorliegen, aber Ulla Bergob wird die Themen sicher zeitnah auf animal-info veröffentlichen.
Alles Gute und herzliche Grüße an Fans und Kritiker
Thomas Baumann
 
Hallo, Astrid.
Es ist genau so, wie Friedrich ;) es geschrieben hat: es ging im Seminar allein um die Körpersprachenanalyse. Und, Asche über mein haupt, ich habe am ersten Abend bei Thomas gemeckert, dass er zuviel auf die Verhaltensproblematik und zuwenig auf die Körpersprache der Hunde eingegangen ist. Bitte trotzdem nicht hauen, duck und wech!!

Können ja noch am Donnerstag beim social walk drüber sprechen.

Und bevor ichs vergesse: :hallo::hallo::hallo:Hallo, Friedrich!:hallo::hallo::hallo:

Das ist ja schön, dich hier persönlich zu treffen.

LG
Sabine
 
...tja, Sabine und damit kennst Du jetzt meinen vollständigen Namen, den mir meine Eltern gegeben haben: Thomas Friedrich Baumann
lg Thomas
 
Von mir auch ein HALLO :hallo:
Find ich toll, dass Du extra hier antwortest - persönlich ist doch immernoch der einfachste Weg Missverständnisse aus dem Weg zu räumen :zufrieden:
 
ich sehe das jetzt auch erst...da ich nicht so oft in der KSG bin.
Thomas Friedrich, schön, dass Du Dich hier meldest!

ich fand diesesmal eigentlich sehr interessant, dass ein Staff, ein Pitbull, 2 Dogos und ein Bulli dabei waren, also viele Listenhunde - das kommt sonst nicht so vor....
Ansonsten ein Briard, ein Cattel Dog und für alle eigentlich ganz interessant eine Gruppe von 3 Herdenschutzhunden.
Es waren also eigentlich 6 TN mit Hund - das finde ich persönlich für ein 2 Tagesseminar nicht zuviel - und wir haben dann den Bulli noch mit reingenommen, obwohl der ursprünglich garnicht praktisch mitmachen sollte und auch noch so seine Überraschung erlebte was die Reizschwelle betraf.
Eigentlich gab es anschliessend nur positiver Rückmeldungen, deshalb wundere ich mich jetzt hier etwas....
 
Hallo Bolli,

wir waren sogar 10 aktive TN: 1 x Staff, 1 x Pit, 1 x Bulli, 2 x Dogo, 1 x Briard, 1 x Cattle, 1 x Mali-Mix, 1 x Neufi-Mix, 1 x HSH Gruppe.

Warum wunderst Du Dich? Ich habe doch genau beschrieben, was ich kritisiert habe?! Nicht Thomas' Kompetenz, sondern einzig und allein den Nutzen, den ich als aktiver TN daraus ziehen konnte. Lag aber wahrscheinlich einfach an meinen falschen Erwartungen.

LG
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Thomas Baumann, Körpersprache bei schwierigen Hunden, 25./26.09.2012 in Düsseldorf“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

B
Nein, dass ist genau das Konzept. Baumanns haben damals, als ich dort war, im Praxisteil beide mitgearbeitet und mit dem jeweiligen Teilnehmer so am Timing gearbeitet, dass eben solche Aktionen des Hunden rechtzeitig, also im Ansatz, verhindert wurden. Da brauchte es dann kein heftiges Reißen...
Antworten
42
Aufrufe
6K
matty
bolli
2,5 Tagesseminar mit Ina und Thomas Baumann in Alpenrod / Westerwald Was Hündchen nicht lernt…. …wie Welpen und Junghunde lernen Früherziehung bei Welpen und Junghunden unter Berücksichtigung der Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Strategien im Alltag Di. 23. August 2016 ab 19 Uhr Mi...
Antworten
0
Aufrufe
1K
bolli
bibidogs
Huhu, ich habe das Buch doppelt, deshalb darf eins weg. Dies hatte eine Widmung auf der ersten Seite, die mit Tipp Ex weggemacht wurde. Tut dem Buch natürlich nüscht, ist deshalb wie neu. Preis VB 45Euro inkl. Versand :hallo:
Antworten
0
Aufrufe
1K
bibidogs
bibidogs
Clarke
Ich bin sicher nicht der Meinung das Handfütterung das allheilmittel ist, aber es ist sicher auch kein Teufelswerkzeug wie hier teilweise dargestellt! Ich finde es legitim wenn jemand sagt mein Hund muss sich sein Futter erarbeiten, lieber so als immer schön rein füttern bis der Hund von alleine...
Antworten
114
Aufrufe
23K
N
Fritz
Gibt jemand seines ab? Preisvorstellung gerne per PN
Antworten
0
Aufrufe
578
Fritz
Zurück
Oben Unten