Thomas Baumann, Körpersprache bei schwierigen Hunden, 25./26.09.2012 in Düsseldorf

Staffmama

Hallo zusammen,

nimmt zufällig noch jemand von hier beim Seminar "Thomas Baumann, Körpersprache bei schwierigen Hunden" am 25./26.09.2012 in Düsseldorf teil?

LG
 
Rein Interessehalber. Finde es immer schön, Leute und ihre Hunde aus der KSG persönlich kennenzulernen. Kommst du mit Hund?

LG
 
Ich wünsch euch ganz viel Spaß :hallo:

Das Thema fehlt mir auch noch. Passt mir aber leider nicht in den Kram :( Nächstes Jahr ;)

Und bitte berichten :D
 
Sehr interessantes Seminar, ich konnte viele unterschiedliche Hunde sehen, deren unterschiedliche Taktiken beobachten und wieder einiges dazu lernen was die Körpersprache angeht.

Ich hab nette Leute kennengelernt (zu Staffmama wink) und suche schon nach neuen Terminen und Seminaren... *g*
 
Waren wirklich schwierige Hunde dabei? Oftmals stelle ich ja fest, dass die Leute einfach dahin gehen mit ihrem Hund, weil der Baumann jetzt halt grad in der Nähe ist. Oftmals sind also bei so Themen tolle nette Hunde dabei :p

Im Prinzip ja schön, aber ich find´s dann immer schade, denn Thema ist ja dann nun mal "schwieriger Hund"
 
Na, "schwierig" ist halt relativ ;).
Bei dem Seminar "Schwieriger Hund" das ich gesehen habe hatte ich nicht den Eindruck, dass Baumann selbst irgendeinen der vorgestellten Hunde wirklich "schwierig" fand - obwohl sicher keiner davon ein "Anfängerhund" war ;) - und die Besitzer (z.T. selbst Trainer) durchaus das ein oder andere Problem hatten.
 
Liegt vermutlich an mir, dass ich dann heftige Hunde sehen will, die wild um sich beißen :unsicher::lol: Weil ich diese Hunde im Tierheim oft vor mir habe und klar kommen muss :p
 
Ich würde so gern mal auf das von dir, Nadine, mehrfach angesprochene Rauferseminar gehen. ABer im Süden /Mitte ist ja immer sehr selten was..... :(
 
Ich glaub das mir das Thema Raufer am Besten gefallen hat. Wohl auch deshalb, weil ich da selbst das meiste mitgenommen habe.

Thema Raufer ist allgemein auch selten geworden. Und gerade wenn Leute tobende Hunde an der Leine haben, die sich über Artgenossen aufregen, sind die bei Raufer am Besten aufgehoben, weil da auch die meiste Zeit mit Führungsanleitung in Hundebegegnungen verbracht wird.

Mehrhundehaltung fand ich auch spitze. Gerade für Leute, wo es Unstimmigkeiten innerhalb des Rudels gibt. Aber auch bei denen, die dachten es wäre ok, war meist was wo eben nicht so harmonisch war.

Grade geschaut. Raufer ist wirklich bis Ende April nur 1x und das oben bei den Baumann´s :(
 
Also außer meinem ***** war noch ein Hund dabei wo keiner mit der Reaktion gerechnet hat, aber ansonsten ist es wie Du sagst Nadine. Ich hatte auch bei den meisten Mensch-Hund-Teams den Eindruck dass sie gar nicht wissen was ein "schwieriger" Hund ist... *lach*
 
Ich glaub das mir das Thema Raufer am Besten gefallen hat. Wohl auch deshalb, weil ich da selbst das meiste mitgenommen habe.

Thema Raufer ist allgemein auch selten geworden. Und gerade wenn Leute tobende Hunde an der Leine haben, die sich über Artgenossen aufregen, sind die bei Raufer am Besten aufgehoben, weil da auch die meiste Zeit mit Führungsanleitung in Hundebegegnungen verbracht wird.

Mehrhundehaltung fand ich auch spitze. Gerade für Leute, wo es Unstimmigkeiten innerhalb des Rudels gibt. Aber auch bei denen, die dachten es wäre ok, war meist was wo eben nicht so harmonisch war.

Grade geschaut. Raufer ist wirklich bis Ende April nur 1x und das oben bei den Baumann´s :(
Jupp, und das ist wirklich schade:(
Da ich denke, dass ich hier doch viel über lennox verhalten lernen könnte.....
 
Ich habe das Seminar mit gemischten Gefühlen empfunden.

Thomas' Kompetenz ist sicherlich kaum zu toppen. Sein Mut, sich unbekannten, teils wirklich schwierigen Hunden provozierend gegenüber zu stellen ist schon bewundernswert und nicht zum Nachahmen empfohlen...

Dennoch empfand ich das Seminar als reine Fliessbandabfertigung der aktiven Teilnehmer. Für das Geld hätte ich mehr individuelle Hilfestellungen erwartet. Dann lieber nur die Hälfte der aktiven Teilnehmner, dafür aber wirkliche Tipps für jeden Einzelnen.

Ich weiss zwar jetzt, dass mein Hund in der letzten Instanz kein gefährlicher Hund ist, aber für den Alltag bringt es mich doch wenig weiter.

Kompetenz wie gesagt sicher top, aber menschlich doch etwas daneben... Und übrigens: So ab und an mal ein Lächeln (übrigens auch von seiner Frau Ina) würde die Atmosphäre doch deutlich verbessern...
 
Ich habe das Seminar mit gemischten Gefühlen empfunden.

Thomas' Kompetenz ist sicherlich kaum zu toppen. Sein Mut, sich unbekannten, teils wirklich schwierigen Hunden provozierend gegenüber zu stellen ist schon bewundernswert und nicht zum Nachahmen empfohlen...

Dennoch empfand ich das Seminar als reine Fliessbandabfertigung der aktiven Teilnehmer. Für das Geld hätte ich mehr individuelle Hilfestellungen erwartet. Dann lieber nur die Hälfte der aktiven Teilnehmner, dafür aber wirkliche Tipps für jeden Einzelnen.




Ich weiss zwar jetzt, dass mein Hund in der letzten Instanz kein gefährlicher Hund ist, aber für den Alltag bringt es mich doch wenig weiter.

Kompetenz wie gesagt sicher top, aber menschlich doch etwas daneben... Und übrigens: So ab und an mal ein Lächeln (übrigens auch von seiner Frau Ina) würde die Atmosphäre doch deutlich verbessern...





Also in dem Seminar bei dem ich war hat er mehrmals betont, dass ein SEminar natürlich nicht mit einer individuellen Verhaltenstherapie zu vergleichen ist.
Ich denke in einem Seminar geht es mehr darum dass ALLE (aktive und passive) verschiedene Hunde, Reaktionen und Trainingsmethoden zu sehen bekommen - als dass ein einzelner Hund "austherapiert" wird.


Bei mir war die Atmosphäre wirklich gut - ok, er ist schon sehr selbstbewusst und überzeugt von dem was er tut und sagt ;) ... i.d.R. komme ich mit so jemand aber besser klar als mit Leuten die "herumeiern" und jedem nach dem Mund reden..(kann aber auch an mir liegen ;) ). Ich fand er war sehr glaubwürdig und autentisch mit dem was er erzählt und dann auch gemacht hat.

Ist halt kein Rütter :D - ob man das nun positiv oder negativ sehen will ;)
 
Da geb ich Dir absolut Recht. Ein Seminar stellt keine Einzeltherapie dar. Nur, was bringt es, einen Hund auszureizen, ihn dann einzuschätzen und dann dem Halter zu sagen: Hier ist ein Maßnahmenpaket notwendig... Ach, das hätte ich jetzt nicht gedacht... :rolleyes:

Immerhin waren auch viele Hundetrainer unter den Teilnehmern, die möglicherweise auch daran interessiert wären, WELCHE Maßnahmen ein Thomas Baumann hier anwenden würde und welche eben nicht. Wie gesagt, ein paar weniger aktive Hunde, die aber dafür detaillerter, hätte glaube ich mehr gebracht.

Sein selbstbewusstes Auftreten ist und war völlig ok. Das erwarte ich sogar von einem Profi. Dennoch gibt es große Unterschiede in der Art und Weise, wie ich etwas rüberbringe. Man darf nicht vergessen, bei seinen Seminarthemen sind überwiegend Hundehalter anwesend, die wirklich Hilfe suchen, da sie problematische Hunde haben. Teilweise sind die Halter schon sehr verunsichert durch eben diese Problematiken. Da gehört für mich eben ein bisschen Feingefühl zu, wie ich diese HH schonend wieder aufbaue und Mut mache, die Problematiken anzugehen. Das erfüllt er - im meinen Augen - in keinster Weise.
 
Astrid, hast du das denn am Ende gesagt? Thomas bittet am Ende ja immer um ein Feedback. Fände ich schon gut, weil dann Möglichkeit zum Verbessern besteht.
 
Also bei uns haben/hätten die Leute dann einfach nachgefragt: Welche Maßnahmen und warum ?
Wenn noch was unklar war hat er das auch sachlich beantwortet.... und dafür die angesetzte Zeit auch 1-2 Stunden überzogen ;)

Vielleicht hast Du /hat er auch gerade nen schlechten Tag erwischt ? Oder ich einen guten?
 
Ich habe während des Seminars öfter Fragen gestellt. Nicht nur zu meinem Hund, sondern auch bei anderen. Fand die Antworten aber immer sehr abgehackt... Ich hab's dann irgendwann gelassen.

Stellte allerdings einer der teilnehmenden Hundetrainer eine Frage (die Thomas wahrscheinlich schon länger kannte), sah die Antwort und auch die Tonlage schon anders aus. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll, aber mir kam es halt so vor, als wolle er mit 0815-Hundehaltern (wie ich es bin) nicht so wirklich etwas zu tun haben.

Ich war am ersten Tag mit meinem Hund dran. Am Ende wurde ich dann von einer Teilnehmerin gefragt, ob mir das, was Thomas gesagt hat, denn jetzt gereicht hätte. Ich nehme also an, dass sie die aktive Zeit, die jedem einzelnen Teilnehmer zugute kam, auch recht knapp bemessen fand...

Wie gesagt, ich fand das Seminar schon gut und auch Thomas' Kompetenz absolut beeindruckend, aber eine für eine aktive Teilnahme von fast 200 Euro habe ich einfach mehr erwartet.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Thomas Baumann, Körpersprache bei schwierigen Hunden, 25./26.09.2012 in Düsseldorf“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

B
Nein, dass ist genau das Konzept. Baumanns haben damals, als ich dort war, im Praxisteil beide mitgearbeitet und mit dem jeweiligen Teilnehmer so am Timing gearbeitet, dass eben solche Aktionen des Hunden rechtzeitig, also im Ansatz, verhindert wurden. Da brauchte es dann kein heftiges Reißen...
Antworten
42
Aufrufe
6K
matty
bolli
2,5 Tagesseminar mit Ina und Thomas Baumann in Alpenrod / Westerwald Was Hündchen nicht lernt…. …wie Welpen und Junghunde lernen Früherziehung bei Welpen und Junghunden unter Berücksichtigung der Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Strategien im Alltag Di. 23. August 2016 ab 19 Uhr Mi...
Antworten
0
Aufrufe
1K
bolli
bibidogs
Huhu, ich habe das Buch doppelt, deshalb darf eins weg. Dies hatte eine Widmung auf der ersten Seite, die mit Tipp Ex weggemacht wurde. Tut dem Buch natürlich nüscht, ist deshalb wie neu. Preis VB 45Euro inkl. Versand :hallo:
Antworten
0
Aufrufe
1K
bibidogs
bibidogs
Clarke
Ich bin sicher nicht der Meinung das Handfütterung das allheilmittel ist, aber es ist sicher auch kein Teufelswerkzeug wie hier teilweise dargestellt! Ich finde es legitim wenn jemand sagt mein Hund muss sich sein Futter erarbeiten, lieber so als immer schön rein füttern bis der Hund von alleine...
Antworten
114
Aufrufe
23K
N
Fritz
Gibt jemand seines ab? Preisvorstellung gerne per PN
Antworten
0
Aufrufe
576
Fritz
Zurück
Oben Unten