The Königinen sind da ....

  • Grinschy
… gerade hatte ich Herzklopfen bis zum Hals. Grund: die Mädels mussten zur Nacht nochmals raus und ich war faul - der Garten musste herhalten. Nicht aufgepasst und schwupp war Arwen mit raus. Meine bildschöne Schwarze Katze. Verschluckt von Nacht und Garten. Alle Lampen im Garten wollte ich nicht anmachen,- sie kennt den Sommer ja nicht nicht so hier ums Haus. Zudem muss ich unbedingt schlafen und ins Bett. Wichtig noch meine Haare waschen ( wird morgens zu knapp ). Gerufen und gelockt - Antwort bekommen und sie kam nicht rein. Uff ,- rauf Haare gewaschen und geföhnt,- wieder gerufen ,- juhu Mädchen kam. Da fallen einem alle Steine vom Herzen.
Ja ich habe vorher Futter hingestellt und gelockt ,- aber es reichte nicht. Die wieder milden Temperaturen nebst Garten im Dunkeln,- waren viel zu interessant.
Nun hockt sie wieder schnurrend auf mir und wir freuen uns . ❤️
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Grinschy :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Grinschy
Allen wünschen wir frohe Ostern , mit Gesundheit und Frohsinn. Gestern war ich mal etwas im Garten und bin sehr zufrieden,- auch die Katzen haben Ohren . Heißt sie kommen rein ,- wenn ich sie bitte/ rufe. Wunderbar
 

Anhänge

  • E84614A6-ED3E-4BF8-BB54-58F57DD1AE32.jpeg
  • E02369F3-FDF3-4122-A1C6-791CC70A6C31.jpeg
  • F1F30471-8790-4FFC-8A2E-C253F6B733C5.jpeg
  • 4A933D01-3606-4D4F-B168-1E3D5F868A15.jpeg
  • 50835DD4-5333-49E6-8FCD-AB3245608DFF.jpeg
  • embrujo
Dir auch schöne Ostern.
 
  • Grinschy
Letzte Woche Sonntag hatte das Ruby eine Herzattacke ,- sie ist noch da. Es ist immer schlimm, wer nicht wenn ich ,- kennt das Böse. Habe daraufhin- ab 2-3 Km konsequent den Rucksack mit . Dienstag bei 5 km und Treppe ,- war sie drin und wollte. Donnerstag 5 km ,- nein und Freitag bei 18 km ist sie komplett gelaufen. Mochte aber Samstag ( gestern ) nicht mit in die Stadt. Einzig das Black Qeenie ist mit. Sie liebte die Aufmerksamkeit, jeder fragte und mochte sie streicheln. … Anbei nette Bilder :
 

Anhänge

  • 9D7FE98D-4E54-442A-A135-32114C54045B.jpeg
  • BC6F8D30-0746-4F94-8962-1EDB10670A69.jpeg
  • 368661AB-ED13-428E-A564-63C9529F665C.jpeg
  • 21608159-FAFA-4D57-B74E-C99314B3A9A3.jpeg
  • 536546CF-9807-4B3D-B966-B90F428FC6CD.jpeg
  • 1203B646-F1BB-4620-AF6E-F97C0E42E1F3.jpeg
  • E923C45A-3689-46D6-B2E2-978314AFFC70.jpeg
  • CF244025-354B-4F0A-8E3E-8A96D5FEDECE.jpeg
  • 36383A6D-DE4E-4A16-BFFC-471D43A39793.jpeg
  • 9FC6815C-45D7-497D-83D4-B8B9E1E6326F.jpeg
  • AD91FF64-5B59-49A1-9E1F-50E700AE64D9.jpeg
  • 1DBB30AF-0344-4A89-9E3D-FA90663C70DA.jpeg
  • D29F59C7-71C3-4C02-8A3A-DED410796F60.jpeg
  • 9C4B70B9-AE97-4667-8155-A771DEA25C3E.jpeg
  • 66F29D32-A4A4-4325-BF25-EE6D63D24A84.jpeg
  • D4B66FE8-5D82-4687-929A-1181F2C5D32D.jpeg
  • 552ADDEE-C340-484A-81A3-A1A1B4F7DCC5.jpeg
  • D74C1826-F568-4C46-AFDF-9F6804E2405F.jpeg
  • F0F5349D-7990-478C-B249-9F4A10A7D0F0.jpeg
  • Grinschy
… und noch paar :
 

Anhänge

  • 394B2E1B-9F1C-4470-A5D9-08E0BBF5A262.jpeg
  • DEB59379-7AA3-4161-AE48-89DE90985DF2.jpeg
  • B666DFAF-BB6E-4F9B-8BB7-9D68035E932F.jpeg
  • 0A37DD1E-ABA3-4DF3-88F9-7304E2536B34.jpeg
  • 268E5F37-B4DE-468D-89F5-23AC9C704F15.jpeg
  • 43795AF6-FCB9-46BE-BDE6-338E5E3E10D4.jpeg
  • BECE18BD-6D0F-4CCC-A1DB-117808320C25.jpeg
  • Grinschy
Vor gut einer Woche hatte meine Tochter Urlaub,- packte alles ein was ihr gut und teuer ist und machte Urlaub in vertrauten Gefilden Ihrer Kindheit.
Diese Maßnahme beinhaltet auch die Vergesselschaftung der Katzen. Die ehemaligen hier aufgewachsenen Bengalen Mixe 5,4 kg und die hier amtierenden Straßenkatzen 3,4 kg. Der kleine Schotte und die Blackbeauty Elfe,- mittlerweile auch Garten gewöhnt mit Freigang in selben (wenn ich Zuhause bin ), weil auch sie brav wieder reinkommen wenn ich rufe❤️.
Zum Bekannt machen wählten wir die jeweiligen „ bravsten „ Charaktere aus. Den sanften nie krallenden Scottisch Fould, Schmusekater, Seelenheil. Auf der einen Seite die viel ruhigere Katzenschwester, welche nicht andere Hunde verhaut und um Welten sanfter ist. Nicht halb zu oft fährt sie die Krallen aus und nie haben wir sie jemals fauchen gehört,- bis zu diesem Moment.
Ihrer Box entnommen auf dem Schoß meiner Tochter und mein lieber, niedlicher, kleiner Knickohr ehemaliger Straßenkater.
Er schaute ihr keine Sekunde in die Augen und machte ein Fass auf. Wütend laut fauchend , alle feinen Zähne gebleckt und seine eh schon auf der Kopfseite anliegenden Katzenohren ,- schoben sich mittig ,das Katzengesicht nach unten um exakt Meister Joda zu imitieren. Spitz lang abstehend, fast wie normale Katzenohren,- allerdings viel spitzer und seitlich von Augen bis Mund. - So ein Auftritt lies uns Menschen erstarren und im dritten Auftakt dieses zu Schaustellen seiner Haltung, fauchte Zasu die sanfte Katzenschwester zurück , haute ihre Krallen ins Sofa und flitzte in den ihr bekannten Keller. Vorbei an meiner Blackbeauty ,- welche auch ein Fauchen abbekam und ihr lieb maunzend nach jagte. Danach wurde der Kater seiner Box entlassen und auch hier : mein Kater der Agressor! Drei Tage fauchten sich die Geschwister an,- ebenso meine Katzen und mein Kater fauchte zurück. Die kleine Elfe hingegen miaute und maunzte liebevoll und klagend, um einen ausgeglichenen Kontakt zu den für sie -neuen Katzen auf zubauen. Sie flitzen gemeinsam in den Garten, jeder ging dort seiner Lieblingsbeschäftigung nach und alle kamen brav auf mein Rufen wieder rein. Die großen Katzengeschwister durchs Fenster ins Katzenzimmer,- mein Agressor ließ es sich nicht nehmen: sich auf den Teppich vor der Türe zu platzieren. Somit mochten sie nicht an ihm passieren. Aber immer wieder :in weniger als Zeitlupe nähere er sich den Katzengeschwistern Köpfchen reichen leises Fauchen und gegenseitiger Rückzug.
Mit dem hatte die Schwarze Elfe soweit zu den Geschwistern kommuniziert,- dass neben dem roten Riesen Katzenkater liegen konnte, mit Körperkontakt und auch seine Schwester Nähe akzeptieren konnte ohne Körperkontakt( 2 cm Abstand).
Meine Tochter machte mir das Angebot; ihren nicht ohne Kater darzulassen. Dies nahm ich gerne an: um im Gegenzug postwendend bei ihnen einzuziehen. = Sie nahmen den Kater wieder mit. Ihrem Freund erklärte sie: „ wir haben ein Patt.“
Die ganze Zeit nahmen wir die Katzensituation entspannt, zusätzlich zum Haus , bekamen sie den Dachboden mit seinen 40qm zum „ Spieplatz“ zu Verfügung gestellt. Was aber einzig Zasu mit der nachlaufenden Schwarzen Elfe in Anspruch nahmm.
Am 2 Tag reflektierte ich das Verhalten meines Katers und habe es Verstanden. Während des „ wilden Erstkontaktes „ auf meinem Schoß,- hatte er nicht die Krallen ausgefahren. Mir gegenüber blieb er kontrolliert liebevoll. Allerdings hatte er durch Straße und Katzenheim/ Auffandstation und eben mit seiner schwarzen Freundin Arwen hier,- schon genug negative Erfahrungen gemacht. Es hat hier anfangs fürchterlich und wiederlich( auch blutig) gekracht. Durch sein für Katzen recht untypisches Äußere, erweckt er wohl den Eindruck: er droht. Demnach hat er wohl einiges Einstecken müssen. Die Narben sah ich seinem Vorleben geschuldet. Nun habe ich aber verstanden: er zeigt erstmal sein böses Drohgesicht- Meister Joda - mit mittig am Kopf neben dem Gesicht ,- abstehenden Ohren,- damit die Katen verstehen wie er „lieb“ - normal- gelassen aussieht. Dann verstehen die normal gegenüber Katzen ,- er hat keine bösen Absichten,- mit seinen Knick/ Droh/ normal Ohren.
Der Besuch war wie immer viel zu kurz und so schön.
Die Nachbarn mit den Sperrmüll Hühnern haben diese direkt hinter Brettern verschanzt, als sie den roten Kater wieder sahen. Mir soll es recht sein,- es hält den Staub ab. Meine neue auch Hühner haltende und Tierschutz erfahrene Schwiegertochter❤️,- konnte ich knapp; nach einem Blick über den Zaun ,- von einer Anzeige,- gegenüber der Nachbarn aufhalten. ( sicher hat sie Recht,- aber wie ich hoffe noch besser als Legebatterie und - schwupp hätten sie neue Hühner ,- sie haben den Bestand ja auch wieder auf die 6 Urhühner reduziert, ja Sonne haben die jetzt eine Stunde frühmorgens von der Seite ,- nur noch .. im Sommer ) Nachbarn was soll ich machen … , hier in der Stadt.
Die Hunde haben es genossen,- Frau Schreischrei liebt❤️Alle. Die anderen sowieso,- der Kater freute sich mit seiner Katzenmama besonders,- der roten Qeenie.
 

Anhänge

  • 381A705B-CBD8-439A-B672-65B0D4701C69.jpeg
  • F2E5A3C8-0DE0-4146-B862-24DF28503EF4.jpeg
  • 3CCF7650-3009-400A-9063-21F964CF01E6.jpeg
  • 2696DCC9-A282-4636-9A18-5404A18B9012.jpeg
  • 5FEC6021-CA6A-498B-9215-9A1A61B8E1BA.jpeg
  • 21E31B1E-2F8E-498C-83DF-251DC8D8E8BF.jpeg
  • 00EE90B9-3D42-481B-9B67-85F14B792947.jpeg
  • 3956DE8C-AF99-49B9-B2AE-7C97C0732079.jpeg
  • ABD3674B-C688-4230-A4A2-04FD1E593552.jpeg
  • 1ED6AEBC-DF2A-4F73-B063-642E6760D0FD.jpeg
  • F35AA7DA-1721-4AC8-ACCB-FEA15F81D201.jpeg
  • 0CD5EB1A-405F-49D0-A8C1-353D8EA637A9.jpeg
  • 33DF10AA-DE37-48DB-9684-827C55D332E2.jpeg
  • Grinschy
Der letzte Ausflug war am Montag 19 grad c. Mit Rucksack. Der verwilderte Park ist in seinen Grundzügen noch zu erkennen. Die Herrschaftliche Villa abgerissen , einzig die Orangerie ist noch erkennbar. Das ganze zum Garten erklärt und mit kunstvollen Bänken aufgehübscht. Auch im Schatten war ihr zu warm , im Rucksack hatte sie wenig Lust. Für den letzten Teil habe ich das Auto geholt. Die Qeenies mit Wasser zurück gelassen und dem Rucksack. Gejoggt mit der Schreischrei und Auto geschnappt. Die Schätze eingesammelt und im Schatten mit ihr geparkt. Nur mit den 2 anderen ,- das angeschaut was ich wollte . Es tut mir leid um die Tage an der Ahr,- nicht tolles mit ihnen unternommen zu haben. Dafür war sie auch mit auf der Arbeit und wurde sehr geliebt. Sie war ruhiger,- blieb geduldig auf dem Schoß liegen und gab viel an Liebe und Bereicherung. Angemerkt: auf meinem Schoß konnte man es nie so lange aushalten. Unvergessen ihre Traurigkeit, als andere Hunde zu Gast kamen und sie mit hängenden Köpfen mit zum Tor schlichen. Um dann zur Erkenntnis zu kommen : nix wir bleiben auch. Die Tierarztbesuche : weil sie 3 x schaffte zu viel Trockenfutter zu stehen. Aufwendige Behandlung mit Rizinusöls zum abführen ( die normal ich übergebe mich Spritze ,- ging wegen des Herzens nicht). Längst lebender Hund auf dieser hohen Medigabe und mit so einem kaputten Herz. Unglaublich die letzte Wanderung,- partout wollte sie nicht in den Rucksack. Lieber immer wieder in den Bach Elz. Sie ist gegangen selbstständig, so wie sie selbstständig kurz vor Ende einer Wanderung: schwupp verschwand und so 15/16 km auf 18/20 km erhöhte :D . Das war ihr Ding . Habe es irgendwie kapiert und sie dann ab gewissen Km 12/13 angeleint ;) . Oh Gott sie fehlt . Schläft im Garten,- meine Schöne Lissy/ Lisbeth, hofft mit mir um bitte noch gerne 5/6 Jahre mit der schwarzen Qeenie. Sie wurde den Tag danach 11 Jahre alt
 

Anhänge

  • 88F9E291-1385-4122-8665-E1D648AF2FFD.jpeg
  • 3C8BA49D-9A56-4D61-9B5D-BD82B658210D.jpeg
  • E3EB033B-3FA4-410B-855E-81C3366344AD.jpeg
  • BB724DDF-3672-4503-8D0B-D1FF8376CB45.jpeg
  • A7078630-C163-490C-B66B-D1CAEA6DDF67.jpeg
  • DC70E2F9-02B0-4911-976D-7B4C8E4C8740.jpeg
  • 0E137D71-3395-42FA-A269-A71754FBE203.jpeg
  • D11F5740-1E7D-457A-B256-5EFE901F8E6A.jpeg
  • A9514F4E-7656-4D05-9ABC-FB711FFD677B.jpeg
  • 6FFA6162-D39A-4132-814E-32AFBFC1ACCA.jpeg
  • 7840A9A6-7271-4192-B099-06E500F4D745.jpeg
  • F8BCD8AE-6833-4107-B47F-626A413F2AB3.jpeg
  • 17B99F67-1CC1-4585-8B9B-02DAEBEAAA86.jpeg
  • Grinschy
Happy Birthday Black Qeenie
 

Anhänge

  • C6DFBF75-9DD4-4488-BC8D-ED7706593980.jpeg
  • 4D0AC0FD-A58D-41D1-9F65-4D99E2DDF696.jpeg
  • F8332D58-CF73-44F9-A1A7-A2AC77D4D50C.jpeg
  • Lucie
Mein Beileid @Grinschy , ich wusste sofort wen Britt meint als sie schrieb dass der Hund einer lieben Freundin gestorben ist, gute Reise Lissy.

Black Qeenie :birthday: , ganz viel Gesundheit und noch viele weitere Geburtstage.
 
  • Grinschy
Mein Beileid @Grinschy , ich wusste sofort wen Britt meint als sie schrieb dass der Hund einer lieben Freundin gestorben ist, gute Reise Lissy.

Black Qeenie :birthday: , ganz viel Gesundheit und noch viele weitere Geburtstage.
Dankeschön sagt Amy ❤️,- ja gerne noch mal so viele ,- wie wir zusammen feierten.
 
  • embrujo
Es tut mir sehr leid.
 
  • toubab
Es tut mir sehr leid, sie hat aber alles gegeben und spass gehabt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „The Königinen sind da ....“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten