Teddy pinkelt auf die Couch.

  • Tuno
Wir sind absolut ratlos.

Wir haben seit Anfang September einen Welpen. Teddy ist ein Tibet. Terrier und jetzt 23 Wochen. Er ist auch Stubenrein und manchmal wenn wir weg sind macht er Pipi auf die Couch. Wir haben auch schon Rankgitter drauf liegen, wenn wir weg gehen. Dies würde uns von unserer damaligen Hundetrainerin geraten, als wir noch andere Hunde hatten. Dieser war sehr dominant und sollte halt nicht und in Couch.

Teddy darf sonst auch nicht auf die Couch nur ab und zu, wenn auch die Katzen dort liegen.
Die Ranggitter scheinen ihm aber absolut nichts auszumachen, denn sonst würde er es ja nicht machen.
Er macht es auch nicht immer, wenn wir mal weg sind. Heute hat er aber direkt zwei Mal drauf gemacht.
Ich dachte erst nicht das es einer der Kater ist, aber Katzenurin riecht ja und es riecht überhaupt nicht.

Wir haben schon so einiges ausprobiert. Urin Attack und etwas von Fressnapf



Aber es scheint Alles nichts zu bringen und schon gar nicht zu helfen.

Ich denke das wir uns über kurz oder lang eine neue Couch holen müssen, nur er soll ja dann nicht wieder da auch rauf machen. Möchte mir ja nicht ständig eine neue Couch holen.


Habt Ihr noch einen Tip was wir machen können? Wir sind Ratlos. :(

Danke für Eure Hilfe.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Tuno :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Bine1976
den hund aus dem wohnzimmer sperren, wenn ihr nicht da seid. ;)

naja, und ansonsten sollte man mal abchecken, ob der arme kerl vielleicht einfach stress hat, wenn er allein bleiben muss?
vielleicht kann er einfach noch nicht zuverlässig, ohne stress für ihn selber, allein bleiben.
warum er nun grad das sofa auserkoren hat........keine ahnung. :verwirrt:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • toubab
yep, tue den hund im flur, das tönt nach protest pinkeln, er sollte sich iwo aufhalten wo ein nassen lappen zum putzen reicht.
 
  • Tuno
Das mit dem Aussperren wird leider nicht funktionieren, da wir keine Tür im Wohnzimmer haben. Ein Türgitter funktioniert auch nicht, da der Eingang so komisch verwinkelt ist.

Ganz alleine ist er ja eigentlich auch nicht. Er ist mit den Katzen und einem anderen Hund hier. Der andere Hund ist zwei Wochen jünger, aber viel Kleiner,d a es ein Malteser Bolonka Mix ist.
 
  • Tuno
Wie gesagt er macht es auch nicht immer.
Er hat es jetzt vier Mal auf die Couch gemacht.

Wenn wir arbeiten sind, dann ist es auch kein Problem. Ich arbeite stundenweise, drei Mal die Woche vier oder fünf Stunden.
Heute als wir für drei Stunden bei meinem Bruder im Krankenhaus waren hat er direkt zwei Mal auf die Couch gemacht.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • Miramar
Legt doch unter die Gitter eine Plane oder große blaue Müllsäcke auf die Couch - das schont die Polster und das Knistern ist eventuell unangenehm.

LG
 
  • matty
Oder Couch versperren mit Stühlen....., was halt mit wenig Aufwand geht.

Hält der Hund evtl. noch nicht so lange durch, wie ihr weg seid?

Ich hatte mal eine Hündin, die ging, als sie neu bei uns war, wenn sie wirklich mal nicht durchhalten konnte, auf das Bett.
Es hat ewig gedauert bis wir erkannt hatten, sie tut es, weil es dort sofort versickerte, während auf Fußboden oder Fliesen eine Pfütze blieb und die Pfoten nass wurden.

Wir haben dann, wenn die Zeit mal zu lange war, einen Hundesitter organisiert.

Später kam es nie mehr vor.
 
  • toubab
wenn ihr den hund nichtwegsperren könnt, dan lass den couch mal couch sein, mit plastik drauf. ich vermute das das vorbei geht,

wenn ich persönlich echt nicht will das ein hund auf die couch geht, dann liegen esszimmerstühle drauf.


bin froh habe ich diese probleme nicht, das wären ja zuständen wie im alten rom.
 
  • Bine1976
wenn du sagst, dass da noch ein noch jüngerer hund ist, dann ist es vielleicht nicht immer der TT, sondern auch der mix.
außerdem ersetzen hund und katze nicht das menschenrudel. ;)

jo, sofa versperren!
 
  • Tuno
Sorry, muss mich bei Teddy entschuldigen. :(

Meine Nase hat gerade noch Mal eine Prise genommen. Und es einer unserer Kater. :sauer: spätestens Mittwoch heißt es dann "schnipp schnapp Klöten ab"

Der zweite Hund den wir haben, der käme auch gar nicht auf die Couch, denn er ist Gerde Mal 21 cm groß und kann unter Teddy durchlaufen. Selbst die Kater sind Größer und schwerer. :D

Stubenrein ist Teddy auf jeden Fall. Er meldet sich sogar, falls er Nachts mal muss. Er kann dann sehr schön bellen. :D
Nur der Kleinere zwei Wochen jünger bekommt das noch nicht auf die Reihe, er macht schon mal auf die Fliesen, wenn er aufwacht und wir es nicht sofort mitbekommen, das er aufgestanden ist.

Nachts schlafen Beide so um die 9 Stunden und wenn wir einkaufen müssen oder ich stundenweise arbeiten bin, machen sie auch nicht in die Wohnung. Wie gesagtnur bei dem ganz Kleinen kann es mal passieren, er meldet sich auch nicht so wie Teddy. ;)

Ach ja, ich weiß dass Katzen nicht den Menschen ersetzen. Wir haben 4 Kater, zwei ältere und zwei Kitten 6 Monate. Dazu die Beiden Welpen/Junghunde, die natürlich in die Welpenschule gehen, bzw. Wir mit. Ihnen. :)
 
  • Bine1976
Sorry, muss mich bei Teddy entschuldigen. :(

Meine Nase hat gerade noch Mal eine Prise genommen. Und es einer unserer Kater. :sauer: spätestens Mittwoch heißt es dann "schnipp schnapp Klöten ab"

na dann ist ja alles gut. ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Teddy pinkelt auf die Couch.“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten