TA hätte fast unseren Hund vergiftet!

Bulligang

15 Jahre Mitglied
Ihr glaubt es kaum, ich noch weniger aber der Titel stimmt.
In einem anderem Thread habe ich geschrieben das unser Wuffi an einem
chronischen Nierenproblem leidet.

Die Blutwerte waren nicht gerade gut.

Die Ta meinte, dass wir ab nun eine Nierentablette geben sollten, damit das Kreatinin sinkt. Also wir glauben natürlich der TA.
Als wir die Medi unserem Hund verabreichten, vergingen keine 10minuten und unser Jamie lief zum Wassertrog und saufte sich den Bauch voll Wasser.
Er war kugelrund und musste auch gleich Pullern... als wir wieder in der Wohnung waren, lief er wieder zum Wassertrog und das gleiche Spiel ging von vorne los.

Wir dachten zu erst, es beruhige sich mit der Zeit, aber leider war es nicht der Fall.
Damit wir sicher waren das das Trinkverhalten von der Tablette ist, haben wir die Medi erst am abend gegeben. Tags durch hat er normal getrunken, als er aber die Tablette bekam, trank er wieder so viel das wir sicher jeden Tag min. 1 mal den Boden aufwischen durften...

Nach ca. 10Tagen einnehmen von dieser Tablette, habe ich erfahren das es gar keine Nierentablette sondern eine Herztablette die auch den Nieren helfen sollte.
Da es unserem Hund auf einmal wieder markant schlechter ging(Durchfall und erbrechen), suchten wir sofort unseren TA auf, der nahm erneut Blut ab und hat mit schrecken uns berichtet das der Harnstoffwert aufs 3fache angestiegen ist und der Hund sich fast selbervergiftet, wenn nicht sofort etwas unternommen wird...

Wir erzählten Ihr dann, von dem Komischen trink verhalten von unserem Hund, sie meinte nur das wir die ersten seien mit solch einer nebenwirkung, und sie glaube nicht das dies vom medi kommt, sonder vom barfen...

Nun gut, sie kann denken was sie will, wir recherchierten nach und haben bei der Novartis herrausgefunden, dass in seltenen fällen der Harnstoff sich erhöhen kann und Magen-Darmprobleme aufweisen kann.

Unser Hund hatte schon erhöhten Harnstoff-Wert, wie kann ein TA dann solch ein Medi verschreiben, wenn noch in der Nebenwirkungen dies aufgeliestet ist:verwirrt: :verwirrt:

Sorry ich versteh die welt nicht mehr.
Zum glück geht es ihm wieder besser, seit wir das Medi abgesetzt haben.

Unser THP hat uns bestätigt und gesagt das er dies wüsste mit diesem Medi, aber die TA, vergeben es immer noch....:sauer: :heul:

Musste dies einfach loswerden...
 
Tut mir echt leid für euren Hund, ich hoffe es geht ihm besser?

Aber mal so ganz nebenbei: wenn in der Packungsbeilage "in den seltensten Fällen" steht, dann kann man dem Tierarzt, wenn sich das Präparat bisher bewehrt hat, keine Vorwürfe machen.

Ich hatte hier mal Kopfschmerztabletten, bei denen in den Nebenwirkungen Kopfschmerzen, Herzstillstand und Nierenversagen (alles drei "in den seltensten Fällen") stand...

Bis denne,

eure Klopfer :D
 
hallo

dir/euch bleibt in diesem jah nicht allzuviel erspart !

eines ist klar ein guter tierarst ist gold wert ! aber ich muss auch gestehen diagnose und risiken sind teilweise sicher auch nicht so einfach.

was mich in so fällen krank gemacht hat, ist das teilweise absolute nicht zugeben können von fehlern, oder das - ich weiss wie es geht, ich brauche niemanden zu fragen !

ps. hast du mal den züchter auf die vers. gesundheitlichen probleme angesprochen ?

gruss
mf
 
du meinst bestimmt fortekor von fa novartis..? falls ja, ist dieses med. ein gängiges med. was bei katzen sogar bei nierenversagen angezeigt/zugelassen ist... bei hunden hierfür noch nicht zugelassen, aber normalerweise sehr gut verträglich, und von vielen tä nicht nur bei herz sondern auch bei nierenprobl. verschrieben...
das war bestimmt nur pech, und nicht böse gemeint vom ta...
es gibt auch menschen die aspirin überhaupt nicht vertragen, trotzdem kommen viele million damit gut klar...dem kleinen patienten alles gute
 
Klopfer schrieb:
Tut mir echt leid für euren Hund, ich hoffe es geht ihm besser?

Aber mal so ganz nebenbei: wenn in der Packungsbeilage "in den seltensten Fällen" steht, dann kann man dem Tierarzt, wenn sich das Präparat bisher bewehrt hat, keine Vorwürfe machen.

Ich hatte hier mal Kopfschmerztabletten, bei denen in den Nebenwirkungen Kopfschmerzen, Herzstillstand und Nierenversagen (alles drei "in den seltensten Fällen") stand...

Bis denne,

eure Klopfer :D

Ja zum Glück geht es ihm wieder besser.
Wenn wir die Packungsbeilage gehabt hätten, leider haben wir diese nie zu gesicht bekommen...
Sie hat sich ja nicht mal die Mühe gemacht, nach den Nebenwirkungen nach zu lesen, nach dem wir ihr erzählt haben das er so viel trinkt!

Das jedes Medikament Nebenwirkungen hat ist mir selber auch bewusst, aber wenn er schon erhöten Harnstoff hatte, dann gebe ich doch nicht so was??

@Noeps
Ja genau Fortekor.
Das es für Katzen zugelassen ist, haben wir auch herraus gefunden.
ja eben von vielen verschrieben, über wieviele Studien wurde dieses Herzprepärat dann auch für die Niere getestet? Genau eine Studie, und die von vielen THP nicht für ernst genommen wird, sprich, es wurde mir sogar gesagt, dass diese gefälscht wurde...

@mfx
Der Züchter meinte nur, unsere Hündin habe dass nicht.... und das sei sicher nicht erbbar...
Sein halb Bruder hat aber die selben Hautprobleme wie unserer... also die werden sicher ein Blutbild machen lassen, dann sehen wir weiter.
 
Ja, solche Ärzte gibt es. Meine Frau ist vor Jahren wegen Durchfall und Erbrechen in Verbindung mit Fieber zum Arzt gegangen und bekam ein Medikament bei dem in den Gegenanzeigen (Die lese ich immer, bevor wir irgendetwas schlucken) stand: Nicht einnehmen bei Erbrechen und Durchfall in Verbindung mit Fieber.
Da mußte sich die Ärztin (und diverse andere Patienten im Wartezimmer) aber was anhören.:wut: Sie hat mir dann ne Überweisung für meine Frau zu nem anderen Arzt ausgestellt.:eg:
 
Bei den Politikern wird immer gejammert das die Gesundheitskosten zu hoch sind... aber wenn man sich ja nicht auf ein Arzt verlassen kann, dann muss man ja immer eine zweit oder dritt meinung einholen....
ist das unsere Zukunft?

Für das habe ich echt kein verständnis:sauer:

RiSchäBoCo
Echt traurig was deiner Frau passiert ist.

Mich wollten sie vor Jahren mit Tabletten voll stopfen und alles mögliche ausprobieren, operieren, Physio..... (Versuchskanninchen) aber helfen konnte mir niemand richtig...(hatte eine Kiefersperre und konnte den Mund nur noch 1.5cm öffnen) Der Arzt sagte zu mir: Wenn sie schmerzen haben nehmen sie eine Tablette, wenn sie immer noch schmerzen haben, halt noch eine und noch eine...
Sie können gehen.

Bei einer überweisung in eine andere Abteilung habe ich meine Akte erhalten, dort stand dann wirklich drinnen, dass ich Symuliere......:(

Danach habe ich nie wieder dieses Spital betretten....
 
Froh zu hören dass es Eurer Fellnase wieder besser geht!

Komisch dass man Euch nicht die Packung mitgegeben hat damit Ihr die Packungsbeilage noch lesen konntet?
 
Wir bekommen sehr selten die Packung mit, ausser er braucht so viel, dass es gleich die ganze Packung braucht. Ansonsten immer nur für die gewissen Tage und natürlich ohne Beipackzettel...

Ja der THP meint, wir hätten gute Chancen dass es ein bisschen besser wird, aber rosige Aussichten sind es nicht...:heul:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „TA hätte fast unseren Hund vergiftet!“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

G
@lila1963 Hast du dich denn inzwischen bei einem Prüfer erkundigt, wie der Wesenstest ablaufen würde, bzw. wie die Fast-Taubheit deines Hundes da berücksichtigt würde?
Antworten
25
Aufrufe
2K
snowflake
snowflake
Marion
Im Eingangspost ist sowohl das Adventskalender-Archiv als auch der Aufruf, dass Geschichten gesucht werden, verlinkt. Darauf kann gern jederzeit verwiesen werden. :-)
Antworten
51
Aufrufe
3K
Marion
Jacky1970
gute Besserung, sowas ist schlimm. Mein junger Rüde hatte meinen Bully auch mehrfach zwischen. Ruhig bleiven ist da ganz schön schwer, vor allem, wenn sie nicht freiwillig loslassen wollen. Ich hoffe, Deinem Kleinen gehts schnell wieder besser.
Antworten
89
Aufrufe
9K
Nadikrue
Nadikrue
Crabat
Und wenn ich jetzt die beiden anschaue, ist alles wieder gut :) Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
20
Aufrufe
2K
Parsonfan
Parsonfan
Zurück
Oben Unten