1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Suche neues Zuhause für meine Staff Dame 5j. im raum Mönchengladbach!!

Alle Tiervermittlungen von belalchico
  1. hallo ihr lieben.. ich weiß nicht wie ich anfangen soll, da ich immer gehofft habe das ich nie in so eine Situation komme. Meine 5 Jahre alte stafford Dame heißt Daisy. Sie ist top erzogen versteht sich mit allen Hunden Menschen Kinder!! Sie ist einfach top sozialisiert!! Ich hab eine Trennung hinter mir und jetzt einen neuen Beruf in der Nähe von Frankfurt und weiß einfach nicht wie ich alles unter einem Dach kriegen soll.. ich will nur das beste für meine Daisy und deswegen hoffe ich das ihr Tipps für mich habt oder vielleicht ein neues Zuhause mit verantwortungsvollen Menschen. Ich möchte einfach nur das beste für meinen Hund.. ich würde die neue familie immer mal besuchen, jeden Monat Geld schicken alles!! Ich würde aus tiefsten herzen unterstützen. Ich bin so verzweifelt momentan und wenn ich dran denke das ich bald ohne Hund einschlafen muss könnte ich weinen wie ein Kind. Ich liebe sie über alles! Ich hoffe ihr könnt uns irgendwie helfen.
     
    #1 belalchico
  2. Wenn du keine Geldnot hast könntest du nicht vielleicht eine Pension o. ä. finden die deinen Hund mit betreuen? Ich verstehe jetzt richtig dass es wegen deiner neuen Arbeitszeit ist?
     
    #2 Diana2099
  3. * und neuer Wohnort. Von Mönchengladbach nach Frankfurt. So einfach ist es leider nicht. Geldnot hab ich nicht deswegen würde ich die Familie überall unterstützen wo es geht.
     
    #3 belalchico
  4. Hast du denn schon irgenwas in Richtung Betreuung versucht? Also weil es hört sich ja schon so an als würdest du sie schon gerne behalten wollen. Und manchmal steht man ja einfach nur mal "kurz" aufm Schlauch wenn man noch anderen Stress hat ( so Trennung und Umzug und so ).
     
    #4 Diana2099
  5. Ich habe leider keine Familie die mich in der Hinsicht unterstützt.. ich will nicht mein Hund 8-9stunden jeden Tag alleine lassen in einer neuen Stadt noch. Ich habe lange nachgedacht und das beste meiner Meinung nach ist wenn sie in neue liebevolle Hände kommt. Natürlich würde ich sie gerne behalten aber meine Mutter legt mir in der Hinsicht auch einen großen Stein in den Weg.
     
    #5 belalchico
  6. Ok, dann fällt der erste Satzteil mit oder wohl weg. ;) Dein Beitrag war in der Hinsicht dann etwas schwammig. Wenn du auf jeden Fall ein neues zu Hause für sie suchen willst würde ich das dann auch so kommunizieren. ;)
     
    #6 Diana2099
  7. Wende dich am besten an einen Nothilfe Verein für listenhunde, damit sie dich bei der Suche nach einem geeigneten zu Hause unterstützen können
     
    #7 DobiFraulein
  8. Ich hoffe das sich jemand findet der meinen Hund ein schönes Leben bieten kann.. danke für den Tipp aber das dauert zu lange. Ich werde es aufjedenfall versuchen aber in der Regel mit der Vermittlung dauert ewig.. ich bin echt in einer verzweifelten Situation das ich es selber garnicht wahrhaben kann..
     
    #8 belalchico
  9. Ja, aber alleine ohne Kontakte ist es noch viel schwieriger, schnell einen verlässlichen neuen Halter zu finden.

    Wende dich zB an PitStaff (Köln oder FFM).
    Die haben im Zweifel auch Kontakt zu Pflegestellen oä.
     
    #9 fusselchen
  10. Moment mal, ist in NRW Übernahme von Privat überhaupt erlaubt? Nee, oder?
    Oder willst du sie in Hessen vermitteln?

    Bei all diesen rechtlichen Fragen kann dich so ein Verein unterstützen!
     
    #10 fusselchen
  11. Danke und gute Frage!! Ich muss mit meiner Hündin morgen zum tierschutz nach Mönchengladbach. Dort kurz vorstellen und alles weitere wird Vorort geklärt. Ich hab halt jemanden aus dem KSG Forum gesucht aus dem Raum Mönchengladbach mit dem man es zusammen über dem Tierschutz macht bzw Tierheim. Weil so würde ich den neuen Besitzer kennenlernen vielleicht sogar das neue zuhause. Im Tierheim aus irgendwelchen schutzgründen ist es nicht erlaubt mir mitzuteilen wer der neue Halter ist. Das ist kein happy end für mich
     
    #11 belalchico
  12. Dann viell. doch über einen anderen Verein versuchen?

    Wobei du letztlich bei keinem Verein das volle Mitspracherecht in Sachen Vermittlung hättest, das ist leider m.W. nach so einfach nicht üblich.
     
    #12 lektoratte
  13. Bin ich die Einzige, der die Szene auf dem Avatar ins Auge springt? Absolutes NoGo....geht 10000x gut, bis es dem Hund doch mal weh tut...
    SO würde ich den Hund keinesfalls "bewerben", sonst sprichst Du gerade Leute an, die es ok finden, wenn Kinder Hunde drangsalieren. Sage ich als Mutter....
     
    #13 Miramar
  14. Der Avatar war vorhin noch nicht drin ;)
     
    #14 DobiFraulein
  15. Privatvermittlung in NRW ist verboten. Man MUSS also den Weg über ein Tierheim/Tierschutzverein gehen.
     
    #15 BlackCloud
  16. Ich verstehe nicht so ganz, warum eine Hundepension "in neuer Stadt" kein Thema ist. Für den Hund ist die Umgebung auf jeden Fall neu, egal wo. Und wenn es eine gute Pension ist, wo sie tagsüber z.B. im Rudel sein kann...

    Anyway, von wegen Vermittlung über einen Verein dauert zu lange:
    Wenn es so sein sollte, dann hat es schon seinen Grund, denn Du willst sie ja nicht dem Erstbesten mitgeben, oder?
    Es wird versucht, das passende Zuhause zu finden - Es nützt niemandem wenn sie dann wieder dort weg muß und/oder doch im Tierheim landet...
     
    #16 Marion
  17. Hallo!
    Ich kann dich verstehen.
    Ich habe mit meinem Hund auch so ähnliche Zeiten durchgemacht bzw. hab ich auch grade wieder eine Phase, die nicht einfach ist.
    Ich habe mal notgedrungen mit meinem Hund bei einem Freund gewohnt (wegen wichtiger Renovierungsarbeiten beim Haus).
    Das Ende vom Lied war dass wir alle wegen "einen ungesicherten Kampfhund zu halten" aus der Wohnung flogen. (Der Hund war allerdings am Gang angeleint und trug zu der Zeit auch ein Halti, nur leider eben keinen MK).

    Ich hatte in dem Moment 2 Optionen: anderwertig wieder bei Freunden unterzukommen (war nur ohne Hund möglich) und den Hund in ein TH oder ähnliches, meine Familie wäre nicht mit ihm klargekommen, wo ich ihn natürlich besucht hätte und mich gekümmert, nur ihn in der Restlichen Zeit hätte dort lassen müssen.
    Das Ende vom Lied, ich zog mit meinem Hund zurück in die Baustelle, zum Glück war Sommer.
    Bis zum Winter konnten wir zum Glück wieder halbwegs normal leben.

    Es gibt allerdings noch genug zu tun rennovierungsmäßig (da ich jetzt auch eine eigene Familie habe die mehr Platz braucht was damals noch nicht war), darum wohnen wir zurzeit auch auswärts meines Hauses, aber wo ich mit Hund und meiner Familie problemlos leben kann.
    Optimal war es leider auch da nicht immer, da er öfters (nicht immer) allein war solang ich arbeiten war (Vollzeit), er konnte zumindest raus und rein wie er wollte.

    Jetzt wurde dieses Jahr bei mir ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert, ich verlor deswegen auch meinen Job, muss vielleicht noch operieren.
    Ich kann nicht mehr so lang am Stück machen wie ich oft gerne würde, was natürlich oft umständlich ist, und Hundi beim Spaziergang und Arbeiten öfter Pause machen muss als ihm lieb ist.
    Mittlerweile sehe ich den Jobverlust als neue Chance (war sowieso kein Job den ich gern machte), vielleicht von zu Hause aus zu arbeiten und mir meine Zeit für Hund und Kinder selbst einteilen zu können.

    Ich habe auch schon über eine Abgabe zu Liebe des Hundes nachgedacht, habe die Energie die zur Vermittlung nötig gewesen wäre (TH abschieben und auf nimmer wiedersehn hätte ich sicher nicht gemacht, wenn dann Privat und so schnell findet man keinen für einen Listenhund, der noch dazu nicht immer einfach ist) dann aber genutzt um es für den Hund bei mir angenehmer zu machen.
    Jetzt bin ich froh dass ich ihn nicht hergegeben habe und wir es gemeinsam durchgestanden haben.

    Ich kann dir jetzt keinen konreten Rat geben wie such einen anderen Platz oder arbeite an eurer Situation, dafür müsste man sich das persönlich anschauen.
    Will damit sagen, auch wenn es manchmal aussichtslos scheint, es gibt fast immer einen Lichtblick.
    Wenn die Haltung in deinem neuen Wohnort gesetzlich nicht gestattet ist, kannst du denke ich leider nicht viel machen.

    Falls doch, versuche es vielleicht mit Hundesitter oder dergleichen, denn es liest sich für mich als würdest du deinen Hund wirklich nur als letzte Lösung abgeben wollen.
    Vielleicht hör dich jetzt schon zur Sicherheit nach jemanden um, der ihn dann im Notfall gleich nehmen könnte und den der Hund dann auch schon kennt (müsste allerdings jemand privates sein, der nicht unbedingt in gewisser Zeit einen Hund möchte, eher jemand der Notfälle zu sich holt).
    Wenn das alles nicht klappt, kann man noch immer ein neues Heim für den Hund suchen bzw ihn dann dorthin bringen.
    Ich wünsche euch in jedem Fall alles Gute. :)
     
    #17 Roli2190
  18. Das ist alles richtig, was du schreibst. Es ist aber so, dass in dem (deutschen) Bundesland, wo die TE lebt, der Hund nur über einen Tierschutzverein weitervemittelt werden darf. Zumindest innerhalb dieses Bundeslandes. Ohne Vereingeht es leider nicht, speziell, wenn der Hund in der Nähe vermittelt werden soll.
     
    #18 lektoratte
  19. Ok das wusste ich nicht dass es dort nur so möglich ist.
    Dann ist das mit privat vermitteln wohl hinfällig.
     
    #19 Roli2190
  20. Ja, leider - es sei denn, sie gibt den Hund in ein Bundesland ab, in dem die Übernahme von privat möglich ist, wie NDS, BaWü oder Hessen.

    Das würde allerdings nicht zur Anforderung "im Raum Mönchengladbach" passen. Wenn der Hund dort bleiben soll, muss ein Verein beteiligt werden!
     
    #20 lektoratte
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Suche neues Zuhause für meine Staff Dame 5j. im raum Mönchengladbach!!“ in der Kategorie „Tiervermittlung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen