Suche: Herzenshund

  • heisenberg
Pass auf, dass er sich da am Ellbogen nicht weiter leckt. Wir hatten das auch mal mit dem Schwarzen, ratz fatz ist das dann ne offene Stelle und er ritualisiert das Lecken dort. Ich habs damals zu spät bemerkt und musste ihn dort dann auch verbinden. Bei Odin haben wir Lecken immer unterbunden und wenn er allein war gabs halt den Trichter oder den Ring und Verband. Aber wenn schon Schorf drauf ist, dauerts nicht mehr solange und der Juckreiz nimmt dann ab.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi heisenberg :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Habe jetzt drei Tage schon alles Mögliche probiert. Leckerchen, Luren, Clicken und Wrestlen.
Keine Chance.
Watt mutt, datt mutt.
Nicht wresteln, aber sanfte Gewalt, Ansage bei Gegenwehr, sanfte Gewalt. Ruhiges Lob wenn er sich fügt.
Ich weiß es sagt sich leicht, aber wenn notwendige Sachen nicht durchgeführt werden können, ist das tragisch. Und lächerliche Hysterie steht so einem Kerl auch ganz schlecht ;)
Ich hab das letztens erst zu meiner TÄ gesagt, wegen Crabs Hoden. Er muss das nicht mögen, er kann Brummen und er kann versuchen sich zu entziehen. Aber wenn er mit diesem lächerlichen Gezappel anfängt und sein Hirn verliert, gibts auf die Backen.
 
  • Zucchini
Pass auf, dass er sich da am Ellbogen nicht weiter leckt. Wir hatten das auch mal mit dem Schwarzen, ratz fatz ist das dann ne offene Stelle und er ritualisiert das Lecken dort. Ich habs damals zu spät bemerkt und musste ihn dort dann auch verbinden. Bei Odin haben wir Lecken immer unterbunden und wenn er allein war gabs halt den Trichter oder den Ring und Verband. Aber wenn schon Schorf drauf ist, dauerts nicht mehr solange und der Juckreiz nimmt dann ab.

Ich werde das ganze Bein nachts nun verbinden. Ritualisierung wäre kagge.
Tagsüber reicht ein kurzes "Nein", dann lässt er es.

Watt mutt, datt mutt.
Nicht wresteln, aber sanfte Gewalt, Ansage bei Gegenwehr, sanfte Gewalt. Ruhiges Lob wenn er sich fügt.
Ich weiß es sagt sich leicht, aber wenn notwendige Sachen nicht durchgeführt werden können, ist das tragisch. Und lächerliche Hysterie steht so einem Kerl auch ganz schlecht ;)
Ich hab das letztens erst zu meiner TÄ gesagt, wegen Crabs Hoden. Er muss das nicht mögen, er kann Brummen und er kann versuchen sich zu entziehen. Aber wenn er mit diesem lächerlichen Gezappel anfängt und sein Hirn verliert, gibts auf die Backen.

Ist leider echt leichter gesagt als getan.

Unten im Garten ging es gerade. Aber da war er auch fertig und matsche vom Training und der Sonne. Und er wollte gern den Bauch gekrault haben.

Ich weiß, dass er das auch auf "Ansage" tun sollte. Da stemmen sich aber 30 kg und 28 000 scharfe Krallen entgegen. Aber ich bleibe dran.

Der hat halt echt nen krassen Gegenreflex (opposition reflex?). Bei allem. Der hält immer dagegen.
 
  • Crabat
Der hat halt echt nen krassen Gegenreflex (opposition reflex?). Bei allem. Der hält immer dagegen.
Ja, Barb auch. Ich mag das :)
Aber darum würde ich auch nicht Wrestlen. Kann man ja nur verlieren ;) Spätestens wenn er beißt, ist man aus dem Rennen.
Ich nehme mir einfach den Fuß und sobald Gestrampelt anfängt, gibt es richtig Ärger. Aber ich kämpfe nicht körperlich mit dem Hund. Das schaffe ich auch nicht.

Aber, kannst Du den Fuß nicht behandeln, wenn sein Kopp in der Box steckt? Das müsste er doch kennen. Nimm halt einen Pappkarton, wenn Du die nicht mit hast, oder einen Topf oder so.
 
  • Zucchini
Ja, Barb auch. Ich mag das :)
Aber darum würde ich auch nicht Wrestlen. Kann man ja nur verlieren ;) Spätestens wenn er beißt, ist man aus dem Rennen.
Ich nehme mir einfach den Fuß und sobald Gestrampelt anfängt, gibt es richtig Ärger. Aber ich kämpfe nicht körperlich mit dem Hund. Das schaffe ich auch nicht.

Aber, kannst Du den Fuß nicht behandeln, wenn sein Kopp in der Box steckt? Das müsste er doch kennen. Nimm halt einen Pappkarton, wenn Du die nicht mit hast, oder einen Topf oder so.

Ja, das hattest du mir ja gezeigt zum Positionen halten trainieren. Macht er super. :D

Ich kann den Fuß behandeln wenn er steht und wenn er auf der rechten Seite liegt.
Die Behandlung ist auch nicht das Problem. Da hält er (inzwischen) auch still und lässt alles über sich ergehen.

Der legt sich aber einfach nicht auf die linke Seite wenn ich das möchte. Ist mir eben aufgefallen, als ich den Fuß verarzten musste. Ich dachte, ich übe das jetzt mal vermehrt, für zukünftige Verarztungssituationen.
 
  • MadlenBella
Wie übst du das denn?
 
  • Zucchini
Wie übst du das denn?

Auf der linken Seite liegen?

Na, bisher ohne Erfolg. :D

Luren, Clickern, sanfter Druck, versuchen ihn in die Position zu legen :sarkasmus:

Er kippt mit dem Hintern noch nicht mal in die richtige Richtung. Wie so eine Statue liegt er da.

Nach dem Training heute hat es ja geklappt, beim Lobkraulen, aber da möchte ich eigtl nicht nochmal den Clicker rausholen, weil Training ist ja vorbei, oder? :verwirrt:
 
  • MadlenBella
Ich glaub ihr habt nen ganz anderen Ansatz, aber so funktionierts bei uns:

Hund liegt und du nimmst dir die Beine auf der Seite, auf der er liegen, ziehst daran und drückst ihn gleichzeitig auf die Seite.
Du sitzt dabei auf seiner Bauchhöhe.

Viel einfacher ist es, wenn jemand währenddessen den Kopf des Hundes leicht fixiert (und in die gleiche Richtung dreht).

Ich weiss natürlich nach seinem Trauma nicht, ob das bei ihm geht oder ob das so ganz abwegig von eurem anderen Training ist.

Nach dem Training würde ich es auch nicht clickern.
 
  • Zucchini
Ich glaub ihr habt nen ganz anderen Ansatz, aber so funktionierts bei uns:

Hund liegt und du nimmst dir die Beine auf der Seite, auf der er liegen soll von der Seite, ziehst daran und drückst ihn gleichzeitig auf die Seite.
Du sitzt dabek auf seiner Bauchhöhe.

Viel einfacher ist es, wenn jemand währenddessen den Kopf des Hundes leicht fixiert (und in die gleiche Richtung dreht).

Ich weiss natürlich nach seinem Trauma nicht, ob das bei ihm geht oder ob das so ganz abwegig von eurem anderen Training ist.


Genauso haben wir es schon versucht. Er arbeitet aktiv dagegen.

Aber da der Fuß ja eh geschont werden muss, werden wir wohl mal verschiedene liegende Positionen üben. Bisher gibt es ja auch nur "Platz" und das etwas entspanntere "Hinliegen" für ihn.

Am liebsten hätte ich natürlich eine Art Kooperationssignal, das ist aber bestimmt noch ein gaaaanz weiter Weg für uns. Und ich muss mich da auch erstmal richtig reinfuchsen.
 
  • MadlenBella
Kriegt ihr schon hin!
 
  • DobiFraulein
Weil es jetzt ein paar Mal hier stand - was ist denn Luren? :gruebel:
 
  • Crabat
Locken. Mit Futter führen.
 
  • Zucchini
Die Pfotenschuhe von Trixie halten leider gar nicht.

Caleb muss ihn ja hinten tragen und egal wie fest ich den zurre, der fällt einfach nach ein paar Schritten ab. Habe jetzt zwei verschiedene Größen ausprobiert. Die gehen wieder zurück.

Ich habe jetzt allerdings elastisches Kinesiotape für uns entdeckt. Das hält wesentlich besser als dieses blaue Bandagenband und ich brauche viel weniger. Drunter kommt dann noch eine Kompresse. Das hält den Spaziergang und ein bisschen Gartenfeetz gut aus.

Der Schnitt sieht auch schon etwas besser aus, hat sich nicht entzündet und wächst ganz laaaaaangsam zu. Bissle Geduld brauchen wir noch.
 
  • Zucchini
Fuß ist verheilt, man sieht nur noch ne Kerbe wo der Schnitt mal war.

Ansonsten läuft es ganz gut. Bei meinem Freund und Caleb sehr gut und ich diskutiere halt noch ein bisschen weiter mit ihm.

Hundeplatz ist jetzt öfters mal ausgefallen, bzw wir waren am We nicht in Frankfurt. Fand ich jetzt gar nicht mal so schade.
Beim Fußlaufen gibt es kleine Fortschritte, also viel was ich in Bremen gelernt habe, kann der Hund, jetzt weiß ich halt nicht weiter :sarkasmus: aber ohne Trainer*in wird das nix. Stehe aber mit einem Verein in Kontakt und hoffe da bald mal vorbei schauen zu können.

Das Beste ist, dass wir einen wunderschönen See für uns entdeckt haben. Mit glasklarem Wasser und Sand und unter der Woche ist dort gar nix los! Und von unserem neuen Wohnort nur 10 min mit dem Auto entfernt.
Dort können wir richtig gemeinsam schwimmen und ich bin total baff. Caleb ist ein super Schwimmer und zieht seine Runden mit uns. Auch ohne Spieli. (Wobei er schon sehr gerne aus dem Wasser apportiert.)

Während er schwimmt schnappt er allerdings öfter Mal nach Blättern oder ähnlichem und beim ersten Mal auch nach meiner Hand unter Wasser. :rolleyes: Wenn er jetzt in meine Nähe schwimmt, nehme ich die Hände hoch um ihm zu zeigen, dass das nix zum Schnappen ist:sarkasmus:

Der See geht ziemlich flach rein, ich kann noch lange stehen während der Hund schon schwimmt. Caleb lässt sich auch von uns durchs Wasser „tragen“ und er bleibt ganz ruhig bei einem. Das gemeinsame Schwimmen tut mir/uns richtig gut. Mal keine Trainingsituation und ich muss auch nicht die ganze Zeit gucken was um die Ecke kommt. Einfach nur gemeinsam was Erleben :love:

 
  • Gone in a flash
Boah ist das eine schöne Gegend!

Viel Spaß weiterhin.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Suche: Herzenshund“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten