Studie: German Shepherds die because they can no longer stand up

  • Fact & Fiction
...two leading causes of death for the German Shepherd in the UK are musculoskeletal disorders and "inability to stand".

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Fact & Fiction :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Miramar
Erschreckend, dass es offensichtlich erst einer Studie bedarf, um fest zu stellen: Beim DSH gibt es Show- und Leistungslinien, erstere sind meist krank bzw. Krüppel. Eigentlich sollte man das ohne Studie erkennen können.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Diana2099
Erschreckend, dass es offensichtlich erst einer Studie bedarf, um fest zu stellen: Beim DSH gibt es Show- und Leistungslinien, erstere sind meist krank bzw. Krüppel. Eigentlich sollte man das ohne Studie erkennen können.

Das habe ich mir auch gedacht. Schon allein wenn man diese Hunde anschaut wird einem schwindelig und schlecht, bei dem Gebäude. Da brauch ich keine Studie um zu wissen dass das nicht gesund ist. :eek:
 
  • Fact & Fiction
Erschreckend, dass es offensichtlich erst einer Studie bedarf, um fest zu stellen: Beim DSH gibt es Show- und Leistungslinien, erstere sind meist krank bzw. Krüppel. Eigentlich sollte man das ohne Studie erkennen können.
Ja, "eigentlich" :(

Aber ich denke, es ist wie überall: So lange man sagen kann "das sind Einzelfälle" (weil keine Zahlen vorliegen), wird weitergemacht wie bisher.
 
  • Diana2099
Ja, "eigentlich" :(

Aber ich denke, es ist wie überall: So lange man sagen kann "das sind Einzelfälle" (weil keine Zahlen vorliegen), wird weitergemacht wie bisher.

Ja aber "eigentlich" kann man gar nicht sagen dass es Einzelfälle sind, es sind nämlich äußerst seltene Einzelfälle mal einen gut gebauten zu erblicken :( Zumindest geht mir das bei uns in der Ecke so.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • golden cross
Ja aber "eigentlich" kann man gar nicht sagen dass es Einzelfälle sind, es sind nämlich äußerst seltene Einzelfälle mal einen gut gebauten zu erblicken :( Zumindest geht mir das bei uns in der Ecke so.

Vor etwa 14 Tagen einen sehr seltenen Schäferhund mit wirklich gerader Rückenpartie gesehen, mir ging richtig das Herz auf bei dem Anblick:love:
 
  • Crabat
Ja, aber wie aussagekräftig das ist, wüsste man erst wenn wir wüssten was denn bei anderen Rassen die Hauptursache für die Euthanasie ist? Und wie man es zu bewerten hat, wenn zB viele DSH mit 13/14 wegen Problemen des Bewegungsapparats eingeschläfert werden, aber andere Rassen wie der Sennenhund mit 7/8 wegen erblichen Krebs? Tot ist tot. ;)
Außerdem steht in den Sternen, ob der RSV 2000 weiter im Vdh bleibt, momentan ist er nur noch im Vdh weil ein Gericht den Rausschmiss (erstmal) blockiert hat, das hätte die Blogschreiberin wissen können. Nicht alle Hunde die "grade" sind, haben weniger Probleme, so einfach ist es leider nicht und auch bei den graden Hunden ist die Hinterhandwinkelung immernoch da.
 
  • golden cross
.....Nicht alle Hunde die "grade" sind, haben weniger Probleme, so einfach ist es leider nicht und auch bei den graden Hunden ist die Hinterhandwinkelung immernoch da.

Die Hündin lief ganz relext neben dem Mann, keine eingeklemmte Rute (weder vor Sch.ss noch vor Schmerz und kein wackeliger Gang . Sah für mich als nicht SH Halter gesund aus.
 
  • Crabat
Die Hündin lief ganz relext neben dem Mann, keine eingeklemmte Rute (weder vor Sch.ss noch vor Schmerz und kein wackeliger Gang . Sah für mich als nicht SH Halter gesund aus.
Ja, natürlich. Aber woran der Hund letztendlich sterben wird, weiß man ja noch nicht. Und ja, es kommen viele DSH aus Leistungslinie irgendwann nicht mehr hoch, haben CE, Spondy, HD und co.
 
  • snowflake
Der schwedische Sieger in dem Bericht ist ein schöner Hund! Und er kommt dem 1925er Sieger ziemlich nah, scheint mir.
So ein Schäferhund könnte mir gefallen. :toll:
 
  • snowflake
Umso besser.
Aber entweder ich sehe solche DSH hier nicht, oder, was ich gar nicht ausschließen möchte, ich erkenne sie nicht als reinrassig.
 
  • Crabat
Gemessen an den Welpenzahlen, sieht man tatsächlich ziemlich wenige DSH in freier Wildbahn. Hier im Mekka (Augsburg) sind es aber mehr, finde ich, allerdings viel Hochzucht.
 
  • lektoratte
Ja, aber wie aussagekräftig das ist, wüsste man erst wenn wir wüssten was denn bei anderen Rassen die Hauptursache für die Euthanasie ist? Und wie man es zu bewerten hat, wenn zB viele DSH mit 13/14 wegen Problemen des Bewegungsapparats eingeschläfert werden, aber andere Rassen wie der Sennenhund mit 7/8 wegen erblichen Krebs? Tot ist tot. ;)

In einem der Kommentare stand etwas Interessantes dazu: dass nämlich Probleme des Bewegungsapparates auch früher keine seltenen Todesursachen beim DSH waren - sie traten nur "vor der Hochzucht" später auf, sprich, die Lebenserwartung war größer. Die Neigung dazu scheint also auch da schon vorhanden gewesen zu sein.

Das passt ja evtl. mit der Bemerkung von @Crabat wg. der Hinterhandwinkelung zusammen, oder?
 
  • Schorschi
Ja, "eigentlich" :(

Aber ich denke, es ist wie überall: So lange man sagen kann "das sind Einzelfälle" (weil keine Zahlen vorliegen), wird weitergemacht wie bisher.

Die Leute kaufen die Hunde ja auch.Solange es Käufer gibt,wird so weiter gezüchtet.Hier''eiert''gerade einer rum.Ein Jahr alt.Wie der läuft,da kannst du nur heulen.Aber die Besitzer finden es schön.
 
  • lektoratte
In meiner Kindheit waren Schäferhunde so häufig, dass ich anfangs zu jedem Hund Schäferhund gesagt habe, auch zum achtwöchigen Dackelbaby... :mies:

Jetzt sieht man sie, zumindest hier, so gut wie gar nicht mehr.

Der vorletzte ist nach einem Beißvorfall 'plötzlich' verschwunden. Einen gibt es noch, und einen gut geratenen Mali, von ca. 50 oder 60 Hunden in der weiteren Nachbarschaft.

Ich bin da aber gar nicht so traurig drüber. Mein Eindruck ist, dass das nicht unbedingt Hunde für jeden sind...

(ZB sind die, die hier rumlaufen, bzw liefen, ausnahmslos mindestens ungesellig, wenn nicht heftig unverträglich. Was in so nem 'leinen los und nach mir die Sintflut'- Gebiet wie hier genau so lange keine Problem ist, wie es adäquat gehändelt wird.)

Und dass die jahrelang behauptete, vielzitierte ' Führung in der Beißstatistik' auch daher rührt, dass sie es lange nichtsdestotrotz waren.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Studie: German Shepherds die because they can no longer stand up“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten