Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Stern- Über die manchmal tödliche Liebe des Menschen zu Haustieren



  1. Als Pathologe hat Achim Gruber Tausende Tiere obduziert. Im Interview berichtet er über die manchmal tödliche Liebe des Menschen zu Hund, Katz und Co.

     
    #1 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ein bisschen musste ich jetzt schmunzeln an der Stelle, wo er das mit der Hygiene schreibt und dass er sich als Kind immer die Hände waschen musste, nachdem er mit dem Hund gespielt hat... Gosh, ich müsste längst mausetot sein :lol:. Wir sind als Kinder mit vier Hunden in den Hundehütten im Zwinger rumgekrochen, haben mit denen im Dreck gespielt und uns munter das Gesicht abschlabbern lassen. Gewaschen wurde sich dann erst wieder vor dem Essen. Und entwurmt wurde bei uns damals auch ned regelmäßig. Medis für die Tiere gab‘s erst, als die Katzen flotten Otto hatten und angefangen haben, die Teile rauszukaggen.

    Aber sehr interessant der Artikel.
     
    #2 MyEvilTwin
  4. Zitat : Auch Tiere werden heute älter, daher machen Tierärzte öfter künstliche Hüften ......

    Das hängt leider nicht vom Alter ab, ein drei Jahre alter Hund, der ohne künstl. Hüften eingeschläfert werden müsste !?
    Aber werden Tiere heute älter ? Das würde ich nicht behaupten wollen.
     
    #3 golden cross
  5. Ich jetzt auch - passt aber hundertprozentig zu ihm... :lol:

    (Er ist ein ehemaliger Kollege... :mies:)
     
    #4 lektoratte
  6. Ich fand die Stelle an der eine TÄ einem Hund "ausversehen" Gehirn entnommen hat, am härtesten :D
     
    #5 Crabat
  7. Ich das, mit den heldenhaften mann, der mit schmackes einen kuhbauch aufscheidet.
     
    #6 toubab
  8. Ach, das schockt mich nicht - ich habe im Studium in eienr WG gewohnt, die sonst nur aus Studentinnen der Tiermedizin bestand und kannte daher schon sehr viele, bevor wir dann mit dem besagten Herrn ein gemeinsames Projekt gemacht haben.

    Es gibt ne Sorte Studenten, die machen Unfug, egal mit was. Die meisten männlichen Tiermed.-Studenten kamen damals aus der Landwirtschaft (bei den Mädels waren es überwiegend zu gleichen Teilen Reiterinnen und generelle Tierfans)... da waren schon einige von der "diese Art Unfug machenden" Sorte drunter...

    (Also: Die etwas robusteren. In der Chemie hatten wir auch so ein paar Spezialisten. Die Biochemie nachher lud eher nicht dazu ein, da geht es um so kleine Fitzelmengen egal von was, damit kann man keinen oder kaum einen Blödsinn machen.)
     
    #7 lektoratte
  9. Zeug was meterweit spritzt, muss ich nicht wirklich haben.
     
    #8 toubab
  10. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Stern- Über die manchmal tödliche Liebe des Menschen zu Haustieren“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden