Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Staff Hündin zeigt eifersüchtiges Verhalten

  1. Hallo zusammen
    Ich bin neu hier und überlege an der Anschaffung einer staff Hündin! Zu mir
    Ich wohne mit meiner 11 jährigen weimaraner Hündin Arisca in einem Efh! Arisca ist ein gut sozialisierter Hund liebt es zu spielen und ist Herzens gut! Hab sie noch nie böse gesehen
    Ich hab mich jetzt in eine 4 Jahre alte staff Hündin namens Lina aus dem th verliebt! Ich war einige male alleine mit ihr spazieren und auf dem hunde Platz, alles super, die Maus war einfach Zucker süß, auch keine Reaktion wenn andere Hunde Pöbeln!
    Zwei mal war ich jetzt schon mit arisca vor Ort um zu schauen ob das klappt, tja und es kam anders als erwartet! Beim ersten Mal ging Lina arisca sofort an versuchte sie zu unterwerfen und von mir fern zu halten ! Habe zunächst nicht eingegriffen, als es zu krass wurde hab ich sie zurecht gewiesen und es ging ne halbe Stunde wieder gut, dann erneut Angriffs Laune, knurren und Kopf auf Rücken legen! Arisca wehrte sich nicht, wie gesagt sehr sensible und lieb!
    Beim zweiten Mal ging es eine Stunde ohne Theater gut dann bin ich kurz durch mein Handy abgelenkt worden und schon lag Lina auf arisca, hatte sie umgeworfen und wollte nicht mehr von ihrem Bauch runter! Knurrte ging aber nicht Richtung Hals!
    Jetzt zu meiner Frage! Habt ihr Erfahrungen damit gemacht wie bringe ich Lina bei das sie arisca akzeptiert und nicht eifersüchtig reagiert, soll ich sie überhaupt zu uns holen wenn sie so reagiert?
    Habe sorge das arisca total untergeht oder gar ernsthaft verletzt wird!
    Vll könnt ihr mir ja Tipps geben.
     
    #1 Fire84
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Klipp und klar: ich würde das meiner Ersthündin nicht antun. Ich teile deine Bedenken dass sie dabei untergehen wird.
     
    #2 snowflake
  4. Natürlich kann man sowas managen und beide Hunde überlebens. Macht halt nur bedingt Spaß und ich sehe den Sinn darin nicht, meiner alten Hündin so ne kleine "Kackbratze" vor die Nase zu setzen, wenn es auch garantiert irgendwo nen Hund gibt, mit dem es eben keine Probleme gäbe.
     
    #3 Nune
  5. Ich hab ein wenig die Hoffnung das es sich mit mehreren treffen im th legen würde, zumal Lina heute ebenfalls kastriert wurde, ich weiß muss nicht unbedingt helfen bei Hündinnen. Die Maus wird im th nur gebissen, und hab mich echt in sie verliebt, war auch so eigentlich nicht geplant! Aber ich denke wir alle kennen das wenn uns diese kuller Augen ansehen
    Habe im th auch gesagt ich will das erstmal weiter anschauen, wenn das halt nicht klappt soll es nicht sein, dachte ihr könntet mir für das nächste Treffen vll Tipps geben, wenn es nach wie vor nicht geht, werde ich das arisca definitiv nicht antun! Dafür ist sie auch schon zu alt!
     
    #4 Fire84
  6. Du musst dir überlegen, ob du zu Hause trennen kannst.
    Auf jeden Fall, wenn die zwei alleine sind.
    Und evtl sogar, wenn du zu Hause bist
    Und ob du das auch über längere Zeit willst
     
    #5 DobiFraulein
  7. Das wäre nicht das Problem, aber eigentlich nicht das was ich auf Dauer möchte, will eigentlich ein harmonisches zusammen sein!
    Also meint ihr eher wenn es schon so anfängt ist da nichts zu machen?
     
    #6 Fire84
  8. Ich würde nicht direkt aufgeben, sondern erstmal versuchen, die Hunde weiter aneinander zu gewöhnen. Dabei solltest Du aber zu verhindern wissen, dass Deine Hündin angegangen wird. Aber wenn Du merkst, dass es nicht besser wird, würde ich den Plan aufgeben.
     
    #7 Paulemaus
  9. Vielleicht kannst Du Ruhe reinbringen, indem Du mit der Staffhündin erst mal allein spazieren gehst und Deinen Hund erst dazuholst, wenn die Staffine schon ein bisschen ausgepowert ist. Ich habe es oft erlebt, dass Tierheim-Hunde, die grade aus dem Zwinger kommen, ziemlich hochgefahren sind.
     
    #8 Paulemaus
  10. Ich würde das meine alte hündin nicht zumuten, nicht einmal, geschweige denn dreimal.
     
    #9 toubab
  11. Ich werde auf jeden Fall erstmal nicht aufgeben und zwei drei mal die Woche ins th fahren um es weiter zu versuchen ggf frage ich mal ob ich sie auf Probe mal mit nehmen kann! Weiß nicht ob die sowas machen, aber zu hause ist es ja auch immer noch ne andere situation!
    Vll hat der ein oder andere noch ne idee wie ich Lina von ihrem Eifersucht Gehabe weg bekomme ist halt echt nur wenn arisca mir zu nahe kommt, sonst alles gut! Werde mal schauen wie es mit Powern aussieht und arisca später dazu kommt! Danke schon mal für die Antworten
     
    #10 Fire84
  12. Ich würde einen Trainer dazu holen, der Erfahrung in Mehrhundehaltung hat und die Situation einschätzt.
     
    #11 embrujo
  13. Da hab ich schon angefragt, wird auch nächste Woche gemacht
     
    #12 Fire84
  14. Ganz ehrlich? Ich denke, dass Du Euch 3en keinen Gefallen tust, wenn Du die Lütte zu Euch holst. Nach Deinen Schilderungen wäre es wahrscheinlich machbar - mit allen Tipps zum langsamen Aneinandergewöhnen, notfalls Trennen-Können usw. Aber irgendetwas sagt mir, dass Deine Zweifel schon jetzt so groß sind, dass an eine entspannte Zeit nicht wirklich zu denken ist ... Oder täusche ich mich da?
    Liebe Grüße
     
    #13 Elvira100
  15. Ich wuerde es mir ueberlegen, ob das fuer beide Hunde ideal ist.

    Wenn Du es machst, sei vorbereitet, dass Du die beiden eventuell trennen must (minimum, wenn Du weg bist).

    Ich habe diesen Lebenstil Jahre gelebt - es ist nicht immer ''fun''.

    Harmonie kann nicht erzwungen werden.
     
    #14 Madeleinemom
  16. Wenn wir arisca fragen würden, hättest du gerne ein aggrohund im haus, der dich verbietet dein frauchen zu näheren, dich immer aufn rücken dreht? Brauchst du überhaupt ein zweithund oder bist du ganz glücklich als einzelprinzessin? Ich glaube das ich die antwort kenne.
     
    #15 toubab
  17. Nein das soll nicht falsch verstanden werden, ich Zweifel nicht dran, dass ich es hin bekommen mache mir aber halt Gedanken, weil ich arisca nicht auf ihre letzte Zeit noch stressen will, oder iwann nach hause kommen und arisca hat starke Verletzungen oder gott bewahre noch mehr!!
    Dachte ihr als erfahrene listi Halter könntet ggf Tipps geben
     
    #16 Fire84
  18. Weiß nicht, arisca hat immer wieder Hunde hier weil alle im Freundeskreis Hunde haben und sie liebt es! Groß kuscheln mit mir will sie nicht, typisch Weimarer halt, menschenbezogen aber keine große Nähe zulassen, kuscheln Max zwei Minuten dann will sie lieber alleine auf ihrem Platz liegen, mit ner Hunde Freundin sieht das anders aus, den ganzen Tag knutschen
     
    #17 Fire84
  19. Da bin ich mir auch ziemlich sicher.

    Das ist die andere Seite . Ich habe inzwischen ja schon mehrere "meiner" Gassihunde letztlich mit genommen, jedoch immer erst, nachdem sich die Hunde unterwegs und auch leinenlos toleriert haben und auch mal ein wenig von sich aus gemeinsam gelaufen sind.

    Anfangs, also als noch einer TH-Hund war, war es auch bei meinen jetzigen beiden so, dass wir nur mit Maulkörben gemeinsam laufen konnten. Mit viel Geduld und mit Zunahme zunächst der Beziehung, später auch der Bindung zu mir, wurde es deutlich besser und zu hause nach relativ langer Zeit eingezogen, mußte ich eher nicht trennen, tat es jedoch anfangs bei langer Abwesenheit, um sicher zu sein.

    Auf jeden Fall würde ich es mir und den Hunden nicht antun, einen Hund aufzunehmen, den ich dauerhaft wegsperren muß und von dem sich der andere, der alte Hund, bedrängt fühlt.

    Wieso wird die Hündin denn im TH gebissen? Kann man das nicht sofort abstellen, denn mit Sicherheit wird das ihren Sozialverhalten gegenüber anderen Hunden nicht zuträglich sein und nun kastriert, wird das ihre Stellung dort eher nicht positiv verändern.
     
    #18 matty
  20. Sie will halt immer nummer eins sein wenn Besucher kommen und dann gibt es Zoff. ...
     
    #19 Fire84

  21. Wenn sie selber ein hund mag, warum nicht, aber sowie jetzt ( wo auch kein mensch rechtzeitig eingreift, merkwürdigen verein), no way.
     
    #20 toubab
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Staff Hündin zeigt eifersüchtiges Verhalten“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden