Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ständiges Rammeln - wie unterbinden?

  1. Hallo,

    ich wurde heute schon gefragt was man gegen das ständige "aufsitzen wollen" tun kann?
    Quasi wie es unterbunden werden kann?

    Das Problem ist, dass der Rüde eben bei Hündinnen - egal ob läufig oder nicht - aufsitzen möchte und auch rammelt, er fällt dadurch in einen tierischen Stress und braucht sehr sehr lange um wieder runterzukommen.

    Vermutet wird, dass der Hund früher, wenn er mit Hündinnen gespielt hat und dies getan hat, nicht gemaßregelt wurde. Es wurde stattdessen die Hündin gemaßregelt, welche natürlich nru versucht hatte den Rüden wegzuknappen...

    Bin mal auf eure Vorschläge gespannt...
     
    #1 Mango
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Du sagst er verfällt dabei in Stress? Kann es sein, der der Hund nicht dabei in Stress verfällt, sondern es eine Übersprungshandlung aus vorhergehendem Stress heraus ist?

    Das er quasi aufreitet um Stress abzubauen? Das gibt es häufiger als man denkt und wird oftmals falsch gedeutet und der Hund dann fälschlicherweise gemaßregelt. Dazu müsste man aber wissen was vorher passiert und noch einiges anderes.
     
    #2 shayna0110
  4. Meine haben es nur durch das Kommando NEIN gelernt.
    Aber um wirklich Vorschläge zu machen fehlen die Infos:
    Wie alt?
    Welchen Grundgehorsam?
    Wie lange bei dem jetzigen Besitzer???????????
     
    #3 MaPo
  5. kastrieren...
     
    #4 Nileka
  6. Hmmm... kastra muss nicht unbedingt helfen, aber ich würde definitiv mal nen Chip probieren...

    Ansonsten bleibt nur ganz striktes Unterbinden.
     
    #5 Buroni
  7. Passiert das in Folge des Spiels oder will er sofort aufreiten?

    Liebe Grüsse
    Andrea
     
    #6 Tut-nix
  8. ja erstmal mit dem Chip & vielleicht hat der Hund auch ein extremes S.exualverhalten ?
    dann würde nur eine Kastration in Frage kommen- bei solch einem gesteigertem S.exualtrieb hilft auch keine sog.Maßregelung !

    Kannte 3 Rüden mit solch einem gesteigerten Trieb.....
     
    #7 kerstin+hogan
  9. Hallöchen,
    danke für eure Antworten.

    Nur kurz, der Rüde steht gut im Gehorsam und ist bei seinem Erstbesitzer...

    Ja und seit letzten Montag hat er den Kastrations-Chip, zum Versuch ob eine Kastration helfen würde.

    @ Tut-nix:
    Als er den Chip noch nicht hatte, machte es den Eindruck als wolle er sofort aufreiten.
    Gestern waren die Leut wieder hier, da es sich um Interessenten von Fee handelt, und es war schon etwas besser. Die beiden konnten kurze Zeit sogar richtig nett spielen, bevor er wieder aufreiten wollte.

    @Shayna:
    Du sagst er verfällt dabei in Stress? Kann es sein, der der Hund nicht dabei in Stress verfällt, sondern es eine Übersprungshandlung aus vorhergehendem Stress heraus ist?

    Nein, es ist meiner Meinung nach keine Übersprungshandlung aus vorhergehendem Stress. Der Hund ist recht relaxt, auch zu Beginn bei der Begegnung mit Fee, irgendwann jedoch bekommt er den Stress, da er ja unbedingt möchte.

    Übrigens versucht er es bei ner Schäferhündin auch, die beisst ihn jedoch weg und dann akzeptiert er auch...
     
    #8 Mango
  10. Naja, dann würde ich mal abwarten, wie sich das mit Chip entwickelt und wenn es sich tatsächlich bessert ihn kastrieren lassen (Chip als Dauerlösung ist ja net so gesund)
     
    #9 Buroni
  11. Frag mal Homa hier im Forum. Sultan macht das sogar bei meinem Rüden hin und wieder. Er bekommt dann von Maria homöopathische Tropfen, die bei Sultan wirklich geholfen haben.

    Und Sultan ist kastriert. Eine Kastra muss also bei sowas nicht gleich Besserung bedeuten.
    Mit dem Chip ist natürlich jetzt erstmal abwarten angesagt. Bis sich der Hormonhaushalt eingependelt hat dauert natürlich eine Weile.
     
    #10 Taz
  12. @ Buroni:
    Wie ich schon schrieb, soll mit dem Chip getestet werden, wie sich der Hund kastriert verhalten würde.

    @ Taz:
    Drum eben - Kastration muss nicht heißen, dass der Rüde nimmer rammelt.
    Spikey ist auch kastriert und versuchte während Fee´s Läufigkeit ständig sie zu begatten...
    Danke für den Tipp! :)
     
    #11 Mango
  13. Warum wird denn nicht erstmal am Gehorsam gearbeitet und der Hund einfach aus der Situation abgerufen, bevor man Chips einsetzt oder an eine Kastra nachdenkt?
    Natürlich ist es eine langwierige Sache, aber eine oder negative Nebenwirkungen ( es sei denn, gut sitzender Gehorsam wird so interpretiert ;) ).
    Schön mit Schleppi üben und irgendwann reicht hoffentlich eine verbale Erinnerung, um ihn wieder auf Kurs zu bringen.
     
    #12 Coony
  14. ääääääääähhhhhhm, es hieß aber der Hund ist in gutem Gehorsam wenn ich mich recht entsinne

    nach Übersprungshandlung sieht das nicht aus und ich denke wie Buroni, der Chip ist ne gute Sache zum testen und wenns denn hilft - endgültig Glocken ab und gut isses. Erspart dem Hund und den Besis jede Menge Streß
     
    #13 onidas
  15. Ja,
    für mein Empfinden steht der Hund SONST recht gut im Gehorsam. ;)
     
    #14 Mango
  16. Okay und warum ruft der Besitzer bei einem so guten Gehorsam nicht einfach ab, bevor der Rüde schon rammelnd auf der Hündin sitzt?
    Immerhin reden wir hier nicht von Mädels in der Standhitze, also sollte das wirklich möglich sein. Ansonsten mit der Schleppi üben und seinen Worten auch Nachdruck verleihen...
    Irgendwie klingt das für mich wie die typischen Sätze, die da lauten:
    Er hört wirklich gut, außer bei anderen Hunden, anderen Menschen, wenn er was tolles in der Nase hat....
    Aber gut, jeder defeniert das halt für sich selbst ;)
     
    #15 Coony
  17. Tja,
    gut dass der Hund hier bekannt ist ;):rolleyes:

    Er lässt sich abrufen, aber es wäre einfach schön, wenn er dies erst gar nimmer tun würde.
     
    #16 Mango
  18. wenn er sonst wie Du sagst gut hört, dann sollte der Besitzer ihn sofort im Ansatz stoppen können und dies auch tun
     
    #17 onidas
  19. Tja, anscheinend sind die Besitzer zu doof dafür:rolleyes:

    Ich glaube nicht, dass Mango hier fragen würde, wenn das Problem mit einfachem abrufen zu klären wäre...
    Ich kenne da auch so 2-3 Kandidaten, die es immer und immer und immer wieder probieren, sowas ist einfach unglaublich nervig und auch für den Hund stressig. Die Besitzer konnten die nie in größeren Gruppen oder so toben lassen, weil die von einem Hund zum nächsten gependelt sind und totale Unruhe in die Gruppe gebracht haben...
     
    #18 Buroni
  20. Vielleicht einfach in dieser Situation nicht "mehr".
    Weil man nicht zuletzt, weil der Hund sonst gut hört zu oft gerufen hat ohne das es Konsequenzen gab?

    Wie lange ist er schon gechipt?

    Ansonsten würde ich persönlich auch homöopathisch unterstützen.
    Mein unkastrierter Rüde wird auch homöopathisch unterstützt, okay jetzt im Frühjahr deht er ein wenig auf, machen meine Hengste aber auch und das beruhigt sich bald wieder.

    Liebe Grüsse
    Andrea
     
    #19 Tut-nix
  21. Der Chip müsste nun die 3. Woche drin sein - ich denke mit 4 Wochen wird er seine ganze Wirkung zeigen.

    Was gäbe es denn für homöopatische Unterstützung?
     
    #20 Mango
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ständiges Rammeln - wie unterbinden?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden