Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

  • Milu
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Milu :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili


ERFOLG: WOLF VOR ABSCHUSS GERETTET!

Das war knapp: In der Nacht vom 17. auf 18. Januar hatte die Regierung von Oberbayern den in der Region Traunstein gesichteten Wolf zum Abschuss freigegeben – mit einer völlig haltlosen Begründung. Am 21. Januar bewilligte das Verwaltungsgericht unseren Eilantrag, dass der Wolf nicht geschossen werden darf...



:applaus:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • matty
Billige Stimmungsmache. Typisch rbb24
Genau so, denn selbst, wenn, ohne Rechtsgrundlage wird es nicht gehen und dass Landesrecht EU-Recht aushebeln kann, wird wohl nicht machbar sein und dass der Abschluss die Population hier dauerhaft verringern würde, ist ebenfalls falsch.
 
  • Milu
Genau so, denn selbst, wenn, ohne Rechtsgrundlage wird es nicht gehen und dass Landesrecht EU-Recht aushebeln kann, wird wohl nicht machbar sein und dass der Abschluss die Population hier dauerhaft verringern würde, ist ebenfalls falsch.
Hm naja, die billige Stimmungsmache geht ja wohl eher vom Aktionsbündnis aus und nicht vom RBB. Es war zumindest für mich aus dem Artikel klar erkennbar, dass explizit darauf hingewiesen wurde, dass das zuständige Ministerium keine Rechtsgrundlage für die Forderung des Bündnisses sieht.
 
  • matty
Hm naja, die billige Stimmungsmache geht ja wohl eher vom Aktionsbündnis aus und nicht vom RBB. Es war zumindest für mich aus dem Artikel klar erkennbar, dass explizit darauf hingewiesen wurde, dass das zuständige Ministerium keine Rechtsgrundlage für die Forderung des Bündnisses sieht.
Die Gesamtheit der Berichterstattung in letzter Zeit, war leider meist orientiert an den Darstellungen des Jagdverbands und des Bündnisses.
 
  • Milu
Die Gesamtheit der Berichterstattung in letzter Zeit, war leider meist orientiert an den Darstellungen des Jagdverbands und des Bündnisses.
Sehe ich so nicht. Als Beispiel sei nur auf das Rudel in der Döberitzer Heide verwiesen. Oder das erfolgreiche Wolfsmanagment in Brandenburg. Oder, oder, oder
 
  • Mausili
CDU stellt nach Kalbsriss im Schwarzwald den Artenschutz für Wölfe in Frage


Die Bundesregierung soll genau prüfen, wie sich Weide- und Nutzvieh besser vor Angriffen schützen lässt

Bislang stehen Wölfe in Deutschland und auch weiten Teilen Europa unter strengem Artenschutz und dürfen auch nicht einfach ohne Weiteres gejagt oder getötet werden. Nach dem tödlichen Angriff eines Wolfs auf ein acht Monate altes Kalb Ende November bei Titisee-Neustadt fordert nun aber die Unions-Fraktion im Bundestag die Spitzenpolitiker in Berlin und der EU dazu auf, die bisherige Einstufung der Wölfe genau zu überprüfen...



:wut:
 
  • Milu
Weiß nicht, ob die Zahlen so schon verlinkt waren

 
  • embrujo
Fast jeder dritte Wolf in Deutschland stirbt durch den Zusammenprall mit einem Auto. Die Ökologin Manisha Bhardwaj von der Universität Freiburg hat erforscht, wie man das vermeiden kann – und welche Rolle Grünbrücken und Frühwarnsysteme dabei spielen.

 
  • embrujo
Es geht auch ganz entspannt
 
  • Mausili


Problemwolf bei Verkehrsunfall getötet

Der in Bayern zur Entnahme freigegebene Wolf wurde in Tschechien Opfer eines Verkehrsunfalls. Das bestätigten Genanalysen...



:eek:
 
  • embrujo
Wir müssen aufhören zu denken: "Uns gehört die Welt!"

 
  • snowflake
Heute Vormittag kam im Deutschlandlandfunk eine Sendung zum Wolf. Kann man nachhören:

 
  • Mausili


Gefahr für Weidetiere

Bauernpräsident fordert Höchstgrenze für Wölfe in Deutschland

Den Landwirten wird es zu viel mit den Wölfen in Deutschland, sie fürchten um ihre Nutztiere. Während sie den Bestand der Tiere begrenzen wollen, halten Naturschützer dagegen. Sie fordern andere Maßnahmen...



:sauer:
 
  • embrujo
Wildkatzen kehren zurück
 
  • Arlene
Interessante Körpersprache
ACHTUNG TIERKÄMPFE!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten