Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

  • Mausili
Wolfsschäden gehen zurück – und verdreifachen sich in Niedersachsen

Die Wolfspopulation in Deutschland wächst. Doch erstmals seit Jahren haben die Tiere weniger Schaden verursacht als im Jahr zuvor. In Niedersachsen steigen Entschädigungen für Risse aber stark an.

Die vom Wolf verursachten Schäden gehen bundesweit erstmals seit Jahren zurück, in Niedersachsen hingegen haben sich die geleisteten Ausgleichszahlungen binnen eines Jahres verdreifacht. Das zeigen Zahlen der Bundesländer, die t-online exklusiv vorliegen. Demnach ist die Zahl der Wölfe erneut angestiegen – die Schäden durch Risse von Nutztieren belaufen sich nun auf insgesamt rund 2,25 Millionen Euro seit der Wiederansiedlung vor über 20 Jahren...



:sauer:

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
TV-Tipp: "Im spanischen Wolfsland"
Samstag, 28.08.2021, ab 16:30 Uhr im Ersten


Zwei- bis dreitausend Wölfe leben im Nordwesten der iberischen Halbinsel: so viele wie in kaum einer anderen Region in Europa. Nach einer kritischen Phase in den 1960er, 70er Jahren, in der der Wolf durch Jagd und Futtermangel fast ausgerottet war, ist der Bestand wieder stabil. Trotzdem hat die spanische Regierung beschlossen, den Abschuss von Wölfen landesweit zu verbieten...



 
  • embrujo

Nicht gleich aufregen, wenn ein Wolf durchs Dorf spaziert


 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • embrujo

Neuer Zaun soll Wölfe mit künstlicher Intelligenz vertreiben


 
  • Mausili
Indianer Stämme verklagen Wisconsin und versuchen, Wolfsjagd zu stoppen

Sechs indianische Stämme haben am Dienstag, dem 21.9.2021, Wisconsin verklagt, um die für November geplante Jagd auf Grauwölfe zu stoppen. Sie machen geltend, dass die Jagd ihre Vertragsrechte verletze und ein Tier gefährde, das ihnen heilig sei.

Die Chippewa-Stämme behaupten, dass sie aufgrund von Verträgen das Recht auf die Hälfte der Wolfsquote in dem Gebiet haben, welche sie seit Mitte des 18. Jahrhunderts besitzen. Doch anstatt Wölfe zu jagen, wollen die Stämme sie schützen...



:clover:
 
  • MadlenBella
Ich hoffe auch, dass sie die Schützen erwischen.
 
  • Mausili
:eek:

Der Wolf gehört zu Deutschland!!! -->> PETITION MIT UPDATE

Drei Wölfe erschossen! Wir setzen Belohnungen aus!

Oct 2, 2021 — Liebe Wolfsfreundinnen und Wolfsfreunde,diese Pressemitteilung haben wir gestern an die Medien versendet.

Illegale Wolfstötung: Wolfsschutz-Deutschland e.V. setzt 4000 Euro Belohnung für Ergreifung der Täter aus

Der Verein Wolfsschutz-Deutschland e.V. hat eine Belohnung von insgesamt 4000 Euro zur Ergreifung der Täter ausgesetzt, die im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern drei Wölfe, darunter zwei Wolfswelpen erschossen und in der Elbe entsorgt haben. Vereinsvorsitzende Brigitte Sommer nannte die Täter "jämmerliche Gestalten, die keine Achtung vor Lebewesen haben und skrupellos unter Schutz stehende Tiere einfach abknallen." In beiden Fällen erstattete der Verein auch Anzeige gegen Unbekannt...



 
  • Mausili


Illegale Jagd: Immer mehr Wölfe werden getötet

Der Wolf steht in Deutschland unter Naturschutz. Doch laut NABU wurden dieses Jahr schon elf Tiere ohne rechtliche Genehmigung getötet. Naturschützer sehen die Politik in der Mitverantwortung...



:wut:
 
  • embrujo
Junge Wölfe in Spanien. :love:
 
  • Milu
Die Döberitzer Heide is ja keine 5 Kilometer entfernt von meinem Wohnort. Und trotzdem habe ich jetzt nicht mehr Angst...:cool:
Es gibt hier wirklich genug Wild zum jagen und selbst wenn das Rudel auf die Idee kommt, sich an den gelben Säcken zu vergreifen, dann ist es halt so.
 
  • Cornelia T
Bei uns in NRW ist das Therapiepony/Kleinpferd einesbehinderten Kindes von Wölfen gerissen worden.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten