Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

  1.  
    #8341 Meizu
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. edit
     
    #8342 Meizu
  4.  
    #8343 Schorschi
  5. [​IMG][​IMG][​IMG]

    Wölfe im Rhein-Sieg-Kreis -->> Erste Herdenschutzhunde sind im Wolfsgebiet im Einsatz

    Rhein-Sieg-Kreis Die Schafzüchter im Rhein-Sieg-Kreis bekommen Zuschüsse für die Anschaffung von Herdenschutzhunden. In der Nähe der Weiden sollten Spaziergänger ihre Hunde nicht frei laufen lassen...



    [​IMG]
     
    #8344 Mausili
  6. Kenne den Mann nicht

     
    #8345 Milu
  7. Der Typ ist einfach nur widerlich. Er hat sich in selbstgedrehten Videos über die Risse bei Kollegen und über schwer verletzte Tiere lustig gemacht.
     
    #8346 Meizu
  8.  
    #8347 Meizu
  9. Nachtrag:

    Über den Satz musste ich wirklich lachen: "In Brandenburg habe sein Verband erreicht, dass die Schutzmaßnahmen auch für Hobbyzüchter komplett vom Land bezahlt würden, betonte Kucznik. "
    Er hat vor allem erreicht, dass die Hunde aus seiner Zucht die einzigen sind, die vom Land bezuschusst werden. Kucznik verdient schon lange weit mehr mit seinen HSH Welpen, für die er horrende Preise (3.000€) verlangt, als mit der Schäferei. Diese extremen Welpenpreise entschuldigt er damit, dass ihn seine adulten Tiere die an der Herde sind angeblich 2.200€ pro Jahr pro Hund kosten. :rolleyes:

    Kucznik fällt schon lange negativ auf, zuletzt mit seiner Rede bei einer (ich glaube es war eine) Parlamentssitzung, bei der der Kerl wortwörtlich sagt, dass seine Schäferkollegen ihre Viecher nicht schützen werden, solange man Risse entschädigt, denn warum sollten sie hohe Zäune stellen wenn sie ihre toten Tiere bezahlt bekommen. :wuerg: Gleichzeitig heult er aber selbst in einem Interview mit dem Nabu, dass Entschädigungen für Risse für IHN viel höher sein müssten und sowieso keine Summe den Verlust seiner geliebten Tiera aufwiegen könne.

    Kucznik eckt schon lange an und er hat bei weitem nicht den Unterstützerkreis, wie er selbst behauptet. Ich kenne reichlich Schäfer und darunter ist kein einziger, der auch nur einen Funken Sympathie für Kucznik hat. Viel eher ist es so, dass der sich aktuell auf keiner Veranstaltung (Rasseausstellung, etc.) blicken lassen dürfte.
     
    #8348 Meizu
  10. Das hier zeigt schon im Artikel seine Geisteshaltung:

    "Der Vorstand habe den Vorsitzenden des Schafzuchtverbands Berlin-Brandenburg, Knut Kucznik, ausgeschlossen ...
    ...
    Da Kucznik Widerspruch eingelegt habe, werde die Mitgliederversammlung in der kommenden Woche über den Ausschluss entscheiden."


    Wenn der gesamte Vorstand mich einstimmig ausschließt und die Stimmung absolut am überkochen ist, dann gehe ich als Vorsitzender. Punkt. Da Widerspruch einzulegen, weil man an seinem Stuhl kleben bleiben möchte, ist einfach erbärmlich.
     
    #8349 Meizu


  11. "Im Lindenauer Park sind fünf Schafe gerissen worden. Experten gehen von mehreren Wölfen aus, die die nicht ausreichend geschützten Tiere ausgeweidet und teilweise gefressen haben. Wegen des Denkmalschutzes stößt die Einzäunung des Parks an ihre Grenzen."
     
    #8350 Meizu
  12.  
    #8351 embrujo

  13. Für einen Verband kann ich das nicht beurteilen. So manchen Verein betreffend, könnte da nicht zustimmen.
     
    #8352 matty
  14.  
    #8353 Schorschi
  15. Das stimmt so tatsächlich nicht. Er wurde wegen den Videos in denen er sich über verletzte Tiere und Risse bei Kollegen amüsiert abgewählt. Und wegen seiner Aussage in der Politik.
     
    #8354 Meizu
  16.  
    #8355 Schorschi
  17.  
    #8356 embrujo
  18. Eindeutig bei Medical Detectives nicht gut genug aufgepasst.
     
    #8357 IgorAndersen
  19. Und natürlich direkt neben dem Sandkasten. :D
     
    #8358 Schorschi
  20. Na, stell dir mal die Schlagzeile vor:"Wolfswelpen spielen im Sandkasten". :D

     
    #8359 embrujo
  21. Furchtbar!
     
    #8360 Schorschi
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden