Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden

  1. Da ist die Wortwahl völlig daneben :wuerg: einen körperlich eingeschränkten Menschen nennt man nicht "abnorm", egal welchem Hobbie er nach kommt.
     
    #7261 pat_blue
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das "abnormale" bezog sich meiner Meinung nach nicht auf die Behinderung des Menschen, sondern auf sein Hobby.
    Warum sollte ein behinderter Mensch kein unangenehmer Mensch sein können? Und warum sollte man das dann nicht auch sagen dürfen?
     
    #7262 Paulemaus
  4. Ergänzend noch: Mit dem "abnormal" wurde im letzten Satz alle Menschen etikettiert, die der Hobbyjagd nachgehen.
     
    #7263 Paulemaus
  5. Wenn es vom Zustand her notwendig wäre, würde ich den Wolf nach Möglichkeit in Narkose schießen (lassen), behandeln, dabei auch gleich besendern und weiter beobachten.
     
    #7264 HSH Freund
  6. Sondergenehmigung, abschiessen.
     
    #7265 Mauswanderer
  7. Zum Glück sehen das der Landkreis und das Vetamt anders.
     
    #7266 embrujo
  8. Ja, zum Glück...
    :wand:
     
    #7267 Finnimom
  9.  
    #7268 Schorschi
  10. Bei mir ist es so angekommen, wie ich es schrieb und ich empfinde es als mehr als daneben.
    Da gehts gar nicht darum, ob körperlich eingeschränkte Menschen nicht auch A...löcher sein könnten. Es geht um diesen Beitrag und das es für mich, mit dem Bild körperbehinderten Menschen und dem Begriff "abnorm" halt zum :wuerg: ist
     
    #7269 pat_blue
  11.  
    #7270 Schorschi

  12. Verbände klagen gegen Wolfsabschuss in Thüringen


    Bei Ohrdruf in Thüringen lebt das einzige ortstreue Wolfspaar Thüringens. Für die Wölfin liegt seit kurzem eine Abschussgenehmigung des Thüringer Umweltministeriums vor – ihr werden viele Nutztierrisse angelastet. Doch die Regelungen des Abschusses gehen zu weit – die Landesverbände von NABU und BUND in Thüringen haben deswegen Klage eingereicht...



    [​IMG]
     
    #7271 Mausili
  13. Der Eintrag ist zwar schon ein paar Tage alt, aber DANKE !!
    Genau so...
    Ich musste mein Geschäft vor neun Jahren wegen "Unrentabilität" schliessen und schon wollte die KfW ihren Kredit sofort wieder haben.
    Da hat mir auch keiner geholfen, ich habe den nächstbesten, einigermassen bezahlten Job angenommen, um leben und die Kreditzahlungen leisten zu können.
    Wo war da der Staat ??
    Wenn Berufsschäfer von ihrer Arbeit trotz Subventionen nicht mehr leben können, dann sollen sie "dichtmachen" und nicht nach noch mehr Unterstützung jammern.
    "Landschaftspflege" hin oder her.
    Und wer seine Schafe so nebenbei hält, sorry, dann ist es ein Hobby und das kostet nunmal Geld.
    Manche mehr und manche weniger....
     
    #7272 Candavio
  14. Alles gut. Dann ist es eben so, dass man sich entscheiden muss - mehr Wölfe bedeutet halt weniger Weidetiere (mit den entsprechenden Folgen für die Artenvielfalt). Ist dann halt so. Man wird sehen, was das bringt.
     
    #7273 Finnimom
  15.  
    #7274 DobiFraulein
  16. Hä....:gruebel:
    Das "deutsche Einheitsfleckvieh" ist ja nun nicht grade vom Aussternen bedroht und Leute, die wirklich "alte Haustierrassen" halten, werden die wohl auch dementsprechend schützen.
     
    #7275 Candavio
  17. ??? Es geht um die Auswirkungen der Weidehaltung auf die Artenvielfalt auf den beweideten Flächen.
     
    #7276 Finnimom
  18. genau ...
     
    #7277 HSH2
  19.  
    #7278 Crabat
  20. Ich hoffe doch nicht. Dira hatte auch schon Räude, ich habe sie nicht erschossen, sondern behandelt ;)
     
    #7279 Pyrrha80
  21. Heute in den großen bayr. Zeitungen:
    Gams-Bestände am unteren Limit, weil sie aus "waldwirtschaftlichen Gründen" ohne Schonzeit das ganze Jahr bejagt werden dürfen...:wtf:
    Soviel zur "Ausrottung der Artenvielfalt", da braucht's den Isegrim nicht, das schaffen die Jäger auch ganz alleine....:jaeger:
     
    #7280 Candavio
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spreewitz: Erneut toter Wolf aus Lausitzer Rudel gefunden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden