Splitter von Rasierklingen / Kreis Soest / 01. 09. 2002

  • Wolf II
KREIS SOEST. Mit Splittern von Rasierklingen, die er offenbar unter das Futter mischte, hat ein unbekannter Tierquäler in Werl eine Katze getötet. Wie die Polizei berichtet, stellte eine 29-jährige Frau, die am Langenwiedenweg wohnt, am Mittwochmorgen fest, dass mit ihrem Vierbeiner etwas nicht in Ordnung ist. Sie glaubte an eine Magenverstimmung. Als das Tier auch am nächsten Tag noch Beschwerden hatte, fuhr sie zum Tierarzt. Hier wurde im Rahmen von umfangreichen Untersuchungen herausgefunden, dass die Katze spitze Metallteile im Magen hatte. Eine Notoperation konnte aufgrund des fortgeschrittenen Krankheitsbildes nicht mehr durchgeführt werden. Das Tier verstarb noch in der Praxis. Später wurden die Rasierklingen-Splitter festgestellt. Die Polizei bittet Katzenhalter um erhöhte Vorsicht.

Quelle: Moon´s Tierforum

<small>[ 01. September 2002, 22:28: Beitrag editiert von: WHeimann ]</small>
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Wolf II :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Splitter von Rasierklingen / Kreis Soest / 01. 09. 2002“ in der Kategorie „Giftmeldungen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten