Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Spinnengifttherapie bei Tumorerkrankung?

  1. Hallo Leute,

    gestern haben wir vom TA erfahren, dass unsere Janka einen bösartigen Tumor in der Leiste sitzen hat. Zwischen den Jahren soll dann "geschnitten" werden - soweit das möglich ist.

    Begonnen wurde nun mit einer Spinnengift-Therapie. Janka hat gestern den Inhalt einer Spritze des Giftes injiziert bekommen, das die Krebszellen eindämmen soll.

    Wir sind ziemlich down, haben wir bereits im August 2006 unsere Boxerin an einer Krebserkrankung verloren. Damals ging das mit unserer Tanja ganz schnell: Erste äußere Anzeichen in Form von einer Geschwulst unter der Haut entdeckt, innerhalb von drei Wochen ist sie gestorben.

    Wie stark Janka betroffen ist, hören wir erst in ein paar Tagen, aber vielleicht kann bis dahin jemand berichten, wie eine Spinnengifttherapie angeschlagen hat? Ich kann das gar nicht glauben, Janka wirkt so fit und fidel. Das haut mich echt um.

    Liebe Grüße
    Alex
     
    #1 Boxerfan
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das tut mir sehr leid, Alex! :(

    Über Spinnengift weiß ich nur, dass jemand bei Menschen vor einigen Jahren damit versucht hat, den großen Reibach zu machen, dass das Ganze aber ein ziemlicher Schwindel war. (Der hat sich selbst auch Titel gegeben, Veröffentlichungen erfunden usw. Also, das war definitiv Käse und hat die verzweifelten Patienten nur viel Geld gekostet.)

    Das muss allerdings nicht heißen, dass Spinnengift grundsätzlich nicht wirkt, es hängt sicher auch von der Art der Spinne ab. Eventuell gibt's da was Seriöses, und dieser bewusste Mensch hat nur versucht, aus dieser anderen Methode Kapital zu schlagen...

    Es gibt jedoch von Heel eine Therapie, wo bei bestimmten Krebsarten gute Erfolge mit erzielt worden sind (durch eine Studie validiert).

    Zusammenfassung hier:



    Auch Grüntee-Extrakt hilft beim Menschen nachweislich gegen Metastasen und ích hab grad neulich nen Artikel in der Hand gehabt, da ging es um sonstige Stoffwechsel-Wirkungen von grünem Tee, die bei Hunden so ähnlich waren wie beim Menschen. Also ist eventuell auch diese Wirkung übertragbar.

    Das wär eventuell noch ne Möglichkeit, die ich spontan ohne weitere Recherche für erfolgversprechender halten würde als Spinnengift.

    Ich wünsche Euch alles Gute!

    Lektoratte
     
    #2 lektoratte
  4. Schlag mich, ich meine es ist Tarantula-Gift (?). Es zeigt bei bestimmten Tumoren gute Erfolge, auch bzw. gerade vor einer OP. Es lässt den Tumor schrumpfen und die Blutversorgung der Tumorgebilde bildet sich zurück (-> unblutiger bei der OP).

    Ich kenne einen Fall von Anal-Adenomen da wurde es mit gutem Erfolg eingesetzt. ;)

    Von Heel gibt es diverse Tumortherapien, sehr gut in der Wirkung kenne ich die Nachbehandlung von Mammatumoren/Hodentumoren und bei Fibrosarkomen. Über das Fibrosarkom haben wir einen langen Artikel in der Praxis, bei Interesse nehm ich den mal mit und scann ihn ein.

    Gerade bei Katzen kommen Fibrosarkome ja häufiger vor, da haben wir auch aktuell 2 Fälle die homöopathisch nachbehandeln und es klappt gut.
     
    #3 KsCaro
  5. Das nennt sich Tarantula Cubensis, einfach mal bei google eingeben, dann findet man Infos darüber.
    Drücke die Daumen für Deine Maus!
     
    #4 Frankie
  6. Danke Caro und Frankie.

    In dem Fall, den ich meinte, war's wohl die piepnormale europäische Kreuzspinne - jedenfalls so was kleines braunes dickes mit recht kurzen Beinchen (hab nur noch die Bilder vor dem inneren Auge). Nix Tarantel.
     
    #5 lektoratte
  7. Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Hinweise. Wenn ich Spinnengifttherapie bei google eingebe, finde ich nicht sonderlich viele oder brauchbare Links. Daher freue ich mich über Insiderwissen.

    Caro, ich würde mich freuen, wenn du tatsächlich mal an den Scan denken könntest.

    Im Grunde vertraue ich meinem Tierarzt sehr, ist sehr kompetent, aber auch viel im Stress - eher der Typ, der mit Menschen wenig kann, dafür mit den Tieren umso besser. Trotzdem versuche ich immer, alles aus ihm herauszukitzeln...mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

    Ich werde am 27. mal ein längeres Gespräch mit ihm wegen der Therapie führen, möchte gut informiert sein und hoffe, dass meine Fragen dann umfassend erklärt werden können. Im Vorfeld muss mich dann google informieren. Danke euch.

    LG
    Alex
     
    #6 Boxerfan
  8. Hallöchen,
    ich möchte nur eine kurze Info zwischendurch loswerden:

    Das Geschwür ist trotz Spinnengift über Weihnachten etwas größer geworden, außerdem hat sich ein Knoten auf der anderen Seite im hinteren Rückenbereich gebildet.

    Janka wird morgen Mittag operiert. Mir ist jetzt schon ganz komisch...

    LG
    Alex
     
    #7 Boxerfan
  9. Ich drücke die Daumen.

    Werden beide Tumore operiert bzw. sind sie operabel?
     
    #8 Büffelchen
  10. Hm,

    Tarantulal haben immer meine RAtten bekommen wenn Tumore angesagt waren! In wie weit das Wachstum nun verlangsamt wurde kann man schlecht sagen!

    Die besten Wünsche Deiner Maus *daumendrück*
     
    #9 Mäusebär
  11. Hallöchen,

    ich will schnell Bescheid geben: Wir sind gestern mit einem "blauen" Auge davon gekommen.
    Der Tierarzt hat noch mal gefühlt und gefühlt und gefühlt und.....
    Das dicke Geschwür hat sich scheinbar vom übrigen - gesunden - Gewebe abgekapselt und fühlte sich von der Konsistenz anders an als vorher. Daher hat er von der großen OP vorerst abgeraten. Das Geschwür sitzt so blöd, dass er richtig tief gehen und die Muskulatur durchtrennen müsste. Da sich die Prognose durch die einmalige Gabe von Spinnnengift so positiv verändert hat, haben wir uns entschlossen, die Therapie weiterzuführen und Janka die OP vorerst zu ersparen "Die Hoffnung stirbt zuletzt". In einer Woche werden wir dann erneut drauf schauen und beobachten, ob Veränderungen eintreten. Wenn wir Glück haben, trocknet das Mistding aus. Wenn wir Pech haben, muss trotzdem irgendwann geschnitten werden.

    LG
    Alex
     
    #10 Boxerfan
  12. Aber das klingt doch scho mal wirklich gut!!! Freut mich für euch
     
    #11 Büffelchen
  13. Hallo,
    unsere "Dicke" hat Tumore in der Milchleiste(erbsengross),
    wir haben sie auch mit Spinnengift behandeln lassen.
    ich bin da von super begeistert, es haben sich alle abgekapselt und sind seit 2004 nicht weiter gewachsen.
     
    #12 Gibsy&Stoja
  14. Guten Abend,

    Janka hat jetzt drei Spinnengiftspritzen hinter sich, und das Geschwür hat sich fast vollständig reduziert. Es ist noch ein kleiner, erbsengroßer Knubbel zu ertasten, der sich aber deutlich vom übrigen Gewebe abtrennt hat. Laut meines TA ein Riesenerfolg. Wir haben die Sache natürlich nach wie vor auf dem Radar, aber akut ist jetzt erstmal nix mehr zu erkennen.

    LG
    Alex
     
    #13 Boxerfan
  15. Hey, super!

    Das freut mich ja! :) :) :)
     
    #14 lektoratte
  16. Danke!
    Und uns erstmal.... :lol::lol:

    LG
    Alex
     
    #15 Boxerfan
  17. Hallo,
    habe dieses Forum erst gestern gefunden. Einige Beitraege sind schon aelter ab mich wuerde die langsfristige Erfahrung bzw. Krankheitsverlauf interessieren die ihr gemacht habt euren Hunden und Spinnengift bzw. Alternativ Behandlung.
    Wir leben in Costa Rica, unser Hund wird noch diagnostiziert. Wir haben nicht vor eine Chemo oder Bestrahlung zu machen.
    mich interessieren auch Produktnamen, Kosten und wo ich sie erhalten kann.
    pura vida aus Costa Rica
     
    #16 fido dido
  18. Man kann mit so ziemlich jeder Spinne und/oder ihrem Gift die unterschiedlichsten Therapien machen. Fast jede Schlange oder Spinne gibt es als homöopathisches Mittel. HORVI ist eine Firma die eine ganze Palette an Tiergiften therapeutisch einsetzt.
    Tarantula ist halt am bekanntesten, wird bei Hunden mit sehr gutem Erfolg bei Mammatumoren eingesetzt.
     
    #17 Gabi
  19. Unsere Hündin (leider verstorben im Dez. 2015 mit 10 Jahren) hat Tarantula Cubensis bekommen letztes Jahr. Sie hatte einen inoperablen Tumor und die Hoffnung war, er würde sich verkapseln und sie hätte noch ein bißchen Lebenszeit.

    Wir haben das Trantula gespritzt, ihr ging es auch besser während der Behandlung, aber gebracht hat es letztlich nichts. Es kann aber wohl funktionieren, ich kenne einige Hundehalter deren Hunde unter Tarantula noch max. 2 Jahre gelebt haben trotz schlechter Prognose. Ob es aber am Tarantula lag oder einfach nur Glück war? Ich weiß es nicht. Ich würde es wieder versuchen, wenn ich das Gefühl hätte, es könnte Sinn machen.
     
    #18 FrenchBully
  20. Hallo zusammen,

    Unsere Katze Cleo wurde im November letzen Jahres operiert.
    Sie hatte einen Erbsengroßen Knubbel in ihrer linken Achsel.
    Wir dachten es wäre ein Geschwür, jetzt ist es fast Tennisball groß und man hat festgestellt das es ein Fibrosarkom ist Wir haben 4 Tierärzte drüber gucken lassen und alle sagten sie hat nur noch Monate bis es aufgehen wird und sie erlöst werden muss. Einer der Tierärzte erwähnte aber Tarantula Gift und ich habe schon viele Beiträge gelesen wo sehr viele auch gute Erfahrungen gemacht haben.

    weiß jemand wie teuer so eine Behandlung mit Tarantula Gift ist, wie oft man mit der Katze zum Tierarzt muss und wie lange so eine Therapie geht ?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfe, wir hängen sehr an unserer Cleo und wir wollen das sie noch viele Jahre lebt.
    Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld.
     
    #19 Cleomaus
  21. Tierheilpraktiker kennen sich mit den Tarantula-Giften mMn besser aus als Tierärzte.
     
    #20 Fact & Fiction
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Spinnengifttherapie bei Tumorerkrankung?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden