Soll ich die Katzen da weg holen?

  • Claudy&Joey
Ich hab' hier doch schon paarmal von Bobby erzählt, dem Hund von meinem Großonkel. Er hatte bis vor Kurzem zwei Herrchen (Brüder), die auch gemeinsam den Hof hatten.

Jetzt ist vor einigen Wochen der eine gestorben, der sich auch hauptsächlich um die Tiere (Hühner, Enten, Hase, Ziegen, Katzen) gekümmert hat. Und der andere ist jetzt mit Hof, Tieren und Arbeit einigermaßen überfordert und es liegt ihm auch nicht so besonders viel am Wohl der Tiere (naja, alte "Bauernhofeinstellung" halt :().

Ich war heute natürlich kaum von den Viechern wegzukriegen. hab' die (furchtbar scheuen) Ziegen und den (momentan einzigen) Hasen gefüttert und natürlich mit Bobby gespielt :D Dem Burschen geht es dort schon gut. Er ist der fröhlichste Hund, den man sich vorstellen kann und schaut jedes Mal aus wie frisch in Öl getunkt (super glänzendes Fell).

Von den Katzen kann man das leider nicht behaupten :(. Momentan sind 's sieben, aber mindestens eine ist trächtig. Bei der hatte ich den Eindruck, dass sie hinkt (kann aber auch am dicken Bauch gelegen haben), die Augen waren dreckig... Und natürlich sind sie auch kaum zutraulich.

Naja, grunsaätzlich haben sie es nicht schlecht: Sie haben den Stall mit viel Stroh und sowas und es ist auch keine große Straße in der Nähe. Aber mein Großonkel kümmert sich halt (abgesehen vom Füttern) nicht drum. also von wegen Tierarzt, ganz zu schweigen von Kastration... Die vermehren sich wie die Karnickel... Und wenn er dann so ganz junge Miezen findet, erschlägt er sie... Mein Vater sagt, das ist sowas wie "natürliche Auslese", damit es nicht zu viele werden :unsicher:... Also da wüßt' ich bessere Mittel.

also: Mein Großonkel hat gesagt, er gibt mir die Katzen lieber heute als morgen mit; ich kann sie alle haben; er ist froh, wenn er sie los ist. Natürlich ginge das weder heute noch morgen; ich müsste ja erstmal genügend Leute auftreiben, die sie nehmen könnten...

Oder meint ihr, ich sollte sie besser dort lassen? Meine Eltern sagen, das ist ihre "natürliche Umgebung" und es ist ganz normal, dass bei einem Bauernhof Katzen kommen und gehen und sich nicht drum gekümmert wird. Das kann schon sein, aber nur weil es normal ist, braucht es doch nicht gut zu sein, find' ich... Was meint ihr?

edit: noch 'ne Frage: Es geht mir ja vor allem um die Kleinen, die jetzt noch im Mamas Bauch sind: Wenn er sie findet, bringt er sie um; das sagt er ja selber. Also was ist besser: Wenn ich die Mutter gleich (also noch vor der Geburt) her hole und sie hier die Jungen kriegen lasse oder wenn ich warte, bis sie sie hat (und ihm sag', er soll sie leben lassen, weil ich sie abholen werde)?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Claudy&Joey :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Claudy&Joey
RAUF! Leute, so wie die eine ausgeschaut hat, kann 's nimmer lang dauern, bis die Jungen kommen und wenn er die findet, sind sie tot :(! Ich brauch' Abnehmer; wenigstens für die Kleinen!!!!
 
  • Steffy
Hallo Claudi! Meine Sister ist wohl auf der Suche nach einer Zweitkatze, damit ihr Kater aus dem TH nicht mehr so alleine ist! Allerdings sollte es ne Katze sein und entweder getigert oder tricolor!
 
  • Steffy
Würde Dir gern per PN antworten, aber Dein Postfach ist voll! Ich könnte vielleicht nen Transport von Coburg aus organisieren! Würde das gehen? Aber natürlich nur, wenn es Dir helfen würd!
 
  • Claudy&Joey
Original geschrieben von Steffy
Würde Dir gern per PN antworten, aber Dein Postfach ist voll!
Was, schon wieder? Ich hab' 's doch gestern erst geleert. Da stimmt was ned...
Original geschrieben von Steffy
Ich könnte vielleicht nen Transport von Coburg aus organisieren! Würde das gehen? Aber natürlich nur, wenn es Dir helfen würd!
ist für mich zum Fahren auch noch zu weit :(... Meine Eltern erklären mich für verrückt, wenn ich sag', ich brauch' mal schnell das Auto um nach Coburg zu fahren, weil ich eine Katze nach NRW vermitteln will. Okay, das mit dem verrückt erklären würd' mir jetzt ned so viel ausmachen :D, aber ich krieg' nie und nimmer das Auto... höchstensfalls, dass ich in der Oberpfalz rumkurven darf deswegen... oder aber wir finden noch jemanden, der die Kleine das Stück rauf mitnehmen könnte.

Aber jetzt müssen wir eh erstmal schauen, ob das überhaupt was wird. Vielleicht ist ja gar kein getigertes oder dreifarbiges Mädchen dabei ;)...

Auf jeden Fall möcht' ich die Babys zu mir holen... Was mit den Erwachsenen wird, da wart' ich jetzt mal ab, was unsere Katzenexperten so sagen...
 
  • Steffy
Alles klar! Sag Bescheid, wenn Du was Näheres weißt!
 
  • KsCaro
Bin ja nun nicht der Katzenexperte, aber wenn Dich meine ehrliche Meinung interessiert...

lass die Katzen da wo sie sind...kümmer Dich um die Jungen und vermittel sie gut...sieh zu, dass Dein Onkel die Katzen und Kater kastrieren läßt und was gegen den Schnupfen tut (daher auch die tränenden Augen etc.)...der Tierarzt kommt ja sicher eh aufn Hof!

Bin derzeit noch mit mir am ringen ob ich mir nicht nen Karthäuser-Mix hole...gab Nachwuchs im Pferdestall :D Die Kleinen sind erst 5 Tage alt, da kann ich ja noch ein wenig überlegen! ;)
 
  • Claudy&Joey
Original geschrieben von KsCaro
lass die Katzen da wo sie sind...kümmer Dich um die Jungen und vermittel sie gut...
Das wär' mir auch am liebsten, wenn ich die Großen alle dort lassen könnte, weil sie wirklich kein schlechtes Leben haben... aber abgesehen vom Füttern halt kein Zuneigung oder Versorgung vom Menschen. aber: Wenn ich die Kleinen hole, muss ich die Mama ja mitnehmen (kann die ja schlecht trennen) oder andersrum; ich muss Mama und Babies dort lassen, bis die Kleinen die Mama nicht mehr brauchen... und ob es dann noch so leicht ist, sie dort wieder einzufangen und so?
Original geschrieben von KsCaro
sieh zu, dass Dein Onkel die Katzen und Kater kastrieren läßt und was gegen den Schnupfen tut (daher auch die tränenden Augen etc.)...der Tierarzt kommt ja sicher eh aufn Hof!
träum weiter :(! Also ich kann nix mit Sicherheit sagen, aber ich wüßte nix, dass da ab und zu ein TA kommt. und kastrieren? Ich glaub', mein Onkel weiß gar nicht, was das ist! Das ist ein winziges Bauerndorf im hintersten Wald und ungefähr so ist auch die Einstellung der Einwohner. Außerdem könnt' das ja Geld kosten... Da ist es natürlich billiger, die Babies nach der Geburt auf 's Pflaster zu knallen :(. Wenn ich das Geld hätte, würd' ich die Kastrationen zahlen, aber ich hab' 's halt nicht...
 
  • Midivi
Also ich würde alle Katzen dort wegholen und sie in das nächste Tierheim bringen.
Die Welpen werden dort eh ratz fatz vermittelt und auch für die älteren Katzen finden sich mit Sicherheit neue und vor allem verantwortungsbewußte Leute....er hat wohl null Interesse an den Tieren und will sie ja wohl eh los werden....das müßte er mir nicht 2x sagen, so schnell könnte er gar nicht gucken und alle Tiere wären weg....
Ruf doch mal im nächsten Tierheim an und bespreche das mal mit den Leuten dort, sie helfen dir sicherlich.
Viel Glück und sag bescheid, wie es ausgegangen ist...

Ich kann solche "Bauernhofeinstellungen" auf den Tod nicht leiden, krieg das echt das große Kotzen...das sind Lebewesen.... :verwirrt:
 
  • Alexis
Original geschrieben von Claudy&Joey
Das wär' mir auch am liebsten, wenn ich die Großen alle dort lassen könnte, weil sie wirklich kein schlechtes Leben haben... aber abgesehen vom Füttern halt kein Zuneigung oder Versorgung vom Menschen
Diese Art halbwilde Katzen kommen auch ohne menschliche Zuneigung gut zurecht. Was den Schnupfen angeht, so dürfte der chronisch sein. Viel zu machen ist da nicht mehr.
Ich würde sie dort lassen. Wenn du sie in's TH bringst würden sie dort kaputt gehen, ganz davon abgesehen daß solche Katzen sehr schwer zu vermitteln sind. Du könntest höchstens mal bei einem Reiterhof, einem Bauernhof mit netteren Menschen o.ä. nachfragen.

Wenn ich die Kleinen hole, muss ich die Mama ja mitnehmen (kann die ja schlecht trennen) oder andersrum; ich muss Mama und Babies dort lassen, bis die Kleinen die Mama nicht mehr brauchen... und ob es dann noch so leicht ist, sie dort wieder einzufangen und so?
Versuche, die Mama einzufangen und laß' sie bei dir deine Babies bekommen. Sind sie alt genug kannst du sie vermitteln. Sei dir aber gleich bewußt daß da ein paar Kosten auf dich zukommen werden (impfen etc.).

Und grundsätzlich: Katzenbabies 'auf's Pflaster knallen' ist ein tierschutzrelevanter und strafrechtlicher Tatbestand. So etwas kann (nein: muß!) angezeigt werden!

Alexis
 
  • Puppyclip
Das Schlimme an diesem Katzenschnupfen ist, dass die Babies den schon im Mutterleib angesteckt bekommen. Da wird mit impfen erstmal nicht viel werden (es dürfen nur gesunde Tiere geimpft werden).
Bereits sichtbar erkrankte Tiere kann man mit Serum behandeln lassen. Für manche kleine zierliche Kätzchen allerdings eine möglicherweise tödliche Behandlung.
Leider musste ich diese Erfahrung auch machen.:(

Diese Katzen ins Tierheim zu geben würde ich nicht empfehlen, der Schnupfen ist ansteckend und kann so noch gut verbreitet werden (Kleidung der Betreuer/Besucher).

Möglicherweise lässt sich der Onkel überreden, wenigstens erstmal die Kätzinnen kastrieren zu lassen? Obwohl es bei den Katern mindestens genauso wichtig wäre, weil die ja die Krankheit bei den anderen (ungeimpften) Katzen des Ortes verteilen können durch diverse Deckakte usw...

Es ist schon ein Kreuz mit diesen Krankheiten, immer wieder werden neue Babies geboren, die es auch wieder haben und verteilen... Ein Teufelskreislauf.:(
 
  • veilchen
es ist schlimm, aber die großen Katzen wegholen würde ich auf gar keinen fall!! kastrieren wäre wichtig. auch wenn das jetzt hart klingt :( die katzen können "froh" sein wenn sie gefüttert werden, hier gibt es viele bauernhöfe und da werden oftmals die katzen nicht gefüttert weil sie laut bauern dann keine mäuse mehr fangen. die jungen würde ich weg holen und vermitteln, die großen katzen kastrieren. im grunde geht es den großen ja relativ gut, sie sind es eben nicht anders gewöhnt und sie "zivilisieren" ist wahrscheinlich nicht einmal möglich. aber das haben alles schon die anderen gesagt ;)

lg veilchen

ps: solltest du die mutter holen, lass zuerst alles vom ta checken, nicht das lucy eine krankheit bekommt!!!!
 
  • Marion
Hi Claudy,

wenn Du Hilfe mit der trächtigen Katze brauchst, schau mal auf meiner Höllenhunde-HP unter Linkliste > Pferde, Katzen & Co - da findest Du eine lange Liste mit Links von Katzen-Notorgas. Vielleicht wäre ja jemand bereit, die trächtige Katze dort rauszuholen bzw. von Dir zu übernehmen...

Die Erwachsenen würde ich auch dort lassen... Sprich mal mit dem nächstgelegenen TH, manchmal helfen die auch finanzielle bei Kastrationen, zumindest bei uns.
 
  • Claudy&Joey
Original geschrieben von Alexis
Versuche, die Mama einzufangen und laß' sie bei dir deine Babies bekommen. Sind sie alt genug kannst du sie vermitteln. Sei dir aber gleich bewußt daß da ein paar Kosten auf dich zukommen werden (impfen etc.).
Sch... drauf; das zahl' ich gern! Aber die Mama hierher bringen, ist das nicht auch riesen Stress für sie? Und wir können sie ja nicht raus lassen... Und wenn dann die Kleinen groß genug sind, soll ich sie (die Mama) wieder zurück bringen oder wie?

Auf jeden Fall ruf' ich jetzt dann mal beim TSV an... Die haben uns auch damals, als wir eine Katze für uns gesucht haben, eine Adresse von einer Frau gegeben, die sich bei sowas engagiert... Und ich muss schleunigst meine Oma erreichen; die muss ihn sagen, er soll die Kleinen leben lassen (falls sie sie in den nächsten Tagen schon kriegt). Sie hat wohl den meisten Einfluss auf ihn...
 
  • Claudy&Joey
noch was: Das hier ist die eine Trächtige, die ich gesehen hab'. Ich weiß, es ist nicht leicht, aber könnt ihr anhand von dem Foto sagen, wie lang es ungefähr noch dauern wird?
 
  • KsCaro
Die platzt ja fast...zwei drei Tage noch maximal! So meine Einschätzung!

Drücke Dir die Daumen! ;) Denk dran, dass die Kleinen ab dem 14. Lebenstag alle 7 Tage entwurmt werden müssen mit der Mutter zusammen!

Die Welpen mit Banminth o.ä., die Mutter entweder auch mit der Paste oder mit mit Drontal!

Mit 8 Wochen ist dann die erste Impfung dran, 4 Wochen später die Zweite! ;) Stell' sie wenn sie auf der Welt sind aber erstmal nem Tierarzt vor...also nach ein paar Tagen erst, nicht sofort! ;)
 
  • Claudy&Joey
na herrlich... zwei Tage

Im TH ist der Anrufbeantworter, meine Oma ist nicht daheim... *schwitz*

Und ich weiß immer noch nicht, ob ich sie vor der Geburt herholen soll oder erst in ein paar Wochen die Jungen...
 
  • Marion
Claudy,

wenn Du Dir nicht sicher bist, was Dein Onkel tut, hol sie da raus!!
 
  • Claudy&Joey
Ich war grad im TH. gute Nachricht: Der TSV würde die Kastrationen zahlen. Aber sie meint auch, dass es besser wäre, wenn die Jungen dort auf die Welt kommen und ich sie nach ein paar Wochen erst hole. Meine Oma wird ihn in der nächsten Zeit anrufen und ihm sagen, dass er sie leben lassen soll... vermutlich dauert 's eh 'ne Weile, bis er das "Nest" mit den Jungen überhaupt findet... Er sucht ja auch nicht absichtlich danach.

Naja, und die Alten zum TA fahren zum Kastrieren und das Ganze drum rum wird dann wohl auch an mir hängen bleiben :rolleyes:...
 
  • Marion
Claudy,

bitte verlass Dich nicht drauf, daß er die Kätzchen schon nicht vor dem Anruf Deine Oma finden wird - ausgerechnet diesmal stolpert er vielleicht drüber...

Ruf ihn zumindest an und erzähl ihm von der Vereinbarung mit dem Tierheim! Dein Oma kann ja noch einmal als "Verstärkung" anrufen...

Abwarten kann die Kätzchen das Leben kosten - und hinterher wäre der Jammer wieder groß... :(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Soll ich die Katzen da weg holen?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten