Silvester-Feuerwerk: So nehmen Sie Ihren Tieren den Stress

  • Mausili

Silvester: Wie schütze ich meine Tiere?


Plötzlich aufflackerndes Licht, jodelnde Luftgeschosse und stundenlange Knallerei: Rund um die Silvesternacht werden Hunde, Katzen, Klein- und Wildtiere verschreckt und verängstigt. Im schlimmsten Fall kann dies zu viel Leid und Schmerzen führen, wie auch unsere Umfrage unter mehr als 600 Tierhalter*innen belegt hat. Wir haben einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Besitzer ihre Tiere auf die Silvesternacht vorbereiten und auf deren Verhalten in Stressmomenten richtig reagieren können...





 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Nein zu Feuerwerken! So leiden Tiere zu Silvester


VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN befragte Tierheime, Lebenshöfe und private Tierhalter_innen nach ihren Erfahrungen mit Feuerwerken zum Jahreswechsel.

In weniger als zwei Wochen wird das neue Jahr vielerorts durch Raketen und Feuerwerke eingeläutet werden. Mehr und mehr Menschen ist jedoch bewusst, welchen Schaden die Silvesterknallerei in der Tier- und Umwelt anrichtet...





 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Verbot von privatem Feuerwerk! -->> PETITION


Nein zu Feuerwerken! So leiden Tiere zu Silvester

VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN befragte Tierheime, Lebenshöfe und private Tierhalter_innen nach ihren Erfahrungen mit Feuerwerken zum Jahreswechsel. Zwischen kurzer Belustigung und negativen Auswirkungen auf Tiere und Umwelt stehen die alljährlichen Feuerwerke zur Silvesterzeit...





 
  • Mausili

Feuerwerke an Silvester stören Vogelwelt


Lebensbedrohliche Notlagen durch Knallkörper möglich

Ahnungslos sitzen die meisten Vogelarten am 31. Dezember um 0 Uhr jeden Jahres an ihren Schlafplätzen und versuchen, ihre kostbare Energie in der kalten Jahreszeit zu sparen. Und plötzlich geht es los: Etwa eine dreiviertel Stunde lang schießen in ganz Deutschland abertausende von Raketen in die Lüfte und explodieren mit einem lauten Knall. Dies hat fatale Folgen für die Vogelwelt, aber auch für den Winterschlaf einiger anderer Tiere...





Feuerwerksproduktion: Fabriken brennen, Kinder arbeiten – und wir sind taub

Geldverschwendung, Lärm, Smog, Müll – dass Böllern nicht vernünftig ist, wissen wir alle. Über die miserablen Arbeitsbedingungen in Indien und China ist dagegen wenig bekannt...





: Für ein Silvester ohne Feinstaub und Müll & Petition

-Tonnen von Müll und dreckige Luft: Wir wollen ein sauberes Silvester
- Machen Sie zusammen mit uns Druck!
- Viele Städte machen schon mit - Ihre auch?
- Erfreuliche Neuigkeiten: Edeka, Rewe und Hornbach verzichten auf Böllerverkauf
- Der Morgen danach: Zeigen Sie uns, wie es bei Ihnen aussieht unter #byebyeböller



 
  • bxjunkie
Erfreuliche Neuigkeiten: Edeka, Rewe und Hornbach verzichten auf Böllerverkauf
So so...



Wobei Hornbach dieses Jahr wohl zum letzten Mal Böller verkauft (laut eigenen Angaben)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • wilmaa
So so...



Wobei Hornbach dieses Jahr wohl zum letzten Mal Böller verkauft (laut eigenen Angaben)

Das ist garantiert wie mit allen Großhandelswaren- die haben den Schrott Anfang des Jahres geordert und wollen ihn jetzt natürlich nicht weg werfen und die Kohle dafür in den Sand setzen.
Wäre natürlich spannend zu erfahren ob Rewe&Co wieder Feuerwerk ordern und wenn ja wieviel im Vergleich zu diesem Jahr..
(Ich glaube das erst wenn sie es wirklich lassen, die verdienen damit schon verdammt viel Geld und da setzt ja bekanntlich das Gewissen aus)
 
  • bxjunkie
die haben den Schrott Anfang des Jahres geordert und wollen ihn jetzt natürlich nicht weg werfen und die Kohle dafür in den Sand setzen.
Jo aber dann sagt man nicht großspurig man verzichte auf den Verkauf.
 
  • Mausili

Spenden statt Böller


Weihnachten und Silvester sind wohl mit die schaurigsten Zeiten für viele Tiere. Die einen werden aus mehr oder weniger christlichem Anlass verspeist, die anderen erwischt es an Silvester. Vor allen Dingen leiden Vögel unter den Böllern:

In den Niederlanden konnten Wissenschaftler mittels Wetterradar quasi in Echtzeit beobachten, wie in den Silvesternächten 2007/2008 bis 2009/2010 nach Einsetzen des Feuerwerks aufgeschreckte Vögel in Schockwellen vor der Knallerei flohen...





 
  • mama5
Luna hat kein Angst, aber ich.
 
  • Candavio
Hier hat keiner Angst, aber es wird bei uns auch kaum geknallt :zustimm:.
Nur Teilzeit-Zweithund Jacky, die gleich bis zum 4. Januar zu Besuch ist, hat bisher immer gepanikt.
Jetzt ist die mittlerweile 15jährige taub, mal gucken, ob's das für sie einfacher macht.
 
  • mama5
Ich flüchte in Küche, Mann, Söhne und Luna schauen zu. Ich hoffe es wird dieses Jahr nicht so lange dauern.
 
  • HSH Freund
Hier knallts schon ab und an recht heftig. Solange ich Conny mit ihrem "Schnuller" beschäftige ist es Ok. Sie schaut dann zwar mal kurz, macht dann aber begeistert weiter. Wir waren eben sogar noch offline Gassie. Das wäre vor einem Jahr noch völlig unmöglich gewesen, da wäre sie gar nicht erst mit vom Grundstück gekommen.
 
  • Mausili

Jahreswechsel


Die Landestierschutzbeauftragte bittet die Berlinerinnen und Berliner rund um den Jahreswechsel um besondere Rücksicht auf tierische Mitbewohner sowie Wildtiere und Vögel in der Stadt.

Viele Vierbeiner leiden unter den knallenden, lauten Geräuschen. Sie zeigen ängstliches Verhalten, verkriechen sich oder geraten sogar in Panik. Um Ihrem Tier zu helfen, gibt es einige sinnvolle Maßnahmen:...





Silvester - Sieben gute Gründe für den Verzicht auf Feuerwerk

Raketen und Böller lassen Tiere leiden, verursachen Feinstaub und verletzten zahlreiche Menschen. Das für Feuerwerk ausgegebene Geld könnte viele Probleme lindern. Sieben Gründe gegen die Silvester-Knallerei...





Silvester ohne Böller feiern

Silvester ist in einigen Gegenden von Deutschland längst zu einer regelrechten Feuerwerks-Schlacht geworden. Tiere, Umwelt und Gesundheit leiden unter den Auswirkungen der privaten Böllerei...





 
  • Melli84
Grad auf Facebook gesehen. Keine Ahnung ob ihr das schon kennt

 
  • Mausili

Bürgerstiftung wird aktiv Silvester-Aktion "Bäume statt Böller" in Willstätt -->> VIDEO


Immer drei Tage vor Silvester beginnt der Verkauf von Feuerwerk-Artikeln. Gleichzeitig entbrennt die Diskussion um Sinn oder Unsinn der Ballerei – angesichts der Feinstaub-Problematik.

Silvester-Ballern – muss das wirklich sein? Die Frage hat vor dem Hintergrund der zugespitzten Klima-Diskussion neue Fahrt aufgenommen. In Willstätt (Ortenau) hat sich eine Bürgerstiftung klar positioniert: Mit der Aktion "Bäume statt Böller!"...





z.B.

 
  • Mausili

Friedlich feiern – Hoffnung geben: spenden statt böllern!


Nur noch wenige Stunden, dann wird auch das Jahr 2020 für Tiere mit einem schrecklichen Inferno am Nachthimmel beginnen. Unzählige Tiere erleiden in der Neujahrsnacht Todesangst, schwere und teilweise tödliche Verletzungen, Schockzustände, Verbrennungen, Schäden an den Hörorganen. Andere laufen in Panik von ihren Familien fort und finden nie wieder nach Hause.

Jede nicht gezündete Rakete hilft

Bitte, bitte: fügen Sie den Silvesterfeuerwerken, die Tieren so viel Leid bringen, keine einzige Rakete hinzu. Lassen Sie einem flüchtenden Wildvogel ein Stück Himmel frei und setzen Sie ein Zeichen in Ihrer Nachbarschaft, indem Sie das neue Jahr nicht mit Staub, Müll und Lärm begrüßen.

Inzwischen ist eine Mehrheit der Deutschen für ein Verbot der flächendeckenden privaten Knallerei. Sogar der Einzelhandel rückt nach und nach vom Böllerverkauf ab...





 
  • Mausili

Alternativen zum lauten Silvester-Feuerwerk


NABU: Knallgeräusche erschrecken Wildtiere im Wald und Vögel im Garten

Das neue Jahr wird traditionell mit lautem Silvester-Feuerwerk begrüßt. Dabei wird oft vergessen, was das für die Natur bedeutet: Die lauten Geräusche verschrecken Tiere und die Reste von Raketen, Böllern und Knallfröschen bleiben häufig auf Straßen und Grünflächen liegen. Auch manche Haustiere leiden unter dem Lärm.





 
  • Mausili

Berlin: Feiernde ziehen sich in Silvesternacht schwerste Verletzungen zu


Unfallchirurgen waren in Berlin in der Silvesternacht im Dauereinsatz: Feiernde hatten sich durch Böller und Raketen teils schwerste Verletzungen zugezogen. Die Unfallklinik berichtet von Amputationen und Knochenbrüchen...



 
  • Mausili

Wir haben jetzt 365 Tage Zeit: keine Silvester-Knallerei! -->> PETITION


Silvesterfeuerwerke sind ein Horror für viele Tiere. Außerdem belasten sie die Luft mit Schadstoffen und hinterlassen große Mengen Müll. Bitte fordern Sie Ihre Gemeinde auf, private Feuerwerke zu untersagen...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Silvester-Feuerwerk: So nehmen Sie Ihren Tieren den Stress“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten