Senta Berger kaempft fuer Gorillas

  • Mausili

Erfolg für die Berggorillas -->> VIDEO


Die Zahl der stark bedrohten Berggorillas steigt. Das zeigt eine aktuelle Bestandsuntersuchung im Grenzgebiet der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda und Uganda. Im Gebiet rund um den Nationalpark Virunga wurden insgesamt 604 Individuen gezählt und damit deutlich mehr als die 480, die noch in 2010 identifiziert werden konnten. In unserem Video sehen Sie die Berggorillas in Aktion...

Quelle & zum Video


 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Habituierungsprojekt in Dzanga-Sangha -->> VIDEO


Gorillas verstehen und schützen

Langer Rüssel oder langer Hals? Wer hat am Ende die Nase vorn? Wenn ein Elefant und eine Giraffe um eine Flasche Wasser kämpfen, kann es ganz schön turbulent zugehen. So zu sehen in unserem aktuellen Video. Was eingangs spaßig und unterhaltsam scheint, könnte am Ende bittere Realität werden - für uns alle! Der Kampf um Wasser hat längst begonnen, denn Wasser bedeutet Leben...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Althandy-Sammelaktion -->> Schicken Sie uns Ihr altes Handy


100 Millionen ausrangierte Handys und Tablets liegen in deutschen Schubladen. Doch nutzlos sind sie ganz und gar nicht: Mit diesen Geräten können Affenleben gerettet werden!

Werden Althandys recycelt oder aufbereitet und wiederverwendet, müssen weniger Rohstoffe abgebaut werden. Handyrecycling ist also aktiver Umwelt- und Lebensraumschutz! Gleichzeitig tun Sie Gutes: Für jedes gesammelte Handy fließt eine Spende in das Pro Wildlife Affenschutzprogramm zur Rettung bedrohter Arten wie Gorillas und Schimpansen. Machen Sie mit!...



 
  • Mausili

Lebensraum für Cross-River-Gorillas schützen!


Autobahnpläne und Honig-Ernten bedrohen letzte Rückzugsgebiete der Cross-River-Gorillas.

Die größten Gefahren für das Überleben der Cross-River-Gorillas und der anderen Menschenaffen Afrikas sind Abholzung, Straßenbau und Wilderei. Um die Ursachen und Folgen der Wilderei zu bekämpfen, unterstützt Pro Wildlife Undercover-Teams wie das EAGLE-Netzwerk sowie ein Affenwaisenhaus in Kamerun – doch ebenso wichtig ist es, gegen die Lebensraumzerstörung vorzugehen...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Gorillas unter Stress: Lebensraum am Limit"
Heute, Samstag, 25. Juli 2020 um 22:05 Uhr auf Arte


Nach einer jüngsten Erhebung ist die Zahl der Berggorillas auf 1.063 gewachsen. In der seltenen Erfolgsstory den Schutz bedrohter Tierarten betreffend zeigen sich allerdings auch Schattenseiten. Was passiert, wenn die Population wächst, ihr Habitat aber nicht? Aktuelle Untersuchungen internationaler Forscher zeigen, dass das Stressniveau der Tiere deutlich ansteigt...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Klimawandel bringt Berggorillas in Gefahr


Während Politiker debattieren und Schüler für ihre Zukunft auf die Straßen gehen, schreitet die Erderhitzung weiter voran. Sie hat bereits direkte Auswirkungen auf Menschen, Ökosysteme und ihre Bewohner. Auch die Berggorillas im Virunga-Nationalpark leiden unter den sich verändernden klimatischen Bedingungen. Eine aktuelle Studie zeigt: Die Tiere geraten aufgrund höherer Temperaturen unter Stress – mit negativen Folgen für ihre Gesundheit, Fruchtbarkeit und Lebenserwartung...



:eek:
 
  • Mausili

Baby-Boom in Dzanga-Sangha


Die WWF-Mitarbeiter:innen trauten ihren Augen kaum, als sie im Oktober 2020 im dichten Regenwald des Dzanga-Sangha-Schutzgebiets in der Zentralafrikanischen Republik auf Gorilla-Weibchen Malui stießen. Malui war nicht allein: Sie hatte ein Junges bei sich! Noch ganz ohne Fell, nur mit ein paar Haaren auf dem Kopf, schien es gerade mal einen Tag alt zu sein. Zwar wussten sie, dass Malui trächtig war, aber dass es so schnell gehen würde, damit hatten sie nicht gerechnet. Epolo soll das Neugeborene heißen, darin waren sich die WWF-Mitarbeiter:innen sofort einig. Benannt nach der Pflanze, aus deren Blätter Malui für sich und ihren Nachwuchs ein Nest gebaut hatte...



:love:
 
  • Mausili

Das Trommeln des Königs


Etwa einmal am Tag richten sich Gorillas auf und schlagen sich auf die Brust. Biologen haben nun herausgefunden, was sie damit anderen Affen verraten.


In den Dschungel rufen kann jeder. Männliche Berggorillas machen daher noch auf andere Art und Weise auf sich aufmerksam: Ein- oder zweimal am Tag richten sie sich auf und schlagen sich für ein paar Sekunden wiederholt auf die Brust. Dieses Trommeln kann man oft noch in einem Kilometer Entfernung hören – eine klare Ansage, wer im Busch das Sagen hat...



:fuerdich:
 
  • Mausili

Stoppt den Raubbau am Nasenaffen-Wald auf Borneo -->> PETITION


Regenwald-Paradies auf Borneo bedroht

Helfen Sie uns, den Bau einer Palmöl-Raffinerie und einer „Biodiesel“-Fabrik in einem der artenreichsten Waldgebiete an der Ostküste Borneos zu stoppen! Nasenaffen, Nebelparder, Malaienbären, Hornvögel, Schuppentiere und andere bedrohte Tiere verlieren ihre Heimat...



 
  • Mausili

Für die Menschenaffen wird es eng


Ob Schimpanse, Bonobo oder Gorilla: Die afrikanischen Menschenaffen sind schon jetzt stark bedroht. Doch es kommt noch schlimmer: Die Kombination aus Klimawandel, Landnutzungsänderungen und Bevölkerungsdruck könnte die Lebensräume der Primaten in den nächsten 30 Jahren um 85 bis 92 Prozent schrumpfen lassen, wie Forscher ermittelt haben. Für die langfristige Sicherung der Populationen reichen die bisherigen Schutzmaßnahmen demnach nicht aus...



:eek:
 
  • Mausili
Abschied nach 14 Jahren: Gorilla-Dame Ndakasi stirbt in den Armen ihres Pflegers

Nach 14 Jahren muss sich Pfleger Andre Baum aus dem Virunga National Park von seinem Schützling Ndakasi verabschieden. Der Ranger zog einst das verwaisten Berggorilla-Mädchen groß. Nun ist es gestorben...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Senta Berger kaempft fuer Gorillas“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten