Schuppen im Fell?!

  • Redangel
Halli Hallo,
wir haben mal wieder ein Anliegen.
Und zwar ist mir gestern aufgefallen, dass unser kleiner Ates`schuppen hat!?
Ich hab dann nachgeschaut und die kommen wirklich von ihm, hauptsächlich in Hintern nähe.
Er ist 2 Jahre, kastriert (vor 7 mon.) und bekommt Barf. Am Futter kann es gleub ich nicht liegen, da er ja seit er Barf bekommt eigentlich immer das gleiche bekommtund auch immer vom gleichen Hersteller.
Kann es vllt. am Obst liegen? Da haben wir in letzter Zeit viel rumexperimentiert, was er da frißt.
Ansonsten wüßte ich nicht woher es kommt und was man dagegen unternehmen kann.:heul:
Bin sehr dankbar für jeden Tip :hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Redangel :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mayerengele
Mhm.. was mir spontan dazu einfällt (weil mein Kaninchen Helga damit zu kämpfen hat) sind Haarlinge.. aber ob Hunde das auch kriegen ?! :kp:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Mögliche Ursachen:

- Schilddrüse
- ne allergische Reaktion auf irgendwas (zB Getreide oder Pollen, muss nicht im Futter sein).
- Ist er kürzlich geimpft worden oder war irgendwie sonst ein bisschen mucksch? Der Spacko hat nach der letzten Impfung geschuppt wie nix gutes...
- Biotinmangel durch Barf, falls ihr Tiefkühlfleisch füttert. Schau dir auch mal die Krallen an - wirken die auch ein bisschen brüchig? Dann könnte das Biotin die Ursache sein.

In dem Fall könntest du einfach Biotintabletten aus dem Drogeriemarkt oder dem Discounter geben (5 mg/Tag, eine Packung als Kur, und dann mal schauen.)

Noch ne Idee: - Füttert ihr Öl, und wenn ja welches? Evtl. braucht er bisschen mehr davon?

LG,

Lektoratte
 
  • DoGie
Es könnte auch am Fellwechsel liegen. Ist dieser vorbei, müßte auch das Schuppenproblem weg sein.
Ansonsten fällt mir auch nur tägliche Gabe von Öl ein.
 
  • Darla
Seit wann barfst du? Es gibt Hunde , die entgiften noch 6 Mon später. Meine ehemalige Pflegehündin wurde 3 Mon vor dem Sommerfellwechsel umgestellt und bekam schrecklich viele Schuppen. Erst haben wir an Milben oä gedacht, aber die THP meinte, er wären noch die Giftstoffe, die sich im "Winterspeck" befinden.
Andere Möglichkeiten wurden ja schon genannt :hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • elcheueberall
Ich hatte grad einen "Schuppen-Hund" aus einem TH vermittelt, waren Milben und ist nicht zu spaßen damit. Würde an deiner Stelle zum TA gehen.
 
  • Redangel
Hi,
danke für die vielen Antworten.
Milben sind es nicht, die würde man ja sehen und Öl bekommt er abwechseln mal Leiinsamenöl und Olivenöl (natürlich nur das beste) ;)
Ich glaube Lektoratte hat wiedermal recht...die Krallen sind wirklich brüchig und ist Barf besteht hauptsächlich (oder fast nur) aus Tiefkühlfleisch. Werde gleich morgen die Biotintabletten kaufen und schauen ob es wirkt :)
DANKE:hallo:
 
  • lektoratte
Datt war aber ursprünglich nicht von mir, irgendwer anders (Shicassy?) hat's im BARF-Thread erwähnt! :)

Ergänzend könntest du auch noch Fischöl füttern, das schadet sowieso nicht.

Aber kein Lachsöl (relativ teuer und - da oft aus Aquakulturen - relativ belastet mit Antibiotika), normaler Fisch tut es vollkommen.

Schau doch mal hier zB:



Der Tipp ist von Konni, und Garri bekommt das Öl wirklich sehr gut.

LG,

Lektoratte
 
  • Redangel
Cool, danke dir :)
Hab mir schon soo sorgen gemacht um den Kleinen und dann ist es nur was banales hi hi *freuundgleichfischölkauf*
 
  • Redangel
Ach so, dachte die könnte man auch so sehen.
Hab nur einmal welche gesehen an meiner Ratte damals und dachte die wären alle so groß *upps* wieder was gelernt, danke. :)
Dann vllt. doch mal beim TA abklären, kann der irgendeinen Test machen, ob der kleine milben hat oder wie stellt er das fest?
 
  • lektoratte
Fellprobe, Hautgeschabsel und/oder Biopsie, glaub ich!
 
  • Colonel Kurtz
Fellprobe, Hautgeschabsel und/oder Biopsie, glaub ich!


Ja stimmt.

Leichte Narkose, Geschabsel und dann Untersuchung/Biopsie in der Praxis. -> bei Milben

haben wir letztes Jahr durch. Meine hatte auch erst Schuppen und dann später Pusteln die sie sich aufgekratzt hatte. Test war negativ. Es ist dann doch eine Pollenallergie. Dieses Jahr zum Glück nicht so schlimm.

Den TA solltest aber in jedem Fall konsultieren.

lg
 
  • Redangel
Ohje, eine Narkose?
Ist es das denn wert, oder wäre es nicht besser erstmal abzuwarten?
Er kratzt sich nicht oder so und hat auch keine Pusteln..also ich binnicht so für Narkose, auch wenn es leichte sind :(
 
  • Darla
Ohje, eine Narkose?
Ist es das denn wert, oder wäre es nicht besser erstmal abzuwarten?
Er kratzt sich nicht oder so und hat auch keine Pusteln..also ich binnicht so für Narkose, auch wenn es leichte sind :(
Bei einem Geschabsel brauchst du keine Narkose ;)
 
  • Colonel Kurtz
Ohje, eine Narkose?
Ist es das denn wert, oder wäre es nicht besser erstmal abzuwarten?
Er kratzt sich nicht oder so und hat auch keine Pusteln..also ich binnicht so für Narkose, auch wenn es leichte sind :(


Nein so war es ja nicht gemeint. :)
War jetzt nur zur Bestätigung von lektoratte.

Probier es mal mit den Nahrungszusätzen und wenn es nicht fruchtet dann TA.;)
 
  • Redangel
Gott sei Dank (wegen der Narkose) ;)
Werd es auf alle fälle mal mit dem biotin und fischöl probieren, kann ja trotzdem mal zum TA, das er sich da mal drüber schaut ;)
Hoffe es liegt echt am Biotinmangel, das ist nicht sooo schlimm und schnell in den Griff zu bekommen ;)
 
  • Redangel
Aber noch eine Frage zu den Milben: Können die sich auf den Menschen übertragen? Falls es das sein sollte, muss ich dann auch die Decken, Kissen usw. säubern und desinfizieren, genauso wie bei Flöhen?? :(
 
  • lektoratte
@Shili...

:hallo: - Tschuldigung, im Moment hab ich echt Gedächtnislücken!

Ich glaube, bei den Milben kommt es auf die Art an, ob sie auf den Menschen übertragbar sind. Im Zweifelsfall den TA fragen, aber solange es dich nicht juckt und krabbelt...

Kissen und Decken vom Hund heiß waschen und evtl. über Nacht einfrieren (falls ihr ne Truhe hab) schadet sicher nicht, aber ich würd erstmal abwarten, ob er überhaupt Milben hat.

LG,

Lektoratte
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schuppen im Fell?!“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten