Schreck an Halloween

nasenbär

KSG-Hardcore-Pflegestellenversager™
15 Jahre Mitglied
Gestern nachmittag hat uns unser Bulli-Opa Jack einen gehörigen Schrecken eingejagt. Beim Pipi-machen im Garten fing er an zu husten und fiel kurz danach um und blieb wie tot liegen. Ich hab ihn dann wieder auf die Beine gestellt und ein wenig getätschelt bis er wieder zu sich kam, danach hab ich den Greis ins Auto gepackt und wir sind zusammen zu unserem TA gedüst. Dort wurde ein EKG gemacht, aber das Ergebnis bekomme ich wegen dem heutigen Feiertag frühestens erst morgen im Lauf des Tages. Jack bekam dann noch eine Aufbauspritze, sowie Entwässerungstabletten und Durchblutungstabletten. Heute morgen war er schon wieder verhältnismäßig fit, hat seine Leckerli wie gewohnt lautsark eingefordert und konnte auch schon wieder relativ gut laufen.
Werde mich morgen noch mal melden wenn ich das Ergebnis vom EKG habe.
 
Oh Gott, ihr Armen!
Was für ein Schreck.

Vielleicht hatte er "nur" einen kleinen Schwächeanfall?
 
das tut mir leid, ich drücke euch alle daumen, das es nur ein kleiner Schwächeanfall war
 
Mönsch tut mir echt leid für den Opa
Aber mach dich nur nicht zu sehr verrückt bei alten Hunden und Menschen kann das mal vorkommen.
Das kann ein ganz simpler Schwächeanfall gewesen sein
Alles gute für Opi und gib Laut was es war ,wenn du es erfährst.
Liebe Grüsse Lotte und Frauchen
 
Das war bestimmt nur ein kleiner Schwächeanfall. Mein alter Wellensittich lag auch mal eines Tages wild röchelnd auf dem Käfigboden. Ich hab in in ein feuchtes Küchentuch gepackt und in stundenlang bei mir getragen. Dann noch etwas Rotlicht und Vitamin-Tropfen und er war wieder fit. Er hat seit dem noch ein paar Jahre lang gelebt und ist sehr alt geworden ohne jemals wieder von der Stange zu fallen. Das kann also schonmal vorkommen und ist nichts schlimmes ;)
 
puh, das ist wirklich ein grosser Schreck.
Der Josef hatte solche "Ohnmachtsanfälle" des öfteren. Eine Ursache dafür liess sich nicht feststellen. Kam allerdings auch nach kurzem Wegtreten sofort wieder auf die Beine als sei nix gewesen.

Wir drücken die Daumen für Jack.
 
Oi, gute Besserung und einen harmlosen Befund!!
 
Erst mal gute Besserung dem Opi und Dir, daß es nichts schlimmes ist, hoffe ich doch sehr.:uhh:

Mein Basco hat mich vor kurzem auch gehörig erschreckt. Beim Toben mit Sally auf einer Wiese hielt er plötzlich an und begann zu pumpen, so als müsse er spucken. Er würgte dann etwas Schaum aus und fiel auf einmal auf die Seite. :( Ich habe ihn sofort hochgenommen und wieder auf die Beine gestellt, er war irgendwie weggetreten für ein paar Sekunden. Dann schüttelte er sich und lief brav neben mir her zum Auto. Ich hatte richtig Herzrasen. Eine Ursache konnte aber nicht gefunden werden:verwirrt: Nun hab ich halt ständig Angst, daß das wieder und mit schlimmeren Folgen passiert....Und der Dicke ist erst 14 monate alt...
 
Gute Besserung an Jack :keks:
Und halt uns bitte auf dem Laufenden, ja?
 
Gute Besserung und einen guten Befund für Jack

Ebenso wie Pockes Josef hatte mein Astor, der Vorgänger von Ringo, ähnliche Ohnmachtsanfälle, allerdings war er damals bereits 13 Jahre alt. Eine Ursache ließ sich nie feststellen ...
 
Ich wünsche auch eine gute Besserung für den Opa!

Das muss wirklich ein ganz schöner Schreck gewesen sein!

Drücke die daumen, dass es nichts Schlimmes war!
 
Sag bitte gleich Bescheid, ja?

Gute Besserung Deinem Senioren,
watson
 
Gute Besserung und wenn du was weißt, also bestimmt heute, melde dich schnell, ja?
 
Tut mir leid, aber ich hatte gestern keine Zeit um die Neuigkeiten mitzuteilen.
Das EKG war unauffällig, vermutlich war es nur ein altersbedingter Schwächeanfall. Jack bekommt jetzt Medikamente zur besseren Durchblutung und wir werden bei einem nochmaligen Vorfall eine Herzklinik aufsuchen und dort ein Herz-Ultraschall machen lassen. Ansonsten verhält er sich wieder vollkommen normal:D
 
Na das hört sich doch schon besser an! *erleichtertbin* Und ich hoffe ganz doll, dass es ein einmaliger Vorfall bleiben wird! ;)
 
Na also!
Das klingt doch recht harmlos.

Das sind eben die "Nebenwirkungen" des Alters.
Unsere alte Eule hat vor ein paar Wochen immer häufiger ihr Futter nicht mehr bei sich behalten, und wir dachten, jetzt ist endgültig alles aus. :heul:
Nachdem sie jedoch vom TA auf den Kopf gestellt und alles Mögliche ausgeschlossen worden war, stellte sich heraus, daß sie lediglich keine großen Portionen Trockenfutter mehr verträgt. :unsicher:
Tja, eigentlich nichts Besonderes. Ne über hundertjährige Oma verdrückt schließlich auch kein komplettes Eisbein mehr...

Ich drücke euch weiterhin die Daumen, daß euer Opa fit bleibt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schreck an Halloween“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Diana2099
Zu demThema kann ich auch ein Buch aus dem Animal LearnVerlag empfehlen. Die Neuropschologie des Hundes. Dieses Buch hat mir mal geholfen zu verstehen, warum mein TH-Hund war, wie er war und wie ich ihm helfen kann. LG
Antworten
2
Aufrufe
1K
Schietbüdel
Schietbüdel
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
684
Podifan
Podifan
JaLu
Also meine Katze weiss sehr wohl, wenn der Hund angeleint ist. Sie weiss zudem auch ganz genau wie lang die Leine ist. :D Katzen gewöhnen sich schon auch an katzenunfreundliche Hunde. Und Hunden kann man beibringen, dass Katzen tabu sind. Allerdings nur die eigenen...
Antworten
26
Aufrufe
2K
Jackie
Jackie
kathy24
@lektoratte: Sehr schön erklärt bin ganz deiner Meinung... Du wirst auch merken, dass der Hund egal wie gross der Abstand ist wahrscheinlich am Anfang gar nicht reagiert wenn du seinen Namen rufst... ist normal... kann aber sein er schaut dich an.... in dem moment wo er freiwillig mal zu dir...
Antworten
40
Aufrufe
3K
Zeus79
G
Volle Zustimmung:vollok: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. So etwas sollte Schule machen!
Antworten
0
Aufrufe
353
Gissy1102
G
Zurück
Oben Unten