Schlaue Sprüche von anderen Besitzern

  • embrujo
Etwas ähnliches hatte ich mal im Grunewald. Allerdings im Sommer. Nun, da ist ja Auslaufgebiet. Fenja war noch recht jung und lief natürlich hin. Tach, was macht ihr denn da? Für den jungen Mann, der sich Auge in Auge mit einem Rottweiler konfrontiert sah, war schlagartig "Schluss". :mies:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • sleepy
Das glaube ich. :sarkasmus:

Aber verbale Penisverkleinerung kann ich auch, glaube ich. :D
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Wenn du aber auch eine ganze Wandergruppe als Verstärkung ins Feld führst… :sarkasmus:
 
  • sleepy
Die warten wahrscheinlich immernoch da oben, daß die Wandergruppe endlich vorbei läuft.:D
 
  • lektoratte
Ich habe vor Jahren mit dem Spacko auch mal 2 Freiluftfanatiker im Gebüsch aufgestöbert - die fuhren immer mal Wochenende an die Rückseite vom Golfplatz.

Nachher kannte man sich und grüßte sich freundlich ( bei der An- oder Abfahrt :mies: ) - und ich sah davon ab, vor anderen Hunden ins Gebüsch auszuweichen, wenn ein bestimmtes Auto wo parkte…

Gut war aber auch das ältere Ehepaar, das bei Minusgraden in seinem Auto übernachtet hat… da habe ich besorgt an die Scheibe geklopft. Was ja an sich nicht so schlimm gewesen wäre, aber just in dem Moment, wo die Frau die Scheibe herunterkurbelte, fand der Spacko, er müsse meiner Besorgnis Ausdruck verleihen und sprang mir einem warnenden „Wau“ in Dobermannlautstärke am Auto hoch…

Da wurde mir nur sehr bleichgesichtig versichert, alles sei in Ordnung, ganz bestimmt, jaja, ich könne einfach weitergehen…

(Hab die beiden später noch mal getroffen und dann haben sie mir erzählt, sie hätten Fotos vom Sonnenaufgang über den vereisten Feldern machen wollen - außerdem sähe es, wenn es mal friert, aus wie in Finnland, wo sie einige Zeit gelebt hätten, wohin sie aber nun leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr reisen könnten…. Da war es aber auch definitiv zu kalt für irgendwas anderes.)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • sleepy
Aber wenn sie aufs Publikum warten, dann stehen sie jetzt noch da.
Ja, schon, aber immerhin haben sie sich ja dann mal IN das Autochen gesetzt, statt nackend die edelsten Teile in den eisigen Wind zu halten. Letzten Sonntag hatten sie reichlich MC Donalds Futter dabei. Nächste Woche nehme ich vielleicht auch mal Proviant mit - und das Fernglas. Mal schauen, ob sie wieder... äh... kommen... Zum Eiersuchen. :D
 
  • Crabat
Passiert hier nicht so oft, aber ich versuche immer nicht zu stören. :)
Ich würde jetzt keinen Riesen Umweg laufen, aber wenn es geht lasse ich die Leute in Ruhe. Ist doch nett, wenn sie Spaß haben.
 
  • Lucie
Wir haben an der Chamb auch so ein Paar, die stehen mit ihren beiden Autos unter der B20 Brücke, unsichtbar für die Meisten, dahinter kommt nur noch einen kleine Wiese, also ohne Durchgangsverkehr. Ganz offensichtlich sind die Betten daheim anderweitig besetzt, sie verlassen ihr Versteck mit 5 Minuten Abstand, erst sie mit Kleinwagen, dann der gut doppelt so alte Partner mit Familienkutsche. Das geht bestimmt schon 1 1/2 Jahre so und ich würde zu gerne wissen wie sie ihre oft bis aufs Dach vom matschigen Feldweg versauten Autos daheim erklären.
 
  • sleepy
Passiert hier nicht so oft, aber ich versuche immer nicht zu stören. :)
Ich würde jetzt keinen Riesen Umweg laufen, aber wenn es geht lasse ich die Leute in Ruhe. Ist doch nett, wenn sie Spaß haben.
Naja, wenn man direkt auf dem Präsentierteller, am stark frequentierten Wanderweg bumsen will, müsste man eigentlich damit rechnen, daß man
da nicht ganz alleine bleiben wird. Zumal am Sonntag, wo Hinz und Kunz da walken, wandern, mountainbiken - und noch dazu der Modellflugplatz dran grenzt.
Aber es soll ja sogar Leute geben, die gerade sowas reizt? Vielleicht war's das?

Ich hab jedenfalls tatsächlich nicht drüber nachgedacht, ob ich den Weg verlasse und auf Zehenspitzen quer über den frisch gepflügten Acker schleiche, damit der Coitus nicht gestört wird.
:mies:
 
  • Zora-Nadine
In meinem Gassiwäldchen trieb sich mal ein Exibitionist rum. Das war ein etwa 16 jähriger Kerl. Er kam mir mit dem Rad entgegen, soweit unauffällig. Er hat dann aber umgedreht und überholte mich. Ich dachte zurerst er hat irgendwas vergessen oder so und im nächsten Moment bemerkte ich, dass er den Hintern entblöst hatte. Er stellte sich dann an den Wegesrand hinter einen sehr dünnen Baum und fing an, an seinem Besten Stück rumzuspielen. Meine damalige Hündin (schwarzer Staff, unangeleint) fand das mega interessant und ist auf den zugelaufen.
Der hatte in Sekundenbruchteilen sein Gemächt wieder eingepackt, ist aufs Rad gesprungen und abgehauen. Braver Hund :woot:
 
  • sleepy
Daß der sich überhaupt getraut hat, sein Käsewürstchen auszupacken, bei so 'nem Hund in der Nähe. :eek:
 
  • lektoratte
Ach, Exhibitionist - eine Hundebekannte von mir hat ja im letzten Sommer an einer bestimmten Stelle (an einer bestimmten Sitzbank einen freundlichen Exhibitionisten getroffen.

Ein paar Monate später ging ich demselben Weg, aber so, dass ich zunächst in etwas Abstand hinter der besagten Bank vorbeiging.

Und sah dort einen Mann seltsam vorgebeugt sitzen und eigenartige Bewegungen machen…

Und als ich mich der Bank von vorn näherte - sah ich, dass er einen kleinen, zotteligen alten Hind bürstete, der zwischen deinen Knien saß… :lol:
 
  • lektoratte
Hund, natürlich. :mies:
 
  • sleepy
Abendspaziergang auf einer ziemlich stark frequentierten Gassistrecke. Rundkurs.
Ungefähr auf halber Strecke sehen wir von weitem eine weißhaarige Dame mit großem, schwarzem Hund kommen. Offline. Marke "rumänischer Mix". Hund weit voraus. Ich natürlich schon auf der Hut, sage zum Scheich: "Och nee..." Scheich:"Was'n? Guck doch, die Omi hat ihn schon gerufen und der folgt wie 'ne Eins. Sooo, zack, Leine dran, alles prima."

Tatsächlich.
Okay. Ich schäme mich kurz für meinen Pessimismus.

Wir kommen näher, und plötzlich geht das Gezeter los. Macht nix, Leni gibt da schon Antwort, die nehmen sich nix. Kein Problem.
Oder doch?

Doch! Die alte Damen hat durchaus Mühe die große, sich gebärdende Hündin zu halten, ich nehme einen Kettenwürger wahr, sehe zu, daß wir vorbei kommen, die Hündin steigt... und als wir vorbei sind und die Hündin schon wieder runterfährt, zieht Omi ihr mit der doppelt gefassten Lederleine volles Rohr eins quer über die Schnauze. Das hat richtig gescheppert.
:eek:
Der Scheich ruft ihr total wütend zu "Sind Sie noch ganz dicht?" Ich versuche ruhiger zu bleiben und sage nur: "Nicht hauen. Bitte nicht hauen."
Omi guckt komplett entsetzt, als würde sie am liebsten sagen: "Spinnt ihr? Was wollt IHR mir eigentlich erzählen?", sagt aber erst nichts und dann: "Soll ich mich etwa von ihr beißen lassen?" Ich: "Wieso beißen? Sie hat doch nichts dergleichen gemacht." Omi: "Hat sie wohl! Sie hat nach mir geschnappt!"

Das stimmte definitiv nicht. Der Hund war "vor" der Frau. Dort hätte er bestenfalls in die Luft schnappen können, aber auch das hat er nicht.

Ich sage nochmal betont ruhig zu ihr: "Bitte schlagen Sie ihr nicht auf die Schnauze. Das muß anders gehen."

Und dann ist der Scheich bissig geworden. Richtig bissig...
Aber das nützt bei solchen Leuten natürlich überhaupt nix. Die kann man anblaffen soviel man will, oder mit Engelszungen reden - es kommt nicht an. Wahrscheinlich zieht die schon seit 50 Jahren ihren Hunden die Leine über die Schnauze und ist damit immer "gut gefahren"... :rolleyes:

:(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlaue Sprüche von anderen Besitzern“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten