Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Schlaue Sprüche von anderen Besitzern

  1. Na siehst du. Wenn du öfter Hunde zurückbringen musst, war das in dem Fall doch wirklich praktisch, dass die Leine dafür schon dran war. :D
    Ich finde das zwar unglaublich dreist, das den anderen HH zu überlassen, aber unter der Voraussetzung, dass du das eh tust, war das doch regelrecht fürsorglich von dem. :tuedelue:
     
    #7701 snowflake
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wtf :eek:
     
    #7702 Waldfee
  4. Das Hunde zurückbringen habe ich mir schon lange abgewöhnt.
    Wenn derjenige mit Polly, jetzt mit Zabi erst recht, verträglich war/ist, darf er uns gerne begleiten... ;)
    Allerdings habe ich hier Gelände, wo das ziemlich gefahrlos möglich ist.
     
    #7703 Candavio
  5. Auf die Idee bin ich ehrlich gesagt noch nie gekommen, einen Hund zu seinem Halter zu bringen.
     
    #7704 snowflake
  6. Getreu dem Motto: "Hab ich schon bei anderen Hundehaltern so gehört/gesehen und hat bei denen doch auch funktioniert." :rolleyes:

    Ich treffe ja regelmäßig auf Familie Naahaaiiijn.
    Nette Leute eigentlich. Knapp im Rentenalter, für die Gegend hier auffallend freundlich und zugänglich, bei Wind und Wetter dreimal täglich unterwegs mit ihrem großen, jungen, völlig unerzogenen Hund, Marke italienischer Dalmatinermix.

    Zum Glück ist der Hund eigentlich freundlich (wenn auch grobmotorisch-tapsig) und die Besitzer so vernünftig, ihn nicht von der Leine zu lassen. Man kann das Trio auch im herbstlichen Frühnebel oder in der Dunkelheit immer sehr gut schon von weitem hören und auch zuverlässig identifizieren, weil sie stets ein gut vernehmliches "NaaaahaaaaaaaiiijnKoooommSchlussssssssPfuiiiiiiiiiiFussssssssssAussssss!!!!"-Duett in Dauerschleife abspulen, während der Hund jeweils einen der beiden im Laufschritt hinter sich her zerrt. :mies:

    Aber, wie gesagt, immerhin halten die mit aller Kraft die Leine fest. ;)
     
    #7705 sleepy
  7. So jemand habe ich auch mal getroffen. Allerdings hangelte die sich, mit dem unerzogenen Rottweiler ihres Sohnes; von Laterne zu Laterne weil sie ihn eben nicht halten konnte sondern immer die Leine fest wickeln musste. Aber die Dauerschleife war sehr ähnlich :D
    Wirklich freundlich war der Rotti allerdings nicht, zumindest nicht Hunden gegenüber.
     
    #7706 wilmaa
  8. Mit diesem Kommandos abspulen als Geräuschkulisse, die fest zu dem Gespann gehört, habe ich das noch nie erlebt. Allerdings kannte ich eine Frau (d.h. ich kenne sie noch, aber die Situation ist nicht mehr so wie damals), die uns seinerzeit regelmäßig mit 2 Jagdhunden (der Mann war Jäger) begegnete, und die die kläffenden Hunde immer die ganze Zeit, während Annäherung, Begegnung und Entfernen, pausenlos zuschwallte mit "haltet doch die Klappe, die sagen doch auch nichts, die wollen doch gar nichts von euch, man blamiert sich ja mit euch, nun haltet doch mal die Klappe, ..."
    Nach diesen hatte sie einen Labrador, von Welpen an, und da war dann alles easy, den schwallte sie nicht mehr voll. Der kläffte ja auch nicht.
     
    #7707 snowflake
  9. Auch geil. :zustimm:
     
    #7708 sleepy
  10. Ja, das war schon recht speziell. Hab ich so noch nie erlebt. Die redete wirklich pau-sen-los auf die Hunde ein.
    Als sie dann den Welpen hatte, war sie wohl mal bei einer Trainerin oder so - jedenfalls erzählte sie mir dann mal, dass ihr gesagt worden war, dass es Quatsch war, die Hunde so zu belabern. Von da an waren unsere Begegnungen immer ganz nett. Arco war auch ein ganz Lieber. Nicht so ein distanzloser Labbi, sondern unaufgeregt freundlich.
     
    #7709 snowflake
  11. Ich wurde mal dumm angemacht, weil ich den Hund "zu spät" zurückbrachte.
    Als ich noch meine Hündin hatte, war die ja auch mal läufig.
    Ab da hatten wir dann den Zwergschnauzer vom nächsten Wohngebiet an der Backe.
    Ich hatte dann immer eine zweite Leine dabei und bin teilweise extra umgekehrt, wieder komplett den Berg hoch, um den Hund abzuliefern.
    Die wussten also sehr genau, dass meine Hündin läufig ist.
    Gejuckt hat es die Besitzer halt nur nicht.
    Irgendwann im Winter, nachdem ich den Hund die Tage davor immer wieder zurückbrachte, bin ich einfach nach Hause gelaufen. Der Hund lag dann vor unserer Haustür bis spät abends.
    Dann bin ich eine lange Runde mit zwei Hunden gelaufen, war dann wieder in deren Wohngebiet und habe die Besitzer im Auto getroffen, die "schon" (nach ca. 6 Stunden) ihren Hund suchten.
    Die waren dann ganz aufgebracht, wo denn der Hund gewesen wäre.
    ... vor meiner Haustür ...
    Warum ich den nicht zurückgebracht hätte?
    ... warum sollte ich? ... :asshat:
    Die waren da ganz überrascht, so als wäre das meine Sache sich um deren Hund zu kümmern und ihn zurück zu bringen.
    Zumindest in dieser Läufigkeit haben die dann auf ihren Hund geachtet:D
    Bis zur nächsten Läufigkeit hat es aber nicht vorgehalten:rolleyes:
     
    #7710 Lana
  12. Das ist der Clou.
     
    #7711 snowflake
  13. Situationsbedingt ist der Clou den Hund einfach eben zu bringen, bevor man sich ewig rumärgert, oder etwas passiert.
    Wenn ich nette Hunde habe und meinen Weg fortsetzen kann, latsche ich auch nicht freiwillig zurück. Aber wenn ich einfach weiter trainieren möchte, oder Jin schon den passenden Dip plant, dann ärger ich mich nicht weiter rum :)
     
    #7712 Crabat
  14. Schon klar, dass du deine guten Gründe hast, das zu tun. Der Hammer ist doch aber, dass es regelrecht erwartet wird von diesen Leuten.
    Ich glaube nicht, dass ich das, wie du, emotionslos tun könnte, gerade wenn ich mich durch die Umstände dazu genötigt sähe. Mich würde das enorm ärgern.
     
    #7713 snowflake
  15. Hm ja...wie gesagt, solange nichts passiert, bin ich da irgendwie stumpf geworden. Auch in anderen Situationen, wenn HH „erklären“ wollen warum ihr Hund jetzt nicht gehört hat usw...ich kürze das ab mit „ja“ und gehe. :)
    Letztens hat einer seinen Pekinesen oder sowas, ÜBER seinen Zaun gehoben, weil der sonst nicht bellt angeblich und vermutlich was mit meinem Hund nicht stimmt :D Er hob den Hund über seinen Zaun, damit er sich meinen Hund mal angucken konnte.

    Ich mein...was soll man dazu sinnvolles sagen? :lol: Ich bin einfach weitergegangen. :kp:
     
    #7714 Crabat
  16. Mich auch. Aber emotionslos ist doch der bessere Weg. Erstens merkt der eigene Hund die Emotionen.
    2. Bringts nix.
    Es macht keinen Unterschied bei den Besitzern ob ich schimpfend oder soweit möglich emotionslos den Köter zurück bringe.
    Beim 5. Rüden während Gipsy s läufigkeit ist mir meine emitionslosigkeit auch Mal kurz abhanden gekommen ...
     
    #7715 mausi
  17. Das ist der Hauptgrund. Bzw, so ist das bei mir entstanden. Habe aber festgestellt dass es auch mir damit besser geht. Sonst brauch ich länger um mich abzuregen.
     
    #7716 Crabat
  18. Wo du Recht hast ... :sarkasmus:
     
    #7717 snowflake
  19. Ich hätte meinem Hund wahrscheinlich laut und deutlich "guten Appetit" gewünscht ...;)
     
    #7718 Candavio
  20. Heute kam genau gar nix vom anderen Hundehalter... wirklich nichts, kein Piep.
    Ich lauf mit Chili an der langen Leine den Weg entlang, sie am Mäuse suchen. Ich schau da öfters nach hinten, wegen Radfahrern. So auch heute, nichts gesehen. Paar Meter weiter gelaufen, Chili immernoch am schnüffeln, seh ich aus dem Augenwinkel plötzlich n Hund auf Chili zurennen :wtf: da hab ich Chili gerufen, dass sie nicht so erschreckt (sie sucht konzentriert :sarkasmus: ) da der Hund freundlich schien, hab ich ihn nicht weggejagt. Dreh mich wieder um, kommt weeeeeit hinten n Fahrradfahrer..... als er dann auf gleicher Höhe war.... nichts. Hund blieb noch kurz stehen, rennt dem hinterher. Ich war so verdattert :eek: konnte nicht mal schimpfen. :schmoll:
     
    #7719 pat_blue
  21. Kommt mir heute ein Mann und eine Frau mit zwei Hunden entgegen.
    Schäfermix (unangeleint) legt sich hin und starrt uns an, der HuskyMix beim Mann an der Schlepp.
    Ich bleibe brav stehen und warte bis die Frau ihren Hund eingesammelt hat
    Meine Mädels brav, an der kurzen Leine, an der abgewandten Seite geführt, bin ich langsam weiter gegangen.
    Die Frau auf der Wiese war mit ihrem tobendem Hund beschäftigt.
    Der Typ mitten auf dem Weg, sein Hund kommt auf uns zu – er läßt die Schleppleine aber lang.
    Ich gehe sogar noch vom Weg runter...
    Ok – ich bitte ihn seinen Hund nicht an uns ran zulassen.
    Brüllt der mich an „dann geh doch woanders spazieren du Schla*pe“
    :verwirrt:
     
    #7720 Brille
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlaue Sprüche von anderen Besitzern“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden