Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Schlaue Sprüche von anderen Besitzern

  1. Gestern hatte ich mal wieder eine Begegnung, der blöden Art

    Mira an der Leine, Kinderwagen dabei und natürlich eine mehr als unübersichtlichte Ecke dank 2m hohem Holzzaun. Wir waren noch nicht ganz an der Ecke angekommen kommt ein Hund um die Ecke geschossen sieht Mira und geht direkt laut kläffend, Zähne zeigend auf sie zu. Mira mag so ein verhalten nicht und stieg natürlich drauf ein. Na klasse... Ich habe mit Mira gerade so noch abstand zum Kinderwagen bekommen, bevor es mit dem geschnappe beiderseits los ging. Der Besitzer hat das gezänke der Hunde gehört und versuchte vom weiten sein Hund abzurufen. Ohne Erfolg. Naja im Enteffekt kam er mal angaloppiert und sammelte sein Hund ein, der festgestellt hatte, das er Mira unterlegen war und von ca. 1m Entfernung nur noch blöd rumgebellt hat.
    Er entschuldigte sich mehrmals das sein Hund immer so stürmisch auf andere zurennt und diese sich dann erschrecken. Auf die Erklärung bin ich nicht weiter eingegangen, habe mir nur versichern lassen das sein Hund ok ist und nicht von Mira getackert wurde. Mira selbst hatte nichts abbekommen. Wärend unserem Gespräch entspannte sich Mira und ließ sich ins sitz ablegen und schaute den immer noch kläffenden nicht mal mehr an. Mal sehen ob der Besitzer meiner Bitte nachkommt einfach an dieser Stelle seinen Hund anzuleinen...

    Heute sind wir eine andere Runde gegangen da ich schon vom Fenster aus sehen konnte das das Gespann von gestern auch gerade seine Runde startete. An einer großen Kurve (es passen locker 1,5 Autos nebeneinander) die an einem Feld mit Zaun grenzte, hockte sich Mira zum pinkeln hin. Auf der anderen Straßenseite ging ein Mann mit Kind vorbei und sagte nur sehr laut:" Schau mal der Hund kackt! mal sehen ob SIE es wegmacht". Ich drehte mich nur zu ihm um " Sie ist eine Hündin und pinkelt nur! Sie können ja gerne gucken kommen ob es stimmt!", war meine antwort. "Ja ja kann ja jeder sagen!", sein Ton war echt nicht nett, er ging dann auch weiter und grummelte vor sich hin. Leicht genervt holte ich nur meine Kacktüten raus, "Tüten habe ich auch dabei!" Leider drehte er sich nicht mehr um, schade drum... Nicht!

    Ich weis man regt sich da umsonst auf aber dieses über den Kamm scheren geht mir hier so auf den Sack! Am besten sollte Mira das zweite Hinterbein auch noch heben beim pinkeln, nicht das es weiter heißt mein Hund kackt auf ein Stück Wegesrand wo absolut kein normaler Füßgänger langgeht.

    Sorry für den langen Text
     
    #6901 MiraundJenny
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das hasse ich auch. Hier kacken gefühlt alle Hunde frei rum und niemand sammelt es ein, aber natürlich muss das ja von meinen Hunden sein, ich wohne ja immerhin hier. Dass ich ständig sogar fremde Haufen einsammel, weil ich sonst der Buhmann bin, das sieht natürlich keiner. Und die Tüten, die an meinen Leinen rumflattern sind natürlich auch nur Deko.
     
    #6902 Vrania
  4. Ich sag nur: "Mülltonne!" :D
     
    #6903 lektoratte
  5. Äh, wie meinen? :verwirrt:
     
    #6904 Vrania
  6. Ach... ich hatte hier mal so ein Erlebnis mit einer meiner Nachbarinnen gepostet.

    Ich wohne doch in einem Reihenhaus, ganz vorne an der Straße. Ganz hinten, also von der Straße weg, wohnt eine alte Dame, die seit dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren irgendwie auf dem Ego-Trip ist und überwiegend ihre eigenen Bedürfnisse pflegt, was manchmal groteske Züge annimmt.

    Und irgendwann (die Handwerker waren grade da) kam sie mal an und packte mir ich glaube 8 gefüllte rote Kacktüten auf und an meine Restmülltonne vor dem Haus. Auf und an - nicht in.

    Ich war ja doch ein bisschen perplex, sie war aber ja gesehen worden und hatte die Handwerker noch gebeten, mir auszurichten, sie tut die Beutel da jetzt hin.

    Begründung ihrerseits: Jemand hatte diese ganzen Beutel, einen davon offen, in ihre frisch geleerte Biomülltonne geworfen, die noch vorn an der Straße stand. Und das müsse, so ihre Logik, ich gewesen sein, weil ja nur ich hier einen Hund besäße... :crazy:

    Ich meine: Okay, das halbe Dorf geht die Straße entlang auf's Feld, um den eigenen Hund Gassi zu führen der Randstreifen, den sie vermutlich nie betritt, ist voller Tretminen - aber wir sind die einzigen, die einen Hund haben. Ist klar. :nee: :lol:

    Hab ich ihr auch genau so gesagt. Und ihr meine Beutel gezeigt, die allesamt schwarz bzw. grün waren. Sowie einige gefüllte Beutel dieser Sorte in meiner Restmülltonne. Und sie ungläubig gefragt, warum sie meint, dass ich meine Beutel in ihrer Tonne entsorge, wo ich doch selbst eine habe...

    Ja, wusste sie auch nicht. Vielleicht, weil ich es eklig fände, die in MEINER Tonne zu haben? :verwirrt:

    Sie habe ja auch ihrem Sohn verboten, die Kacktüten von seinem neuem Hund bei ihr zu entsorgen, der muss sie immer wieder mitnehmen... :woot:

    Und nun schmeißt ihr einer die ganzen Beutel in die Tonne, so, dass sie halb da reinkriechen muss, um sie wieder rauszuholen.Und es täte ihr jetzt ja doch leid, aber sie habe sich so geärgert und habe wirklich geglaubt, das sei ich gewesen. Weil, einer musste es ja gewesen sein...

    Echt, das war so schräg... ich hab gedacht, ich krieg auf der Stelle und vor ihrer Nase einen hysterischen Lachanfall. Aber ich konnte mich beherrschen.
     
    #6905 lektoratte
  7. :mies: Ach Gott, das ist ja sehr kreativ.
     
    #6906 Vrania
  8. Ich bin früher öfter mal auf den Gassirunden hier bei uns im Dreh beim Aufsammeln der Hinterlassenschaften aufgefordert worden, das doch gleich mal bei ihnen (also den zusehenden Leuten) in die Mülltonne zu werfen, damit ich es nicht so lange mit mir herumtragen müsse. Das fand ich immer sehr nett und nicht selbstverständlich, denn - wie Lekto schrieb - mag nicht jeder gefüllte Tüten in seiner Mülltonne haben.
     
    #6907 robert catman
  9. Ich finde die Entsorgungsvariante „Erst eintüten und dann wieder auf den Weg werfen“ immer wieder kreativ.
     
    #6908 Parsonfan
  10. Ich wurde letztens blöd von einer Anwohnerin angemacht, weil ich ne volle Tüte in nen öffentlichen Mülleimer auf so ner Verkehrsinsel vor ihrem Haus geworfen hab. Weil ich würde doch eh nur 10 Minuten weg wohnen, dann darf ich das dort nicht entsorgen, sondern muss es nach Hause bringen. :wtf:
     
    #6909 Vrania
  11. Da hoffe ich immer, dass die Leute das aus Versehen verloren und nicht gemerkt haben. :D
    Ist mir auch schon passiert, dann bin ich aber zurückgegangen, bis ich es wiedergefunden hatte. :girl_wacko:
     
    #6910 robert catman
  12. Ja, das.... oder manchmal, wenn ich ne Runde ohne Müllbeutel gehe, lasse ich die Beutel tatsächlich liegen, um sie nicht ewig mitzuschleppen, und sammel sie dann auf dem Rückweg wieder ein.
     
    #6911 Vrania
  13. In dem Fall - und da konnte ich ihren Ärger sogar gut verstehen - war es ja nun auch so, dass es eben Plastiktüten in der Biotonne waren. Due konnten da wirklich nicht drinbleiben.

    (Ich hab mich übrigens schon gefragt, ob die Tüten vielleicht von ihrem Sohn (also, von dessen Hund) waren, der sie einfach bei einem anderen Nachbarn in die Tonne gepackt hat, um sie nicht im Auto wieder mit zurück nehmen zu müssen... Und der betroffene Nachbar hat die dann gesammelt und ihr dann, als es sich anbot, quasi als Komplettpaket wieder in die Tonne gesteckt... :sarkasmus:
     
    #6912 lektoratte
  14. Das mache ich dann auch so - aber ich habe es auch schon öfters dann nicht mehr gefunden. Und ich hoffe, derjenige, der es dann für mich entsorgt hatte, hat sich nicht allzu sehr geärgert.
     
    #6913 lektoratte
  15. Wir waren gestern Essen und haben Ty mit ins Restaurant genommen. Im Nachhinein eine Weise Entscheidung, ihn und nicht Lexy mitzunehmen :mies:

    Ty lag unterm Tisch, die Bedienung hat noch gefragt, ob er Wasser will, fand ich nett. Wähend dem Essen kam ein Mann mit einem schwarzen Cocker ohne Leine rein. Ich sehe wie der Hund erst rumschnüffelt und schließlich in unsere Richtung kommt.
    "Entschuldigung! Ihr Hund kommt zu uns!"
    Keine Reaktion :rolleyes:
    "Hallo?! Ihr Hund ist HIER!"
    Mittlerweile war er unterm Tisch bei Ty, der erstaunlich ruhig blieb :rolleyes: Auf so engem Raum hätte Lexy das unwitzig gefunden :wtf:
    Dann kam die Bedienung vorbei und sagt: "Ist das ein Problem? Ist der Hund vom Chef."
    :asshat: und wenns der vom Papst gewesen wäre, kann ich doch nicht machen :wtf:
    Ich: "Ja."
    Sie :schmoll: "Na dann komm, Maddin!" (Also wie der Comedie Martin mit dem großen Mund)
    Martin kommt natürlich nicht. Ich nur froh, dass Ty mittlerweile ruhiger ist, vor nem Jahr hätte er wahlweise Party unter dem Tisch gemacht, oder den anderen Rüden unterbuttern wollen :rolleyes:
    Dann kam endlich der Besitzer. "Oh, da ist ja ein Hund!" :rolleyes:
    Ja ... versuche ich ja seit 5 Minuten zu erklären ... als er merkte, dass es nicht unbedingt auf Begeisterung stößt, ging er lächelnd mit seinem Hund von dannen. Nicht wissend, dass sowas auch schief gehen könnte :asshat:

    Irgendwie fühle ich mich manchmal verfolgt von den Wilmas und Maddins dieser Welt :mies:
     
    #6914 BabyTyson
  16. So etwas nervt doch, oder? Da mag man seinen Hund gar nicht mehr mitnehmen.

    Vor Jahren hatte ich Thilo in einem sehr beliebten und immer gut besuchten Restaurant mit, da ist es immer relativ laut. Thilo liegt immer still unter oder neben dem Tisch, den bemerken die Leute oft erst wenn wir wieder raus gehen.
    Da hatte aber noch ein Stammkunde seinen unkastrierten Boxerrüden dabei, ohne Leine, er hatte nicht mal eine dabei. Der Hund bemerkte Thilo, rannte frontal in ihn rein unter unserem Tisch, stand Nase an Nase mit ihm. Ich war geschockt, Thilo war empört und bellte einmal laut, woraufhin für Sekunden Totenstille im gesamten Restaurant herrschte. Zum Glück lief der Boxer daraufhin zu Herrchen.

    Ich glaube tatsächlich, dass der Stammkunde vom Personal gerügt wurde, jedenfalls verschwand er schnell und ich habe ihn dann lange nicht mehr dort gesehen. Fand ich gut. Die Bedienung hatte auch mit uns gesprochen und sah auch keine Schuld bei uns.
     
    #6915 IgorAndersen
  17. Und genau aus dem Grund würde ich meinen Hund nicht mit ins Restaurant nehmen..nicht weil die sich nicht benehmen können, sondern weil es überall aber wirklich überall so Dumpfbacken HH gibt, die denken das sie alleine auf der Welt leben. Das war doch früher (keine Ahnung von 30 Jahren oder so) doch nicht so..ätzend.
     
    #6916 bxjunkie
  18. Ach, ich glaub das sind auch heute eher Ausnahmen. Ist mir im Restaurant noch nie passiert.
    Gut, ich reg mich auch nicht weiter drüber auf wenn mal so was passiert. Meine Hunde sagen recht deutlich Bescheid, dass es ihnen nicht passt, wenn ein Fremder in sie rein läuft, aber sie zerbeißen ihn nicht und sind gut genug erzogen und psychisch stabil, dass deshalb nicht die nächste Begegnung gleich zum Drama wird.

    Ich finde es eher typisch für die heutige Zeit, sich über harmlos verlaufene Situationen so aufzuregen weil: hätte ja auch anders laufen können. :asshat:
     
    #6917 Dunni
  19. Naja kann man so sehen, ich finde es nicht sehr nett wenn Leute ihre Hunde einfach an meinen lassen, egal ob da nun was passiert oder nicht. Ich finde es auch nicht toll wenn Eltern meinen ihre Brut überall hinlassen zu müßen und die mir auf den Nerv gehen..und ich bin kein Kinderhasser der die gleich fressen würde, sowas nenne ich fehlende Rücksichtnahme und ja das ist ein Phänomen neuerer Zeit, isso.
     
    #6918 bxjunkie
  20. Nee, nett finde ich das tatsächlich auch nicht, und für Leute mit ernsthaft unverträglichem Hund ist das sogar richtig sch....
    Aber ich weigere mich mir MEINEN Tag dadurch versauen zu lassen dass ich mich aufrege. Also wenn fremde Hunde kommen, holen sie sich entweder eine Abreibung ab oder werden sogar mal für nett befunden (oh, ein Macho-Rüde :girl_pinkglassesf:), man zuckt die Achseln und geht weiter.
    Aufregen muss ich mich dann leider, wenn die anderen Hundebesitzer noch unverschämt werden. Aber das hatte ich früher, als ich jünger und unsicherer war als jetzt, viel öfter als heute, die trauen sich glaub nicht mehr :sarkasmus:
     
    #6919 Dunni
  21. Ich hatte es mal andersrum.
    Stamm-Grieche immer gut besucht.
    Wir kommen abends rein, total ruhig, keine rumrennenden Kiddies, nix...
    Als wir beim Hauptgericht waren, stand am übernächsten Tisch eine Familie auf und ein Traum von Leonberger-Rüde krabbelte hervor.
    Den hatten bisher in keinster Weise bemerkt und jetzt war auch klar, warum die ganzen Kiddies im restlichen Lokal auf mal so brav am Tisch sitzen bleiben konnten...:gerissen:.
    Danach war nämlich leider Schluß mit der schönen Ruhe....:sauer:
     
    #6920 Candavio
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlaue Sprüche von anderen Besitzern“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden