Scheibe ist gesprungen und Vermieter will nicht dafür aufkommen! Wer ist im Recht?

  • Becky1981
Hallo,
ich schreibe es jetzt mal unter Off/Topic rein, weil ich nicht weis, ob es unter Verordnungen
und Rechtliches hineinpasst, da es ja nicht um Tiergestze o.ä. geht. Ansosonsten sorry, wenn ich hier jetzt doch falsch bin.
Wir haben seit einer Stunde oder besser gesagt seit einem Jahr ein Problem! Ich fange einfach mal von vorne an und hoffe, das hier jemand Rat weis!?
Es war ungefähr letztes Jahr um diese Zeit, als mein Mann und ich morgens aufstanden und ins Wohnzimmer gingen. Als wir uns an den Wohnzimmertisch setzten um unseren Morgenkaffee zu trinken, sah ich dabei auf den Balkon und wollte meinen Augen nicht trauen. Eine von insgesamt 3 Scheiben war gesprungen. Man sah es deutlich, das dort keiner gegen gekommen ist, weil der Sprung ganz merkwürdig war. Ausserdem war der Hund über Nacht bei uns oben im Schlafzimmer! Als erstes riefen wir unseren Vermieter an und sagten ihm, das eine Scheibe gesprungen sei und wie wir nun verbleiben. Er meinte aber nur, das eine Scheibe angeblich nach 10 Jahren nicht einfach so von alleine springen könnte und das da mit Sicherheit einer der Hunde gegen gekommen sei. Natürlich war dieses nicht wahr und sagte es ihm auch. Aber er lies meine Aussage abblitzen! Er sagte mir, das er für den Schaden nicht aufkommen wird und das er einen Glaser vorbeischicken würde. Nach 1-3 tagen kam der beauftrage Glaser auch. Dieser schaute sich die Scheibe an und machte uns einen Kostenvoranschlag in Höhe von ca. 360,00 €.
Zusätzlich sagte er mir auch noch das selbe was unser Vermieter uns schon sagte! Von wegen, das eine Scheibe nicht einfach so springen kann. Dann hatte ich den Glaser aber bestimmt 5 mal gefragt, das er mir doch bitte erklären sollte, wie dann dieser komische Sprung zustande gekommen ist, wenn angeblich einer gegen die Scheibe gekommen ist. Und jedes mal, konnte der Glaser mir keine Antwort auf meine Frage geben! Schon sehr merkwürdig, oder? Da unser Vermieter den Glaser kennt, vermute ich mal, das sie unter eine Decke stecken! Auf jeden Fall, haben wir die Scheibe bis heute nicht austauschen lassen! Wir haben diese selber mit reichlich Silikon und Klebeband geflickt! Ich sehe doch nicht ein, das ich für etwas zahle, was ich garnicht kaputt gemacht habe. Wir wollten also bis zu unserem Auszug warten und schauen was dann passiert.
Diese Geschichte ist jetzt genau ein Jahr her!
Vor 2 1/2 Stunden habe ich unseren Calimero auf den Balkon gelassen, da die Sonne wie immer um die Zeit kräftig auf unseren Balkon schien. Und weil Mero sich so gerne in die Sonne legt, habe ich ihn rausgelassen.und die Balkontür wieder zu gemacht. Nach 10 min. klingelte DHL an der Haustür. Mero hörte die Klingel natürlich und fing auf dem Balkon an zu quicken. Und bevor er Terror macht, habe ich ihn wieder rein gelassen. Bevor ich aber runter ging, um das Paket in Empfang zu nehmen, habe ich Mero in die Küche gesperrt, da er ja selber die Haustür aufmachen kann und sonst hinterher gelaufen wäre. Die Balkontür habe ich in der ganzen Zeit aufgelassen! Also ich mit dem Paket wieder oben war, setzte ich mich aufs Sofa um es zu öffnen. In der gleichen Zeit kam auch mein Mann von der Arbeit. Er war gerademal 2 min. im Wohnzimmer, als wir einen lauten Knall hörten. zuerst wussten wir garnicht wo dieser Knall herkam und schauten auf den Balkon und auch auf unsere kaputte Fensterscheibe. Auf einmal sagte mein Mann aber: "Na klasse, jetzt ist auch die andere Scheibe kaputt,,!
Ich schaute auf die andere Scheibe und traute meinen Augen nicht! Wir uns erstmal hingesetzt und eine geraucht. Danach haben wir einen Bekannten, der Versicherungsvertreter ist, angerufen und ihn gefragt, was wir jetzt machen können, da unser Vermieter sich eh quer stellen wird. Er sagte, das wir uns an den Mieterschutzbund wenden sollen. Dort haben wir dann auch soebend angerufen. Sie sagten uns, das wir erst Mitglied werden müssten und dann würden wir auch sofort eine Rechtsberatung bekommen. Ich werde also gleich morgen früh um 8:30 Uhr dort hinfahren, eintreten und mich dann beraten lassen.
Hatte denn hier von euch schonmal das gleiche Problem und könnte mir sagen, ob wir im Recht sind! Wie gesagt, die Scheiben sind von alleine gesprungen. Ich vermute mal das es etwas mit der Wärme und der Kälte zutun hatte! Die Sonne knallte auf unsere Balkonscheibe und war ordentlich aufgeheizt (habe es gefühlt). Dann habe ich aber die Balkontür weit aufgemacht und kalte Luft kam ins Wohnzimmer und das Fensterglas zog sich zu schnell wieder zusammen. Es kann ja nur daran liegen, weil die andere Scheibe ist ja zur gleichen Jahreszeit gesprungen.
Sorry, das es jetzt so lang gworden ist! Aber danke, das ihr es gelesen habt!
Viele Grüsse
Becky
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Becky1981 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Shaya
Das ist ja echt heftig...
Wie gut das keiner in der Nähe war....Was da alles hätte passieren können...:uhh:
Tja also ich bin der Meinung das der Vermieter für sowas eine Glasversicherung hat...Müssen Vermieter sowas nicht abschliessen???
Mieterschutzbund ist auf jeden Fall eine gute Idee,dort sind wir auch Mitglied und stehen einem immer mit Hilfe oder auch nur einem guten rat zur seite...
 
  • AngelBlueEyes
Also, es gibt sowas wie Setzrisse, das haben wir in der neuen Wohnung auch.
Da sind die Fliesen im Badezimmer gesprungen, an absolut unmöglichen Stellen. Auch in meiner alten Wohnung gab es Setzrisse.

Ich weiss nicht, ob sowas auch bei Scheiben passieren kann. Wäre auf jeden Fall eine Erklärung für den Riss in der Scheibe.

Normalerweise ist der Vermieter gegen sowas versichert bzw. sollte er gegen sowas versichert sein.

Andere Frage, habt ihr eine Hausratversicherung? Ist dort auch Glasbruch mit eingeschlossen?

An eurer Stelle hätte ich noch einen zweiten Gutachter / Glaser bestellt, der sich ohne Vetternwirtschaft die Scheibe angesehen hätte und eurem Vermieter so hätte was sagen können.

Ich wünsch euch für den Mieterschutzbund alles Gute und dass sie euch auch entsprechend helfen können. Drück euch die Daumen.

Wie macht ihr es denn jetzt? Weil die Scheibe ist doch gesprungen, oder? Es wird ja jetzt auch langsam kalt und es regnet und bald kommt auch der Frost. Wir mussten heute Morgen nach einer kühlen Nacht nämlich schon die Autos vom Eis befreien und kratzen.
 
  • Marion
Habt Ihr eine Hausratversicherung? Wenn ja, fragen ob die das begleichen - Wäre sicherlich einfacher als Streß mit Eurem Vermieter.

Wenn Ihr bis zum Auszug wartet, wird er die Kosten von der Kaution abziehen.

Haben andere Mieter im Haus dasselbe Problem?
 
  • Becky1981
Shaya schrieb:
Das ist ja echt heftig...
Wie gut das keiner in der Nähe war....Was da alles hätte passieren können...:uhh:
Tja also ich bin der Meinung das der Vermieter für sowas eine Glasversicherung hat...Müssen Vermieter sowas nicht abschliessen???
Mieterschutzbund ist auf jeden Fall eine gute Idee,dort sind wir auch Mitglied und stehen einem immer mit Hilfe oder auch nur einem guten rat zur seite...

naja, die Scheibe ist ja nicht rausgesprungen. Werden die andere auch gleich morgen erstmal mit Silikon kleben. Weil sonst hätte ich Angst, das sie noch wieter springt und die Scheibe so herausfällt. zur Sicherheit....Bitte jetzt nicht schlagen! Haben wir einen Hund erstmal in die Küche gesperrt und den anderen im Wohnzimmer ans Treppengelände gebunden. unter der Treppe ist eh einer der 2 Hundeplätze. Und der andere ist genau am Fenster. Dort steht nämlich das Hundesofa. Aber zur Sicherheit bleiben die Hunde huete und morgen erstmal getrennt und unser Xolani bleibt erstmal angebunden. Nicht das noch die Hunde wirklich gegen die Scheibe kommen und sie dann ganz springt und herausbricht.
Unser Vermieter ist ja gegen solche Schäden versichert, aber da er ja der Meinung ist, das es unsere Hunde waren, wird er seine Versicherung also nicht einschalten! :sauer:

AngelBlueEyes schrieb:
Also, es gibt sowas wie Setzrisse, das haben wir in der neuen Wohnung auch.
Da sind die Fliesen im Badezimmer gesprungen, an absolut unmöglichen Stellen. Auch in meiner alten Wohnung gab es Setzrisse.

Ich weiss nicht, ob sowas auch bei Scheiben passieren kann. Wäre auf jeden Fall eine Erklärung für den Riss in der Scheibe.

Normalerweise ist der Vermieter gegen sowas versichert bzw. sollte er gegen sowas versichert sein.

Andere Frage, habt ihr eine Hausratversicherung? Ist dort auch Glasbruch mit eingeschlossen?

An eurer Stelle hätte ich noch einen zweiten Gutachter / Glaser bestellt, der sich ohne Vetternwirtschaft die Scheibe angesehen hätte und eurem Vermieter so hätte was sagen können.

Ich wünsch euch für den Mieterschutzbund alles Gute und dass sie euch auch entsprechend helfen können. Drück euch die Daumen.

Wie macht ihr es denn jetzt? Weil die Scheibe ist doch gesprungen, oder? Es wird ja jetzt auch langsam kalt und es regnet und bald kommt auch der Frost. Wir mussten heute Morgen nach einer kühlen Nacht nämlich schon die Autos vom Eis befreien und kratzen.

nein, ich denke mal, das es keine Setzrisse sind, ondern durch das Wärme und Kälteverhältnis kam! Ja, einen anderen Glaser werden wir morgen auch noch anrufen. Aber erstmal schauen, was der Mieterbund sagt.
Jo, bei uns ist es auch schon ziemlich kalt. Nachts sind es gerade mal 7-9°.
Aber ich hoffe mal, das wir diesen monat noch neue Scheiben bekommen werden. Ich hoffe es zumindestens. Werde morgen mal Bilder hier einstellen.

Marion schrieb:
Habt Ihr eine Hausratversicherung? Wenn ja, fragen ob die das begleichen - Wäre sicherlich einfacher als Streß mit Eurem Vermieter.

Wenn Ihr bis zum Auszug wartet, wird er die Kosten von der Kaution abziehen.

Haben andere Mieter im Haus dasselbe Problem?

Leider würden die auch nicht zahlen, weil sie sagen, das wenn die Scheiben so gesprungen sind, die Versicherung des Vermieters für den Schaden aufkommen muss.

Nein, andere Mieter hatten bis jetzt nicht das Problem. Wir wohnen auch ganz oben unterm Dach und bei uns scheint die Sonne am meisten drauf. Aber auch im Nebenhaus (das selbe Haus wie unseres) ist so etwas glaube ich noch nicht vorgekommen. Aber ich glaube auch nicht, das sie bei der Kälte, die Balkontür weit aufreissen und auflassen. So wie ich es immer sehen kann, haben die anderen Nachbarn, ihre Fenster immer auf kipp. Nur es ist schon ziemlich komisch, das die Fenster zur gleichen Jahreszeit gesprungen sind!
 
  • Shaya
Ok dann habe ich es falsch verstanden...;)
Du hast deine Hunde ja nur in Sicherheit gebracht,quasi...Da wird dich keiner für verurteilen...:hallo:
 
  • er tut nix
:hallo: wenn Du nicht der Verursacher des Schadens bist ,muss der Vermieter zahlen
der Vermieter muss auch den Erweiss bringen dass Du für den Schaden nicht verantwortlich bist
also reg dich nicht auf,er muss für den Schaden aufkommen
 
  • Becky1981
So, ich habe soebend mit einem Bekannten, der beruflich etwas mit Glas zu tun hat, telefoniert! Er bestätigte meinen Verdacht! Die Scheiben seihen wohl überspannt und durch das Wärme und Kälteverhältnis springen solche Scheiben sehr häufig. Dieses kann auch erst nach 10 Jahren passieren. Ausserdem sagte er mir noch, das jeder Gutachter es auf den ersten Blick sieht, ob die Scheibe von alleine gesprungen ist oder ob jemand gegen gekommen ist! Also sind wir wohl im Recht und der Vermieter darf zahlen! :)
 
  • Bulli-Maus
Das hört sich doch gut an, ich drück alle Daumen, das der Vermieter endlich die Scheiben wechseln lassen muß, die können sich auch nicht alles erlauben...
 
  • Katzenmama
Huhu,
das hört sich doch super an!
Freut mich für Euch!
Wobei ich ganz ehrlich sagen muß das ich wohl auch erstmal wie euer Vermieter reagiert hätte....
Nicht um mich vor der Zahlung zu drücken - sondern weil ich es mir bisher auch nicht vorstellen konnte das eine Scheibe einfach so nach 10 Jahren von alleine springt....
Ich hätte wohl gedacht Du willst mir nen Bären aufbinden und Dich vor der Zahlung drücken;)
Ich hatte mal nen Fall mit Katzenmietern.....ich hatte EXTRA in den Mietvertrag geschrieben das Katzenstreu keinesfalls ins Klo entsorgt werden darf! (was ja eigentlich eh selbstverständlich ist das man das net macht...)
So........plötzlich stank es aus unseren Abflüssen (also in unserer Wohnung unten drunter) penetrant nach Katzepisse.
Das Zeug hat sich wohl in den Rohrwindungen abgelagert und stank aus dem Rohren raus....
Nunja....ich bin hoch und hab sie FREUNDLICH gefragt ob sie DOCH Streu ins Klo werfen?
Nö!
Ich: Aber es stinkt bei uns nach Katzenpisse
Sie: Kann net sein!
Ich: Doch!
Sie: Aber net von uns!
Ich: Wer hat hier denn sonst noch katzen außer Sie und wir???
Sie: Aber wir waren das net!
Ich: Vielleicht ihre Kinder?
Sie: Nein!!!!!!!
Ich: Bitte kommen sie mal mit in mein Bad!
Sie: *Puh* das stinkt ja tatsächlich wie Katzenpisse!
Ich: Ja, sag ich doch!!! Aber wenn SIE es mit Streu nicht waren dann muß ich halt ne Rohrfirma rufen und nachschaun lassen...
Sie: Och.....ich würd noch mal ein paar Tage warten.....vielleicht erledigt sich das mit dem Geruch ja wieder.....
Ich: O.K.....sie haben Recht, so eine3 Firma kostet ja ein haufen Geld.....wenns in ner Woche noch stinkt werd ich dann aber doch mal eine Firma anrufen und nach dem Rechten gucken lassen;)
Was soll ich Euch sagen..........schon am nächsten Tag ließ der Geruch nach und am übernächsten Tag war er ganz weg (scheinbar hat das festgesetzte Streu sich dann nach und nach wieder weggespült...)
Aber sie hätts ums Verplatzen net zugegeben;)
Und genau deshalb hätte ich in Deinem Fall sicher auch so gedacht:unsicher:
Ist aber nix gegen Dich.....und hatt sich aj gottseidank scheinbar geklärt:hallo:
LG Katzenmama
 
  • Bulli-Maus
Ja, da hast du allerdings recht Katzenmama. Du hast das Problem jedoch diplomatisch gelöst, der Vermieter von Becky hat nichtmal selbst nachgesehen sondern nur den Glaser "bestochen". Anschaun muß man sich das Ganze ja mal und wenn es offensichtlich ist, das der Mieter nicht Schuld ist, dann muß man nun mal den Geldbeutel locker machen und die Flöhe springen lassen...
 
  • Becky1981
Bulli-Maus schrieb:
Ja, da hast du allerdings recht Katzenmama. Du hast das Problem jedoch diplomatisch gelöst, der Vermieter von Becky hat nichtmal selbst nachgesehen sondern nur den Glaser "bestochen". Anschaun muß man sich das Ganze ja mal und wenn es offensichtlich ist, das der Mieter nicht Schuld ist, dann muß man nun mal den Geldbeutel locker machen und die Flöhe springen lassen...

Stimmt! Er ist noch nicht einmal selbst vorbeigekommen! Ab heute bleibt die Balkontür erstmal zu! Ich werde jetzt erstmal schnell mit den hunden raus gehen, duschen gehen und dann werde ich zum Mieterverein fahren! Ich hoffe nur das alles sehr schnell geht und wir schnell neue Scheiben bekommen. Der Winter rückt immer näher und wir haben keine Lust 24 Stunden die Heizung auf 5 zu haben. Naja, Lust schon, aber besser gesagt, das Geld nicht! ;)
Ich werde dann später berichten.

viele Grüsse
Becky
 
  • PerlRonin
Aeh, ich wuerde die Art der Risse auf jeden Fall noch mit Fotos dokumentieren, bevor Ihr sie reparieren lasst, und schreibt Euch die Temperaturen auf. Nicht, dass sich der Vermieter noch im Nachhinein weigert, und behauptet, dass ja alles eigentlich ganz anders war.

Und frag'mal beim Mieterschutzbund, ob ein Gutachter, wie ihn Euer bekannter erwaehnt hat, viel kostet, und ob, nach der Vorgeschichte mit dem Vermieter und seinem Glaser-Freund, Ihr die Kosten fuer diesen Gutachter an den Vermieter weitergeben koennt.
 
  • Becky1981
Hallo,

so, bin soebend wieder rein gekommen. Einen Beratungstermin habe ich jetzt erst für Samstag bekommen, weil heute leider nichts mehr frei war. Soweit wie mir die Dame beim Mieterschutz jetzt gesagt hat, sollen wir erstmal keinen Gutachter einschalten, da es sonst erstmal unsere Kosten wären. Der MS. schreibt unseren Vermieter erstmal selber an und wenn er garnicht drauf eingeht, dann wird ein Anwalt eingeschaltet. Fotos haben wir gestern kurz nach dem Sprung gemacht. Diese müssen wir dann auch noch ausdrucken und am Samstag mit zur Beratung nehmen.
 
  • Bulli-Maus
Da habt ihr ja auf jeden Fall schonmal tatkräftige und ernstzunehmende Unterstützung. Dann geht bestimmt alles seinen Gang, wenns wohl auch noch etwas dauern wird bis ihr neue Scheiben habt, so zickig wie euer Vermieter ist...
 
  • Becky1981
ja, bin mal gespannt, wann wir endlich neue Scheiben bekommen. Ich hoffe es dauert nicht zu lange, weil es mich wirklich schon ziemlich stört. Wenn wir fremnden Besuch bekommen, ist mir dieses schon ziemlich peinlich. Die müssen ja dann auch immer denken, das wir Chaoten sind! Und da wir eine Dogge habe, muss ich die Fenster einmal pro Woche putzen und das geht bei kaputten Scheiben sehr schwierig. Sprich, die Scheiben sind nicht nur kaputt, sondern sehen auch nicht sehr lecker aus! Aber ich warte jetzt mal ab und schau was und vorallem wann etwas passiert!?
 
  • Ninchen
ich hab grade vati gefragt. der hat erstmal dumm geguckt. er sagt, es kommt auf die verglasung und auf die fensterrahmen an. thermo- und doppelverglasung gäbe es wohl nur mit kunststoffrahmen, da könnte nicht mal einfach so was springen. also müsstet ihr einfachverglasung und holzrahmen haben?
wenn die scheibe zu stramm eingesetzt wurde (überspannung, wie euer bekannter schon sagte) und das rahmenholz vor der verarbeitung obendrein schlecht abgelagert wurde (holz arbeitet), könne es zu einem sprung kommen. wärme und kälte spielen natürlich auch eine rolle.
eure hunde hätte sicher eine beule, wenn sie gegen die scheibe gerannt wären...
 
  • Becky1981
Es ist doppelverglasung und Kunstoffrahmen! Wir waren heute beim Mieterbund und die Dame sagte anhand der Fotos, das sie gesprungen ist und das dies jeder Gutachter sehen wird! Die Dame schreibt Anfang nächster Woche unseren Vermieter an und nun schaun wa mal, was passiert. Werde gleich noch die Bilder mit rein setzen!

Hier die Bilder.
 

Anhänge

  • 10200002.JPG
  • 10200003.JPG
  • 10200004.JPG
  • Solveig
Auch Doppelverglasungen in Kunststoffrahmen können von selber springen. Den Fall hatten wir mal beim Wohnzimmerfenster, hat aber die Glasversicherung damals anstandslos übernommen. Die Fenster waren zu dem Zeitpunkt auch bestimmt schon 10 Jahre alt, das hat also nichts zu sagen.

Mal ne dumme Frage, auf dem Foto sieht es so aus, als ob ein Heizkörper halb vor das Fenster gebaut wäre? Falls dem so ist, ist das meiner Meinung nach auch nicht ganz fachgerecht.
 
  • Becky1981
Ja, der Heizkörper ist genau vor den Fenstern. Diese hatten wir haben bisher noch nicht an.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Scheibe ist gesprungen und Vermieter will nicht dafür aufkommen! Wer ist im Recht?“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten