Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Rüden (unkastriert) treffen sich .....

  1. Haben diese Posts auch einen Sinn? :verwirrt::hallo:
     
    #21 Christy
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Was fällt dir denn zu Bürstes Beiträgen ein?
     
    #22 Büffelchen
  4. Na offensichtlich nix - Hauptsache in einer viertel Stunde drei sinnfreie Posts auf dem Konto verbuchen ;)
     
    #23 Bürste
  5. Bürste, eine kurze Frage, nur zum Verständnis. Wann hast Du das Reizstromgerät eingesetzt? Mir hat man mal erklärt, dass der Hund dann noch mehr Hass auf andere Hunde bekommt, wenn er immer dann damit konfrontiert wird. Aber anscheinend kann das auch anders laufen.

    Cain, ich habe selbst einen Gernegroß und muss Bürste recht geben. Wenn die anderen unterwürfig sind oder ängstlich ist alles kein Problem, aber wehe ich treffe aufs gleiche Kaliber.... Ich gehe diesen Hunden mittlerweile aus dem WEg. Guck Dir Hund UND Halter an. Dann erkennst das bald auch sehr gut.
    Ich versuche Jeff nur noch mit souveränen Rüden zusammen zu lassen.
    LG
    Betina
     
    #24 Vegas
  6. NAchtrag: Ich möchte KEINE Diskussion ums Tele lostreten!
     
    #25 Vegas
  7. Klar kann das auch anders laufen. Wenn man vernünftig damit arbeitet ist es in der Tat ein Segen!
    Leider ist der Einsatz der Geräte in der Hundeerziehung verboten, deshalb werde ich leider nicht genauer auf die Arbeitsweise mit den Geräten eingehen. Abgesehen davon würden Fernhilfen eher dazu führen, dass Fehler im Umgang mit dem Gerät gemacht werden, die dann tatsächlich dazu führen, dass man den Hund versaut.

    Tja, da bist du lange nicht die Einzige. Dummer Weise wird so nicht wirklich am Problem gearbeitet sondern es nur umgangen - wehe aber das ist mal nicht möglich....
     
    #26 Bürste
  8. Gut, verstehe ich, womit mal wieder bewiesen wäre, der Umgang mit den Mitteln macht den Erfolg aus.

    Weißt, mein Hund ist fast 10 Jahre alt und in der Hundeschule hieß es, ich soll das so hinnehmen, man könne ihm eine "angemessene" Art zu kommunizieren nicht mehr beibringen. Du siehst das anders?
     
    #27 Vegas
  9. Japp - das sehe ich anders. Ich sehe das nicht nur anders es ist auch anders. Ein gesunder Hund kann zu jeder Zeit seines Lebens lernen.
    Oftmals liegt es aber gar nicht am Hund und man muss nicht an der Kommunikation Hund-Hund arbeiten sondern in der Hauptsache an der Kommunikation Halter-Hund. ;)
     
    #28 Bürste
  10. Entschuldige, wenn ich Dich jetzt belagere, aber das interessiert mich sehr.
    Meinst Du, dass der Halter den Hund im Freilauf beeinflusst? Sprich, mein Hund würde -wenn ich mich richtig verhalte- nicht so prollig auf ander zugehen?

    Wenn ich in den letzten zwei Jahren eins gelernt habe, dann dass das andere Ende der Leine in 99% der Fälle das Problem ist... :(
     
    #29 Vegas
  11. Pauschal lässt sich das natürlich nicht sagen aber auf jeden Fall überträgt sich das Verhalten des Halters gegenüber seinem angeleinten Hund auch auf den Freilauf des Hundes. Wenn dein Hund das Verhalten schon seit Jahren zeigt würde er anfangs das Herumprollen auch machen wenn du dich anders verhältst aber es wäre der Anfang um dem Hund zu zeigen das er sich so nicht zu verhalten braucht. Natürlich käme da dann noch einiges Anderes dazu.

    Im Prinzip stimmt das. Allerdings sollte man berücksichtigen ob man an der Entstehung des Verhaltens die Schuld trägt (wie bei einem und den man von klein auf hat) oder nicht (wie beim verhaltensauffälligen Hund aus dem Tierschutz).
     
    #30 Bürste
  12. Okay, das heißt er lernt im Prinzip nichts dabei, wenn er auf souveräne Rüden trifft? Ich dachte, dass er dadurch lernt, dass das Rumprollen nix bringt.

    Ja, so ein fast 8 jähriger Rotti aus dem TH ist eine Herausforderung.
    Ach ja, Cain, kastriert oder unkastriert ist dabei ziemlich egal.;)
     
    #31 Vegas
  13. Er muss lernen, dass Herumprollen unangenehme Konsequenzen hat und obendrein absolut unnötig ist. Erst dann wird er das Meckern lassen. Dazu ist es natürlich einfacher wenn man zunächst mit ruhigen Hunden arbeitet. Zum guten Schluss ist es aber unerheblich ob der "Gegner" provoziert oder nicht - dein Hund hat dann einfach die Fassung zu wahren. ;)

    Hmm - ich weiß grad nicht wie ich das online genauer erklären soll...
     
    #32 Bürste
  14. Das Internet ersetzt halt nicht den Besuch der Hundeschule ;) Danke Dir trotzdem.
     
    #33 Vegas
  15. @Bürste: und wie sähen diese Konsequenzen aus? Wie würdest Du einem 10-jährigen, arthrosekranken Tierschutzhund das Fassung wahren beibringen, wie aufbauen?

    Zur Info: ich kenne diesen süßen, älteren Herrn. Deswegen interessiert mich Dein Vorgehen sehr. :hallo:

    LG

    Yasemin
     
    #34 Mieke
  16. Irgendwie ist das alles Bullshit, gestern ABend, freilaufender schwarzer Schäferhund.... Jung, unkastriert, prollig und was macht meiner? Er zeigt ihm dezent aber bestimmt die Grenzen. Da war gar nix mit zurückprollen. Gut, als der andere dann mit zu uns rein wollte, da wurde Jeff etwas vehemmenter, aber das ging alles mit "normaler" Hunde Körpersprache. UND JEff war die ganze Zeit an einer zwei Meter Leine.
    Ich verzweifel langsam, da gibt es kein Muster.
    LG
    Bettina
     
    #35 Vegas
  17. Die Frage ist ja immer, was ich an innerartlicher Kommunikation zulasse und wo ich unterbreche.

    Und das richtet sich in der Regel nicht nach den beteiligten Hunden, sondern nach den beteiligten Menschen!! Die das nämlich in der Regel nicht einsortieren können und daher alles, was nach aggressiver Auseinandersetzung auch nur riecht, strikt nicht aushalten können. Dabei würden die Hunde in der Regel wirklich nur ganz normal miteinander kommunizieren und dazu gehört auch Droh- und Imponiergehabe ... und sogar aggressives Verhalten, solange das im Kommentbereich stattfindet.

    Wir haben in unseren Raufergruppen tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass Hunde, die sich körperlich auseinandersetzen also sog. Raufer, erlernen müssen, ob, wie und wann solche Auseinandersetzungen geführt werden. Und das lernen sie in der Auseinandersetzung und nicht in der Vermeidung derselben.

    Ich denke, Zielsetzung der meisten Leute ist nicht nur "wie kriege ich meinen Hund an anderen hunden vorbei, ohne dass es knallt?" sondern "wie kann ich meinen Hund mal wieder auf andere Hunde zu und mit anderen Hunden laufen lassen?"
     
    #36 sabsi
  18. Nur mal so als Frage: Bist du zu den Leuten in deiner Umgebung immer gleich?

    Begrüßt du die Frau beim Bäcker oder deinen Nachbanrn zB jeden Morgen gleich freundlich?

    Reagierst du auf das begeistert kreischende Kind, das dir auf dem Weg zum Spielplatz ums Haar in die Hacken fährt, immer gleich?

    Wenn nein, warum nicht?

    - Dein Hund ist alt, und er ist, wenn ich es richtig verstanden habe, arthrosekrank. Es wird Tage geben, da hat er einfach keinen Bock auf pöbelnde rempelnde Jugendliche, weil er sich einfach nicht danach fühlt. Und wird schon im Vorfeld sehr deutlich.

    Und es wird andere Tage geben, da geht es besser und er hat mehr Nerv auf angemessenes Verhalten.

    Das Muster muss nicht beim anderen Hund liegen. Es kann beim anderen Halter liegen, beim Wetter, bei der Umgebung, dabei, wie viele Begegnungen ihr an dem Tag schon hattet, bei dir - oder auch schlicht bei deinem Hund.
     
    #37 lektoratte
  19. Hoppla - da muss mir was durchgegangen sein. Hab den Beitrag erst jetzt gelesen.
    Wie man da vor geht ist so pauschal nicht zu sagen - es kommt immer auf den Hund an. Das Alter ist dabei allerdings unerheblich. Wenn der Hund Schmerzreaktionen durch die Arthrose zeigt müssten die optimaler Weise allerdings erst weitmöglichst eingedämmt werden.
     
    #38 Bürste
  20. Sabsi, Lektorratte,
    das einzige, was ich verlange ist, dass wir gesittet spazieren gehen. Dh. wenn uns ein Hund an der Leine entgegen kommt (ich vermeide schon enge Situationen) dann muss es doch möglich sein, dass der Opa ohne sich wie ein wilder in die Leine zu werfen, daran vorbeigeht. Die meisten machen ja sowieso einen Bogen um uns. :unsicher:
    Er bekommt Schmerzmittel, sicher kann es trotzdem einen Tag besser gehen und einen Tag schlechter.
    Vielleicht sollte ich das einfach als gegeben hinnehmen.
    Das ist doch aber auch eine Form von Stress, wenn er sich jedes Mal so aufregen muss.
    LG
    Bettina
     
    #39 Vegas
  21. PS HEute hat er z.B. einen 14 Jahre alten Goldie angepöbelt.... der konnt kaum richtig stehen...
     
    #40 Vegas
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rüden (unkastriert) treffen sich .....“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden