Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Rüde schnappt bei Begegnungen mit anderen Hunden

  1. Hallo ihr lieben,
    Ich habe meinen Rüden (22 Monate) seit ca. 6 Monaten. Er ist zu Hause ein sehr liebevoller und schmusiger Miniatur Bullterrier. Seit 2 Monaten ist er kastriert.
    Der Vorbesitzer hat meinen Liebling abgegeben wegen diverser Vorfälle und Unverträglichkeit mit anderen Hunden.
    Anfangs zeigte unserer Rüde weder aggressives Verhalten, wie vom Vorbesitzer geschildert noch attackierte andere Hunde. In einer offenen Spielgruppe zeigte er sich sehr verspielt und gut sozialisiert. Auch anderen Rüden gegenüber!
    Leider ist es mittlerweile so, dass er auch ihm bekannte Hündinnen unvermittelt am Ohr festhält und in dieser Stellung verharrt ( quasi nicht mehr auslässt). Andere Rüden möchte er gerne dominieren und reagiert erregt auf vorbeigehen. Nun meine Fragen, wie reagiere ich am besten um dieses Fehlverhalten wieder zu korrigieren? Wie löse ich meinen Bully, ohne würgen, Wasser etc ? Gibt es einen Tipp ?
    Hat jemand Erfahrung mit Breaking Stick?
    Was kann ich tun, dass er normal kommuniziert und nicht sofort unvermittelt zuschnappt ? ich bin um jede Hilfe dankbar !
     
    #1 Julia+Donawin
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Maulkorb? Dann brauchts auch kein breaking stick, die andere hunden werden es dir danken
     
    #2 toubab
  4. Bevor ich über Breaking Stick nachdenken würde, würde ichs mal ganz einfach mit nem Maulkorb probieren.

    Edit @toubab Liesbeth war schneller 2 Dumme und so :)
     
    #3 einbiest
  5. Maulkorb war nach der letzten Aktion vor 2 Tagen auch meine Reaktion. Er hat mir der Hündin aber schon X-Male gespielt und sein Verhalten war total super. Der Maulkorb wird den Ursprung nicht lösen !
     
    #4 Julia+Donawin
  6. Nö.
    Wird er nicht.
    Aber den anderen Hund schützen.
     
    #5 einbiest
  7. Ok anscheinend hat keiner Erfahrung damit und kann mir nen sinnvollen Tipp geben! Trotzdem danke fürs Feedback
     
    #6 Julia+Donawin

  8. :verwirrt: Ich kann nicht mehr:nervoes:
     
    #7 toubab
  9. Der Ursprung könnte einfach sein, dass dein Hund ab jetzt artgenossenunverträglich ist.

    Kommt vor, ist nicht schlimm. Das kann man nicht wegtrainieren, das muss man managen.
     
    #8 Fact & Fiction
  10. Du kannst Doch nicht riskieren, dass er das Ohr von einem anderen Hund festhält? Mein Hund hat mal einen Cocker an der Lefze festgehalten, der versuchte, weg zu kommen. Die Lefze musste mit 8 Stichen genäht werden.
    Maulkorb drauf und gut ist.
     
    #9 Paulemaus
  11. Du hast das Thema vor 28Minuten erstellt :verlegen:

    Kennst du seine Motivation?
    Bzw. Bist du dir sicher, dass es wirklich um "dominieren" geht?
     
    #10 sammy*shy
  12. Der Vorbesitzer meinte er wurde selbst von einem Rüden beim Spiel verletzt. Starke Bissverletzung am Kopf.
    Ob das der Auslöser ist ? Ehrlich gesagt weiß ich es nicht, Fakt ist das mein Rüde andere Hunde „hält“ weder zubeißt oder andere Hunde zerbeißt !
     
    #11 Julia+Donawin
  13. Solange bis sich der Festgehaltene wehrt.
     
    #12 MadlenBella
  14. Das war ebenfalls ein Bulli und die hat sich gewehrt - Ergebnis keine Wunde ! ich brauche auch keine Tipps was passieren könnte sondern was ich besser machen kann das mein Rüde so ein Verhalten unterlässt !
     
    #13 Julia+Donawin
  15. Vllt hat er einfach wirklich keinen Bock auf manche Hunde?
     
    #14 MadlenBella
  16. Vielleicht das "Aus" trainieren? Mein Hund hat daraufhin auch die Lefze losgelassen, obwohl er das Kommando nur aus anderen Situationen kannte.
     
    #15 Paulemaus
  17. Na ja, aber das müssen andere Hunde ja nun nicht lustig finden - da wirst du mir sicher zustimmen.

    Ich hatte eine BT-Hündin, die ab ihrem 2. Lebensjahr quasi von heute auf morgen artgenossenverträglich wurde. Das fing auch so an, dass sie einen anderen Hund am Ohr packte und nicht wieder loslassen wollte. Nur "dummerweise" gefiel dem anderen Hund das nicht, er wollte weg. Egal wie man da einzugreifen versucht, besteht die Gefahr, dass hinterher ein Stück Ohr fehlt. Da nützt auch kein Break Stick.

    Was ich sagen will: Die Ursache spielt keine Rolle. Du wirst akzeptieren müssen, dass dein Hund künftig andere Hunde "festhalten" wird. Also musst du vorbeugen, indem du deinen Hund nicht mehr zu anderen Hunden lässt bzw. wenn doch, dann nur mit Maulkorb.
     
    #16 Fact & Fiction
  18. Wenn er sowas mit dem falschen Hund macht, ist er vielleicht bald der Verletzte.
     
    #17 MadlenBella
  19. Oder der andere hund hat mich als halter, dann kannst du dich warm anziehen.
     
    #18 toubab
  20. Ironie! Einfach einen Trainer für die all anderen Hunde suchen. Damit die sich nicht wehren.

    Oder mal einen Trainer auf deinen gucken lassen.

    Oder deinen einfach nicht an die anderen Hunde lassen. Auch nicht mit Maulkorb
     
    #19 Parsonfan
  21. Aber die anderen Hunde vor Verletzungen schützen
     
    #20 Biefelchen
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rüde schnappt bei Begegnungen mit anderen Hunden“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden