Rüde sabbert bei totaloperierter Hündin

  • lupita11
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :).

Arthur ist unkastriert und hat bisher bei Hündinnen keine großen Probleme gemacht. Vor einigen Wochen habe ich Bluttropfen auf dem Fußboden entdeckt, daraufhin sind wir zur Tierärztin. Sie hat Blut und Sperma im Urin festgestellt. Das Antibiotika hat nichts genützt, so hat sie uns empfohlen, eine temporäre Kastration per Chip machen zu lassen, was wir auch getan haben. Blut habe ich seitdem keins mehr entdeckt, das ganze ist ungefähr 3 Wochen her. Für eine weitere Untersuchung des Urins sollen wir 6 Wochen warten, ob die Therapie anschlägt, so hat sie uns geraten.

Seit ca. 3 Monaten wohnt auch Sally bei uns, die Hündin meines Freundes. Sie ist 14 Jahre jung und schon lange totaloperiert, also keine Eierstöcke mehr usw. Das Zusammenleben der Hunde hat wunderbar geklappt, bis vor ungefähr einer Woche.

Arthur riecht wie verrückt an ihr, sabbert und will aufreiten. Wir hatten schonmal, dass er vermehrt geschnuffelt hat, woraufhin die Tierärztin ihre übervollen Analdrüsen ausgedrückt hat. Das haben wir letzte Woche nochmal checken lassen, da ist nix drin.

Das Wochenende war Sally nicht da, und jetzt ist es so schlimm wie noch nie. Arthur jammert und sabbert und ist nicht zu beruhigen, schnuffelt ständig an ihr rum (wenn wir ihn lassen würden) und versucht aufzureiten.

Habt ihr noch eine Idee, woran das liegen könnte oder was wir tun können? So langsam liegen hier die Nerven aller beteiligten blank... :rolleyes:

Vielen lieben Dank
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi lupita11 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Blueshadow
lass sie ihmsagen das sie das nicht duldet.. klappt besser als wenn ihr das macht.. amy knurrt luke kräftig an wenn sie das nicht will (gegen ende der läufigkeit)
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Ginger-Staff
Hi

Könnte bei der Hündin auf eine Scheidenentzündung hindeuten frag mal den Tierarzt.

LG Ines mit Elvis,Ginger und Zoe
 
  • Mango
Auch total operierte Hündinnen riechen ab und an noch fein für die Buben ;)
Immer mal wieder muss Mangó wohl fein gerochen haben, denn Bones hing ihr zähneklappernd am Hintern und leckte ihr Pipi auf... :rolleyes:
 
  • felis
macht Rufus bei Bonny auch (ständig), die riecht nach wie vor unwiderstehlich und ihr Pipi scheint so gut wie teuerster Champagner :rolleyes:

der Tip mit dem Tierarzt wegen eventueller Entzündung ist gut, weil das so plötzlich kommt bei euch
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lupita11
Danke schonmal für eure Antworten :)

Wir waren ja letzte Woche bei der TA zum Analdrüsen entleeren, da hätte sie eine Scheidenentzündung doch bemerken müssen?
 
  • felis
Vielleicht nicht. Denk dran, so ein Hund hat 'ne gute Nase. Vielleicht hat er was gerochen, was anderweitig (noch) nicht feststellbar ist bzw. war.
Bin doch medizinische Laie und kann nur vermuten.
 
  • Biggy
ich würde die Hündin jetzt sicherheitshalber auch nochmals vom TA checken lassen (grad mit Blick auf Feiertage, Notdienst und höheren Kosten). Wenn der weiterhin nichts findet, könnteste gleich mal nach den Chancen für Erfolg mit diesen Chlorophyll-Tabletten fragen (selber bislang auch noch nie getestet, ob die wirklich den Geruch leckerer Hündinnen für Rüden mindern)
 
  • zippy
Wir waren ja letzte Woche bei der TA zum Analdrüsen entleeren, da hätte sie eine Scheidenentzündung doch bemerken müssen?
Nein, wer Analdrüsen ausdrückt, guckt ja nicht automatisch in die Scheide!

LG
Ute
 
  • Heraline
Wurde bei Deinem Rüden eine Blasenentzündung ausgeschlossen? Blut im Urin könnte auch auf eine Blasenentzündung hindeuten und die kann ansteckend sein! Hündinnen mit Blasenentzündung riechen ähnlich wie läufige Hündinnen! Vielleicht ein Zusammenhang!? Würde es abklären lassen.

Connie
 
  • lupita11
Hallo,

ich habe heute nochmal mit der TA telefoniert. Sie hatte 2 Ideen: Einmal, dass der Östrogenhaushalt der Hündin erhöht sein könnte (was sehr unwahrscheinlich sei) oder dass evtl. der Kastrationschip bei meinem Hund sozusagen das Gegenteil bewirkt. Da wollte sie sich noch schlau machen.

Sally hat gestern Blut abgenommen bekommen (Alterscheck) und die Blutwerte sind tip top. Hätte man da eine Blasenentzündung erkennen können? Was wäre da mit einer Scheideninfektion?

Und wenn Arthur eine Blasenentzündung hätte, hätten doch die Antibiotika, die er vor ca. 3 Wochen bekommen hat, richtig angeschlagen? (Die Werte hatten sich verbessert, aber nicht zu 100%).

Ich habe jetzt noch die Idee, mir eine Hündin/ einen Rüden zu organisieren und Arthur an der Hündin schnuffeln zu lassen und dasselbe mit dem Rüden. Vielleicht können wir so herausfinden, an wem es liegt.
 
  • Mango
Entzündungen kann man in einem Blutbild erkennen,
hauptsächlich ausschlaggeben sind dabei folgende Werte:
BSG (Blutsenkung), CRP und die Leukozyten.
 
  • lupita11
Weißt du, ob man diese WErte üblicherweise auch bei einem Alterscheck überprüft?
 
  • Mango
Die Senkung glaub eher nicht.

CRP könnte sein.
Leukos gehören zu nem großen Blutbild - sofern dieses gemacht wurde.
Wenn diese erhöht wären, dann könnte man eine Entzündung im Körper daraus schließen.
 
  • lupita11
Hallo,

ich danke euch für eure Antworten.

Ich denke, heute kann ich Entwarnung geben. Das Problem hat sich von selbst erledigt, Arthur schnuffelt nur noch ganz selten an Sally und dreht sich dann weg. Laut Auskunft unserer TÄ, die extra nochmal mit dem Hersteller des Chips gesprochen hat, kann es in den ersten 2 Wochen zu einer umgekehrten Reaktion auf den Kastrationschip kommen (was nicht im Beipackzettel steht). Somit hoffe ich, haben wir die Lösung gefunden.
 
  • Mango
Na dann hoffen wir doch mal das Beste :zufrieden:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rüde sabbert bei totaloperierter Hündin“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten