Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

ROTE KARTEN für Wildtierverbot im Zirkus




  1. "Wildtiere raus aus dem Zirkus!"

    Bill & Tom von TOKIO HOTEL setzen sich für Tiere ein

    Die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz von Deutschlands international erfolgreichster Rockband TOKIO HOTEL protestieren mit einem aufwändigen Fotomotiv gegen den Einsatz von Tieren in der Unterhaltungsindustrie: „Sklaven der Unterhaltungsindustrie: Wildtiere raus aus dem Zirkus!“ lautet der Slogan, mit dem die Musiker sich nun erstmals an einer PETA-Kampagne beteiligen.........



    [​IMG]
     
    #61 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. CDU blockiert Wildtierverbot im Zirkus

    Ein gewaltiger Protest wird der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag im Jahr 2011 entgegenschlagen, kündigt jetzt die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. an. Gemeinsam mit 18 Tierschutzverbänden hat sich PETA im Oktober 2010 in einem Schreiben an die CDU/CSU-Fraktion gewandt. Ihre Bitte: die CDU/CSU solle den interfraktionellen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zum Wildtierverbot im Zirkus unterstützen...........



    [​IMG]

    Online-Protest "Fordern Sie die Union auf, ihre Blockade gegen ein Wildtierbverbot aufzugeben"

    Noch immer werden Raubkatzen, Bären, Flußpferde, Giraffen und Affen in enge Zirkuswägen gepfercht und Elefanten in Ketten gehalten. Unzählige Wildtiere im Zirkus leiden unter Verhaltensstörungen und Krankheiten........



    [​IMG]
     
    #62 Mausili
  4. Union gibt Manege frei für Tierquälerei

    München, 16.12.2010: 19 Tier- und Naturschutzorganisationen* fordern die CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag auf, ein Wildtierverbot in Zirkussen nicht länger zu blockieren. In einem gemeinsamen Schreiben hatten die Verbände an alle Fraktionen appelliert, die Haltung von Wildtieren in Zirkussen zu verbieten.............



    [​IMG]
     
    #63 Mausili
  5. Veterinäramt Charlottenburg lässt Mausi im Stich

    Wie in jedem Jahr gastiert gegenwärtig wieder der „Circus Voyage“ als Berliner Weihnachtszirkus am Olympiastadion. Wie in jedem Jahr hat er auch wieder die Elefantendame Mausi dabei. Doch Mausi ist schon lange kein Manegenstar mehr. Sie ist durch ihr Leben im Zirkus so schwer erkrankt, dass sie seit drei Jahren nicht mehr auftreten darf......



    [​IMG]
     
    #64 Mausili
  6. China verbietet Tier Zirkusse

    China hat Tier Zirkusse verboten und die Zoos davor gewarnt, sollten sie weiterhin Tiere missbrauchen/misshandeln, dass sie ebenfalls mit der Schließung rechnen müssen. Live Tiershows und Zirkusbetriebe sind in China sehr beliebt, 700 Zoos ziehen rund 150 Millionen Besucher pro Jahr an. Allerdings haben Tierschützer immer wieder beklagt, dass die Shows gestoppt werden müssen......



    Ich kann's garnicht glauben. Es bewegt sich etwas im Land des Laechelns! Klingt irgendwie zweifelhaft, nach den vielen Horrormeldungen, die wir von dort kennen: Pelze, Verspeisen von Hunden, Katzen, Affen...... insgesamt der ganze grausame Umgang mit den Tieren ..... Hoffen wir, dass dort wirklich eine "Neue Zeit" anbricht.

    [​IMG]
     
    #65 Mausili

  7. CSU-Stadträtin Menges will sich mit dem Erreichten nicht zufriedengeben. Platzverweis für Elefanten und Tiger


    Die Stadt schränkt Auftritte von Wildtieren im Zirkus ein - für ein generelles Verbot fehlt die rechtliche Grundlage

    Wenn es nach dem Willen der Stadtpolitiker gegangen wäre, hätte es in München bald deutlich weniger Zirkusshows mit Wildtier-Nummern gegeben.........



    [​IMG]
     
    #66 Mausili

  8. China verbietet tierische Zirkusnummern


    Hamburg, 26.01.2011: In China ist ein komplettes Verbot von Tierdarbietungen in Kraft getreten, das jegliche Tiershows und Zirkusvorführungen mit Tieren verbietet. Auslöser für diesen Schritt waren schockierende Berichte von Tierschützern, die den permanenten Missbrauch der Showtiere offen legen.........



    [​IMG]
     
    #67 Mausili
  9. Circus Krone unterliegt vor Oberlandesgericht Hamburg

    Hamburg / Gerlingen, 10.03.2011: Der 7. Senat des Hanseatischen Oberlandesgerichts hat am Dienstag die Berufung des Münchner Circus Krone gegen die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. vollständig zurückgewiesen (Aktenzeichen: 7 U 94/09)........



    [​IMG]
     
    #68 Mausili

  10. Wildtierverbot im Zirkus abgelehnt


    PETA wirft CDU/CSU und FDP bewusstes und vorsätzliches Lügen vor

    Ein erneuter Antrag der Grünen für ein Verbot von Wildtieren in Zirkusbetrieben im Ausschuss für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz ist heute wiederum von der Regierungskoalition abgelehnt worden. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. wirft der CDU/CSU und der FDP nun vorsätzliches Lügen und die bewusste Täuschung der Öffentlichkeit sowie der parlamentarischen Gremien vor..........



    [​IMG]
     
    #69 Mausili

  11. Wildtiere gehören nicht in den Zirkus!
    Wir brauchen eine Verordnung, Frau Aigner!


    Die Freude bei uns Tierrechtlern war groß, als der Bundesrat im Oktober 2003 die damalige Bundesministerin Renate Künast beauftragte, einen Verordnungsentwurf zugunsten der »Zirkus-Tiere« zu erarbeiten. Dieser sollte die Haltung bestimmter wild lebender Tiere - insbesondere von Affen, Elefanten und Großbären - in Zirkusbetrieben grundsätzlich verbieten........




    [​IMG]
     
    #70 Mausili

  12. Bald mehr Tierschutz im Ländle?


    München, 08.04.2011. Ein Wildtierverbot für Zirkusse sowie verbindliche Regelungen für Tierbörsen und die Haltung von Wildtieren: Das sind die zentralen Forderungen von Pro Wildlife an die zukünftige rot-grüne Landesregierung in Stuttgart..........



    [​IMG]
     
    #71 Mausili

  13. Nashorn in Goslar ausgebrochen – PETA warnt vor schweren Unfällen


    Goslar / Gerlingen, 11.04.2011: Am Sonntagmorgen ist Nashorn Hulk aus dem Zirkus Voyage ausgebrochen und durch Goslar gelaufen, bevor er wieder eingefangen wurde.

    Ausbrüche und Unfälle mit Wildtieren im Zirkus sind keine Seltenheit und eine zunehmende Gefahr für die Bevölkerung. „Wildtiere in der Hand von unzuverlässigem und ungeschultem Zirkuspersonal sind ein explosives Gemisch.......



    [​IMG]
     
    #72 Mausili

  14. Hollywoodromanze "Wasser für Elefanten" zeigt triste Zirkusatmosphäre, die heute noch wahr ist


    VIER PFOTEN versendet Aufklärungspaket an Filmbösewicht Christoph Waltz

    Hamburg (ots) - Die in dieser Woche in unseren Kinos startende Filmproduktion "Wasser für Elefanten" spielt vor einer glamourösen und zugleich grausamen Zirkuskulisse im Amerika der Dreißiger Jahre. Aus Tierschutzsicht hinterlässt die seichte Romanze mit Robert Pattinson, Reese Witherspoon und Christoph Waltz einen bitteren Nachgeschmack: Sie zeigt grausamen Missbrauch von Wildtieren im Zirkus. VIER PFOTEN nimmt den Filmstart zum Anlass, Oscarpreisträger Waltz über das Leid von Wildtieren in der Unterhaltungsbranche zu informieren.......



    [​IMG]
     
    #73 Mausili

  15. Kein Wildtierleid mehr in Zirkussen im Potsdamer Stadtgebiet


    Das bundesweite Wildtierverbot in Zirkusunternehmen ist nach einem Antrag der Grünen vor einigen Wochen wieder einmal am Widerstand der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag gescheitert. Jetzt müssen weiterhin in allen Bundesländern und auf kommunaler Ebene mühsam regionale Wildtierverbote erkämpft und beschlossen werden.......



    [​IMG]
     
    #74 Mausili
  16. Hamburg setzt sich für Wildtierverbot ein

    Die Hamburger SPD löst ein Wahlversprechen ein: Sie nutzte am letzten Donnerstag ihre absolute Mehrheit in der Hamburgischen Bürgerschaft, um den Senat zu beauftragen, sich auf Bundesebene für die Einführung eines Wildtier-Zirkusverbots einzusetzen. Damit wächst der Druck auf Bundesministerin Ilse Aigner, die ein solches Verbot nach wie vor blockiert, weiter an.........



    [​IMG]
     
    #75 Mausili



  17. Zirkus - Tierqual in der Manege

    Die Zirkusse ziehen wieder durchs Land und werben mit ihren Wildtierdarbietungen. Dass Wildtiere im Zirkus weder artgerecht gehalten werden können, noch dass die dargebotenen Auftritte ein artgerechtes Verhalten darstellen, ist allen Menschen klar, die einen Sinn für Tierschutz haben.

    Inzwischen haben viele Länder in Europa Zirkussen mit Wildtieren ein Auftrittsverbot erteilt oder die Darbietung von Zirkusnummern mit Wildtieren stark eingeschränkt. Deutschland hinkt mit einem Wildtierverbot hinterher...



    [​IMG]
     
    #76 Mausili

  18. Tiere im Zirkus


    Zirkus bedeutet für viele Menschen Artistik, Clownerie, Abenteuer, umgeben von einem Hauch des Exotischen. Zirkus hat aber auch eine negative Kehrseite.

    Traditionell werden in vielen der über 300 in Deutschland umherreisenden Zirkusbetriebe wildlebende Tierarten gehalten: Tiger und Löwen, Bären, Elefanten, Nashörner, Giraffen, Schlangen oder Kängurus – die Palette an mitgeführten Tierarten ist groß.....



    [​IMG]
     
    #77 Mausili

  19. Zirkus ohne Wildtiere: Vorbildliches Worms


    Der Hauptausschuss der Stadt Worms hat am 25.05.2011 beschlossen, öffentliche Plätze nicht mehr an Zirkusse mit Wildtieren zu verpachten und hierzu eine Satzung zu erarbeiten.

    Zukunftsweisend hierbei ist die Courage des Oberbürgermeisters Michael Kissel, für den Tierschutz einzutreten.: „Wir müssen den politischen Mut haben, in den rechtlichen Grenzbereich zu gehen“.

    Vor dem Hintergrund, dass im April im Bundestag gegen ein Wildtierverbot für Zirkusse gestimmt wurde, verdient das Ausschöpfen kommunaler Möglichkeiten besondere Achtung.



    [​IMG]
     
    #78 Mausili



  20. "Licht aus! Wildtiere raus aus dem Zirkus."


    Handball-Star und TV-Moderator Stefan Kretzschmar hat jetzt ein neues Foto-Motiv für die PETA veröffentlicht

    Mit dem Slogan „Licht aus! Wildtiere raus aus dem Zirkus.“ spricht sich der ehemalige Profi-Sportler gegen die Nutzung von Tieren in der Unterhaltungsindustrie aus. Das neue Motiv, aufgenommen von Fotograf Marc Rehbeck in Hamburg, zeigt Kretzschmar verängstigt auf einem kleinen Podest sitzend. So will der gebürtige Leipziger darstellen, wie sich Wildtiere fühlen, wenn sie gezwungen werden, vor einer jubelnden Menge Kunststücke vorzuführen. Kretzschmar unterstützt PETA bereits seit vielen Jahren, so zeigte er sich z.B. 2006 für ein Anti-Pelz-Motiv der PETA-Kampagne „Ink, not Mink“ völlig hüllenlos.....



    [​IMG]
     
    #79 Mausili

  21. Vom 1. bis 5. Juni 2011 hat der Circus Krone in Landau gastiert


    Das Unternehmen Krone ist schon seit vielen Jahren in der Kritik der Tierschützer. In der Vergangenheit kam es bereits zu Verurteilungen wegen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und den daraus resultierenden Richtlinien für Zirkusbetriebe.......



    [​IMG]
     
    #80 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „ROTE KARTEN für Wildtierverbot im Zirkus“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden