Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

ROTE KARTEN für Wildtierverbot im Zirkus


  1. Elefantenhaken, Peitsche und Co. in Zoos und Zirkussen


    Zum Tag der gewaltfreien Erziehung fordert PETA ein Verbot.

    Zum Tag der gewaltfreien Erziehung am 30. April erinnert PETA daran, dass Tiere in Zoos und Zirkussen noch immer durch psychischen Druck und körperliche Gewalt „erzogen“, dressiert und vorgeführt werden. Die Dressur von Wildtieren wie Elefanten, Löwen und Tigern basiert weltweit anerkannten Experten zufolge stets auf Zwang und dem Prinzip, Schwächeren den eigenen Willen aufzuzwingen. Die üblichen Mittel, um Wildtiere zu Auftritten und Gehorsam zu zwingen, sindElefantenhaken, Stock, Peitsche und Elektroschocker. Auch knapp die Hälfte der deutschen Zoos wendet noch den Elefantenhaken an, um die Tiere zu unterwerfen. PETA fordert ein Verbot dieser Dressurinstrumente...



    [​IMG]
     
    #601 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. VIER PFOTEN: Regierung muss Tierqual im Zirkus endgültig beenden


    Tierschutzgerechte Haltung von Wildtieren im Zirkus nicht möglich

    Hamburg, 02. Mai 2019 – In einer aktuellen Stellungnahme erklärt das Bundesministerium für Landwirtschaft, man wolle Haltungsverbote für einzelne Tierarten im Zirkus prüfen. VIER PFOTEN fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner auf, nicht nur Verbote für wenige Ausnahmen zu erwirken, sondern für alle Wildtiere im Zirkus...



    [​IMG]
     
    #602 Mausili

  4. Plakate gegen Tierdarbietungen nur einen Steinwurf entfernt vom brutalen Hanoier Zirkus -->> PETITION


    Die Aufmerksamkeit steigt und der Druck wächst: Eine Plakatausstellung zeigt der vietnamesischen Öffentlichkeit die brutale Grausamkeit der Tiervorführungen.

    Im berüchtigten Hanoier Zirkus müssen traumatisierte junge Bären Motorrad zu fahren, verängstigte Makaken werden auf Hunden festgeschnallt, und ein Python wird in den Mund eines Artisten hineingezwungen....





    [​IMG]
     
    #603 Mausili

  5. Zootierhaltung - So leiden die Tiere


    Mit den ersten warmen Tagen beginnt in den deutschen Zoos und Tierparks die Hauptsaison. Und es sind gerade Menschen, die Tiere lieben, die zu den Stammgästen zählen. Sie sind es, die die Kassen klingeln lassen! Tatsächlich wirken die oft aufwendig angelegten Grünanlagen, in denen hier und da exotische Wildtiere scheinbar ohne Gitter oder Zäune leben, idyllisch. Ein Irrtum...



    [​IMG]
     
    #604 Mausili
  6. TV-Tipp: "Schluss mit Zirkustieren? - Tierschützer gegen Zirkusbetreiber"
    Mittwoch, 15.05.2019, ab 19:40 Uhr auf Arte


    Tierschützer fordern ein Wildtierverbot in Zirkusarenen. Die Gehege seien zu klein, die Tiere würden in der Manege missbraucht, so die Vorwürfe. Viele Deutsche unterstützen diesen Protest. Doch die Zirkusbetreiber wehren sich, argumentieren dagegen und bieten neuerdings Freigehege für die Raubtiere...



    [​IMG]
     
    #605 Mausili

  7. Bundesweites Wildtierverbot im Zirkus: Es kommt was in Bewegung!? -->> PETITION & UPDATE


    May 23, 2019 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    die Europawahl steht vor der Tür und daher stellt sich erneut die Frage, wie es um den Tierschutz bestellt ist. Es gibt in diesem Bereich viele Baustellen; im Rahmen unserer Petition soll aber nachfolgend das bundesweite Wildtierverbot im Zirkus im Fokus stehen...



    [​IMG]
     
    #606 Mausili

  8. Tierliebe oder Tierquälerei?


    Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Sie tragen Kopfbedeckungen oder lustige Anzüge, steigen auf Podeste und führen ihre einstudierten Kunststücke vor. Die Rede ist von Zirkustieren. Auch in Weiden sind ab morgen wieder Elefanten, Pferde, Dromedare und vieles mehr zu sehen. Aber was halten die Nordoberpfälzer eigentlich von Tieren im Zirkus?...


    [​IMG]
     
    #607 Mausili

  9. Bundestag - Opposition fordert Wildtierverbot im Zirkus


    Deutschland ist eines der wenigen EU-Länder, in denen Affen, Elefanten, Giraffen und Löwen noch im Zirkus zur Schau gestellt werden dürfen.

    Berlin - Gemeinsam wollen Grüne, FDP und Linke die Diskussion über ein Verbot von Wildtieren im Zirkus zum Thema im Bundestag machen. Affen, Elefanten, Giraffen und Löwen seien durch die Haltung in Zirkussen und das ständige Reisen gefährdet, kritisieren die Grünen. Damit die Risiken im zuständigen Bundestagsausschuss für Landwirtschaft erörtert werden, haben die Grünen sich die Unterstützung von FDP und Linken geholt. In der nächsten Sitzung des Gremiums wollen die drei Oppositionsparteien eine öffentliche Anhörung durchsetzen...



    [​IMG]
     
    #608 Mausili

  10. Zirkus ohne Tiere - Tierschutzproblem gelöst? Roncalli setzt auf Hologramme


    Hamburg. "Wir müssen uns verändern, sonst gehen wir unter": Um seinen Zirkus zu retten, setzt Roncalli-Direktor Bernhard Paul nicht mehr auf echte Tiere, sondern auf Hologramme. Davon sind aber nicht alle begeistert...



    [​IMG]
     
    #609 Mausili

  11. Circus Voyage mit Giraffen, Flusspferd und Elefanten in Magdeburg


    PETA kritisiert tierschutzwidrige Haltung in rollendem Zoo und fordert Wildtierverbot

    Magdeburg / Stuttgart, 17. Juni 2019 – Der mit zahlreichen exotischen Tieren reisende Circus Voyage gastiert ab Donnerstag in Magdeburg. PETA erhebt wegen der mangelhaften Haltung der Tiere schwere Vorwürfe gegen den letzten deutschen Zirkusbetrieb, der noch Giraffen oder ein Flusspferd mitführt. Insbesondere die Haltung großer Tiere wie Giraffen oder semi-aquatischer Tiere wie Flusspferde in reisenden Unternehmen bewertet die Bundestierärztekammer ebenfalls kritisch...





    [​IMG]
     
    #610 Mausili

  12. Circus Krone mit zahlreichen Wildtieren in Bielefeld


    PETA fordert endgültige Abgabe der Elefanten und Ende sämtlicher Tierdressuren

    Bielefeld / Stuttgart, 24. Juni 2019 – Ab Donnerstag gastiert Circus Krone in Bielefeld. Im März gab der Zirkus zwar die fünf Elefanten an einen spanischen Tierpark. Doch drei von ihnen sollen laut dem Zirkus voraussichtlich im Jahresverlauf in die Manege zurückkehren. PETA appelliert an Zirkusdirektorin Jana-Mandana Lacey-Krone, die Elefanten dauerhaft in „Rente“ zu schicken und auch die restlichen Tierdressuren einzustellen. Deutschlands größtes Zirkusunternehmen zwingt noch immer sensible Tiere – darunter auch Löwen und Tiger – zu unnatürlichen Tricks, während europaweit zunehmend Verbote für bestimmte Tierarten in Zirkusbetrieben verhängt werden...







    [​IMG]
     
    #611 Mausili

  13. Wildtiere raus aus dem Zirkus! JETZT!


    Nach einer kleinen Newsletter-Pause, in der wir uns neu aufgestellt haben, melden wir uns zurück und informieren dich zukünftig wieder regelmäßig über unsere Aktionen, unsere Arbeit und aktuelle Tierrechtsthemen.

    Zwischenzeitlich waren wir sehr aktiv: Wir präsentieren dir unsere neue Kampagne endlich-raus.JETZT, mit der wir in einem Bündnis von aktuell 17 Tierschutzorganisationen ein Wildtierverbot in Zirkussen in Deutschland erwirken möchten. Wir sehen dies als Meilenstein hin zu einem tierfreien Zirkus. Unsere „Circus OHNE“-Kampagne läuft parallel weiter...



    [​IMG]
     
    #612 Mausili

  14. Verwaltungsgericht erlaubt Zirkusgastspiel mit Wildtieren in Düsseldorf


    Die 18. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf hat für den Circus Busch entschieden und damit das Gastspiel im September mit Auftritt der Kamele gestattet. Damit kassiert das Gericht den Düsseldorfer Beschluss von Oktober 2015, der besagt, dass städtische Flächen nicht mehr an Zirkusbetriebe mit Wildtieren überlassen werden dürfen...



    [​IMG]
     
    #613 Mausili

  15. Italien: Zirkustiger beißen bekannten Dompteur bei Proben tot


    Vier Tiger haben bei Proben in einem italienischen Zirkus einen Dompteur angegriffen und tödlich verletzt. Die Tiere wurden nach dem Vorfall offenbar beschlagnahmt...



    [​IMG]
     
    #614 Mausili

  16. Wildtiere raus aus dem Zirkus. Jetzt! -->> Wollen wir in der EU die Letzten sein?


    In den meisten EU-Ländern sind Wildtiere im Zirkus verboten, ab Januar 2020 voraussichtlich auch in England. In Spanien besteht in mehreren hundert Gemeinden ein Verbot von Wildtieren im Zirkus...



    [​IMG]
     
    #615 Mausili

  17. Zirkus Knie: Tierquälerei oder Tierschutz?


    Horb - Heute hat der Zirkus Knie in Horb seine Premiere. Die Tierschutzallianz will um 15 Uhr vor dem Eingang eine Mahnwache halten. Protest gegen die "Sklavenhaltung der Tiere". Kann ich guten Gewissens in diesen Zirkus gehen?...



    Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

    [​IMG]
     
    #616 Mausili

  18. England verbietet Wildtiere im Zirkus


    VIER PFOTEN: Deutschland ist trauriges Schlusslicht Europas

    Hamburg, 25. Juli 2019 – Das britische Parlament hat nun offiziell das Ende der Wildtierhaltung in englischen Zirkussen beschlossen. Schon ab Januar 2020 ist die Haltung von Löwen, Tigern, Elefanten und anderen wildlebenden Arten in England verboten. VIER PFOTEN feiert den Beschluss als Triumph für den Tierschutz und fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf, zeitnah ein Haltungsverbot für Wildtiere im Zirkus zu erwirken. Nicht zuletzt, um tödliche Vorfälle wie kürzlich in Italien zu verhindern, als vier Tiger einen erfahrenen Zirkus-Dompteur töteten...



    [​IMG]
     
    #617 Mausili

  19. Zirkus Charles Knie in Memmingen


    PETA kritisiert Stresstournee für die Tiere und fordert Ende der Wildtierdressuren

    Memmingen / Stuttgart, 6. August 2019 – Ab Donnerstag gastiert Zirkus Charles Knie mit zahlreichen Wildtieren wie Zebras, Kängurus, Löwen und Tigern in Memmingen. Die Tierschutzorganisation PETA wirft dem Zirkus vor, die Tiere einer regelrechten Stresstournee auszusetzen. Bei der aktuellen Tour verbringt Zirkus Charles Knie im Schnitt lediglich vier Tage an einem Ort – mit nur einem Tag Pause zwischen den Gastspielen. Da europaweit immer mehr Länder Zirkus-Wildtierverbote aussprechen und sich diese Entwicklung auch in Deutschland abzeichnet, appelliert PETA an das Zirkusunternehmen, mit der Zeit zu gehen, statt trotz wachsender Kritik an den tierschutzwidrigen Dressuren festzuhalten...



    [​IMG]
     
    #618 Mausili

  20. Wildtierhaltung im Zirkus: Das macht die Bundesregierung


    Es gibt sie noch, die tierschutzpolitischen Fortschritte die Hoffnung machen. Nur leider nicht in Deutschland. Das britische Parlament hat vor wenigen Tagen das Ende der Wildtierhaltung im Zirkus beschlossen. Bereits ab Januar 2020 ist in England die Haltung von Löwen, Tigern, Elefanten und anderen wildlebenden Arten in Zirkussen verboten...





    [​IMG]
     
    #619 Mausili

  21. Zirkus in Lilienthal - Viel Zirkus um einen Affen


    Der Menschenaffe Robby hat am Donnerstag seinen Auftritt in Lilienthal. Der Primat ist mit dem Circus Belly unterwegs. Die Tierrechtsorganisation Peta hat das Veterinäramt eingeschaltet...



    [​IMG]
     
    #620 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „ROTE KARTEN für Wildtierverbot im Zirkus“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden