Riss der Bizeps-Sehne bei Nala :-(

Nala

15 Jahre Mitglied
Hallo,

tja, auch wir haben mal wieder Neuigkeiten, leider keine Guten :( Viele von Euch wissen ja, daß es Nala den ganzen Sommer über sehr schlecht ging, wegen ihrer Spondylose. Nun war sie seit Ende September wieder schmerzfrei. Gestern Abend ist mir wieder ein leichtes Hinken aufgefallen :( Es wurde dann im Laufe des Abends auch etwas schlimmer, sie ist aber noch alleine, bevor ich reagieren konnte, die Treppen zu meiner Wohnung im ersten Stock gelaufen.

Heute morgen dann der Schock. Sie konnte sich schon nicht mehr vernünftig aufsetzen, geschweige denn aufstehen. Ich also meine Mutter geweckt und wir die Maus unter großen Schmerzen die Treppe runter gehieft. Draussen ein wenig pipi gemacht und dann hab ich gedacht, was machste jetzt? Es waren 5.30 Uhr. Warten, bis die Sprechzeiten beginnen? Und wo sollste hinfahren? In die Tierklinik, wo ich Nala im Sommer hab röntgen lassen, wollte ich nicht mehr. Also mich trotz Bones schlechten Erfahrungen für Dr. Müller in Heinsberg entschieden und ihn aus dem Bett geklingelt.

Er hat sie abgetastet und sofort etwas in der Schulter bemerkt. Auf dem Röntgenbild war aber weiter nix zu erkennen. Also meinte er, er vermutet einen Sehnenriss und kann sich aber erst sicher sein, wenn er in das Gelenk gucken kann. Er hat sie sofort operiert und recht behalten mit der Diagnose. Riss der Bizepssehne. Diese ist jetzt unterhalb des Schultergelenkes wieder befestigt worden.

Die Heilung ist langwierig. Erst mal sind 4-6 Wochen Leinenzwang und Physio angebracht.

Auch das Lahmen im Sommer war wohl schon davon. Die Sehne wird schon länger lädiert gewesen sein und gestern bei einer kleinen Bewegung dann ganz gerissen sein. Die Lahmheit vorne kam also NICHT von der Spondylose. Diese ist zwar da, aber noch nicht sehr ausgeprägt, sodas sie damit wohl noch eine Weile schmerzfrei sein kann.

Nun hoffe ich, dass die Heilung optimal verläuft. Ich kann mir derweil Gedanken machen, wie ich dieses Arbeitstier wieder ausgelastet bekomme und wo ich die nächsten Tage bis Wochen schlafe. :rolleyes: Treppen gehen ist ja erst mal nicht, also werde ich wohl das Gästebett in den Schuppen schleppen und eine Heizung für uns reinstellen. Hach, wat wird das schön ;)

Aber hauptsache meiner Maus geht es bald wieder gut!
 
Gute Besserung für Nala - sie weiß ganz sicher, wie gut sie es bei Dir hat :)
 
Ach Du Sch...!:(
Und die Maus hat schon so lange damit "herumlaboriert"..? Tut mir sehr leid für Euch, drücke alle Daumen dass alles gut verheilt und der Mali im Rottipelz schnell wieder toben darf:) .
Bzgl. Dr.Müller: Siehste mal, diesmal hört sich das doch nach einer "guten" Diagnose an;) . Von einem Erlebnis kann man eben nicht verallgemeinern, gut dass ich so vorsichtig war.
Immerhin ist jetzt klar was Nala hat(te) und der Heilung steht nichts mehr im Weg.

Alles Gute & Lieben Gruß
Mareike (mit Enya, die vermutlich nen Kapselriss im Zeh hat, und Gini, die sich eine Kralle abgerissen hat:heul: )
 
:love: ;) Manno ,das ist ja eine belämmerte Situation,aber in ein Paar Wochen wird es überstanden sein.
Bis dahin wünsch ich dir Gute Nerven und der Maus einen Guten Heilungsverlauf.
Meine Süsse hat auch Spondylose und wir haben sie vergolden lassen hat sich gelohnt.
Liebe Grüsse Lilo und Lotte
 
Danke Euch für die Genesungswünsche. Mittlerweile sehe ich doch nicht mehr ganz so schwarz nach dem Schock heute morgen.

bones schrieb:
Ach Du Sch...!:(
Und die Maus hat schon so lange damit "herumlaboriert"..? Tut mir sehr leid für Euch, drücke alle Daumen dass alles gut verheilt und der Mali im Rottipelz schnell wieder toben darf:) .
Bzgl. Dr.Müller: Siehste mal, diesmal hört sich das doch nach einer "guten" Diagnose an;) . Von einem Erlebnis kann man eben nicht verallgemeinern, gut dass ich so vorsichtig war.
Immerhin ist jetzt klar was Nala hat(te) und der Heilung steht nichts mehr im Weg.

Alles Gute & Lieben Gruß
Mareike (mit Enya, die vermutlich nen Kapselriss im Zeh hat, und Gini, die sich eine Kralle abgerissen hat:heul: )

Ohje, Mareike, ihr hört aber auch net auf :(

Wahrscheinlich hatte sie das schon zu TH-Zeiten, sie hat ja da schon gehumpelt, wo die erste Diagnose Arthrose hieß, die sie aber ja nicht hat.

Ich bin froh, daß ich bei ihm gelandet bin. Aber so ist es ja oft, dem einen hilft er, dem anderen nicht. Ich kann die Tierklinik auf jeden Fall weiterempfehlen, wir waren dort sehr gut aufgehoben.

Ich hoffe, es geht nun schnell aufwärts und die Heilung verläuft optimal. Und dann wäre es noch nett, wenn die OP-Kosten-Versicherung nicht rumzickt und die 800€ erstattet. :rolleyes:
 
Och, Sabine, das tut mir so leid. Ihr habt aber auch ein Pech in letzter Zeit!

Hätte man denn schon früher erkennen können, daß ihre Lahmheit von der Sehne kam? Oder konnte diese Diagnose jetzt erst nach dem Riß und durch die OP richtig gestellt werden?

Mir bleibt auch nur, schnelle und gute Besserung zu wünschen.
 
Christina, vielen Dank!

Dr. Müller sagt, daß dies sehr schwer zu diagnostizieren ist. Man sieht das wohl erst 100%ig, wenn man aufmacht. Hoffentlich sind damit alle "Humpel"-Geschichten nun erst mal abgeschlossen, das ist mein Trost momentan.
 
Nala schrieb:
Hoffentlich sind damit alle "Humpel"-Geschichten nun erst mal abgeschlossen, das ist mein Trost momentan.
Ja, das ist vielleicht noch das Gute im Bösen. Wer weiß, wie lange sonst noch an falscher Stelle an ihr herumgedoktort worden wäre.
 
Oh man, ihr seid ja wirklich nicht mit Glück gesegnet. Gute Besserung deiner Maus....
 
Hi,
das tut mir echt leid für euch :(. Wünsche schnellstens Gute Besserung!

Wir werden morgen wohl auch beim TA antanzen dürfen. Ayla tritt seit vorhin plötzlich nicht mehr mit der rechten Vorderpfote, d.h. mit dem ganzen Bein nicht mehr auf u. nimmt Schonhaltung ein und fiebst, scheint von der Schulter aus zu kommen, aber vor dem Abendessen lief sie noch normal :verwirrt:. Durch ihre hochgradige Spondylose kann sie sich so kaum auf den Beinen halten.... hoffe es is nix schlimmes.

Naja, also weiterhin euch beiden fest Daumen drück, dass Nala schnell wieder fit ist ;)
 
Gute Besserung für die Süße und nen Schmatzer für euch beide ;)
 
Ich danke allen für die lieben Genesungswünsche :)

Gerade kommen wir von der Haus-TÄ von der Nachkontrolle. Nala frisst, trinkt, macht Pipi und Haufen und fängt schon vorsichtig an, das operierte Bein zu belasten. Es sieht also alles sehr gut.

Habe natürlich auch eine Halskrause mitbekommen. Die findet Nala allerdings seeeehr blöd und versucht, die mit den Pfoten und durch schubbern an Wänden abzuziehen :rolleyes: Nun werde ich gleich mal was anderes suchen. Da die Wunde ja vorne auf der Brust ist, sollte vielleicht ein T-Shirt gehen. Was meint ihr? Wenn ich das dann irgendwie am Geschirr befestige?

Nun gibt es 5 Tage Antibiotika und 14 Tage Schmerzmittel. Sie hat gestern nach der OP noch ein Langzeitcortison und Novalgin gespritzt bekommen.

Die Fäden kommen leider nicht schon nach 10 sondern erst nach 14 Tagen raus. Danach beginnen wir mit der Physio.
 
Schön das es deiner Nala schon wieder besser geht.
Ich würde ihr ein Tshirt anziehen und sie beobachten ob sie versucht an die Wunde zu kommen.

Gute Besserung
Gruß Maria
 
Danke Maria!

Bisher hat sie noch nicht versucht, an die Wunde zu gehen. Habe sie ja jetzt die ganze Zeit unter Beobachtung. Und für heute Nacht werde ich ein T-Shirt probieren. Das ist ähnlich wie der Mantel, und den kennt und akzeptiert sie.
 
T-Shirt wurde von Isis mit einer absoluten Selbstverständlichkeit akzeptiert... nur Passanten guckten blöd :D - ich habe den Teil, der zu breit war, am Rücken mit einem sehr eleganten Zipfel zusammengeklebt, damit das Shirt nicht hochrutscht.

Josi mit Anhang
 
T-Shirt klappt super bei Nala. Aber sie macht auch bisher keinerlei Anstalten, an die Wunde zu gehen.

Sie erholt sich wahnsinnig schnell, man kann jede Stunde einen Unterschied sehen, wie sie das Bein wieder belastet. Wahnsinn :D Ist schon ne tapfere Maus ;)
 
Nala schrieb:
. Aber sie macht auch bisher keinerlei Anstalten, an die Wunde zu gehen.
bei vielen fängt die narbe erst im heilungsprozess an zu jucken..wie bei uns, wenn erstmal schorf drauf ist juckts plötzlich... ;)
gute besserung an nala :knuddel:
 
Nala schrieb:
Christina, vielen Dank!

Dr. Müller sagt, daß dies sehr schwer zu diagnostizieren ist. Man sieht das wohl erst 100%ig, wenn man aufmacht. Hoffentlich sind damit alle "Humpel"-Geschichten nun erst mal abgeschlossen, das ist mein Trost momentan.


Komisch, bei uns wurde im Juni anhand einer Röntgenaufnahme eine Entzündung der Bizeps-Sehne festgestellt.
Habe die Aufnahmen machen lassen, weil auch öfters gehumpelt wurde und ich ED ausschließen wollte.

Wünsche euch allerdings gute Genesung und eine bechwerdefreie Zukunft beim Schnüffeln und toben.:hallo:
 
Also Nala ist im Juni in einer Tierklinik geröngt worden und im September noch mal bei einem anderen TA. Beides Mal wurde das nicht erkannt, obwohl beim 2. Mal die Bilder auch an einen "Spezialisten" geschickt wurden. Erst Dr. Müller (Chirurg und Knochenspezialist) hat es anhand der erneuten Röntgenaufnahme vermutet und gesagt, daß man das 100%ig erst nach einer Arthroskopie sagen kann (alternativ war glaube ich noch CT oder MRT, aber davon hat er abgeraten, da er den Hund ja trotzdem hätte aufschneiden müssen)

Ist mir aber eigentlich auch egal, ich glaube Dr. Müller. Schade nur, daß es vorher 3 Tierärzte bzw. Tierkliniken das nicht erkannt haben. Wir haben solange an der falschen Stelle rumgedoktort. :rolleyes:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Riss der Bizeps-Sehne bei Nala :-(“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

YvonneR88
Gut gemacht! Und jetzt mehr Hütchen. Oder er darf anfangs nicht zugucken. Musst du etwas experimentieren... Der neuste Trick bei uns ist, Sachen auf dem Boden auf die ich zeige aufzuheben und mir in die Hand zu geben. Manchmal bieten die Hunde auch selbst Dinge an, die man dann etwas...
Antworten
47
Aufrufe
2K
kadde77
kadde77
Hermine121
Ahhh, gute Idee. Die werde ich mir auf jeden Fall merken ... :)
Antworten
6
Aufrufe
1K
Hermine121
Hermine121
Luna14
Krass, wie schnell dann sowas passieren kann, nein um gottes willen. Keine Vorwürfe machen.
Antworten
14
Aufrufe
1K
Luna14
Luna14
K
Danke, es bestärkt mich...werde da morgen gleich anrufen
Antworten
25
Aufrufe
2K
Killerbabe
K
Candavio
Das mit den KBs klingt schon mal gut :dafuer: Ich drücke euch die Daumen, dass es Polly mit den Schmerzmedis besser geht - hoffentlich viel besser. Tut mir allein beim Lesen weh, wie sie so hintrottet.
Antworten
161
Aufrufe
7K
Fact & Fiction
Fact & Fiction
Zurück
Oben Unten