Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Rettet den Regenwald


  1. Der Tropenwald brennt für Fleisch und Soja -->> PETITION


    21 bolivianische Organisationen sowie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International appellieren an den Präsidenten Boliviens. Dieser soll einen Mitte Juli in Kraft getretenen Erlass zurücknehmen, der die Waldrodung und das Abbrennen genehmigt. Seitdem sind über 5,3 Millionen Hektar Land in Flammen aufgegangen...



    [​IMG]
     
    #641 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Palmöl: Die tägliche Regenwald-Zerstörung beim Einkauf


    Palmöl ist das wichtigste Pflanzenöl der Welt. Es steckt in zig Alltagsprodukten – von Shampoo bis Pizza. Doch es gibt ein Problem: Die Herstellung von Palmfett zerstört den Regenwald und das Klima. Utopia erklärt, warum das so ist, welche Folgen es hat und wie wir das Problem lösen könnten...



    [​IMG]
     
    #642 Mausili

  4. Bitte unterschreibt: Keine Goldmine im Regenwald! -->> PETITION


    Frankreichs Präsident Macron will die Regenwälder in Französisch-Guayana für den Goldabbau freigeben. Ein russisch-kanadisches Firmenkonsortium hat nun der Regierung den Antrag für eine gigantische Goldmine vorgelegt. Jetzt muss Präsident Macron über das Montagne d’Or-Projekt entscheiden. Wir fordern ihn auf, die Pläne abzulehnen...



    [​IMG]
     
    #643 Mausili

  5. Bitte unterschreibt dringend: Lasst das Öl im Boden -->> PETITION


    Uganda sitzt auf großen Erdölvorkommen – drei internationale Konzerne wollen sie ausbeuten. Für die Natur und die Bevölkerung könnte das Tilenga-Projekt katastrophale Folgen haben: ausgerechnet im Nationalpark Murchison Falls soll Öl gefördert werden...



    [​IMG]
     
    #644 Mausili

  6. Bitte keine Bänke aus Tropenholz! -->> PETITION


    Die Stadt Karlsruhe testet Bänke aus Tropenholz. Doch die von einer Designerfirma entworfenen Sitzmöbel aus tropischem Iroko treiben die Abholzung der Regenwälder in Afrika voran. Bitte fordern Sie das Stadtplanungsamt auf, Bänke aus heimischen Hölzern wie Eiche zu wählen...



    [​IMG]
     
    #645 Mausili
  7. TV-Tipp: "S.O.S. Amazonas: Apokalypse im Regenwald"
    Dienstag, 12. November 2019 um 20:15 Uhr auf Arte


    Flammen haben diesen Sommer in verheerendem Ausmaß die Amazonas-Regenwälder Brasiliens heimgesucht. Wenn die grüne Lunge der Welt brennt, schrecken Experten und internationale Politiker auf. Denn der Schutz des weltweit einzigartigen Ökosystems ist von existenzieller Bedeutung. Die Dokumentation untersucht die aktuelle ökologische und humanitäre Katastrophe...



    [​IMG]
     
    #646 Mausili

  8. Elefantenwald in höchster Gefahr! -->> PETITION


    Am Fluss Kinabatangan leben noch mehr als 350 Zwergelefanten. Doch ein Straßenbauprojekt bedroht ihren Lebensraum. Die Brücke hatte internationale Proteste ausgelöst, sogar der berühmte Regenwaldschützer Sir David Attenborough schlug Alarm. Nachdem Sabahs Regierung gewechselt hat, ist die Gefahr erneut akut...



    [​IMG]
     
    #647 Mausili

  9. Kipppunkt 2021 erreicht - Kohlenstoff-Katastrophe: Warum der Amazonas-Regenwald in 2 Jahren verloren ist


    Um den Amazonas ist es womöglich bereits in zwei Jahren geschehen. Forscher und Ökonomen schlagen Alarm und warnen vor einem verheerenden Kipppunkt: Wenn die Rodung im aktuellen Tempo weitergeht, dann trocknet der Regenwald unumkehrbar aus...



    [​IMG]
     
    #648 Mausili

  10. Rückschlag für den Regenwald


    Brasilien: Entwaldung im Amazonas auf Zehnjahres-Hoch / WWF warnt vor Wildwest-Zuständen

    Berlin: Die Entwaldung im größten Regenwaldgebiet der Erde, dem Amazonas, ist im vergangenen Jahr stark angestiegen. Das vermeldete das brasilianische Weltrauminstitut INPE am Montag. In den zwölf Monaten zwischen August 2018 und Juli 2019 wurden demnach insgesamt 9.762 Quadratkilometer Wald zerstört. Das entspricht einem Anstieg von rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Sollte die brasilianische Regierung ihre Haltung nicht ändern, werde die Abholzung weiter steigen und das Land im Umweltschutz um 30 Jahre zurückgeworfen, warnt der WWF...



    [​IMG]
     
    #649 Mausili

  11. Stoppt den kriminellen Holzhandel mit China! -->> PETITION


    Afrikanischer Palisander steht in vielen Regionen Westafrikas am Rand des Aussterbens. Schuld ist der Handel mit dem Tropenholz. Ghana ist ein Zentrum der Zerstörung, obwohl es dort streng verboten ist, Bäume der Spezies zu fällen. Dieses Wald-Verbrechen muss aufhören. Kein einzige Palisander-Stamm darf Ghana mehr verlassen...



    [​IMG]
     
    #650 Mausili

  12. Fragmentierung trifft Tropenfauna stärker


    Unberührte Natur ist rar geworden: 70 Prozent der globalen Waldfläche liegt weniger als einen Kilometer vom nächsten Waldrand oder der nächsten Straße entfernt und die Fragmentierung der Lebensräume nimmt immer weiter zu. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass Tiere in den Tropen sechsmal sensibler auf die Störeffekte solcher Fragmentierungen reagieren als Tiere in unseren Breiten. Das hat erhebliche Bedeutung auch für den Artenschutz...



    [​IMG]
     
    #651 Mausili

  13. Brasilien: Bitte kein Zuckerrohr-Ethanol aus dem Regenwald -->> PETITION


    Brasilien will immer mehr Biokraftstoff produzieren - für den Verbrauch im Inland und den Export. Im Rahmen eines 2019 ausgehandelten Freihandelsabkommens sollen die Ethanolimporte in die EU um das Sechzehnfache steigen. Nun hat Präsident Bolsonaro den Anbau von Zuckerrohr im Amazonasgebiet und Pantanal freigegeben...



    [​IMG]
     
    #652 Mausili

  14. Palmöl-Produkt-Tipps: Diese Produkte kann man kaufen -->> VIDEO


    Palmöl ist in Verruf geraten. Zu recht: Denn für den Anbau werden Regenwälder abgeholzt. Viele Menschen verzichten daher auf Palmöl. Doch ist der Boykott sinnvoll?

    Ilka, Referentin für nachhaltiges Palmöl beim WWF Deutschland, schaut sich häufig gekaufte Produkte mit und ohne Palmöl an. Sie erklärt, welche man guten Gewissens kaufen kann oder wovon man liebe die Finger lassen sollte...



    [​IMG]
     
    #653 Mausili

  15. Gorilla-Land in Gefahr! Stoppt die Kakao-Plantagen! -->> PETITION


    Wer genießt gern Schokolade, für die Wald zerstört wurde, in dem Gorillas leben? In Nigeria geschieht genau das: Kakao-Farmen dringen in die letzten Rückzugsräume der bedrohten Primaten ein. Befeuert wird der Raubbau durch die Lust von Schokolade-Liebhabern in Europa. Doch der Wald der Gorillas darf nicht für Süßigkeiten sterben...



    [​IMG]
     
    #654 Mausili

  16. Bitte unterschreibt: Rettet die Murchison Falls! -->> PETITION


    Uganda sitzt auf großen Erdölvorkommen – drei internationale Konzerne wollen sie ausbeuten. Für die Natur und die Bevölkerung könnte das Tilenga-Projekt katastrophale Folgen haben: ausgerechnet im Nationalpark Murchison Falls soll Öl gefördert werden...



    [​IMG]
     
    #655 Mausili

  17. Palmöl-Check 2019: Zwischen Nachhaltigkeit & Totalverweigerung


    Wohl kaum eine anderes Produkt eignet sich besser, unseren fast schon schizophrenen Umgang mit der Umwelt zu beschreiben, als Palmöl. Bereits seit zehn Jahren nehmen wir die Einkaufspolitik zum weltweit wichtigsten Pflanzenöl unter die Lupe. Im aktuellen Palmöl-Check 2019 zeigt sich einmal mehr: Es gibt eine deutliche Diskrepanz zwischen Nachhaltigkeit und absoluter Verweigerung...



    [​IMG]
     
    #656 Mausili

  18. Keinen Wald für Palmöl opfern! -->> PETITION


    In Kamerun will die Regierung 60.000 Hektar Regenwald zum Kahlschlag für Palmöl-Plantagen freigeben. Da die Konzession auf fünfzig Kilometern Länge an den Campo-Ma’an-Nationalpark grenzt, sind das Schutzgebiet, Wanderrouten von Tieren und der Lebensraum von Gorillas in akuter Gefahr...



    [​IMG]
     
    #657 Mausili

  19. Vernichtung von Regenwald: McDonald’s, Nestlé, Nike und Co. brechen ihre Versprechen


    Zahlreiche Unternehmen hatten vor zehn Jahren erklärt: Bis 2020 soll kein Regenwald mehr für ihre Produkte zerstört werden – oder zumindest weniger. Die NGO „Global Canopy“ hat untersucht, wie es inzwischen um die Selbstverpflichtungen steht. Das Ergebnis ist ernüchternd...



    [​IMG]
     
    #658 Mausili

  20. Bolsonaros Attacke auf den Regenwald und seine Ureinwohner


    2019 litt der Amazonasregenwald unter den stärksten Waldbränden seit Jahren. Auch die Abholzung wurde unter Präsident Jair Bolsonaro stark beschleunigt.

    Knapp über ein Jahr ist seit dem Amtsantritt des rechtspopulistischen Jair Bolsonaro in Brasilien vergangen. Diese Wahl hat den Umweltschutz massiv geschwächt. Schon während des Wahlkampfes kündigte er an, staatliche Behörden zum Schutz des Regenwaldes schliessen zu wollen: Die Territorien der indigenen Bevölkerung sollen für Agrar- und Bergbauunternehmer zugänglich gemacht und somit die Abholzung der Regenwälder noch einfacher gemacht werden...



    [​IMG]
     
    #659 Mausili

  21. Pufferwirkung der Tropenwälder nimmt ab


    Die tropischen Regenwälder sind die „grüne Lunge“ unseres Planeten – und wichtige Puffer im Klimasystem. Doch nun enthüllt eine Langzeitstudie, dass die Tropenwälder in Afrika und im Amazonasgebiet allmählich ihre Pufferwirkung verlieren. Demnach hat sich die Aufnahme von Kohlendioxid durch intakte Tropenwaldgebiete von 1990 bis in die 2010er Jahre um rund ein Drittel verringert. Ursache dafür sind vor allem die erhöhten Temperaturen und Baumverluste durch Dürren, wie die Forscher berichten. Gehe dieser Trend so weiter, könnte der Amazonas-Regenwald schon in rund 15 Jahren von der CO2-Senke zur CO2-Schleuder werden...



    [​IMG]
     
    #660 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rettet den Regenwald“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden