Rassewelpen im Zooladen für 250 Euro

  • kerstin 1
:verwirrt:Was soll sie da noch erklären?

Ich denke, man kann langfristig nur etwas erreichen, wenn an das Problem an der Ursache ngeht,die Einstellung zum Tier ändert und da schon bei den Kindern beginnt.
Öffentliches Interesse an einem Problem ist eben unbedingt nicht das, das was x,y,z, auch wirklich interessiert.

Für die , die an die positive Wirkung des verpflichtenden Erwerbs des Hundeführerscheinsglauben, empfehle ich den Selbstversuch Menschen ein paar Wochen noch dem Erwerb mal zu beobachten, den Vergleich zu vorher anzustellen und sich mal zu unterhalten, was denn so hängen geblieben ist.;)


ganz einfach was der erwerb eines hundeführungschein mit totaler überwachung zu tun hat?

übrigens hier gehts nicht darum wer ist der bessere hundehalter wer nicht. eigentlich gehts gar nicht um die haltung sondern wie man diversen tierhändlern die kundschaft abgräbt.
und ja ich bin überzeugt davon das das ein oder andere tierische weihnachtgeschenk wegfällt wen der schenkente was tun muss ausser das geld zuzucken.;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kerstin 1 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • DobiFraulein
wie man diversen tierhändlern die kundschaft abgräbt
Na ja, aber um den Händlern die Kundschaft abzugraben, müsste man evtl. Dir, mir und wem auch immer verbieten, Hunde zu halten und somit überhaupt zu erwerben.
Warum geht hier jeder davon aus, dass nicht er, sondern nur die Anderen betroffen wären? :verwirrt:

Nichts in meinen Augen. Denn sonst wäre auch der Autoführerschein eine Überwachung.
Na ja, beim Autoführerschein ist es relativ einfach. Bei Rot musst Du stehen, bei Grün darfst du fahren.

Aber wer legt was für Voraussetzung für die Erlaubnis zur Haltung eines Hundes fest?
Die Frage hatte ich weiter vorne schon mal gestellt ;)

Man sieht doch beim §11 für die Hundetrainer, wie viel Einigkeit :gaensefueßchen: da unter den Hundlern besteht.
 
  • Bull_Love
Aber wer legt was für Voraussetzung für die Erlaubnis zur Haltung eines Hundes fest?
Die Frage hatte ich weiter vorne schon mal gestellt ;)

Das es kein Problem werden würde habe ich nie gesagt. Und ja, es würde auch nicht jedem passen. Das tun aber sicher auch nicht alle Regeln die den Autoführerschein betreffen. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es hier zum Beispiel sehr viele gibt die schon mit 16 fahren wollen wie in den USA, is aber nun mal nicht.

Und solange man durch den Führerschein nicht jede Kleinigkeit reglementiert finde ich ihn gut. Man bekommt ja beim Auto auch nicht vorgeschrieben welche Farbe man kauft oder was man tankt, aber sehr wohl was für eine "Größe" man fahren darf.

So in etwa fände ich das auch beim Hund gut auch wenn ich weiß das es vielen sauer aufstößt..
 
  • matty
Die totale Überwachung kam so ins Spiel:

naja eigentlich will ich blos ,das nicht jeder ***** losziehen kann und sich einen hund holt.hunde elend? fängt für mich schon da an wen der hu:nd nur zugelegt wird weil es grade schick ist einen hund zu haben.
und idioten ? ja für mich sind leute idioten wenn sie hunde bei solschen händlern kaufen ,ist für mich keine ansischtssache.

Und wer definiert, wer der ***** ist ind wer die Voraussetzungen erfüllt, einen Hund zu halten? Was für Voraussetzungen?

Ein Schritt mehr Richtung totale Überwachung :nein:

Darum ging es und nicht darum, dass jeder einen Hundeführerschein machen sollte.

Aber wer legt was für Voraussetzung für die Erlaubnis zur Haltung eines Hundes fest?
Die Frage hatte ich weiter vorne schon mal gestellt ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • DobiFraulein
Das es kein Problem werden würde habe ich nie gesagt. Und ja, es würde auch nicht jedem passen. Das tun aber sicher auch nicht alle Regeln die den Autoführerschein betreffen. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es hier zum Beispiel sehr viele gibt die schon mit 16 fahren wollen wie in den USA, is aber nun mal nicht.

Und solange man durch den Führerschein nicht jede Kleinigkeit reglementiert finde ich ihn gut. Man bekommt ja beim Auto auch nicht vorgeschrieben welche Farbe man kauft oder was man tankt, aber sehr wohl was für eine "Größe" man fahren darf.

So in etwa fände ich das auch beim Hund gut auch wenn ich weiß das es vielen sauer aufstößt..
und was, wenn es am Ende aus irgendeinem Grund Dich treffen sollte. Weil Du vielleicht irgendwelche Voraussetzungen, die dann festgesetzt werden nicht erfüllst und Du dann keinen Hund halten darfst?
 
  • Bull_Love
und was, wenn es am Ende aus irgendeinem Grund Dich treffen sollte. Weil Du vielleicht irgendwelche Voraussetzungen, die dann festgesetzt werden nicht erfüllst und Du dann keinen Hund halten darfst?

Ich bin nicht vorbestraft, nicht für andere gefährlich und habe noch nie einen Hund als Waffe gegen Mensch oder Tier eingesetzt. Was soll es denn für einen Grund geben? Ein Auto darf ich auch fahren (wenn ich denn einen Führerschein dafür hätte :p) und wenn ich so viel ******* baue das ich es nicht mehr darf bin ich selbst schuld, so wäre das auch beim Hund meiner Meinung nach..
 
  • DobiFraulein
Die totale Überwachung kam so ins Spiel:

Darum ging es und nicht darum, dass jeder einen Hundeführerschein machen sollte.
Also, ich kanns nicht beschreien.
Aber ich bin mir ziemlich sicher, als ich heute morgen die "totale Überwachung" ins Spiel gebracht habe, stand in dem Post von @kerstin 1 noch sinngemäß (aus dem Kopf zitieren bringe ich nicht mehr hin), dass man den Hundehändlern quasi die Kundschaft abgraben will, indem man vielen Leuten verbietet, einen Hund zu halten
 
  • DobiFraulein
Ich bin nicht vorbestraft, nicht für andere gefährlich und habe noch nie einen Hund als Waffe gegen Mensch oder Tier eingesetzt. Was soll es denn für einen Grund geben? Ein Auto darf ich auch fahren (wenn ich denn einen Führerschein dafür hätte :p) und wenn ich so viel ******* baue das ich es nicht mehr darf bin ich selbst schuld, so wäre das auch beim Hund meiner Meinung nach..
Vielleicht führst Du deinen Hund bisher am Halsband aus und irgendwer entscheidet, dass nur noch Leute Hunde haben dürfen, die ihre Hunde bisher am Geschirr geführt haben. Oder umgekehrt.
Daher meine Frage, wer legt was für Voraussetzungen fest ;)
 
  • Bull_Love
Das sind solche Kleinigkeiten von denen ich eben sprach. Ich bin mir absolut sicher das so etwas kein Kriterium wäre falls es einen solchen Führerschein geben wird.
 
  • matty
Das es kein Problem werden würde habe ich nie gesagt. Und ja, es würde auch nicht jedem passen. Das tun aber sicher auch nicht alle Regeln die den Autoführerschein betreffen. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es hier zum Beispiel sehr viele gibt die schon mit 16 fahren wollen wie in den USA, is aber nun mal nicht.

Und solange man durch den Führerschein nicht jede Kleinigkeit reglementiert finde ich ihn gut. Man bekommt ja beim Auto auch nicht vorgeschrieben welche Farbe man kauft oder was man tankt, aber sehr wohl was für eine "Größe" man fahren darf.

So in etwa fände ich das auch beim Hund gut auch wenn ich weiß das es vielen sauer aufstößt..

Wer bitte soll denn in der Praxis so etwas, auf welcher Grundlage entscheiden?
Da wird erst für jeden Hund eine umfassende Analyse erstellt, welcher Typ er ist, welche Potentiale er hat und welche Anforderungen er an seinen zukünftigen Hundehalter stellen wird?
Ausreichend Leute, die dazu in der Lage sind, werden in den nächsten Jahren ausgebildet oder wie?

Ob wir die Kirche vllt. mal im Dorf lassen?
Wie soll das bei den anderen Haustieren aussehen, egal ob Pferde oder Reptilien oder was auch immer?
(Ich habe am Montag z.B. das Vet,-amt wegen 2 Pferden bemüht .)
 
  • DobiFraulein
Das sind solche Kleinigkeiten von denen ich eben sprach. Ich bin mir absolut sicher das so etwas kein Kriterium wäre falls es einen solchen Führerschein geben wird.
Je nachdem, wer gefragt wird.
Frägst Du einige Tierschützer, ist das u.U. heute schon ein Kriterium bei der Vermittlung...
 
  • matty
Genau, es gibt auch zumindest einen Verein, da bekommt man nicht nur keinen Hund, sondern nicht mal den Bewerbungsbogen, wenn man im Erstgespräch nicht versichert, dass ein völlig unbekannte Hund, unabhängig davon, wie der so drauf ist, im Bett schlafen darf.
Das könnte also auch ein Kriterium sein.
 
  • kerstin 1
Also, ich kanns nicht beschreien.
Aber ich bin mir ziemlich sicher, als ich heute morgen die "totale Überwachung" ins Spiel gebracht habe, stand in dem Post von @kerstin 1 noch sinngemäß (aus dem Kopf zitieren bringe ich nicht mehr hin), dass man den Hundehändlern quasi die Kundschaft abgraben will, indem man vielen Leuten verbietet, einen Hund zu halten


das ist schlicht weg falsch ich hab nie von verbieten geschrieben, man sollt blos die hürden zum kauf erhöhen, aber gut hat so jeder seine ansichten.

aber mal ne ganz einfache frage an dich und matty, sind leute die bei solchen hundehändler ihre hunde holen geeignete halter?
 
  • Miramar
Die Frage, die ich mir bei dieser Diskussion gerade stelle: Würden verschärfte Auflagen bzw. Haltungsvoraussetzungen für alle Hunde die Richtigen treffen?
Hier in Nds. gibt es ja nun zumindest Chippflicht, Sachkundepflicht, Registrationspflicht (Hunderegister), Versicherungspflicht und logischerweise Steuerpflicht. Ich weiß auf Anhieb 3 Hunde hier im Dorf, die weder versichert noch gemeldet sind... Darauf kritisch angesprochen sagte eine Halterin: Wieso sollte ich das machen, das sehe ich nicht ein, weil unser Hund sowieso nur in Haus und Garten ist, Gassi gehen wir nicht.:eek::wand:
Ich behaupte mal: Die sachkundigen, engagierten HH erfüllen alle Voraussetzungen und bemühen sich um artgerechte Haltung, Erziehung und Auslastung. Die Idioten ignorieren einfach alles...
 
  • DobiFraulein
das ist schlicht weg falsch ich hab nie von verbieten geschrieben, man sollt blos die hürden zum kauf erhöhen, aber gut hat so jeder seine ansichten.

aber mal ne ganz einfache frage an dich und matty, sind leute die bei solchen hundehändler ihre hunde holen geeignete halter?
Sorry, ich hatte doch gesagt, ich bringe es nicht aus dem Kopf zusammen. Dann eben nicht verbieten, sondern die Hürden erhöhen. Hättest du es stehen lassen, könnte man es noch lesen ;)

Nochmal meine Frage, die ja an dich gerichtet war: wer legt was für Hürden fest?
Manche sind bestimmt der Meinung, dass es nicht in Ordnung ist, Hunde bei einem VDH-Züchter zu kaufen, da es ja genug Hunde im Tierschutz gibt. Dann wäre ich auch kein geeigneter Halter.
Es könnte Jeden treffen.

Ob Leute, die sich im Laden einen Hund kaufen, geeignete Halter sind, kann ich nicht beurteilen. Ich finde die Art der Anschaffung auch nicht gut, sagt aber noch nicht zwingend was über die Haltung aus.
Man könnte (mache ich nicht) ja auch argumentieren, dass es ok ist, dort zu kaufen, weil es ja erlaubt ist.
Man kann ja schlecht per Gesetz erlauben, dort zu verkaufen; Leuten andererseits die Hundehaltung verbieten, weil sie ungeeignet sind, da sie dort kaufen.
 
  • kerstin 1
sorry dobifreulein ich kann deine totschlagargumente nicht nachvollziehen.ich weiß blos eins ich hab das alles anfang der 2000er mit meinen apbts durchgemacht ich hatte keine probleme damit irgendwelche auflagen zu erfüllen. das waren mir meine hunder wert und auch für die die ich mir danach angeschafft habe.
aber gut muss jeder selber wissen;)
 
  • snowflake
Ich bin nicht vorbestraft, nicht für andere gefährlich und habe noch nie einen Hund als Waffe gegen Mensch oder Tier eingesetzt. Was soll es denn für einen Grund geben?
Ähm ...
Wenn diese Voraussetzungen genügen, um einen Hund rechtmäßig halten zu dürfen, was bitte soll dann der Ruf nach dem Führerschein?
Ob jemand diese drei Kriterien erfüllt, entscheidet sich doch nicht bei einer Führerscheinprüfung.
 
  • snowflake
Ob Leute, die sich im Laden einen Hund kaufen, geeignete Halter sind, kann ich nicht beurteilen. Ich finde die Art der Anschaffung auch nicht gut, sagt aber noch nicht zwingend was über die Haltung aus.
Ebensowenig wie der Kauf beim VDH-Züchter sicherstellt, dass einer ein guter Halter ist.
Da werden zwei Dinge zusammengewürfelt, die rein gar nichts mit einander zu tun haben.
 
  • DobiFraulein
sorry dobifreulein ich kann deine totschlagargumente nicht nachvollziehen.ich weiß blos eins ich hab das alles anfang der 2000er mit meinen apbts durchgemacht ich hatte keine probleme damit irgendwelche auflagen zu erfüllen. das waren mir meine hunder wert und auch für die die ich mir danach angeschafft habe.
aber gut muss jeder selber wissen;)
Keine Totschlagargumente - nur die Befürchtung, dass bei einem Ruf nach Reglemtierung der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen kann, genauso, wie bei den hundetrainern auch
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rassewelpen im Zooladen für 250 Euro“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten