Rassewelpen im Zooladen für 250 Euro

  • Hermann+Ich
Naja, aber nur weil es bekannt wurde. Ich will gar nicht wissen, wieviele da weiterhin ihre Welpen abgeben.

Aus Ups-Würfen etc nimmt er keine Welpen. Hatte er mal in nem Interview gesagt. Da sei ihm das Risiko zu hoch weil er ja bei "mangelhafter Ware" belangbar ist...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Hermann+Ich :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Pyrrha80
Sagt der VDH nichts- ist er untätig..
sagt er was ist es nur wegen der Öffentlichkeit und um eigenen Interessen zu schützen
schließt er Mitglieder aus, dann doch nur weil es öffentlich ist..

Egal was der VDH tut, es ist doch immer falsch :)
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Crabat
Stimmt auch nicht, soweit ich weiß. Der Vdh bezog dazu Stellung, als Zajac sich an Züchter wandte um ihnen Welpen abzunehmen.
Das er aus Ups- Würfen Welpen nimmt, hat er ja in dem Artikel jetzt selbst geschrieben. ;)
 
  • Dunni
Ich denke aber nicht, dass die in deutsche Zooläden landen, denn Hunde dürfen erst mit 7 Monaten nach Deutschland eingeführt werden. Dann sind die aber schon zu alt.
Wie kommst du auf 7 Monate? Meines Wissens müssen sie mindestens 15 Wochen alt sein, also 4 Monate.
 
  • Cira
Wie kommst du auf 7 Monate? Meines Wissens müssen sie mindestens 15 Wochen alt sein, also 4 Monate.

Nach der ersten, vollständigen Tollwut-Impfung, dürfen sie, soweit ich weiß, einreisen.
Das ist ca. mit 4 Monaten, wenn ich nicht irre.

Wie kommt man auf 7 Monate?

...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Dunni
Jep, mit 12 Wochen impfen, 3 Wochen warten, dann darf der Zwerg einreisen.
 
  • Hermann+Ich
Ich schrieb ja nicht dass der VDH da Schuld hat. Ich wollte damit nur sagen, dass nicht nur Welpen von Puppymills oder aus Ups-Würfen da landen. Das alles ist natürlich auch für den VDH schwer zu überblicken. Die überprüfen ja nicht jeden Welpenkäufer. Zumal es dann ja auch noch mal Vereine gibt, die lediglich unter der Schirmherrschaft des VDH stehen. Ist halt alles nicht so einfach. Schuld haben nur die Züchter, die ihre Welpen da hin verkaufen, Herr Zojak und die Welpenkäufer.
 
  • AlteOma
@Dunni:
Das sagt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Die 15 Wochen Angabe gilt für Hunde, welche zur privaten Haltung eingeführt werden, nicht für Hunde die zum Handel eingeführt werden.
 
  • Dunni
Nee, das gilt nur für Hunde die von außerhalb der EU nach Deutschland eingeführt werden. Da muss ein Tollwuttitertest vorliegen, mit allen Wartezeiten ist der Hund dann mindestens 7 Monate alt. Innerhalb der EU (plus gelistete Drittländer) gilt die Tollwutimpfung plus Wartezeit von 3 Wochen.
Was kürzlich weggefallen ist, ist die Regelung dass man Welpen die nicht für den Handel bestimmt sind (also Privateinfuhr) auch ohne Tollwutimpfung nach Deutschland importieren darf.
 
  • AlteOma
Naja aber auch mit 16 Wochen wäre ein Welpe für einen Zooladen zu alt.
 
  • Mausili
Tierfreunde hoffen -->> Debatte um Welpen in der Zoohandlung neu entbrannt

Es ist eine der häufigsten Anfragen, die uns bei der "Krone Tierecke" erreichen: Warum dürfen in Österreich Hunde und Katzen immer noch in Tierhandlungen verkauft werden? Dabei war das durchaus einträgliche Geschäft bereits verboten, wurde jedoch wieder legalisiert. Für viele Tierfreunde eine Katastrophe und für die Politik ein Streitthema, wie eine aktuelle Parlamentsdebatte zeigt...




 
  • Mausili

Schluss mit Hunde- und Katzenwelpen im Zoofachhandel! -->> PETITION


Ursprünglich hatte das 2005 in Österreich in Kraft getretene Bundestierschutzgesetz den Verkauf von Hunde- und Katzenwelpen im Zoofachhandel verboten. Aus gutem Grund: Die mitunter wochenlange Zurschaustellung in tristen Verkaufsräumlichkeiten bedeutet eine extreme Stressbelastung für die Tiere!...


Gemeinsamer Kampf: Keine Welpen im Zoofachhandel!

Der „Krone“- Artikel rund um den Verkauf von Welpen in Zoohandlungen und die Haltung der verschiedenen politischen Parteien zu diesem Thema hat große Wellen geschlagen und die Diskussion neu angefacht. Zahlreiche Leser meldeten sich zum Thema, fast ausschließlich sprachen sie sich gegen den Welpenverkauf in den Geschäften aus. Die „Vier Pfoten“ starteten eine Petition und schließen sich der Forderung an...



 
  • Mausili

Offener Brief an Sat 1 - Zoo Zajac

z.Hd. der Geschäftsführung: Kaspar Pflüger

Sehr geehrte Sat1-Redaktion, sehr geehrter Herr Pflüger!

Ende September soll Norbert Zajac, Inhaber des weltgrößten Zoofachgeschäftes, einen eigenen Sendeplatz bei Ihnen erhalten.

Als Leiterin des Bundesarbeitskreises Heimtiere der Partei Mensch Umwelt Tierschutz / Tierschutzpartei möchte ich Sie mahnend darauf aufmerksam machen, dass Sie in Zeiten, in denen massenhaft Tierheime aufgrund finanzieller Notstände schließen müssen, einem „Vermehrer“ eine Plattform bieten, welche den Anschein erwecken wird, dass es noch heute gesellschaftsfähig sei, niedliche Hunde- und Katzenbabys wie Möbelstücke zu erwerben!...



 
  • AlteOma
Ähm du verwechselst da jetzt aber echt was. Beim Zajac kriegst du keinen Rassewelpen für 250 Euro, da kriegst du nicht mal einen Mischling für 250 Euro.
 
  • bxjunkie
Darum geht es Mausi wohl eher nicht, sondern darum das man im Zoofachhandel überhaupt Welpen kaufen kann, egal zu welchen Preisen
 
  • FrenchBully
'Interessant' ist auch die Facebook-Seite von Zoo Z***c...er schreibt und beantwortet dort auch selbst. Ein paar Hirnbefreite schreiben da auch der Hundebereich wäre doch so nett. Genau, sehen auch sehr glücklich aus, die armen Insassen. Da wird mir schlecht!
 
  • AlteOma
Ich sehe das aber auch so, dass die Welpen da ganz gut untergebracht sind. Da habe ich schon erheblich Schlimmeres gesehen mit Gitterböden und aufgeblähten Bäuchen. Bei Zajac ist wirklich alles sauber, die Hunde sehen gesund aus und wirken munter. Laut HP beschäftigt er ja auch mehrere Tierärzte und Hundetrainer. Bei jeder 2. ebay Kleinanzeige wird man vermutlich weniger gut sozialisierte und gesunde Hunde bekommen, von den vielen Rassebezeichnung, welche nicht mal ansatzweise stimmen mal ganz abgesehen.
 
  • DobiFraulein
Bei jeder 2. ebay Kleinanzeige wird man vermutlich weniger gut sozialisierte und gesunde Hunde bekommen, von den vielen Rassebezeichnung, welche nicht mal ansatzweise stimmen mal ganz abgesehen.
na ja, dass es "schlechteres" gibt, macht es immer noch nicht "gut".
 
  • Consultani
Ich sehe das aber auch so, dass die Welpen da ganz gut untergebracht sind. Da habe ich schon erheblich Schlimmeres gesehen mit Gitterböden und aufgeblähten Bäuchen. Bei Zajac ist wirklich alles sauber, die Hunde sehen gesund aus und wirken munter. Laut HP beschäftigt er ja auch mehrere Tierärzte und Hundetrainer. Bei jeder 2. ebay Kleinanzeige wird man vermutlich weniger gut sozialisierte und gesunde Hunde bekommen, von den vielen Rassebezeichnung, welche nicht mal ansatzweise stimmen mal ganz abgesehen.

Schlimmer geht immer, das ist richtig - aber dennoch bleibt die Präsentation bei Zajac für die Welpen shice. Das ist z.B. schon deutlich schlimmer als beispielsweise in einem Tierheim (was für viele ja ein "no go" ist), da die Tiere nicht in einem abgetrennten Bereich untergebracht sind (in vielen Tierheimen kann man nicht "einfach" so in den Hundebereich oder Welpenbereich hinein gehen - schon gar nicht ohne Tierpfleger), sondern den ganzen Tag über Publikumsverkehr aushalten müssen. Sie sind in einer Halle untergebracht, wo es entsprechend lärmt und hell ist (künstliches Licht) - und das während der gesamten Öffnungszeiten, von morgens bis abends. Da wird geschrieen und gegafft und geklopft und getrampelt - nein, sorry. Wer dort kauft, ist nicht viel besser als jemand, der beim Ostblockimporteur um die Ecke kauft. Meine Meinung ...
 
  • AngelBlueEyes
Ich sehe das aber auch so, dass die Welpen da ganz gut untergebracht sind. Da habe ich schon erheblich Schlimmeres gesehen mit Gitterböden und aufgeblähten Bäuchen. Bei Zajac ist wirklich alles sauber, die Hunde sehen gesund aus und wirken munter. Laut HP beschäftigt er ja auch mehrere Tierärzte und Hundetrainer. Bei jeder 2. ebay Kleinanzeige wird man vermutlich weniger gut sozialisierte und gesunde Hunde bekommen, von den vielen Rassebezeichnung, welche nicht mal ansatzweise stimmen mal ganz abgesehen.

Klar geht "schlimmer immer" - ich kenne einige TH, die schlimmer waren als das, was ich bei Zajac sehen musste, trotz allem kann und will ich das nicht gut heißen, was da passiert und wie das mit den Welpen da läuft.

Ich war 1x in dem Laden um mir anzusehen, wie man dort die Katzen und Hunde hält und verkäuft, zumal ich nun wirklich in der Nähe wohne. Nein danke, ich brauche das nicht nochmal.
Die Welpen sind ständig Publikum ausgesetzt während der Öffnungszeiten, und in unmittelbarer Nähe befinden sich die Papageien, die nicht leise sind, die von den "Besuchern" auch noch im Käfig besucht und betatscht werden dürfen.

Zumal die aktuell Dackelmischlingswelpen für 800 Euro verkaufen.
Sry. aber wer ist so blöd und kauft für 800 Euro nen "Mischling"? Zumal ich bei einem Züchter vielleicht 3.50 DM mehr drauf legen müsste (Achtung Ironie) und dann hab ich für das gleiche Geld einen Hund mit Papieren, und nichts, was mal so lustig produziert wurde, was entsorgt wurde, wo ich weder die Eltern, noch den sozialen oder gar erblich bedingten Hintergrund kenne, nichts über mögliche Krankheiten weiß oder ähnliches.
WENN ich so eine Wunschbox haben will, bekomme ich das doch wesentlich "günstiger" über den Tierschutz für ca. 300-350 Euro für einen Hund.

Bei Zajac würde ich sicherlich weder einen Hund, noch eine Katz, geschweige denn ne Maus oder ein Reptil kaufen. Nein Danke!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rassewelpen im Zooladen für 250 Euro“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten